- Anzeige -

Aktivierung, doch kein Signalempfang...

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

Aktivierung, doch kein Signalempfang...

Beitragvon bwxx » 05.11.2007, 13:10

Hallo,
da hab ich mir alles so einfach vorgestellt mit dem Digitalempfang Basic und nun nichts als Ärger!
Unitymedia Hessen hat meinen Kathreingerät akzeptiert und eine Smardcard geschickt die nicht funktionierte.
Man bot mir an eine 2. zu probieren, womit ich auch einverstanden war.
Auf der Serviceseite von Unitymedia war nach einiger Zeit eine Aktivierung gekennzeichnet.
Leider kam wieder kein Signal, ich habe deshalb nun auch die 2. Smardcard zurückgeschickt
weil ich diesen Stress satt hatte und auch gleich den Vertrag gekündigt.
Vor allen dieses ständige warten bis man mit der Hotline jemanden erreichen konnte.
Mitlerweile kommen Drohankündigungen, weil ich das Lasteinzugskonto beendet habe usw.
Man bestätigt den Empfang eines angeblich erhaltenen Receiver mit SmardCard ohne genauen Bezeichnungen,
also ich hab die Nase voll von dieser Firma und habe nun einen Beschwerdebrief an den Geschäftsführer in Köln geschrieben, mit der Hoffnung auf eine Beendigung dieses Alptraumes!

Sehr geehrter Herr Dr. Leifker,

in dem obengenannten Schreiben, es ist meine Vertragskündigung 1944492011,
bestätigen Sie den Empfang einer Set Top Box und einer Smardcard ohne genaue
Bezeichnungen.
Bitte überprüfen Sie meine Vertragsnummer, es kann sein das ein Tippfehler
194449201 die Ursache für die nicht nachvollziehbaren Mitteilungen ist.
Ich möchte hiermit richtig stellen, daß ich 2 Smardcard, Nr. 026846607179 und
Nr. 026877626267 am 25. 10. 2007 nach Berlin mit Durchschrift an die Geschäftsstelle Marburg geschickt habe. Im Schreiben vom 27.Okt.07 steht allerdings „2684660179“?
Eine Set Top Box hatte ich von Ihnen nie erhalten, weil ich einen Kathreinreceiver bereits
hatte und das ist auch in Ihrem System vermerkt!
In einem weiteren Schreiben vom 24.10.2007 aus Marburg kann man sich dort die Gründe
warum ich das Lasteinzugsverfahren aufgehoben habe nicht erklären.
Ich empfehle die bereits erwähnte Durchschrift zu lesen, der Grund ist meine Kündigung!
Die Forderung nach Entgeldersatz weise ich zurück, bedenken Sie was Ihre Firma mich bisher an Zusatzgelder gekostet hat. 3 Einschreiben mit Rückschein an ihre Firma sind auch Kosten!
Eine Auflistung der mit den ständigen Schaltungsproblemen entstandenen „Hotlinegebühren“
kann ich Ihnen gern zur Ansicht geben.
Eine vertragsgemäße Leistung Ihrerseits hat niemals stattgefunden, selbst wenn in Ihrem System eine Aktivierung zu verzeichnen war, ist bei mir niemals ein Signal für eine funktionierende Freischaltung erfolgt! Offenbar geht das nur mit einem von Ihnen zur Verfügung gestellten Receiver, dann dürfen Sie meinen Receiver nicht vertragsmäßig akzeptieren.
Bitte überprüfen Sie noch einmal ihre innerbetrieblichen Anlaufstellen, Berlin, Marburg und Bochum, offenbar läuft wegen Ihrer Firmenumstellung noch einiges schief, vor allem im Kundenbetreuungsbereich. Selbst dieser Kontakt: http://www.isey.de funktioniert nicht! Entschuldigung war ein Tippfehler! Richtig: http://www.iesy.de. funktioniert....
Seit Monaten versuchen Sie eine funktionierende Freischaltung in Betrieb zunehmen,
wäre ein Außendiensttechniker vorhanden gewesen, hätte es bei mir niemals ein Freischaltungsproblem mit diesen nun auch noch erfolgten Androhungen gegeben.
Sollten Sie allerdings einen anderen gegenteiligen Standpunkt, vertreten werde ich diese
Angelegenheit zur weiteren Klärung an meinen mit Rechtsanwalt weitergeben.

