- Anzeige -

TT-micro C264 über Steckerleiste ein-/ausschalten?

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

TT-micro C264 über Steckerleiste ein-/ausschalten?

Beitragvon Kabelfreak_07 » 30.12.2007, 19:08

Hallo zusammen,

laut Gebrauchsanleitung soll der Strombedarf bei weniger als 10 Watt liegen.
Das Gerät selber hat ja keinen richtigen Ausschalter.
Hat jemand nachmessen können, wie hoch der Standbyverbrauch ist?

Auf Seite 13 des Handbuches steht:
> Bei einem Gewitter können am Stromnetz angeschlossene Geräte Schaden nehmen.
> Ziehen Sie deshalb bei Gewitter immer das Steckernetzteil aus der Steckdose.
> Bei längerem Nichtgebrauch trennen Sie den Receiver von Netzteil und Kabelanschluss.

Gibt es Nachteile durch ein richtiges Ausschalten mittels Steckerleiste?

danke

Kabelfreak
Kabelfreak_07
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 05.09.2007, 19:07

Re: TT-micro C264 über Steckerleiste ein-/ausschalten?

Beitragvon Moses » 30.12.2007, 19:15

Nein, höchstens, dass das Ding was länger braucht zum angehen...
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: TT-micro C264 über Steckerleiste ein-/ausschalten?

Beitragvon d3000fan » 31.12.2007, 13:10

Kabelfreak_07 hat geschrieben:Hat jemand nachmessen können, wie hoch der Standbyverbrauch ist?

Betrieb ca. 9 Watt, Standby ca. 8,5 Watt (!) Schlampiges Design, kann man da in Richtung Hersteller (technotrend) nur sagen ...
d3000fan
Übergabepunkt
 
Beiträge: 433
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen

Re: TT-micro C264 über Steckerleiste ein-/ausschalten?

Beitragvon Moses » 31.12.2007, 13:55

Naja... im laufenden Betrieb muss er nicht viel mehr machen als im Standby... Timer, Kabelsignal durchschleifen, EPG aktualisieren, auf's Infrarotsignal warten... das braucht alles Strom. Und die Bauteile für die MPEG2 Dekodierung brauchen nicht viel mehr.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: TT-micro C264 über Steckerleiste ein-/ausschalten?

Beitragvon d3000fan » 31.12.2007, 15:46

Moses hat geschrieben:Naja... im laufenden Betrieb muss er nicht viel mehr machen als im Standby... Timer, Kabelsignal durchschleifen, EPG aktualisieren, auf's Infrarotsignal warten... das braucht alles Strom. Und die Bauteile für die MPEG2 Dekodierung brauchen nicht viel mehr.

Timer und Infrarotempfänger brauchen fast nichts. Der Verstärker fürs Antennensignal braucht allerhöchstens 1 Watt; den könnte man z. B. per Setup abschaltbar machen, falls nicht benötigt. Und zum Aktualisieren des EPG reicht es, wenn sich die Box alle paar Stunden für einige Minuten einschaltet.

Also hat es sich der Hersteller schon recht einfach gemacht. Wenn überhaupt werden Bauteile im Wert von wenigen Cent eingespart, der Kunde zahlt das jedes Jahr hundertfach mit der Stromrechnung. Und da solche Geräte massenweise eingesetzt werden, ist der ökologische Aspekt nicht zu vernachlässigen.
d3000fan
Übergabepunkt
 
Beiträge: 433
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen

Re: TT-micro C264 über Steckerleiste ein-/ausschalten?

Beitragvon Moses » 31.12.2007, 17:34

d3000fan hat geschrieben:Timer und Infrarotempfänger brauchen fast nichts.


Ok, dann weißt du mehr als ich... ich hab bis jetzt noch kein Gerät gesehen, was im Standby keine ca 5 Watt verbraucht hat, nur um per Fernbedienung anschaltbar zu sein... da waren auch hochwertige Geräte dabei.

Grundsätzlich sollte man einfach den ganzen Kram an eine Steckdosenleiste mit Schalter bauen. Schlaue Geräte merken sich dann, dass sie angehen sollen, wenn man ihnen den Strom anstellt, das ist sogar komfortabler als auf x Fernbedienungen den Anknopf zu suchen usw... und von der Stromersparnis brauchen wir gar nicht reden ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: TT-micro C264 über Steckerleiste ein-/ausschalten?

Beitragvon d3000fan » 31.12.2007, 20:17

Moses hat geschrieben:ich hab bis jetzt noch kein Gerät gesehen, was im Standby keine ca 5 Watt verbraucht hat, nur um per Fernbedienung anschaltbar zu sein... da waren auch hochwertige Geräte dabei.

Meine mehr als 15 Jahre alte Sony-HiFi-Anlage hat nur ca. 1 Watt Standby; mein neuer Flatscreen (auch Sony) sogar nur 0,3 Watt, dabei per Fernbedienung einschaltbar.
d3000fan
Übergabepunkt
 
Beiträge: 433
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen

Re: TT-micro C264 über Steckerleiste ein-/ausschalten?

Beitragvon Schalke » 02.01.2008, 14:41

alsomdein PHILIPS LCD-fernseher 32Zoll 32PF9551/10 mit ambilight braucht im standby nur 0,9 Watt!!!
wenn mann die div.receiver nimmt, dann ist dies schon mit dem verbrauch eine unverschämtheit.
viele grüße aus köln-schalke-
Schalke
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 07.08.2007, 16:43


Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Bing [Bot] und 23 Gäste