- Anzeige -

SCART ist Digital ?!

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

SCART ist Digital ?!

Beitragvon Kabelnager » 13.06.2011, 22:30

Hallo zusammen. Mir fällt eigendlich erst jetzt so richtig auf, das die Verbindung meines UT-Digitaldecoder SAMSUNG DCB-B270G vom Decoder zum TV-Gerät über ein SCART-Kabel geschieht. Aaaaber SCART ist doch als rein Analoge Signalübertragung nach DIN EN 50049-1 deklariert. Aber mein Digitaldecoder und auch mein Kabelanschluss ist doch angeblich DIGITAL. "Verkauft" uns da UT evtl. ein Digitalsignal, das dann im TV letztendlich wieder als Analoges Signal ankommt. ?!
Konnte da bisher niergends eine Richtige Erklährung für finden.
Habe selber einen Digital-TV Basic Anschluss von UT.

Mfg Dieter
MfG Dieter

UM 3-Play, Telefon Plus, Fritz!Box6360, HD Recorder.
Windows 7 HP 64bit, AMD 4-Core FX4170, 16Gb RAM
ATI HD4890 512GB SSD-HD
Kabelnager
Kabelneuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 13.06.2011, 22:16

Re: SCART ist Digital ?!

Beitragvon Grothesk » 13.06.2011, 22:52

Vom Receiver zum TV läuft die Übertragung analog.
Wo ist jetzt genau das Problem?
Wenn etwas höherwertiges gewünscht wird kannst du dir gerne auf eigene Faust ein Gerät besorgen.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: SCART ist Digital ?!

Beitragvon Kabelnager » 13.06.2011, 23:16

Hallo
Grothesk hat geschrieben:Vom Receiver zum TV läuft die Übertragung analog.
Wo ist jetzt genau das Problem?

Zuerst wird ein ach so tolles Digitales TV angeboten und still klamm und heimlich wirds wieder in ein Analoges zurückgewandelt !
Da kann ich doch gleich mein Analoges behalten.
Ist doch irgendwie das gleiche, als wenn ich einen schnelln Porsche kaufe, der aber nur 2 Gänge hat.
Im Klartext:
Es ist Digitales TV, das aber am Ende doch wieder Analog ankommt. :confused:
MfG Dieter

UM 3-Play, Telefon Plus, Fritz!Box6360, HD Recorder.
Windows 7 HP 64bit, AMD 4-Core FX4170, 16Gb RAM
ATI HD4890 512GB SSD-HD
Kabelnager
Kabelneuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 13.06.2011, 22:16

Re: SCART ist Digital ?!

Beitragvon Grothesk » 13.06.2011, 23:34

Kann denn dein TV mit HDMI was anfangen? Oder hat es einen internen DVB-C-TUNER?
Und das Bild ist Digital in der Regel besser als rein Analog. Auch wenn da noch ein Scart-Kabel verwendet wird.
Von der grösseren Senderauswahl mal abgesehen.

Deine Erwartung sah jetzt konkret wie genau aus?

P.S.: Mit den Augen siehst du ohnehin 'analog' Die Frage ist eigentlich nur, WANN in der Übertragungskette der digitale Datenstrom wieder für dich sichtbar gemacht wird.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: SCART ist Digital ?!

Beitragvon Kabelnager » 14.06.2011, 00:47

Hallo
Grothesk hat geschrieben:Kann denn dein TV mit HDMI was anfangen? Oder hat es einen internen DVB-C-TUNER?
Und das Bild ist Digital in der Regel besser als rein Analog. Auch wenn da noch ein Scart-Kabel verwendet wird.
Von der grösseren Senderauswahl mal abgesehen.

Deine Erwartung sah jetzt konkret wie genau aus?

Meine Erwartung sieht halt dahin gehend so aus, das auch wirklich ein Digitales Signal im TV ankommen sollte, und kein Analoges aus
einem SCART-Anschluss obwohl mit Digital geworben und verkauft wird.

Mein TV kann schonwas mit HDMI anfangen (Sony Bravia) nur hat der Digitalreceiver von UT keinen HDMI Ausgang sondern halt nur einen SCART-Ausgang.
MfG Dieter

UM 3-Play, Telefon Plus, Fritz!Box6360, HD Recorder.
Windows 7 HP 64bit, AMD 4-Core FX4170, 16Gb RAM
ATI HD4890 512GB SSD-HD
Kabelnager
Kabelneuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 13.06.2011, 22:16

Re: SCART ist Digital ?!

Beitragvon Dinniz » 14.06.2011, 01:39

Was ist UT? Unreal Tournament?

Der Digitalreceiver ist ein Standardgerät mit Standardanschlüssen um das digitale Bild an Standardfernsehern darzustellen.
Das war bis vor kurzem nunmal noch der SCART Anschluss.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: SCART ist Digital ?!

Beitragvon Grothesk » 14.06.2011, 07:28

Besorg dir ein Alphacrypt oder das CI+-Modul von UM, dann wird das digitale Signal erst im TV entschlüsselt. (Interner DVB-C-Tuner vorausgesetzt).
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: SCART ist Digital ?!

Beitragvon Kabelnager » 14.06.2011, 10:48

Hab ich mir auch schon überlegt. Nur wenn man da zb im Mascom Forum (http://board.satshop.com/index.php) liest, laufen die auch nicht gerade mit allen Geräten gleichgut. Und UM will natürlich dann auch noch 5€/monat extra obwohl dann der "Mietdecoder" nicht mehr gebraucht wird.
Na, mal sehn.
MfG Dieter

UM 3-Play, Telefon Plus, Fritz!Box6360, HD Recorder.
Windows 7 HP 64bit, AMD 4-Core FX4170, 16Gb RAM
ATI HD4890 512GB SSD-HD
Kabelnager
Kabelneuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 13.06.2011, 22:16

Re: SCART ist Digital ?!

Beitragvon Grothesk » 14.06.2011, 11:42

Im Alphacrypt Classic funktioniert die vorhandene Karte.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: SCART ist Digital ?!

Beitragvon Neukundenrabatt » 14.06.2011, 13:27

Der Threadstarter bringt da meiner Meinung nach einiges durcheinander...

Erst einmal basieren alle seine Aussagen auf der Annahme, dass digitale Signale grundsätzlich besser sind als analoge Signale. Das kann richtig sein, muss aber nicht. Digitale Signale haben den Vorteil, dass man sie i.d.R. unverfälscht vom Sender zum Empfänger übertragen kann. Störungen auf dem Transportweg kann man mit Fehlerkorrekturen ausgleichen. Zudem muss man nur zwischen zwei Werten unterscheiden (0 oder 1), was in der Praxis mit zwei Spannungswerten (bzw. Spannungsdifferenzen) realisiert wird. Bei einem analogen Signal zählen auch alle Zwischenwerte, eine Störung wirkt sich also direkt auf die übertragenen Werte aus.

Ein digitales Fernsehbild ist jedoch komprimiert, wie jedes digitale Video in der Praxis (DVD, BluRay, Youtube, Digital-TV). Und da die Bandbreite im Kabelnetz nicht unendlich groß ist, parallel auch noch das analoge Fernsehen, das digitale Radio, Internet und Telefon übertragen werden, wird das digitale Signal zum Teil merklich komprimiert. Für eine gute Qualität muss die Bitrate entsprechend hoch sein. Ist sie zu niedrig hast du Klötchenbildung, Schlieren oder andere Probleme des digitalen Zeitalters. Hier kann ein (unkomprimiertes) analoges Signal Vorteile haben.

Konkret zu deiner kritisierten Scart-Verbindung: Es gibt verschiedene analoge Standards im Fernseh-/Videobereich, die per Scart übertragen werden können. Das wären FBAS, S-Video und RGB. Kurz gesagt unterscheiden diese sich durch die Anzahl der parallelen Übertragungskanäle. FBAS ist also das qualitativ schlechteste (alle Signale müssen über eine Leitung) und RGB das beste (für jede Grundfarbe gibt es eine Leitung). Ich nehme an dein Fernseher kann RGB (das wäre zeitgemäß) und du hast beide Geräte darauf eingestellt.

Wenn du nun keine massiven Störeinflüsse auf deinem Scart-Kabel hast, dann muss ich dich mit deiner "digital ist besser"-Aussage enttäuschen. Ein PAL-Signal, egal ob aus einer analogen oder digitalen Quelle, kannst du mit Scart-RGB auch nicht mehr schlechter machen. Es bleibt bei 576 Zeilen im Interlaced-Verfahren. Sieht das Bild auf deinem FullHD-Flachbild-Fernseher nicht gut aus, dann liegt es weniger an dem Scart-Kabel als an der PAL-Auflösung.

Zudem, bei mir sieht digitales Fernsehen über den Reciever und Scart immer noch besser aus als das analoge Fernsehen direkt auf dem TV. Die digitalen TV-Signale sind bei mir qualitativ besser als die analogen. Die Scart-Übertragung hingegen spielt keine Rolle. Wenn ich ein digitales 576i-ÖR-Programm (z.B. 3sat) im Vergleich direkt auf dem Fernseher und über den Reciever gucke, dann sehe ich beim besten Willen keinen Unterschied. Schon gar nicht vom Sofa aus. Direkt vor dem Bildschirm klebend können wir über ein oder zwei Pixel Unterschied reden.

Also, das digitale TV-Signal kann besser sein als das analoge TV-Signal. Aber deine analoge Scart-Verbindung auf dem letzen Meter macht ein 576i-PAL-Signal nicht mehr schlechter. Willst du eine angemessene Qualität für einen FullHD-Fernseher, brauchst du auch ein FullHD-Signal. Kostenlos gibt es da aber eh nur die ÖR, die du ohne Reciever direkt empfangen kannst (keine Verschlüsselung). Hast du eh noch einen Röhrenfernseher, dann kannst du die Unterschiede eh nicht sehen.
Neukundenrabatt
Übergabepunkt
 
Beiträge: 337
Registriert: 09.09.2010, 13:46

Nächste

Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 16 Gäste