Mir freundlichen Grüssen
Zuletzt geändert von bwxx am 05.11.2007, 15:26, insgesamt 1-mal geändert.
bwxx
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 05.11.2007, 12:43

Re: Aktivierung, doch kein Signalempfang...

Beitragvon orman » 05.11.2007, 14:53

bwxx hat geschrieben:...... Selbst dieser Kontakt: http://www.isey.de funktioniert nicht!....Mir freundlichen Grüssen


:D Ich denke, Du meintest http://www.iesy.de :D
3play20000, DigitalTV, TT Micro 274, TT Micro 264, D-Link 524, Motorola SBV5120E, Sipgate
orman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 482
Registriert: 06.11.2006, 19:43
Wohnort: Neuss

Re: Aktivierung, doch kein Signalempfang...

Beitragvon verwirrt » 08.11.2007, 20:16

Hallo,

deine Chance, dass der das Schreiben liest, ist so groß wie ein Lottogewinn.

Die Drohung mit dem Rechtsanwalt wird ihn uebrings nicht beeindrucken - er ist selber Dr. Jur.

Gruß,
verwirrt.
Samsung DCB-P850G & Unitymedia HD Recorder
Unity3-Play 32.000 mit Telefon Plus & FB6360
Digital TV: 2x Allstars und 1x Allstars HD
Bild
Benutzeravatar
verwirrt
Kabelexperte
 
Beiträge: 172
Registriert: 24.10.2007, 22:36

Re: Aktivierung, doch kein Signalempfang...

Beitragvon bwxx » 17.11.2007, 10:27

verwirrt hat geschrieben:Hallo,

deine Chance, dass der das Schreiben liest, ist so groß wie ein Lottogewinn.

Die Drohung mit dem Rechtsanwalt wird ihn uebrings nicht beeindrucken - er ist selber Dr. Jur.

Gruß,
verwirrt.


Hallo Verwirrter,

....na da will ich mal nicht ähnlich wie ein Lottospieler spekulieren und mache Nägel mit Köpfen!


Mein Rechtsanwalt wird diese neue "Masche" mit Kunden umzugehen auf alle rechtlichen Möglichkeiten
prüfen!

Hoffentlich beschädigt diese Mitteilung an Dich deine geistigen Fähigkeiten nicht allzu sehr :hammer:
bwxx
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 05.11.2007, 12:43

Re: Aktivierung, doch kein Signalempfang...

Beitragvon mischobo » 20.11.2007, 22:19

bwxx hat geschrieben:
verwirrt hat geschrieben:Hallo,

deine Chance, dass der das Schreiben liest, ist so groß wie ein Lottogewinn.

Die Drohung mit dem Rechtsanwalt wird ihn uebrings nicht beeindrucken - er ist selber Dr. Jur.

Gruß,
verwirrt.


Hallo Verwirrter,

....na da will ich mal nicht ähnlich wie ein Lottospieler spekulieren und mache Nägel mit Köpfen!


Mein Rechtsanwalt wird diese neue "Masche" mit Kunden umzugehen auf alle rechtlichen Möglichkeiten
prüfen!
... hast du sichergestellt, dass die Probleme auch im Zuständigkeitsbereich der Unitymedia verursacht werden.
Es steht dir natürlich frei, einen Rechtsanwalt zu konsultieren. Wäre nur blöd, wenn sich nachher herausstellt, das die Ursache für deine Probleme nicht im Zuständigkeitsbereich von Unitymedia zu suchen ist.
Gleich mit dem Anwalt zu drohen macht i.d.R. nie Sinn, denn damit läufst du Gefahr, vom Sachbearbeiter nicht Ernst genommen zu werden, womit du deine Position unnötigerweise verschlechterst. ...
bwxx hat geschrieben:Hoffentlich beschädigt diese Mitteilung an Dich deine geistigen Fähigkeiten nicht allzu sehr :hammer:
... bitte unterlasse künftig solche Äußerungen ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Aktivierung, doch kein Signalempfang...

Beitragvon bwxx » 26.11.2007, 14:07

Wo bin ich denn hier gelandet?
Hab das Gefühle mit einem Unitymedia-Angestellten verbunden zu sein.
Wie toll das dieser "Angestellte" nun fast gönnerhaft mir das Recht auf einen Anwalt
zu billigt!
Aber was soll´s, warten wir mal ab was herauskommt! :zwinker:
bwxx
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 05.11.2007, 12:43

Re: Aktivierung, doch kein Signalempfang...

Beitragvon mischobo » 26.11.2007, 16:02

bwxx hat geschrieben:Wo bin ich denn hier gelandet?
Hab das Gefühle mit einem Unitymedia-Angestellten verbunden zu sein.
Wie toll das dieser "Angestellte" nun fast gönnerhaft mir das Recht auf einen Anwalt
zu billigt!
Aber was soll´s, warten wir mal ab was herauskommt! :zwinker:
... es bleibt jedem unbenommen mit einem Anwalt oder sonstigen Konsequenzen zu drohen. Ich selbst bin seit Jahrzehnten im Dienstleistungsgewerbe tätig (es ist nicht Unitymedia) und habe solche Dohungen zu hauf gehört. Diese Drohung, sei es mit dem Anwalt, den Wechsel zu Konkurrenz oder die Beschwerde beim Vorstand/bei der Geschäftsführung, sind ein Zeichen von Schwäche, denn damit wird ein Interesse am Fortbestand der Geschäftsbeziehung signalisiert. Der Nachteil solcher Drohungen ist der, dass man damit ein Entegenkommen des Dienstleisters erfolgreich verhindern kann. Kunden die es Ernst meinen, kündigen das nicht an, sondern gehen gleich zum Anwalt, zur Konkurrenz oder Beschweren sich beim Vorstand/bei der Geschäftsleitung. Es gab auch schon einen Kunden, der sich beim Vorstand/der Geschäftsführung beschwert hat. Diese Beschwerden erreichen im Allgemeinen aber den Vorstand/die Geschäftsführung nicht, weil das Sekretäriat diese Beschwerden entgegen nimmt und an die entsprechende Abteilung weiterleitet.
Auch dein Brief an Herrn Dr. Leifker dürfte in dessen Sekrätriat "hängengeblieben" und zwecks Überprüfung an die entsprechende Fachabteilung weitergeleitet worden sein. Diese Verfahrensweise ist bei großen Kapitalgesellschaften usus und keineswegs Unitymedia-spezifisch.

Das alles hat aber rein gar nichts mit der "Beschädigung von geistigen Fähigkeiten" zu tun ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Aktivierung, doch kein Signalempfang...

Beitragvon Moses » 26.11.2007, 21:26

Naja, wenn der Geschäftsführer sich um jede Beschwerde kümmern müsste, dann wären 99,9% der Gesellschaften in Deutschland lahm gelegt... Da wird höchstens mal Medienwirksam zu Einzelfällen die von der Presse als "besonders schlimm" aufgebauscht werden, Stellung genommen und das mal schnell vorgezogen. Für alle anderen Kunden bedeutet das aber eher Nachteile als Vorteile...
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Aktivierung, doch kein Signalempfang...

Beitragvon bwxx » 27.11.2007, 15:37

Nun,

immerhin habe ich trotz verschiedene Schreiben an diese Firma bisher keine Reaktion erhalten!

Wollte hier in diesem anscheinend firmeneigenen Forum einmal hören ob es da noch ähnliche Probleme gibt.

Jedenfalls bin ich bei weitem nicht der einzige der sich über diese Firma beschwert!!!!

Mal abwarten vielleicht wird es ja noch öffentlicher, durch eine gerichtliche Auseinandersetzung.

Ist eigentlich widerlich wenn auf meinen Informationsbeitrag überhaupt nicht objetiv geantwortet wird.

Herr "Moses", so einen Unsinn kann man garnicht nachvollziehen was sie da von sich geben!

Mit diesem Forum ist für mich jetzt Schluß, eine Zumutung für Informationssuchende!
bwxx
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 05.11.2007, 12:43

Re: Aktivierung, doch kein Signalempfang...

Beitragvon mischobo » 27.11.2007, 17:45

bwxx hat geschrieben:Nun,

immerhin habe ich trotz verschiedene Schreiben an diese Firma bisher keine Reaktion erhalten!

Wollte hier in diesem anscheinend firmeneigenen Forum einmal hören ob es da noch ähnliche Probleme gibt.

Jedenfalls bin ich bei weitem nicht der einzige der sich über diese Firma beschwert!!!!

Mal abwarten vielleicht wird es ja noch öffentlicher, durch eine gerichtliche Auseinandersetzung.

Ist eigentlich widerlich wenn auf meinen Informationsbeitrag überhaupt nicht objetiv geantwortet wird.

Herr "Moses", so einen Unsinn kann man garnicht nachvollziehen was sie da von sich geben!

Mit diesem Forum ist für mich jetzt Schluß, eine Zumutung für Informationssuchende!
... dieses Forum ist unabhängig von Unitymedia. Aus diesem Grunde werden hier auch u.a. keine Firmenlogos von Unitymedia verwendet. Dieses Forum ist öffentlich und für Jedermann zugänglich. Natürlich steht auch Mitarbeiter von Unitymedia diese Möglichkeit offen, ganz gleich in welcher Position sie tätig sind. Diese User vertreten hier aber nicht offiziell ihren Arbeitgeber, sondern opfern dafür ihre Freizeit.
Es ist bekannt, dass der Service von Unitymedia krass gesagt unter aller Sau ist und noch erheblich verbessert werden muß.
Du hast hier mit deinen Beiträgen nur deinem Ärger Luft gemacht. Es geht dir hier offensichtlich gar nicht darum, dass das eigentliche Problem behoben wird, denn sonst hättest du erst einmal nachgefragt, woran das Problem denn überhaupt liegen könnte.
Unitymedia ist i.d.R. nur bis zum Hausübergabepunkt zuständig und alles was dann folgt liegt im Zuständigkeitsbereich des Hauseigentümers. Du berichtest lediglich, dass du keinen Signalempfang, gibst aber keinerlei Details bekannt. Deine sog. "Informationen" sind dadurch wertlos.
Wie schon erwähnt steht es jedem frei, einen Rechtsanwalt zu beauftragen. Aber hast du auch sichergestellt dass das Problem tatsächlich im Zuständigkeitsbereich von Unitymedia ursächlich ist und nicht im Zuständigkeitsbereich des Hauseigentümers ? Wenn du das nicht gemacht hast, könnte der Schuß durchaus nach hinten los gehen. Eines ist aber sicher: nur weil du einen Anwalt beauftragt hast, wird die Angelegenheit nicht öffentlicher.

Natürlich wurde objektiv auf Deinen "Informationsbeitrag", denn du machst hier nach dem Motto "denen werde ich es jetzt zeigen" ein Faß auf. Darauf wurde dann geäußert, dass die Aktion übertrieben sei und wenig Sinn macht . Offensichtlich entsprachen diese Äußerungen nicht deiner Erwartung, weil du davon ausgegangen bist, das durch Deinen Beitrag eine Kampagne gestartet wird, womit deine Interessen besser vertreten werden könnten.

Der "Unsinn" den "Herr Moses" verbreitet hat, ist vollkommen korrekt. Es ist naiv zu glauben, dass sich die Mitglieder der Geschäftsführung persönlich um deine Angelegenheit kümmern, nur weil du einen Brief an sie adressiert hast. Dafür haben die ein Sekretäriat, das solche Dinge koordiniert. Auch wenn dein Anwalt seine Briefe an Herrn Dr. Leifker adressiert, wird der die nicht lesen. Das Sekretäriat wird die Schreiben deines Anwaltes höchstwahrscheinlich gleich an die Rechtsabteilung leiten. Auch Unitymedia hat Anwälte. Das ist bei meinem Arbeitgeber so und wird bei Unitymedia, wie auch bei anderen großen Kapitalgesellschaften, nicht anders sein.
Wenn du mit Kanonen auf Spatzen schiessen möchtest, dann ist das ganz alleine deine Angelegenheit, aber die Praxis zeigt auch, das ein Einlenken der Gegenseite damit erschwert wird und die Kooperationsbereitschaft gen Null tendiert.

Aber das willst du nicht hören und behauptest dann, dass dieses angeblich "firmeneigene" Forum eine "Zumutung für Informationssuchende" sei. Möglicherweise wirst du jetzt ein anderes Forum für dein Problem suchen und vielleicht äußerst du dort auch deinen Unmut über dieses angeblich "firmeneigene" Forum hier. Da sage ich: nur zu, denn damit wirst du genau das Gegenteil erreichen, was du eigentlich erreichen wolltest ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn


Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste