- Anzeige -

SamsungDCB B360G

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

SamsungDCB B360G

Beitragvon Scifi » 07.12.2007, 20:24

Ahoi zusammen
Zunächst hoffe ich, das ich im richtigen Forumsbereich poste :smile:

Ich bin seit 2 wochen Kunde bei Unity, aber bekomme folgendes Problem nicht in Griff.

Ich habe zwei Samsung DCB B360G receiver, der eine steht dabei im Wohnzimmer, der andere im Computerraum.
Beide Geräte laufen im Wohnzimmer, einwandfrei, keine störungen oder Ähnliches.
Nun aber habe ich egal mit welchen Gerät, Probleme im Computerzimmer, Bild aussetzer, kuzeitige bildmeldung sender würde nicht ausstrahlen oder kein Signal zu empfangen und der ton, wie beschreibe ich das am besten, quikt?^^ immer wieder.
Wenn ich den receiver austelle, habe ich keine probleme mit empfang/ton beim normalen kabelfehrnsehen. Komisch ist auch, das nicht alle Sender davon betroffen sind, hauptsächlich die "" Ottonormal Programe ( RTL-pro7 usw - ausser ARD und ZDF die auch sauber laufen) andere Sender wie zb AXN oder TCM werden ebenfalls von diesen Problem verschont. Auch ist das Problem nicht dauerhaft hauptsächlich Nachmitags/Abends.
Im Menü des Receiver steht, das er mit 60 signal und 86% quali empfange, ein Techniker war vor ein paar tagen da und hat die ??? Signalstärke zur Wohnung erhöht was aber leider nichts half und da beide Geräte im Wohnzimmer sauber laufen, scheine ich wo anders ein Problem zu haben.
Hoffe das evtl einer eine Idee hier zu hat, da ich selber, mit meinen Anfänger wissen davon, nicht weiter weiß:)

MFG
Scifi
Scifi
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 07.12.2007, 20:02

Re: SamsungDCB B360G

Beitragvon Moses » 08.12.2007, 03:03

Das hört sich sehr nach dem (eigentlich bekannten, daher verwunderlich, dass der Techniker es nicht kurz behoben hat) "S2-Problem" an. Dabei dämpft eine zu alte Kabeldose den S2 Kanal auf dem eben RLT, Sat1, Pro7, also die größten deutschen Privaten, liegen zu stark ab. "Alt" kann dabei auch noch relativ neu sein (das neuste wahr bis jetzt 2 Jahre alt).

Im Prinzip kannst du die Dose sogar selber auswechseln. Allerdings gibt es da ein paar Dinge zu beachten:

1. Ist das eine Durchgangsdose (also hängt "dahinter" noch eine andere Dose?) oder eine Stichdose? Das sollte sich recht leicht rausfinden lassen, indem man die Dose einfach mal aufmacht und guckt ob 1 Kabel oder 2 Kabel angeschlossen sind. Bei nur einem Kabel ist's eine Stichdose. Dann muss man auch eine Stichdose (mit Endwiederstand!) besorgen, sonst eben eine Durchgangsdose.
2. Die Dämpfung muss stimmen. Das ist schon etwas komplizierter, ggf. muss man recherchieren nach der Typbezeichnung. Dabei gibt es auch zwei verschiedene Dämpfungswerte: Einmal die Dämpfung, die am TV Ausgang herrscht. Die sollte möglichst gut mit der Dämpfung der alten Dose übereinstimmen, sonst sind neue Probleme an der Dose vorprogrammiert. Zusätzlich gibt es bei Durchgangsdosen noch die "Durchgangsdämpfung", die beschreibt, wie sehr die Dose das Signal für die folgenden Dosen abschwächt. Auch das sollte möglichst gut mit der alten Dose übereinstimmen, da man sonst an den folgenden Dosen Probleme bekommen wird... die Hausanlage ist eben auf die Dämpfungswerte ausgelegt (falls nicht bei der erst Installation schon Mist gebaut wurde) und der Verstärker auch drauf eingestellt.

Also, wenn du etwas technisch begabt bist, einfach mal die Dose aufschrauben und reingucken, was du so erkennen kannst. Viele sind hier mit einer "normalen Dose aus dem Baumarkt" schon glücklich geworden. Alternativ sollte da auch der Fernsehtechniker deines Vertrauens helfen oder im Zweifelsfalle auch ein befreundeter Elektriker oder sowas... UM selber ist hier eigentlich nicht zuständig, da die Dose definitv zur Hausanlage gehört, was im Zuständigkeitsbereich des Hauseigentümers liegt (falls kein Vertrag über NE-4 vorliegt). Trotzdem helfen auch die Techniker von UM in dem Fall normalerweise weiter, stellen aber auch unter Umständen eine Rechnung.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: SamsungDCB B360G

Beitragvon Scifi » 08.12.2007, 09:32

THX für die schnelle Antwort
Denk da darf nochmal ein Techniker von UM vorbei kommen, da Dose von denen angebaut wurde. Ne einfache Kabeldose würd ich zwar selber wechseln, aber das ist so ne 3er dose, worüber TV, I-net, Tele laufen, oder ist diese Dose ähnlich wie die " normale " Dose?
Scifi
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 07.12.2007, 20:02

Re: SamsungDCB B360G

Beitragvon Moses » 08.12.2007, 16:12

Ok, bei der Multimedia Dose sollte das eigentlich nicht vorkommen... *grübel* Am besten nochmal Techniker rufen. ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: SamsungDCB B360G

Beitragvon Scifi » 08.12.2007, 20:10

Noch eine Frage:)
Das Antennenkabel ( ca 15 Meter ) lang, das aus einem 1x 10 Meter und einem 5 Meter kabel besteht und der Splitter an der buchse von UM dran schuld sein? Falls das möglich sein sollte, evtl einen Tip was man sich da am besten kaufen sollte?
Scifi
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 07.12.2007, 20:02

Re: SamsungDCB B360G

Beitragvon Moses » 09.12.2007, 02:55

Ah, dann erklär doch die Installation nochmal genauer... *grübel*

Also du hast eine Kabeldose im Wohnzimmer. Und daran schließt du Reciever 1 an und mit einem Splitter auch Reciever 2, der dann nach dem langen Kabel im anderen Zimmer steht? Gibt's in dem Zimmer keine Kabeldose? Was heißt denn dann "laufen im Wohnzimmer"? Auch gleichzeitig? Oder nur einzeln?

Stell mal fest, ob es am Splitter liegt, also nimm zwei kurze Kabel und schließ beide Reciever daran an und guck, ob dann beide gehen (also Scart Kabel umstecken, z.B.), falls das geht, wird's wohl am langen Kabel liegen, wo man dann ein besser geschirmtes holen sollte (mindestens 75db). Ansonsten könnte auch der Splitter der Übeltäter sein, da mal gucken, was der für Frequenzen durchlässt. Das sollten bei 5Mhz oder niedriger anfangen und bis mindestens 860Mhz hoch gehen.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: SamsungDCB B360G

Beitragvon Scifi » 09.12.2007, 22:15

Ok:)
Also habe im Wohnzimmer die Kabeldose von UM- daran den splitter, wieder daran 2 antennenkabel. Nr 1 geht zum reiver im Wohnzimmer, Nr2 geht es ins Arbeitszimmer.
Beide Reiver laufen teilweiße gleichzeitig, im Arbeitszimmer ist keine Dose angeschlossen. Getestet habe ich beide receiver ohne splitter im Arbeitszimmer, ergebniss störungen wie beschrieben also auch ohne splitter mit nur einen angeschlossenen Receiver.
Nun was neues:/
Seit heute... keine änderungen vorgenommen, seit tread erstellung, sind Probleme im TV bereich von Scfie KabelKlassik AXN, dafür nur noch hin und wieder auf zb RTL sat1 Kabel1, dazu kommt noch.. ( vergessen im ersten tread zu schreiben sry ) es Tagesbedingt ist. ZB. heute mittag war RTL mit störungen am senden, jetzt imo RTL sauber aber dafür Scifie am rum zicken.
NUn mal vermutungen, von meiner Laien seite! 1. könnte das alles was mit funkstörungen zu tun haben 2. Könnte es an einem älteren TV liegen, der auch manchmal leichte zicken hat- zb ton wird plötzlich laut oder geht weg, wobei da keine Bildstörungen auftreten...
Scifi
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 07.12.2007, 20:02

Re: SamsungDCB B360G

Beitragvon D-Link » 09.12.2007, 22:47

Also "splitter" T-Stücke sind immer eine gefahr für eine Einstrahlung! Und je nach länge des kabels kann es da zu probleme kommen!

Und zur ersten vermutung von dir könnte auch hinkommen!

Das es am TV liegt schließe ich aus!
D-Link
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1016
Registriert: 09.09.2007, 17:09
Wohnort: Heidelberg

Re: SamsungDCB B360G

Beitragvon Scifi » 09.12.2007, 23:59

THX für schnelle Antwort!!!

Falls es wirklich an meiner ersten vermutung liegen sollte!!! nützt dann was ein besser ( wie von Moses beschriebenen ) kabel zu kaufen?
Also gibts evtl bessere kabel, die sowas ( nur wie ich vermute, was ja nichts heißt^^ ) besser abschirmen können?
Sry wenn ich so hartnäckig nach frage:) Möchte einfach nur diese probs beseitigen, würd gern endlich mal in ruhe die TV sender schaun + das packet, ohne mich dauernd genervt zu fühlen weil das oder das Program wieder am flippen ist:) Und UM an zu rufen techniker usw ist einfach nur nervig:) Lieber würd ich morgen in nem laden gehen, was kaufen und gut ist das prob:)) ok mag wunsch denken sein ^^
Scifi
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 07.12.2007, 20:02

Re: SamsungDCB B360G

Beitragvon Moses » 10.12.2007, 00:03

Ein besser abgeschirmtes Kabel schützt halt besser vor Störeinstrahlungen... Wobei es da natürlich auch Grenzen gibt. Ein gutes Kabel hat mindestens 75db Abschirmung, wenn man Lust hat, kann man es auch mit einem 90db abgeschirmten Kabel probieren, aber alles was darüber ist, ist reine abzocke. ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Nächste

Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 12 Gäste