- Anzeige -

UM über Cat7 mit Impedanzanpasser (Balun)

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

UM über Cat7 mit Impedanzanpasser (Balun)

Beitragvon Gucky2000 » 05.08.2016, 20:27

Hi,

ich möchte in Zukunft einen UM 3Play Anschluss bestellen und habe dazu eine sehr spezielle Frage ;).
Per Telefon kann/will die mir keiner bei UM beantworten :(.

Ich wohne in einem Mietshaus das eine eigene Satanlage hat und dessen Programme in ein Hauseigenes Kabelnetz einspeist.
Dazu gibt es im Keller ein Patchfeld in dem jede Anschlussdose in jeder Wohnung per AMP Netconnect (Cat7) und ACO Plus Modulen versorgt werden kann.
Man kann sich also aussuchen wo man eine Antennedose oder einen Telefonanschluss in der Wohnung hat.

Die Leitungen für das Hauseigene Kabelfernsehen kommen von einem Verteiler mit F-Steckern die dann in einen "Balun" gehen und dann per Netzwerkkabel über das Patchfeld in die Wohnung

Hier mal ein paar Bilder
Bild
Bild
Bild
Bild

Nun habe ich durch Zufall keine 10m entfernt einen Übergabepunkt von UM gefunden.

Nun die Frage, kann ich das UM Signal über diese Verkabelung schicken, oder ist das Frequenzspektrum dieser Übertragung irgendwie eingeschränkt/begrenzt ?
Eine neue Leitung zu mir in die Wohnung ist nicht drin, da der Vermieter keine "Umbauten" möchte :(

Hoffe es gibt hier jemand der sich mit so etwas auskennt

-Gucky2000
Gucky2000
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.08.2016, 19:54

Re: UM über Cat7 mit Impedanzanpasser (Balun)

Beitragvon kalle62 » 05.08.2016, 21:23

hallo

Ihr habe eine Satschüssel auf dem Dach das die Sender in das Haus Kabelnetz ein speist,Sehe Ich doch richtig.
Vermute das war die Verkabelung für Kabel TV vorher,wo also Bitte speist da UM sein eigenes Signal ein.

Gehe sogar da von aus das es überhaupt keinen Vertrag oder Verfüfbarkeit von UM gibt.

Und das man an der Verkabelung da im Keller nix selbst rum Fummelt dürfte Klar sein.

Oder verstehe Ich heute nur Bahnhof.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4320
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: UM über Cat7 mit Impedanzanpasser (Balun)

Beitragvon Gucky2000 » 05.08.2016, 22:50

kalle62 hat geschrieben:hallo

Ihr habe eine Satschüssel auf dem Dach das die Sender in das Haus Kabelnetz ein speist,Sehe Ich doch richtig.
Vermute das war die Verkabelung für Kabel TV vorher,wo also Bitte speist da UM sein eigenes Signal ein.
Oder verstehe Ich heute nur Bahnhof.


fast ;)

Nein das ist die aktuelle Verkabelung von Hauseigenen KabelTV. Wir haben ne Satanlage mit mehreren Schüsseln die im Keller (im Raum neben den Patchfeldern)
in ein eigenes Kabelnetz umgewandelt wird, Dieses geht dann in die "schwarze Kiste" mitten im Rack und wird auf die einzelnen Wohnungen verteilt.

UM hat die Übergabe ins Haus beim Bau installiert, diese wurde nur nie benutzt, da der Hauseigentümer seine Sat Anlage "vertreiben" möchte.
Da ich ihn aber lieb ;) gefragt habe, hat er nichts dagegen wenn ich mir einen UM Anschluss anmelde, wenn ich nur weiter brav die monatlichen SAT Kosten bezahle und nicht das Haus "umbaue".

Mit Racks , Datentechnik & Strom arbeite ich täglich in meinem Beruf, nur mit KabelTV hab ich bis jetzt nichts am Hut gehabt.

Die Frage ist jetzt, wenn ich diesen Balun von Hauseigenen Kabelverteile abziehe und diesen per COAX an die UM Übergabepunkt bringe (den natürlich UM anschliesst), funktioniert das überhaupt ?

Ich will also die Hauseigene Quelle (also die für meine Wohnung alleine) durch UM ersetzen.
Das Hauseigene Kabelnetz (Analog & DVB-C) läuft ja auch über diese Kabel, aber reicht diese Art der Übertragung auch für nen schnellen UM 3Play Anschluss ?

Also

ALT = Sat Anlage -> Umwandler Kabelnetz -> Coax -> Balun -> Patchfeld -> Cat7 -> Anschlussdose in der Wohnung (vermutlich auch mit nem Balun) -> TV
Neu = UM ÜP -> Coax -> Balun -> Patchfeld -> Cat7 -> Anschlussdose in der Wohnung (vermutlich auch mit nem Balun) -> Kabelmodem - TV

-Gucky2000
Gucky2000
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.08.2016, 19:54

Re: UM über Cat7 mit Impedanzanpasser (Balun)

Beitragvon hajodele » 05.08.2016, 23:09

Ein Techniker, der noch bei Sinnen ist, wird dir das niemals so installieren.
Schon wegen der Haftung.
UM muss ein funktionsfähiges Signal bis in die Wohnung liefern. Das machen sie definitiv nur mit eigenem Material, nicht mit Fremkomponenten.
Wenn du dir das unbedingt geben willst, lass dir eine Dose im Keller legen (bis dahin ist UM zuständig) und fummel den Rest selbst.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3953
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: UM über Cat7 mit Impedanzanpasser (Balun)

Beitragvon Gucky2000 » 06.08.2016, 09:46

hajodele hat geschrieben:Wenn du dir das unbedingt geben willst, lass dir eine Dose im Keller legen (bis dahin ist UM zuständig) und fummel den Rest selbst.


Hi Leute,

mir geht es nur um die eine Frage

"Das Hauseigene Kabelnetz (Analog & DVB-C) läuft ja auch über diese Kabel, aber reicht diese Art der Übertragung auch für nen schnellen UM 3Play Anschluss ?"

Also funktioniert die Übertragung des UM Signals über diese Impedanzanpasser und dem Cat7 Kabel ?
Ich finde nichts im Netz wo etwas über das Frequenzspectrum einer solchen Übertragung steht.

Was nütz es mir wenn ich den UM Anschluss im Keller habe und diesen dann nicht in die Wohnung bekomme.

Und zum Thema vernünftiger Techniker, die Telekom / Vodafone hat bis heute keinerlei Probleme damit die frende Infrastruktur zu benutzen.
Da diese Hardware ja vom Hausbesitzer (einer Wohnungsgesellschaft) ist, die viele ihrer Häuser so ausgebaut hat und früher darüber sogar ihr eigenes Telefonnetz betrieben hat, wird die wohl nicht die schlechteste sein.

-Gucky2000
Gucky2000
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.08.2016, 19:54

Re: UM über Cat7 mit Impedanzanpasser (Balun)

Beitragvon kalle62 » 06.08.2016, 14:05

hallo

Ist doch ganz einfach bestell 3play bei UM und wenn der Techniker kommt,wird der dir schon Sagen,
Was Er oder was Er nicht machen kann,oder meist Du du könntes das alles ohne Techniker bewerkstelligen.
Da das ja auch eingemessen werden muss plus MM Dose,mehr wird dir hier bestimmt keiner Sagen.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4320
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: UM über Cat7 mit Impedanzanpasser (Balun)

Beitragvon Gucky2000 » 08.08.2016, 20:49

Schade, hatte gedacht hier wäre jemand der etwas mehr Ahnung von der Technik hat :(, aber scheinbar gibt es hier nur Nutzer ;)
Eigentlich finde ich es total unsinnig etwas zu bestellen was vielleicht gar nicht funktioniert, aber wenn es nicht anders geht, soll es wohl so sein.

-Gucky2000
Gucky2000
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.08.2016, 19:54

Re: UM über Cat7 mit Impedanzanpasser (Balun)

Beitragvon kalle62 » 08.08.2016, 23:55

hallo

Du hattest doch selbst geschrieben da ist nur ein HÜP von UM oder,und wer soll da den Verstärker setzen und Einmessen.Und da alles weiter verkabeln bzw anschliessen und Freischalten Du vil.?

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4320
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: UM über Cat7 mit Impedanzanpasser (Balun)

Beitragvon hajodele » 09.08.2016, 00:06

Es geht nicht mal darum, ob deine Idee überhaupt technisch umsetzbar ist.
Du brauchst für so eine Aktion die Einwilligung der Hausverwaltung.
ich glaube nicht, dass du die bekommst.

Dass sich noch kein Techniker gemeldet hat, wundert mich auch. Da sind schon einige unterwegs.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3953
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: UM über Cat7 mit Impedanzanpasser (Balun)

Beitragvon elo22 » 09.08.2016, 04:33

Gucky2000 hat geschrieben:Und zum Thema vernünftiger Techniker, die Telekom / Vodafone hat bis heute keinerlei Probleme damit die frende Infrastruktur zu benutzen.

Äpfel und Birnen?

Lutz
elo22
Übergabepunkt
 
Beiträge: 361
Registriert: 19.01.2008, 11:26

Nächste

Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste