- Anzeige -

defrag beim Echostar

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

defrag beim Echostar

Beitragvon Rottenbeere » 02.05.2014, 14:29

Gibt es eine Möglichkeit die Echostar weiße HD-Box dazu zu bringen die Festplatte zu defragmentieren?

Ich dachte es gäbe irgendeine Tasten-Kombi, die man beim Start drücken könnte. Ich will also nicht formatieren, die Festplatte ist ca. 55% voll.

Danke!
Rottenbeere
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 02.05.2014, 14:22

Re: defrag beim Echostar

Beitragvon Sascha53721 » 02.05.2014, 19:59

Wie kommste darauf das defrag was ändert? Erstens hat er keins und zweitens wofür auch.
Using Tapatalk
Sascha53721
Übergabepunkt
 
Beiträge: 404
Registriert: 11.12.2013, 22:29

Re: defrag beim Echostar

Beitragvon Grothesk » 03.05.2014, 10:33

Da dürfte was 'unixoides' als Dateisystem drauf sein. Da braucht es kein Windows-Defrag.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: defrag beim Echostar

Beitragvon DNASP » 06.05.2014, 10:03

OpenTV Middleware mit Linux Unterbau.
DNASP
Kabelneuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 20.09.2012, 07:29

Re: defrag beim Echostar

Beitragvon SpaceRat » 28.05.2014, 19:12

Grothesk hat geschrieben:Da dürfte was 'unixoides' als Dateisystem drauf sein. Da braucht es kein Windows-Defrag.

Das ist die eine mögliche bescheuerte Antwort.
Die andere lautet normalerweise: "Inhalt der Platte einmal umkopieren.".

Die korrekte lautet:
Unter Linux mit ext4-Dateisystem gibt es e4defrag. Du wirst aber nichts dergleichen auf der Box finden.
Es würde Dir auch nicht viel nutzen, denn meist kommt - wenn es keine E2-Boxen sind - eh kein ext4 zur Verwendung, sondern was eigenes.
Erstens sorgt es dafür, daß die Platten am PC nicht lesbar sind und zweitens ist ext2/ext3/ext4 auch nicht optimal für eine Set-Top-Box (Stichwort: Ringpuffer)

Was Grothesk hier andeuten will:
So wie auch HPFS und später NTFS unter OS/2 und Windows NT (und höher) versucht auch ext4, Fragmentierung bereits bei der Belegung zu vermeiden, sie fällt also im Normalbetrieb eher gering aus.

Bei einer Set-Top-Box wiederum gilt:
Das ist kein Normalbetrieb, da ständig Dateien angelegt werden, deren Größer vorher noch gar nicht bekannt ist.
Andererseits sind die Ansprüche einer Set-Top-Box auch extrem niedrig, was die Geschwindigkeit angeht (Deshalb funktionieren die auch durchaus mit per USB 2.0 angeschlossenen Medien). Bei vier gleichzeitigen HD-Aufnahmen müßten gerade mal poplige 60 Megabit pro Sekunde geschrieben werden, also 7,5 Megabyte/s. Daher spielt die Fragmentierung nicht wirklich eine Rolle.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: defrag beim Echostar

Beitragvon SpaceRat » 28.05.2014, 19:44

Kleiner Nachtrag zum Thema "ext4 fragmentiert nicht":

RECORD has gone 290 days without being checked, check forced.
Pass 1: Checking inodes, blocks, and sizes
Pass 2: Checking directory structure
Pass 3: Checking directory connectivity
Pass 4: Checking reference counts
Pass 5: Checking group summary information
RECORD: 635/30121984 files (13.5% non-contiguous), 33135111/120459386 blocks

Das ist wie gesagt unausweichlich, denn wenn man z.B. zwei verteilte SD-Aufnahmen löscht und dann eine HD-Aufnahme macht, wird man zwangsläufig die HD-Aufnahme in beide Lücken gepackt bekommen, da das System beim Anlegen der Datei(en) für die Aufnahme die endgültige Größe noch gar nicht kennt, also auch keine passendere Lücke nehmen kann.

Umgekehrt ist es auch nicht weiter schlimm, wenn sich der Schreib-/Lesekopf zwischendurch mal mehr als einen Sektor weiterbewegen muß, bei den Ansprüchen einer STB macht das gar nix aus. Es zeigt aber mal wieder wunderschön, daß Windows-Bashing i.d.R. von Blinden kommt, die über Farben schwadronieren.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen


Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 19 Gäste