- Anzeige -

Einheitlicher Standard für Digital-TV durch Common Interface

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

Einheitlicher Standard für Digital-TV durch Common Interface

Beitragvon websurfer83 » 29.06.2006, 18:01

29.06.06

Einheitlicher Standard für Digital-TV durch Common Interface

[jv] Unterbergen – Im deutschsprachigen Raum entstehen immer mehr Digital-TV-Plattformen, die für die Zuschauer nicht zueinander kompatible Digitalreceiver auf den Markt bringen.

Der Common Interface Spezialist Mascom bietet mit seinem, seit dem Jahr 2001 verfügbaren, Alphacrypt-Modul ein einziges Modul, das sich in alle am Markt erhältlichen CI-Receiver einfach einschieben lässt und verschlüsselte Programme mehrerer Digital-TV-Plattformen gleichzeitig entschlüsseln kann.

Selbst vor Jahren gekaufte Alphacrypt-Module erfüllen dank regelmäßiger kostenloser Softwareupdates alle Anforderungen für den Empfang der Bundesliga-Übertragungen von Arena. So gebe es mit dem Alphacrypt-Modul keinen erhöhten Technikaufwand zu Lasten der Verbraucher, erklärt Mascom-Geschäftsführer Heinz Gruber. Damit erfülle das Unternehmen bereits seit Jahren die Forderungen der Landesmedienanstalten. (DIGITAL FERNSEHEN berichtete)

Bild

Auf Alphacrypt- Modulen seien legal sogar mehrere Verschlüsselungssysteme kombiniert. Damit wird auch die oft geforderte Beschränkung der Programmanbieter auf nur ein Codierungssystem unnötig und würde nur zu einem Verschlüsselungsmonopol führen. Die Auslagerung der Verschlüsselungssysteme in ein CI-Modul hätte nach Meinung von Gruber auch für die Receiverhersteller große Vorteile. Bisher durchlief ein Pay-TV-Receiver zeit- und kostenintensive Zertifizierungstests. Künftig könnten sich Hersteller auf die Fertigung preiswerter CI-Receiver konzentrieren, so Heinz Gruber.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_95308.html
Zuletzt geändert von websurfer83 am 05.07.2006, 20:20, insgesamt 1-mal geändert.
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2056
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Beitragvon websurfer83 » 04.07.2006, 16:39

Hier habe ich auch noch den Link zur originalen Pressemitteilung von Mascom im PDF-Format gefunden:

http://www.mascom.de/kid_bildsystem/dat ... ceiver.pdf
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2056
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Pay-TV über CI-Module

Beitragvon websurfer83 » 08.08.2006, 22:32

08.08.06

Pay-TV über CI-Module

[jv] Mit dem Start von Arena wird die Nachfrage nach CI-Modulen für Cryptoworks steigen.

Da Premiere weiterhin in Nagravision verschlüsselt, werden für die großen Pay-TVs entweder zwei verschiedene Receiver oder die CI-Technologie benötigt.

Bild

Da zwei Boxen weder vom Bedienkomfort noch vom Anblick im Wohnzimmer her Sinn machen, müssen Interessenten, die beide Pakete gleichzeitig abonnieren möchten, zwangsläufig auf die CI-Technologie wechseln. Erleichtert wird der Um- oder Einstieg durch ein reichhaltiges Angebot an Empfänger mit zwei CI-Schnittstellen. Auch bei Festplattenreceivern haben Sie eine reichhaltige Auswahl an CI-Geräten.

Arena hat sich im letzten Monat in die Schlagzeilen gebracht, da man auf einen härteren Jugendschutz als alle anderen in Cryptoworks codierten Programme setzt. Um den Vorgaben der Landesmedienanstalten zu entsprechen, hat sich das Unternehmen entschlossen, den Jugendschutz nicht über Satellit laufen zu lassen. Die Kommunikation für den Sicherheits-Check wird also ausschließlich zwischen Modul und Smartcard laufen. Wenngleich dies sicherer ist und speziell die illegalen CI-Module ausschaltet, hat es für den Konsumenten auch Nachteile. Alle bisher auf dem Markt befindlichen Receiver benötigen ein Update. Gleiches gilt auch für die Module. Entscheidet sich der Hersteller nicht zu diesem Schritt, bleibt der Fernseher trotz freigeschaltener Arena-Smartcard und Cryptoworks-tauglichem Gerät dunkel. Bei den CI-Modulen haben sich Mascom mit seiner Alphacrypt-Serie sowie Technisat mit dem Technicam CW entschlossen, die Vorgaben von Arena zu implementieren.

Welche Module überhaupt für Arena geeignet sind und mit welchen Modulen man zusätzlich noch Premiere, Easy TV und MTV schauen kann, finden Sie in der aktuellen DIGITAL FERNSEHEN, in der wir ihnen die gängigsten Cryptoworks-Module vorstellen.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_100654.html
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2056
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart


Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste