- Anzeige -

3play kündigen und Echostar auf Kabelanschluss umbuchen?

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

3play kündigen und Echostar auf Kabelanschluss umbuchen?

Beitragvon johnnyboy » 04.03.2015, 10:46

Hi,

wie der Titel schon sagt, wollte ich meinen 3play Vertrag nun vermutlich kündigen. U.a. aufgrund dauernder (und anscheinend unlösbarer technischer Probleme) und, weil mir die Tarif-Politik (u.a. Zwang zu neuer Hardware (auch wenn es technisch nicht notwendig wäre!) bei Tarif-Update) nicht gefällt.

Jetzt hätte ich aber gerne meinen mittlerweile geschätzten Echostar HD Recorder (Mietgerät) behalten (und evtl. die HD Option) und auf den weiterbestehenden Kabelvertrag umgeschrieben. Aus mehreren früheren Telefonaten mit der Hotline wusste ich, dass das geht. Nur würde die Monatsmiete dann 6,- €, statt wie bisher im 3play 4,- € kosten.

Weil meine Pläne jetzt konkret werden, wollte ich mich aktuell bei der Hotline noch mal rückversichern und habe in zwei Anrufen zwei komplett gegenteilige Aussagen erhalten! :kratz:

Bei Anruf 1 meinte die Dame direkt, das ginge nicht mehr (vermutlich seit den Tarifänderungen vom 01.03.), ich müsste den Echostar zurücksenden und bekäme den Horizon. Dazu wollte sie mir dann auch direkt ein Paket für 15,- € aufdrängen inkl. Maxdome und Gedöhns.

Bei Anruf 2 meinte eine deutlich entspanntere Dame, das ginge noch, aber sie würde zur Sicherheit auch noch mal nachschauen, wegen eventueller Tarifänderungen zum 01.03. Danach bestätigte sie immer noch, dass es ginge für nach wie vor 6,- €. Ebenfalls machbar sei die HD Option (ohne Zubehör, also z.B. ohne Receiver) für 2,99 €.
Sie wollte das netterweise auch schon als Notiz so im System hinterlegen, damit, wenn ich dann noch mal anrufe und das wirklich durchziehe, der nächste Mitarbeiter direkt Bescheid weiß und nicht wieder behauptet, es ginge nicht!

Jetzt bin ich natürlich schon etwas verunsichert, geht es jetzt oder doch nicht? :confused:
Noch dazu, weil die Dame meinte, buchen könne man das dann letztendlich erst nach Auslaufen des 3play Vertrages.
Wär natürlich schon extrem blöd, wenn es dann am Tag nachdem der 3play ultimativ tot ist heißen würde 'ätsch, geht doch nicht!'

Weiß jemand was dazu oder hat gar aktuelle Erfahrungen?

PS: Oder weiß jemand, ob es möglich ist, das Mietgerät nachträglich zu kaufen? Natürlich nicht zum damaligen Neupreis von ich glaube 200,- € (oder waren es sogar 250,- €?). Ich dachte, dass ich dann eher einen "Restpreis" abzüglich meiner bereits gezahlten Monatsmieten bezahlen würde. Aber sowas "Individuelles" klappt bestimmt nicht bei UM!
johnnyboy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 316
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: 3play kündigen und Echostar auf Kabelanschluss umbuchen?

Beitragvon Stiff » 05.03.2015, 09:47

Also ich wär da auch vorsichtig.

Soweit ich weiss gibt es den Recorder in der Tat noch, wird nur nicht mehr aktiv angeboten, die 6,- Miete stimmen dann.
Aber HD Option für 2,99 bezweifele ich mal stark.

Kaufen müsstest Du den eigentlich auch noch können aber Du würdest einen neuen Recorder bekommen, eine Anrechnung der bereits gezahlten Miete ist nicht möglich.
Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 917
Registriert: 11.01.2013, 15:49

Re: 3play kündigen und Echostar auf Kabelanschluss umbuchen?

Beitragvon johnnyboy » 05.03.2015, 11:03

Die HD Option für 2,99 €, "ohne Zubehör", wie die Dame am Telefon sagte, bezweifle ich auch stark.
Wenn man mal auf der UM-Seite die HD Option sucht, steht da z.Zt. (ab 01.03.15) nun mal eindeutig 4,99 €! :(
Und die günstigste HD-Hardware (Receiver) gibt's ab 2,99 €. Ich glaube, da hat sie auf die Schnelle was durcheinandergebracht!
Die HD Option ist mir aber eh auch nicht so wichtig. Die ganze RTL Gruppe (RTL, RTL 2, Super RTL, RTL Nitro) und Vox ignoriere ich eh, weil man da bei der Aufnahme/zeitversetztes Fernsehen nicht vorspulen kann. Des Weiteren bleiben dann noch die paar Öffentlichrechtlichen weiterhin frei empfangbar. Tja, und auf Pro7, Sat1 und noch ein paar andere muss ich dann halt verzichten (gucke ich eh nur ganz selten!).

Aber den Recorder hätte ich schon gerne behalten ... hab mittlerweile noch mal bei der Hotline nachgefragt und da meinte man nach Rückfrage beim Vorgesetzten, man könne mir das Teil für 299,- € verkaufen! :brüll: Nee, iss klar! Diskutieren natürlich zwecklos.

Dann habe ich mich aber noch daran erinnert, dass bei meiner Kündigung (und deren Bestätigung) vom letzten Jahr, die ich aber wieder zurückgenommen habe, dabei stand, ich müsse die Hardware nach Vertragsablauf zurücksenden, ansonsten würde sie mir in Rechnung gestellt. Und beim HD Recorder stand da ein Preis von 199,- € bei (die Mail hab ich noch).
Wobei ich 199,- € auch noch für überteuert halte.
[Nachtrag: Außerdem würde mir das Gerät, selbst wenn ich dann die 199,- € bezahlen würde auch evtl. nichts bringen, wenn es netzseitig gesperrt würde, falls das geht. Siehe nächster Abschnitt, Stichwort: Anmeldung mit MAC-Adresse.]

Alternativ gäbe es da evtl. noch die Möglichkeit, so einen Echostar gebraucht über ebay zu kaufen. Da gehen die derzeit so ganz grob für um die 100,- € (vielleicht weniger) weg.
Aber da weiß man halt auch nie so genau, was man kriegt!
Und außerdem dachte ich immer, dass sich das Gerät mit der MAC-Adresse übers Netz anmeldet (genauso wie beim Modem/Router)! :confused:
Weiß jemand, wie sich das dann mit einem x-beliebigen Echostar verhält? Also, dass er keine HD Programme empfängt, oder was halt sonst auf die Smart-Card gebucht war (die ich ja dann wahrscheinlich abgeben werde) ist klar. Aber ansonsten sollte das dann funktionieren und auch z.B. ganz normal Softwareupdates ziehen und so?
johnnyboy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 316
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: 3play kündigen und Echostar auf Kabelanschluss umbuchen?

Beitragvon Sandra » 05.03.2015, 16:58

Hallo johnnyboy,

bei von uns angebotenen Kaufgeräten aus dem privaten Bereich wäre ich vorsichtig. Nicht jedes dieser Geräte lässt sich ohne Weiteres in unserem System aktivieren/ hinterlegen. Wenn Du die Möglichkeit hast, lasse Dir VOR einem potenziellen Kauf die Seriennummer durchgeben und diese dann zunächst von unserem Service prüfen.

Zu Deiner ursprünglichen Frage: Du kannst Deinen Echostar HD Recorder für separat 6€/mtl. in jedem Fall weiternutzen. Ob das zu sofort geht oder erst zum Ende der aktuellen Laufzeit Deines Vertrages kommt darauf an, für welchen Tarif Du Dich entscheidest. Wenn es ein 3Play "Upgrade" ist und Du separat eine Horizon, HD Modul etc. bekommst (musst Du dann ja nicht nutzen) geht es auf jeden Fall zu sofort. Der HD Recorder läuft dann direkt & separat weiter. Kaufen kannst Du Dein Mietgerät leider nicht. In diesem Fall würdest Du (allein wegen der gesetzlichen Gewährleistung) ein neues Kaufgerät erhalten.

Viele Grüße
Sandra
Sandra
Kabelexperte
 
Beiträge: 223
Registriert: 13.12.2012, 17:45

Re: 3play kündigen und Echostar auf Kabelanschluss umbuchen?

Beitragvon johnnyboy » 05.03.2015, 18:04

:super: Danke für die ausführliche Antwort!
Dann bin ja schon etwas beruhigter, wenn du das auch noch mal so bestätigst, dass das mit dem Umbuchen der Mietbox auf den Kabelvertrag für 6,- € mtl. geht.
Aber ein Tarif-Upgrade wird's wie erwähnt wohl eher nicht, sondern eine Kündigung des 3play. Das ist leider die einzige Sprache die Unitymedia (nicht du persönlich) versteht.

Die eventuelle Möglichkeit auch einen Gebrauchten zu kaufen reizt mich jetzt allerdings auch, seit ich davon weiß, muss ich zugeben ...

Sandra hat geschrieben:... Nicht jedes dieser Geräte lässt sich ohne Weiteres in unserem System aktivieren/ hinterlegen. Wenn Du die Möglichkeit hast, lasse Dir VOR einem potenziellen Kauf die Seriennummer durchgeben und diese dann zunächst von unserem Service prüfen. ...

Ah, dann ist es die Seriennummer, nicht die MAC-Adresse. Also dann findet da tatsächlich so eine Art Abgleich statt beim Einschalten des Echostar? Musss ich das auf jeden Fall telefonisch aktivieren?
Obwohl ich mir gerade überlegt habe, wenn ich den 3play kündige, dann wird unten im Keller für meinen Anschluss soz. eine Plombe auf den Rückkanal gesetzt, damit eben Internet nicht mehr "schwarz" genutzt werden kann (mal abgesehen davon, dass das ja eigentlich eh nicht geht, weil man dann keine registrierte Hardware mehr hat). Ich meine mich zu erinnern, dass mir das damals der Techniker, der die Installation im Haus gemacht hat, so erklärt hat.
Also, wenn der Rückkanal fehlt, kann doch eigentlich auch kein Datenabgleich mehr gemacht werden und somit nicht die Seriennummer ausgelesen werden oder?
johnnyboy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 316
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: 3play kündigen und Echostar auf Kabelanschluss umbuchen?

Beitragvon HariBo » 05.03.2015, 18:33

für den vollen Funktionsumfang (zB Videothek) braucht auch der Echostar einen Rückkanal.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: 3play kündigen und Echostar auf Kabelanschluss umbuchen?

Beitragvon johnnyboy » 05.03.2015, 18:43

Ja, stimmt. Vermutlich generell für den Betrieb mit Smart-Card.
Aber da ich meine HD-Option mit Vertragsende dann vermutlich auch auslaufen lasse und sonst keine Dinge wie Videothek o.ä. nutze ...
Wie gesagt, es gibt Leute, die haben halt nur TV über Unitymedia und wenn das so stimmt, was der Techniker mir damals erzählt hat, dann ist der Rückkanal (insofern überhaupt schon technisch vorhanden) verplombt.

Dann dürfte doch theoretisch das mit der Seriennummerübermittlung nicht klappen oder anders formuliert, UM wüsste dann überhaupt gar nicht, was ich für ein Gerät betreibe. Oder sehe ich da was falsch?
Oder kann ich dann den Echostar am Ende doch nicht weiter mieten, eben weil der Rückkanal fehlt (wenn ich 3play kündige)? :kratz:
johnnyboy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 316
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: 3play kündigen und Echostar auf Kabelanschluss umbuchen?

Beitragvon kalle62 » 05.03.2015, 19:26

hallo

Kauf dir einen Gescheiten Fremdreceiver wie zbs Coolstream Trinity--Zee2--Neo2 oder eine Eco+.
Und wenn du dann doch noch vil Internet hast,hast du zbs bei der Eco+ das Mediaportal und Web und Shoutcast Radio.
Mein weißer UM HD Recorder steht hier nur noch als Staubfänger rum.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4339
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: 3play kündigen und Echostar auf Kabelanschluss umbuchen?

Beitragvon johnnyboy » 05.03.2015, 20:53

Ja, dachte ich auch schon dran!
Aber das Problem ist mal wieder, es darf/soll möglichst kaum was kosten!
Denn eigentlich war ich es ja gewohnt, halt meine 4,- € mtl. für den Echostar im Rahmen des 3play Vertrages zu bezahlen.
Jetzt habe ich mich aber kurzfristig (wg. allerlei Ärger mit und über UM) entschieden, meinen Vertrag zu kündigen. Kabel TV behalte ich aber (vorläufig). Und ich möchte auf jeden Fall weiterhin zwei Programme gleichzeitig aufnehmen und ein drittes aufgezeichnetes schauen können. Und z.B. die Aufnahmeprogrammierfunkion über EPG, dass man dort z.B. ganze Serien mit einem Klick aufnehmen kann, sollte möglichst auch so bleiben.

Wie lange ich Kabel TV noch nutze, weiß ich nicht, vielleicht noch 12-24 Monate ... je nachdem ob/wann V-DSL bei mir ausgebaut wird, dann probier ich nämlich Entertain. Evtl. probier ich aber auch schon Ende 2015 / Anfang 2016 Entertain mit diesem dann neu aufgelegten Magenta Hybrid Entertain ...
Wer weiß, vielleicht zieh ich auch noch mal um ...

Daher bin ich jetzt am Hin- und Herüberlegen ... sagen wir mal 15 x 6,- € mtl. Miete für den Echostar = 90,- € - das ist so ungefähr das Budget!
Heißt, evtl. fahre ich mit der Mietlösung günstiger (und stressfreier), wenn ich sie denn wirklich buchen kann!
Sollte sich das aber mit einem Wechsel (weg vom Kabel TV) doch irgendwie verzögern oder verflüchtigen, ärgere ich mich vielleicht nach 24 Monaten x 6,- €, dass ich nicht damals schon was gekauft habe, z.B. einen gebrauchten Echostar ...

Tja, ich hab Probleme! :naughty:

Meinst du mit "eco+" diese Vento Unibox? Davon wollte ich die Finger lassen, von wegen Linux und so ... habe gelesen, dass man da schon Grundkenntnisse haben sollte (und mit Linux werde ich einfach nicht warm!) und linuxtypisch halt öfter mal was von Hand machen müsste ...

Aktuell bin ich gerade beim Xoro HRK 9200 CI+ Digitaler Kabel-Receiver (HDTV, DVB-C, TWIN-Tuner, HDMI, PVR-Ready, CI+, 2x USB 2.0) schwarz hängen geblieben.
Der kostet neu nur ca. 80,- € und hat einen Twin-Tuner. Dazu bräuchte ich aber noch eine externe HDD (die ich aber hätte). Mit dem soll man zwei Sendungen aufzeichen und eine dritte schauen können. Das EPG soll allerdings so lala sein ... Vorteil: Man kann eine ntfs-formatierte Platte nehmen und alle Aufnahmen liegen im TS-Format vor, können somit recht problemlos bei Bedarf am PC weiterbearbeitet werden, z.B. in ein platzsparendes MKV-Format zur Archivierung.
johnnyboy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 316
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: 3play kündigen und Echostar auf Kabelanschluss umbuchen?

Beitragvon Sandra » 06.03.2015, 11:15

Hallo johnnyboy,

das Gerät muss bei uns hinterlegt sein, wenn Du Pay TV Dienste inkl. Smartcard oder eben die Online- Videothek nutzen möchtest. Wie Du selbst schon richtig mitgeteilt hast, ist der Rückkanal dafür zwingend erforderlich. Nicht nur aus technischer Sicht, sondern auch im Hinblick auf eine Freischaltung von uns. Ohne entsprechendes Konfig- File auf dem Gerät, wirst Du lediglich den "normalen" TV - Betrieb verwenden können. Es stimmt natürlich, dass Du dazu dann keine Seriennummer bei uns angeben müsstest. Wenn Du dann aber irgendwann doch mal die Videothek etc. nutzen willst und Dich dann bei uns meldest, die Seriennummer aber nicht aktiviert werden kann, stehst Du da und wir können Dir unter Umständen mit dem vorhandenen Gerät nicht weiterhelfen. :traurig:

Daher mein Tipp, es "vorher" prüfen zu lassen. Kostet ja nichts. Eine Freischaltung musst Du übrigens im Falle der Fälle nicht unbedingt telefonisch beauftragen. Das geht auch schriftlich (per E- Mail) bzw. über unsere sozialen Hilfe- Kanäle wie Facebook und Twitter.

Dein Anschluss wird übrigens nur dann gesperrt, wenn Du den Kabelanschluss als Grundlage für die Nutzung unserer Dienste kündigst. Internet & Telefon Dienste funktionieren niemals ohne (freigeschaltete) Hardware von uns, daher muss diesbzgl. keine Sperrung des Rückkanals erfolgen. ;)

Viele Grüße
Sandra
Sandra
Kabelexperte
 
Beiträge: 223
Registriert: 13.12.2012, 17:45

Nächste

Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste