- Anzeige -

Recorder mit NAS/SMB-Speicher gesucht (GigaBlue HD 800 UE ?)

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

Recorder mit NAS/SMB-Speicher gesucht (GigaBlue HD 800 UE ?)

Beitragvon webdepp » 18.05.2013, 14:13

Hi zusammen,

für die Technik-Freaks unter euch

Ende des Monats findet ein Umzug in ein Gebäude mit Kabelanschluss statt.
Ich suche dafür nach einer Alternative zu meiner augenblicklichen DVB-S-basierten (ohne Smartcard) Lösung.

Situation: 1 Kabelanschluss, 2 gewünschte TVs. Wohnzimmer soll Live-TV mit Aufnahmefunktion sein, im Arbeitszimmer reicht zur Not (siehe PS) auch ein reiner Media-Player mit Zugriff auf Netzwerkplatte (vorhanden).

Die ganze Netzwerkintegration scheint der Kabel-BW Recorder laut Handbuch nicht zu bieten, daher Alternative.
Konkret suche ich nach einem Recorder mit Abspiel- sowie Speichermöglichkeit von/auf NAS bzw. SMB/Windows-Freigabe, genial wäre das abspeichern (ohne folgendes manuelles Umwandeln der HD-Aufnahmen) in einem bereits dekodierten Format wie xvid, divx, mkv, etc...
Alternativ eine per Netzwerk erreichbare Festplatte, sodass manuell Dateien auf Medien-Platte verschoben werden können.
In beiden Fällen ist wie gesagt Netzwerk-Streaming für Wiedergabe nötig, das mit einer Vielzahl an Codecs. Das meiste wird zwar via Aufnahme reinkommen, aber wenn was runtergeladen wird, soll's auch abgespielt werden.
Netzwerk per WLAN ist gewünscht, Ethernet jedenfalls benötigt.

Ich liebäugelte mit der GigaBlue HD 800 UE, Vorteil ist das Enigma2-OS (sprich von der via Google vielgelobten Dreambox), also Linux-basiert mit all seinen Möglichkeiten (Mounting von Netzplatten in Dateisystem, "Danach-Scripts" - (Gedanke automatisierte Codec-Umwandlung, Wiedergabe von zig Codecs, usw.). Und das zu einem Preis von ca. 200€.
Allerdings scheint diese Box kein CI+ zu unterstützen (nur CI-Slots gegeben), und ich finde widersprüchliche Infos, ob Bezahl-Kabel, konkret Kabel-BW, dort funktioniert.

Wer hat Erfahrung mit Verwendbarkeit der GigaBlue Box, oder alternativ einen anderen Vorschlag für essentiell einen HTPC mit DVB-C Aufnahme-Möglichkeit?

Besten Dank vorab!

Gruß,
der webdepp


PS: Sehe ich ja richtig, 1 Steckdose heißt 1 Kabelanschluss, ich kann also nicht 2 unterschiedliche Programme sehen bzw. aufnehmen. Oder?
Wie gesagt, von Kabel hab ich keine Ahnung :D
webdepp
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.05.2013, 12:50

Re: Recorder mit NAS/SMB-Speicher gesucht (GigaBlue HD 800 U

Beitragvon hajodele » 18.05.2013, 14:20

Hallo,
steck doch einfach eine DVB-C Karte / USB-Stick in einen PC

Zum Ps. : Nein. Das macht der Recorder. Der Unterschied zwischen DVB-S und DVB-C liegt nur am Übertragungsweg
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3966
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Recorder mit NAS/SMB-Speicher gesucht (GigaBlue HD 800 U

Beitragvon webdepp » 18.05.2013, 14:58

hajodele hat geschrieben:Zum Ps. : Nein. Das macht der Recorder. Der Unterschied zwischen DVB-S und DVB-C liegt nur am Übertragungsweg

Ja, das dachte ich mir. Habe ich auch keine Möglichkeit, dass Signal irgendwie zu splitten? Bei Sat habe ich mir halt nen Multi-LNB geholt, mehr Kabel verlegt und gut war. Was ist die Kabel-Alternative?

hajodele hat geschrieben:steck doch einfach eine DVB-C Karte / USB-Stick in einen PC

Nja, das ist der Punkt. Habe noch einen Sundtek DVB-C/T Stick, Tests haben allerdings damals zu regelmäßigen Kacheln und teilweise einfrieren bei bestimmten Programmen (Phönix, ARTE!!) geführt. Dachte es liegt an Software (aktuell: Openelec, also XMBC+PVR), ich lese jetzt aber vermehrt, dass das wohl eher an schlechter Kabelverbauung liegt. Also nix tun man kann.

Jedenfalls, ich bräuchte dafür zusätzlich einen CI+ Smartcard-Reader, muss den dann mit mit meinem Openelec verlöten... Verstehen sich alle solchen CI+-Reader mit der Kabel-BW Smartcard? Kauftipp jemand mit der selben Konfiguration?
[zensiert] Bastelarbeit :wut:

Ich bin doch bereit, bisschen Geld für ne Fertiglösung auszugeben, warum gibt's sowas nicht. kopfschütteln
webdepp
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.05.2013, 12:50

Re: Recorder mit NAS/SMB-Speicher gesucht (GigaBlue HD 800 U

Beitragvon hajodele » 18.05.2013, 20:19

webdepp hat geschrieben:
hajodele hat geschrieben:Zum Ps. : Nein. Das macht der Recorder. Der Unterschied zwischen DVB-S und DVB-C liegt nur am Übertragungsweg

Ja, das dachte ich mir. Habe ich auch keine Möglichkeit, dass Signal irgendwie zu splitten? Bei Sat habe ich mir halt nen Multi-LNB geholt, mehr Kabel verlegt und gut war. Was ist die Kabel-Alternative?

Ich habe da so einen Verteiler verwendet: http://www.amazon.de/Hama-Antennen-Vert ... roduct_top
Die gibt es auch für mehrere Ausgänge. Wichtig ist, ordentliches Antennenkabel zu verwenden.

webdepp hat geschrieben:
hajodele hat geschrieben:steck doch einfach eine DVB-C Karte / USB-Stick in einen PC

Nja, das ist der Punkt. Habe noch einen Sundtek DVB-C/T Stick, Tests haben allerdings damals zu regelmäßigen Kacheln und teilweise einfrieren bei bestimmten Programmen (Phönix, ARTE!!) geführt. Dachte es liegt an Software (aktuell: Openelec, also XMBC+PVR), ich lese jetzt aber vermehrt, dass das wohl eher an schlechter Kabelverbauung liegt. Also nix tun man kann.

Jedenfalls, ich bräuchte dafür zusätzlich einen CI+ Smartcard-Reader, muss den dann mit mit meinem Openelec verlöten... Verstehen sich alle solchen CI+-Reader mit der Kabel-BW Smartcard? Kauftipp jemand mit der selben Konfiguration?
[zensiert] Bastelarbeit :wut:

Ich bin doch bereit, bisschen Geld für ne Fertiglösung auszugeben, warum gibt's sowas nicht. kopfschütteln


Für was brauchst du jetzt plötzlich einen CI+ Smartcard-Reader? Dies gibt es legal nicht.
Weiter oben hast du doch von Free-TV gesprochen.

Ich verwende einen Mystique CaBIX DVB-C (PCI) und eine Anysee (USB). Das ganze gesteuert über das Freeware-Programm MediaPortal, mit dem ich die Sender auf jeden PC im Netz streamen kann.
Aber halt OHNE CI+
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3966
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Recorder mit NAS/SMB-Speicher gesucht (GigaBlue HD 800 U

Beitragvon thorium » 19.05.2013, 14:37

Bin mit den Dreamboxen sehr zufrieden. Beide schreiben ihre Aufnahmen direkt aufs NFS Storage, beide nutzen einwandfrei SKY. Es wird innerhalb des LANs gestreamt, aber auch ins Hotelzimmer oder die Ferienwohnung. Die Boxen können ihre Festplatte auch als CIFS/NFS Share im Netzwerk bereitstellen falls du sowas benötigst.
CI+ Benötigst du lediglich für Werbeerlebnisse in HD, sprich Pro/Sat1-RTL Sender in HD. Aus mangel an Interesse an diesen Sendern kann ich dir auch nicht sagen, ob es mittlerweile eine Lösung für die Linux Boxen dafür gibt. Interessante Smartcardreader sind die für USB von Smargo, allerdings haben sie einen anderen Einsatzzweck als CI+ irgendwo wo es nicht hingehört dranzulöten. Streiche CI+ am besten direkt aus deiner Anforderungsliste, dieses ist mit den übrigen Anforderungen nicht unter einen Hut zu bringen. CI+ bedeutet Kontrolle durch den Anbieter, eine komplett verschlüsselte Wiedergabekette. Hierfür ist z.B. der UM HD Recorder das geeignete Gerät, es beinhaltet alle Freuden der Kpierschutzteczhnik, Zwangs-PIN-Eingaben im namen des Jugendschutzes sowie alle übrigen Nachteile die die Linux Boxen nicht haben.
Du könntest mal sagen, welche Sender du schauen willst.
_______________________________________________________________
SKY ohne UM auf UM02 & Telekom IPTV @ Dreamboxen, Fritz 7490 VDSL50


Wann auch SKY Kabel-Kunden in den Genuss der neuen HD-Sender kommen werden, ist bisher noch nicht bekannt.
Benutzeravatar
thorium
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1792
Registriert: 09.03.2008, 20:50

Re: Recorder mit NAS/SMB-Speicher gesucht (GigaBlue HD 800 U

Beitragvon webdepp » 19.05.2013, 19:00

Genau genommen habe ich gar nichts gesagt zum Thema Free-TV.
Ich dachte ich bräuchte diese blöde Karte. Aber wenn nicht - um so besser.
Programmmäßig wird meist die Öffentlich-rechtlichen bzw. die Dritten gesehen, mit gelegentlichem Zappen über die Privaten. Da kann aber gut ohne HD gelebt werden.

Ja, die Dreamboxen haben nen guten Ruf. Mit 300+€ schlagen die aber schon ganz gewaltig zu Buche.
Deshalb eben meine Alternative mit dem selben Betriebsystem. Aber nur ein DVB-C Stick ist natürlich noch viel günstiger
webdepp
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.05.2013, 12:50

Re: Recorder mit NAS/SMB-Speicher gesucht (GigaBlue HD 800 U

Beitragvon thorium » 20.05.2013, 07:10

Eine Alternative sind auch die Coolstream Geräte
http://www.coolstream.tv/welcome/
Ein USB Stick ist klar billig, aber erfüllt es die Anforderungen ?
_______________________________________________________________
SKY ohne UM auf UM02 & Telekom IPTV @ Dreamboxen, Fritz 7490 VDSL50


Wann auch SKY Kabel-Kunden in den Genuss der neuen HD-Sender kommen werden, ist bisher noch nicht bekannt.
Benutzeravatar
thorium
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1792
Registriert: 09.03.2008, 20:50

Re: Recorder mit NAS/SMB-Speicher gesucht (GigaBlue HD 800 U

Beitragvon caliban2011 » 20.05.2013, 10:23

Atemio 7600 ist auch sehr gutes Gerät.
UM 3Play 100MBit | FB6360
caliban2011
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 23:09
Wohnort: MH

Re: Recorder mit NAS/SMB-Speicher gesucht (GigaBlue HD 800 U

Beitragvon thorium » 21.05.2013, 12:14

Und im großen und ganzen kann es mit einem ähnlichen Funktionsumfang wie die DM/Coolstreams betrieben werden.
_______________________________________________________________
SKY ohne UM auf UM02 & Telekom IPTV @ Dreamboxen, Fritz 7490 VDSL50


Wann auch SKY Kabel-Kunden in den Genuss der neuen HD-Sender kommen werden, ist bisher noch nicht bekannt.
Benutzeravatar
thorium
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1792
Registriert: 09.03.2008, 20:50

Re: Recorder mit NAS/SMB-Speicher gesucht (GigaBlue HD 800 U

Beitragvon webdepp » 21.05.2013, 17:42

Kay!

Erstmal - Danke für die reglichen Tipps ! :)

Coolstream hatte ich mir kurz angesehen, erster Text in den Google-Ergebnissen war "neutrinoHD". So wie ich das sehe noch "obskurer" - sprich unbekannter, unverbreiteter, mit weniger Support und Vorabinformationen - als Enigma/E2.
Bei generellen Fragen zu E2 kann ich halt auch in nem großen Dreambox-Forum posten, wird das selbe sein, mit größerer Nutzergruppe.
Seh ich was falsch?

Alternativ, was ist das bessere Kabel-OS (sprich, Darstellung, ich weiß das an einem Empfangspunkt mit Openelec/TVBackend eben diverse Kacheln und Screen/Soundfreezes stattfanden. Wie ich lese ist das regelmäßig Verlegungsproblem)
Aber welches Gerät hat bessere Software?

Gruß, meinereiner
webdepp
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.05.2013, 12:50

Nächste

Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste