- Anzeige -

Zwei TV-Geräte bei einem 3play Vertrag

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

Zwei TV-Geräte bei einem 3play Vertrag

Beitragvon tom050505 » 10.10.2007, 08:48

Hallo zusammen,

ich steige gerade in die Materie in Sachen UM ein, d.h. ich stehe kurz vor dem Abschluss eines 3 play Vertrages.
Nun stellt sich mir aber noch eine sehr wichtig Frage für die ich bisher keine Antwort gefunden habe. :wein:

Bisher zahle ich die normale Kabelgebühr über den Hausverwalter an die Kabelgesellschaft (Mehrnutzervertrag).

Bis jetzt und auch weiterhin möchte ich:
1. ein TV Gerät im Wohnzimmer nutzen (mein Haupt-TV-Gerät)
2. und ein weiteres TV Gerät im Schlafzimmer nutzen

Bisher geht in meinem Wohnzimmer von der Zweifach TV/Radio Buchse (ankommenses TV-Kabelsignal) ein Kabel ca. 2 Meter an einen andere Zweifachbuchse. Dazwischen ist noch ein kleiner Antennenverstärker montiert, der das TV-Signal verstärkt. Von dieser zweiten Dose geht ein Kabel dann zu meinem TV im Wohnzimmer und ein Kabel zu meinem TV im Schlafzimmer. Wie gesagt ich schau sein Jahren nur analog.

Jetzt meine Frage, die bestimmt nicht leicht zu beantworten ist:

Ich möchte beide TV Geräte auch nach Abschluss des 3 play-Vertrages nutzen.
Das Gerät im Wohnzimmer möchte ich digital nutzen, also mit einem Kabelreceiver.
Das Gerät im Schlafzimmer möchte ich analog nutzen, d.h. ohne eine zweiten Kabelreceiver (und ohne diese 5 E mehr).

Kann ich meine Kabelverbindung so bestehen lassen und dann beide Geräte bei einem 3 play-Vertrag so nutzen, also das Hauptgerät in der Nähe der Kabelbuchse digital und das Nebengerät im Schlafzimmer analog?


Am Telefon konnte mit bei UM niemand helfen. Die Damen scheinen bei solchen Sachen nicht genug geschult zu sein.

Ich hoffe mein Frage ist nicht zu dumm und mir kann weitergehofen werden.

Vielen Dank im Voraus

Tom Paderbadom
tom050505
Kabelexperte
 
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: Zwei TV-Geräte bei einem 3play Vertrag

Beitragvon Moses » 11.10.2007, 02:27

Ja, das geht so ganz einfach. Du musst nur im Wohnzimmer das Kabel nicht in den Fernseher, sondern in den neuen Reciever stöpseln. Alles andere lässt du so bestehen. Das einzige, was vielleicht Probleme machen könnte, ist der Verstärker... aber das wird sich dann zeigen und dann auch höchstens beim digitalen TV. Für den analogen Teil ändert sich nichts.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Zwei TV-Geräte bei einem 3play Vertrag

Beitragvon tom050505 » 11.10.2007, 12:57

Danke Moses auch an dieser Stelle für Deine Antwort.

Bei mir wären die TV in Reihe geschaltet, d.h.

Von der TV-Kabeldose im Wohnzimmer (dort wird bestimmt eine neue Dreifach-Dose installiert)
zuerst an eine Weitere Dose (dazwischen der bisherige Verstärker, wenn er stört kommt er weg).

Diese Zweite Dose beliefert dann den Kabelreceiver und von dort per Scart ins TV-Gerät
und von dieser zweiten Dose gleich weiter ins Schalfzimmer zum zweiten TV für analoges TV-Schauen.

Meinst Du das funktioniert tatsächlich so?

Dank im Voraus

Tom Paderbadom
tom050505
Kabelexperte
 
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: Zwei TV-Geräte bei einem 3play Vertrag

Beitragvon Moses » 11.10.2007, 13:43

ja.

Auf dem Kabel wird immer das komplette Signal übertragen, darin ist digital TV, analog TV und auch Daten für Internet+Telefon enthalten, alle auf verschiedenen Frequenzen. Solange jetzt keiner hingeht und Frequenzen rausfilter, das könnten z.B. alte Kabeldosen, Verstärker oder Splitter sein, ist das komplette Signal immer noch auf dem Kabel. Ob da jetzt jemand vorher analog TV oder digital TV oder was auch immer abgegriffen hat, stört hinterher nicht mehr, solange er den gesamten Pegel nicht zu sehr dämpft. Da es mit analog TV im Moment so bei dir funktioniert, scheint das nicht der Fall zu sein.

Wobei ich im Moment nicht ganz verstehen, wie das gemeint ist:
Diese Zweite Dose beliefert dann den Kabelreceiver und von dort per Scart ins TV-Gerät
und von dieser zweiten Dose gleich weiter ins Schalfzimmer zum zweiten TV für analoges TV-Schauen.


Das heißt, dass du da so einen Kabelsplitter mit einem Eingang und zwei Ausgängen installiert hast, oder wie? Oder ist die Dose mit einer anderen Dose im Schlafzimmer verkabelt? Das sollte beides weiter funktionieren. Was nicht empfehlenswert wäre, ist, wenn das TV Signal irgendwo "durchgeschleift" wird. Aber das könnte man dann mit dem Splitter regeln.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Zwei TV-Geräte bei einem 3play Vertrag

Beitragvon tom050505 » 11.10.2007, 15:48

Hallo und danke für die Antwort

...also das ist so bei mir:

In die erste Kabeldose (noch die alte Radio / TV Zweierdose) kommt das Signal in meiner Wohnung.

Vorne an der TV Buchse dieser ersten Dose steckt das TV-Antennenkabel und geht durch eine kleinen Antennen-Verstärker und dann zu einer zweiten Zweierdose ca. 2 Meter entfernt (hinter dem TV im Wohnzimmer). An diese zweiten Kabeldose ist das Kabel hinten angeschlossen (geht also wieder in die Wand und dann in die Dose).

Von der zweiten Kabeldose geht dann:
a. ein Kabel (hinten an der 2. Dose angeschlossen) geht dann in der Wand zum Schlafzimmer zu einer dritten Dose, dort auch hinten dran
(für das weitere TV Gerät = jetzt noch analog und so soll es auch bleiben)

b. ein weiteres Kabel welches außen an der TV-Buchse der 2. Dose angeschlossen ist geht bislang zum TV Gerät im Wohnzimmer
(dieses TV Gerät möchte ich jetzt digital bedienen in dem ich den Kabeltuner dazwischen lege).


Damals vor Jahren hat ein Fernsehmann mir gesagt, wenn ich mehrere TV-Geräte hintereinander hätte, müsste ich diese Dosen so anschließen wie oben beschrieben.
Ich habe es dann so gemacht, wie der Fernsehmann gesagt hat und es klappte die Jahre tadelos. Alle drei Dosen sind ganz normale TV-Radio Dosen. Kein Verteiler oder Switch oder etwas anderes; und durchgeschleift wird bei mir auch nichts.

Kann ich da zuversichtlich sein, dass das klappt mit dem digtalen TV Schauen im Wohnzimmer und analogen TV Schauen im Schlafzimmer?
Ich denke mal der UM-Mitarbeiter wird die erste Dose austauschen (von einer Zweier in eine Dreier Dose) und dann wird hoffentlich wenn ich den Kabeltuner anschließe digitales TV Schauen funktionieren. Notfalls muss ich halt den Verstärker wegnehmen, aber der war halt damals notwendig, damit das Signal bis zum letzen TV Apparat im Schlafzimmer noch stark genug ist.

Gruß Tom Paderbadom

PS: Hoffentlich habe ich es nicht zu kompliziert geschildert.
tom050505
Kabelexperte
 
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: Zwei TV-Geräte bei einem 3play Vertrag

Beitragvon Moses » 12.10.2007, 01:30

Ja, das ist so richtig verkabelt und so wird alles funktionieren, das analoge auf jeden Fall. :)

Es kann höchstens sein, dass Dose Nummer 2 noch ausgetauscht werden muss, damit du auch die Privaten digital empfangen kannst. Die liegen nämlich auf einer Frequenz, die früher für Radio verwendet wurde, und werden deshalb am TV Ausgang von alten Kabeldosen zu stark gedämpft. Am besten weist du den Techniker von UM direkt darauf hin, dass er das schnell machen / prüfen soll. Ich weiß nicht, ob er das tun muss, ist aber eigentlich keine große Sache. Sonst müsstest du bei Problemen mit Pro7, Sat1, RTL beim digitalen Empfang selber in den Baumarkt oder so... ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn


Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste