- Anzeige -

Unitiymedia: Tonaussetzer bei TV und Radio

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

Unitiymedia: Tonaussetzer bei TV und Radio

Beitragvon chris30 » 10.12.2012, 12:07

Hallo,

ich melde mich hier ziemlich verzweifelt wegen der andauernden und häufigen Tonaussetzer, die bei uns auftreteten. Erst letzte Woche war ein Techniker da. Er konnte angeblich keinerlei Störung feststellen... Dafür hat er eine völlig abstruse Begründung dafür abgeliefert.

Edit: es handelt sich um das UM-Netz in Gütersloh, falls das von Bedeutung ist.

Zunächst die Beschreibung:
Im Einsatz ist der kleine Unitymedia-Receiver (ohne HD). Dieser ist für den Ton per (weil leider kein HDMI-Ausgang) optischem Ausgang mit einem Sony STR-DG820 verbunden. Das Bildsignal geht per Scart in den Sony, von da weiter an einen Fernseher Philips 37PFL7603. Der Ton für Radio, das auch mittels UM-Receiver empfangen wird, geht logischerweise auch in den Sony.
Wenn die Tonaussetzer auftreten, wird dies auch im Display des Sony-Receivers sichtbar an der Anzeige für die Art des Signaleingangs für den Ton. Als würde der Receiver das Handshake-Signal kurzzeitig verlieren (ich bin aber technisch in der AV-Welt noch nicht bewandert genug, um sicher zu sein, dass das die richtige Beschreibung ist.
Der Techniker meinte dann zu meiner Freundin (ich war leider nicht zu Hause, sie war - obwohl sonst schon - nicht schlagfertig genug, um gleich richtig zu reagieren...) "man müsse schon dem Sony sagen, was für ein Signal (bzw. an welchem Eingang) er bekommt wenn der Fernseher angeschlossen ist", da ja der Receiver mit optischen UND Scart-Ausgang an den Sony angeschlossen sei. Oder so ähnlich. Und dann hat er im Menü irgendwas umgestellt.
Das ist aber aus verschiedenen Gründen völliger Quatsch:
1. ist im Receiver der optische Eingang zugewiesen
2. tritt das auch bei Radio-Betrieb auf. Also wenn der Fernseher ausgeschaltet ist
3. Tritt das auch nach der Umstellung des Technikers weiterhin auf. Da es aber nicht in regelmäßigen Abständen auftaucht, hat er - Vorführeffekt? - das wahrscheinlich nicht mehr selbst mitbekommen (oder wollte es nicht...)

Die Frage ist jetzt, wo man mit der weiteren Suche ansetzen soll. Wenn wir per DVD-Player ein Signal zuspielen, tritt das jedenfalls nicht auf.
Kleine Anmerkung: TV-Betrieb _scheint_ das bei RTL am häufigsten aufzutreten; aber nicht nur.
Ist der Unitymedia-Receiver defekt und er hat den nicht ordenltich genug geprüft?
Verstehen sich UM und Sony nicht richtig?
Der Sony-Receiver kann ja eigentlich nicht wirklich defekt sein, da das Phänomen bei anderen Zuspielern nicht auftritt.
Wir sind schon so weit, dass wir überlegen uns nur zum Testen einen neuen Receiver zu holen und den nach dem Test zurückzubringen, obwohl das einem Händler gegenüber eigentlich natürlich nicht fair ist und zudem viel Aufwand beim zweifachen Neuverkabeln der gesamten Anlage bedeutet.
Oder klingt die Begründung des Technikers nur für mich so abstrus? Könnte es doch am Assignment des Eingangs im Sony AV-Receiver liegen undd der Techniker hat bei seinem Versuch, das einzustellen, es auch nicht richtig gemacht?
Das würde bedeuten, dass der UM-Receiver auch im Radiobetrieb das Tonsignal über beide Ausgänge - SCART und Optical) wiedergibt. Tut er das?
Ich hoffe, hier hat jemand Tipps....

Grüße
Chris
chris30
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.12.2012, 11:29

Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste