- Anzeige -

Kabellänge und andere fragliche Fragen.

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

Kabellänge und andere fragliche Fragen.

Beitragvon Captain Pickert » 26.05.2012, 19:39

Gestern hatte ich keinen Empfang mit meinen HD-Recorder. Ich hatte mir eine Sendung aufgenommen, da ich auf einen anderen Sender eine interessante Sendung zuende anschauen wollte. Als ich mir dann die aufgezeichnete angeschaut habe hatte die Aufzeichnung plötzich Störungen und mein HD Recorder hängte sich auf. Also habe ich die Stromzufuhr unterbrochen und danach konnte mein Gerät keine Sender mehr empfangen. Ich also bei Unitymedia angerufen. Nach längerer Wartezeit hatte ich dann einen Techniker in der Leitung. Er meine dann das mein Antennekabel zu lang wäre (es ist ca. 10 Meter lang) und das es höchsten drei Meter lang sein dürfte. Ich war ein wenig irritiert, da mein Recorder über ein Jahr einwandfrei funktionierte. Der "Techniker" riet mir das Empfangsteil wieder auf die Werkeinstellungen zurück zu stellen, dann würde es wieder gehen. Ging aber nicht, jedenfalls gestern Abend nicht, da ich keinen Sendersuchlauf durchführen konnte. Heute Morgen ging es dann wieder.

Hat jemand eine Idee woran es gelegen hat?
Könnte das was mit den neuen Feature (Videothek, TV Archiv) zutun?
Darf das Kabel wirklich nur 3 Meter lang sein?
Warum habe ich dann über ein Jahr einen störungsfreien Empfang gehabt?
Raten die Techniker von Unitymedia immer wieder die Werkeinstellungen vorzunehmen?
Wieso hatte der Techniker es nach diesem Rat so eilig sich zu verabschieden?

Ich bedanke mich bei allen die bis hierhin gelesenen haben und die mir meine Fragen beantworten können.
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar!
Captain Pickert
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 28.07.2007, 10:24

Re: Kabellänge und andere fragliche Fragen.

Beitragvon webman » 26.05.2012, 21:02

Captain Pickert hat geschrieben:Er meine dann das mein Antennekabel zu lang wäre (es ist ca. 10 Meter lang) und das es höchsten drei Meter lang sein dürfte. Ich war ein wenig irritiert, da mein Recorder über ein Jahr einwandfrei funktionierte.


Die Aussage des Technikers ist zutreffend, das Kabel zwischem MM-Dose und Modem sollte diese Länge nicht überschreiten. Wenn die Funktionen auch mit einem längeren Kabel ohne Probleme gegeben sind, ist das sozusagen ausserhalb der Garantie.
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin
Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 319
Registriert: 28.02.2012, 15:24

Re: Kabellänge und andere fragliche Fragen.

Beitragvon mns1188 » 26.05.2012, 22:13

Ich hab selber ein 10m Kabel und es klappt einwandfrei. Mein altes war sogar 15 m lang. Wegen so einer Kabelgeschichte hatte ich schon viel Stress mit Unitymedia. Es wird am Recorder liegen. Du kannst das Kabel als Test auch einfach mal mit deinem Modem verbinden und dann schauen ob du noch ne Internetverbindung hast. :D Wenn das klappt liegt es zu 100% am Recorder.
mns1188
Kabelneuling
 
Beiträge: 27
Registriert: 27.07.2009, 20:56

Re: Kabellänge und andere fragliche Fragen.

Beitragvon Captain Pickert » 27.05.2012, 08:37

Vielen Dank für die Antworten. Ein Modem bzw. Internet von Unitymedia habe ich nicht, so dass ich den Vorschlag nicht in die Tat umsetzen kann. Das mit der Kabellänge kommt mir auch ein wenig "merkwürdig" vor.

Ich habe in meinen HD-Recorder eine Atennenweiche stecken, so das ich auch per "normalen" Antennenkabel auf meinen Fernseher analoges Kabel empfangen kann. Ausserdem habe ich da noch ein längeres Antennenkabel eingesteckt dass in mein Schlafzimmer mit einen Digital Reviever verbunden ist. Dort kam es auch nie zu Problemen.

Na, ja im Moment läuft ja wieder alles tadellos. Und ich hoffe das es eine einmalige Sache war. Ich bin kein Techniker und wenn das Kabel "zu" lang wäre müsste dann nicht der Empfang von Anfang an schlecht sein?

Interessant ist im diesem Zusammenhang sicherlich, dass vor Monaten ein Techniker mal bei mir war, weil ich am HD-Recorder keine Lautstärke mehr einsellen konnte (hatte aber was mit dem neuen DVD-Player zutun. Ich hatte wohl den HD-Recorder an den DVD-Anschluß meines Fernsehers angeschlossen.), dieser hat dann auch meinen Anschluß konrolliert und duchrgemessen und keinerlei Beanstandungen gehabt. Und von 2 Wochen war nochmals einer da und hat den Kabelanschluss bei uns im Haus (Keller) kontrolliert hat. Diese hatte an meinen Anschluß nichts zu bemängeln.

Aber ich denke mal dass wenn der Fehler wieder auftritt es schwierig sein wird einen neuen HD Recorder von Unitymedia zu bekommen. Da diese sich auf die Kabellänge berufen werden.
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar!
Captain Pickert
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 28.07.2007, 10:24

Re: Kabellänge und andere fragliche Fragen.

Beitragvon mns1188 » 27.05.2012, 22:19

Musst am Telefon nicht sagen das du den Recorder mit dem 10m kabel ander MMD hast. ^^
Und wenn sie fragen, kannst ja auch mit 3m Kabellänge antworten ;)
mns1188
Kabelneuling
 
Beiträge: 27
Registriert: 27.07.2009, 20:56


Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast