- Anzeige -

lohnt sich der UM HD Recorder? (auch finanziell)

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

lohnt sich der UM HD Recorder? (auch finanziell)

Beitragvon Hellspawn » 17.01.2012, 13:16

Hallo zusammen

Ich werde demnächst zu UM wechseln und frage mich, welche Hardware ich dazu brauche/will.
Mein TV unterstützt noch kein DVB-C und mein (billiger, schlechter) Festplattenrecorder kann nur analog oder von DVB-T aufnehmen.
Der UM HD-Recorder scheint mir von den Funktionen absolut olay zu sein. Was können teurere, bessere Geräte denn mehr?
Was mir nicht so gefällt ist, dass das Gerät nicht mir gehört und ich langfristig womöglich mehr Geld zahle, als wenn ich ein Gerät kaufe. Liege ich da richtig?
Hellspawn
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 17.01.2012, 12:48

Re: lohnt sich der UM HD Recorder? (auch finanziell)

Beitragvon rizz666 » 17.01.2012, 13:29

Wenn du deine Aufnahmen nicht archivieren möchtest reicht der UM Recorder.
Ja mit der Miete ist so eine Sache......das Gute ist sollte das Gerät mal einen Defekt haben musst du nicht in die Tasche greifen.
Internet: leider kein UM mehr verfügbar am neuen Wohnort :wein: 16Mbit
Router: Fritzbox 7490
DVB-C: SAT HD+
TV: Sony Bravia KDL-46HX855
AV Receiver: Sony STR-DN1050
Blu-ray: Sony BDP-S4200
Sound: Teufel Hybrid 4
rizz666
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 691
Registriert: 28.10.2008, 14:21
Wohnort: Bonn

Re: lohnt sich der UM HD Recorder? (auch finanziell)

Beitragvon krtek » 18.01.2012, 22:15

Hellspawn hat geschrieben:Ich werde demnächst zu UM wechseln und frage mich, welche Hardware ich dazu brauche/will.


Hallo Hellspawn,
Du hast es schon richtig erkannt, Du musst erst einmal definieren, was Du selbst willst. :D
Analysiere Deine TV Gewohnheiten.
Wenn Du nur fernsehen willst und mal was aufnimmst, was Du an dem gleichen Gerät auch wieder schaust, funktiniert das mit dem UM Gerät.

Gedanken über ein anderes Gerät solltest Du Dir machen, wenn folgende Punkte in Dein Anforderungsspektrum kommen:
  • Archivieren der Aufnahmen auf externen Medien (PC, Mac, DVD, Festplatten über USB oder LAN)
  • Bearbeiten (Schnitt) der Aufnamen am PC / Mac
  • Betrieb von mehreren (>2) Tunern / Receivern zum gleichzeiten Aufnehmen und / oder Fernsehen
  • Zusatzfeatures wie Auto-Timer, die den EPG nach Schlagworten durchsuchen und selbständig Aufnahmen programmieren
  • Abspielen von diversen Multimediaformaten per Netzwerkstream
  • ...

Grüße,
krtek
2x DM7020HD mit DMM OE2 Images + GP3
Raspberry Pi XBMC mit Enigma2 Client
iPad mit Dreambox LIVE & dreaMote
... und nen großen Plasma hab ich auch :-)
Benutzeravatar
krtek
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 75
Registriert: 29.12.2010, 11:41

Re: lohnt sich der UM HD Recorder? (auch finanziell)

Beitragvon mege » 19.01.2012, 10:24

krtek hat geschrieben:
  • Abspielen von diversen Multimediaformaten per Netzwerkstream
  • ...


Sowas kann auch schon mein Fernseher und BluRay-Player. Entsprechend sollte man bei diesem Punkt prüfen, ob man dafür unbedingt einen anderen Recorder braucht.
mege
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 523
Registriert: 18.11.2011, 18:10

Re: lohnt sich der UM HD Recorder? (auch finanziell)

Beitragvon Hellspawn » 19.01.2012, 13:14

Danke schonmal so weit. Das Gerät scheint also grundsätzlich okay zu sein (im Gegensatz zum Receiver der wohl nichtmal nen HDMI Ausgang hat) und wird mir wohl reichen.
Dann stellt sich mir nur noch die Frage, ob es vielleicht ein gleichwertiges Gerät gibt, dass auf Dauer günstiger kommt. Der Gedanke dafür Miete zu zahlen gefällt mir nicht so recht. Wenn ich das richtig sehe hängt das wohl hauptsächlich davon ab, ob ich ein HD Paket haben will und dann eine Karte von UM brauche, die ähnlich viel Miete kostet wie der ganze Recorder oder nicht. Wenn nicht könnte ich mir nen PVR fähigen Receiver kaufen, ne externe Festplatte dran hängen und bin für ca. 150Eur dabei. Oder klappt das nicht wegen der Grundverschlüsselung?
Hellspawn
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 17.01.2012, 12:48

Re: lohnt sich der UM HD Recorder? (auch finanziell)

Beitragvon Matrix110 » 19.01.2012, 15:38

Ja und nein.

Wenn du einen TV nimmst und das CI+ Modul für 4€ monatlich kannst du nichtsaußer den unverschlüsselten ÖR aufnehmen. Dazu muss man dann noch ein anderes Modul holen welches keine generelle Aufnahmesperre hat (z.B. das Alphacrypt CLASSIC für 100€), dort rein kommt die Smartcard des CI+ Moduls/HD Receiver (Nur Karten Vertrag macht keinen Sinn da teurer).

HD Programme werden allerdings momentan nur auf den "HD" UM02 Karten freigeschaltet die beim HD Recorder(6€)/HD Receiver(2-4€)/CI+ Modul(4€) und beim Nur Karten "HD" UM02 Vertrag(5€) dabei sind.

Wenn man einen vergleichbar ausgestatteten Receiver möchte mit Dual Tuner(Ein Programm aufnehmen(egal welches) ein anderes anschauen(egal welches)) geht es bei ~240€ los(Receiver+Alphacrypt) aber man investiert am Ende eher >350€, da man nicht das billigste Gerät nimmt wo es nahezu keine Erfahrungsberichte gibt.
Single Tuner PVRs sind natürlich billiger zu haben, gleichzeitig aufnehmen und schauen geht wenn nur sehr begrenzt, allerdings ist dann fast immer ein AC Classic nötig(außer TT-C834) was das ganze nochmal 100€ teurer macht... falls man etwas bewandert ist oder genug Zeit hat kann man sich auch mit Linux Receivern auseinandersetzen(Coolstream/Dreambox etc.) dabei sollte man sich aber im klaren sein, dass die dazu nötige Software illegal ist(Nein das ist keine Grauzone...sonst würde sie jedes möchtegern Forum hosten) und nicht auf den verkauften Geräten drauf ist, man muss das ganze über Umwege aus den "Dunklen Ecken" des Internets besorgen.

Das schöne am HD Recorder ist, dass falls man sowieso 3,90€ für Digital TV Basic zahlen müsste (Kabelgebühr wird über Nebenkosten entrichtet und man hat kein 3Play) kostet einen der HD Recorder im Gegensatz zur Standardkarte nur 2,10€ extra mit Paketen sogar nur 1,10€, da dauert es ewig bis sich der eigene Receiver bezahlt hat, da steht schon die Horizon Box von Unitymedia im Regal, da man problemlos nach Vertragsende auf den nächsten Receiver wechseln kann(falls es einen neueren gibt).
Bei anderen Vertragskonstellation("Digitaler" Kabelanschluss, 3Play) sieht es dann nicht ganz so rosig aus für den HD Recorder, dauert aber trotzdem länger als die 24Monate MVLZ bis der eigene sich "lohnt" finanziell gesehen, eventuell gibt es dann in 2Jahren auch die Horizon Box(welche ja dieses Jahr schon kommen soll) und wenn man denn den vorab Berichten glaubt dann doch etwas ausgeklügelter sein wird(Multiroom Setup mit Master/Slave Boxen etc.)
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: lohnt sich der UM HD Recorder? (auch finanziell)

Beitragvon krtek » 19.01.2012, 17:55

mege hat geschrieben:
krtek hat geschrieben:
  • Abspielen von diversen Multimediaformaten per Netzwerkstream
  • ...

Sowas kann auch schon mein Fernseher und BluRay-Player. Entsprechend sollte man bei diesem Punkt prüfen, ob man dafür unbedingt einen anderen Recorder braucht.


Jein, kommt auf's Format an, und ob man sich vielleicht das ein oder andere Gerät einsparen will.

Matrix110 hat geschrieben:... falls man etwas bewandert ist oder genug Zeit hat kann man sich auch mit Linux Receivern auseinandersetzen(Coolstream/Dreambox etc.) dabei sollte man sich aber im klaren sein, dass die dazu nötige Software illegal ist(Nein das ist keine Grauzone...sonst würde sie jedes möchtegern Forum hosten) und nicht auf den verkauften Geräten drauf ist, man muss das ganze über Umwege aus den "Dunklen Ecken" des Internets besorgen.


Ja da hast Du recht, es gibt aber auch Geräte in der Linuxboxszene die ohne weiteres ganz legal mit CI-Slots ausgerüstet sind und auch bereitwillig die auf dem Markt befindlichen CI-Module aufnehmen, so dass ein rechtlich konformer Betrieb mit einem Alphacrypt classic möglich ist.

Von Dream Multimedia sind das die aktuell verfügbaren Boxen DM7020HD, DM7025+ und DM8000. Alle anderen Features der Linuxreceiver bleiben davon unberührt und können weiterhin genutzt werden. Ob diese Investitionen einem den Mehrpreis wert sind, muss jeder selbst entscheiden. Hierzu gibt es ein breit gefächertes Spektrum an Meinungen, von Mir kommt nur noch ne Dreambox ins Haus bis Die spinnen, soviel Geld dafür auszugeben um auch noch selbst konfigurieren zu müssen. :cool:
2x DM7020HD mit DMM OE2 Images + GP3
Raspberry Pi XBMC mit Enigma2 Client
iPad mit Dreambox LIVE & dreaMote
... und nen großen Plasma hab ich auch :-)
Benutzeravatar
krtek
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 75
Registriert: 29.12.2010, 11:41

Re: lohnt sich der UM HD Recorder? (auch finanziell)

Beitragvon Hellspawn » 19.01.2012, 18:25

Matrix110 hat geschrieben:Ja und nein.

Wenn du einen TV nimmst und das CI+ Modul für 4€ monatlich kannst du nichtsaußer den unverschlüsselten ÖR aufnehmen. Dazu muss man dann noch ein anderes Modul holen welches keine generelle Aufnahmesperre hat (z.B. das Alphacrypt CLASSIC für 100€), dort rein kommt die Smartcard des CI+ Moduls/HD Receiver (Nur Karten Vertrag macht keinen Sinn da teurer).

HD Programme werden allerdings momentan nur auf den "HD" UM02 Karten freigeschaltet die beim HD Recorder(6€)/HD Receiver(2-4€)/CI+ Modul(4€) und beim Nur Karten "HD" UM02 Vertrag(5€) dabei sind.


gucken ja, aber nicht aufnehmen? Alles klar ...
Dann werde ich mich wohl für den HD Recorder entscheiden, den gibt's bei 3play "einstieg in die HD-Welt" für 5 Eur. Und dann hab ich 15 Monate Zeit, mich in die doch nicht ganz einfache Materie einzuarbeiten ;)
HD (ausser ÖR) ist mir den Aufpreis nicht wert, bei ner HD-ready Glotze lohnt das eh nicht so arg, glaube ich.
Hellspawn
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 17.01.2012, 12:48

Re: lohnt sich der UM HD Recorder? (auch finanziell)

Beitragvon krtek » 19.01.2012, 18:34

Hellspawn hat geschrieben:... bei ner HD-ready Glotze lohnt das eh nicht so arg, glaube ich.


Das hat damit eh wenig bis gar nichts zu tun. Es gibt eh keinen Sender, der FullHD sendet, demnach würdest Du wenn Du Private HD Sender empfangen würdest keinen Unterschied bei vergleichbaren HDready und FullHD TVs sehen.

FullHD TVs können Ihr mehr an Qualität nur mit entsprechenden Quellen wie BluRay oder 1080p mkv-Files in Mediaplayern ausspielen.
2x DM7020HD mit DMM OE2 Images + GP3
Raspberry Pi XBMC mit Enigma2 Client
iPad mit Dreambox LIVE & dreaMote
... und nen großen Plasma hab ich auch :-)
Benutzeravatar
krtek
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 75
Registriert: 29.12.2010, 11:41

Re: lohnt sich der UM HD Recorder? (auch finanziell)

Beitragvon Matrix110 » 19.01.2012, 23:20

1080i ist trotz Halbbildern immernoch FullHD mit 1920x1080 Pixeln, das meiste Material wird sowieso nur mit 23,967/24/25/29,97 aufgenommen und 1080i sendet hier die doppelte Anzahl an Halbbildern, wenn die Encoder von den TV Stationen modern und schlau ist und das HD Master in 1080p24/25 vorliegt, dann wird jedes echte Frame in 2 Halbbilder getrennt ohne irgendwelche Zwischenbildscheiße und als 50 Halbbilder gesendet die der TV zu praktisch 25 Vollbildern zusammensetzt und verdoppelt.(In der Theorie funktioniert das super in der Praxis nicht ganz so perfekt)
Das Problem bei TV Sendern ist eher die Bitrate, die zu niedrig ist(annehmbar aber nicht optimal)
In einem Blindvergleich von gut en- und decodedetem 1080i50 zu 1080p25 hat man Probleme den Unterschied zu erkennen, entsprechende Bitraten und ein guter Deinterlacer vorausgesetzt. Einzig bei Sportaufnahmen die auch mit 50 VOLLBildern aufgenommen werden würde man im Bildvergleich Unterschiede sehen können die muss man aber schon suchen...
Interlacing ist trotzdem Mist und gehört abgeschafft...

Der Unterschied zwischen HDReady und FullHD Geräten erkennt man bei genauerem hinsehen übrigens sogar bei ARD/ZDF HD obwohl diese mit 720p senden, da die HDReady Geräte immer rumskalieren da sie nicht 1280x720(Pixelverhältniss 16:9) fahren sondern 1366x768 (kein wirkliches 16:9 nur so in etwa) oder teilweise bei HDReady Plasmas ganz andere seltsame Auflösungen(1024x1024....)
Allerdings muss man um den Unterschied zu sehen recht nah am TV sitzen, was die wenigsten machen.
Allerdings gibt es dann teilweise wieder die Problematik das die Stationen nicht unbedingt ein 1:1 1920x1080 Signal senden und man wieder Overscan hat...-> scaling detailverlust
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18


Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste