- Anzeige -

HD-Verkabelung in der Wohnung!

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

HD-Verkabelung in der Wohnung!

Beitragvon hubert.braun » 16.03.2011, 10:30

Auch ich habe in meiner Wohnung von der Antennendose ausgehend ein Kabelnetz für mehrerer Fernseher (zur Zeit 5) installiert. Nach Hausmannsart mit Koaxverteilern und einem kleinen Koaxverstärker. Der Analogempfang ist bei allen Geräten brauchbar, auch der Kabelreciver TT-micro lässt sich an jedem Gerät betreiben.

Nun wurde bei mir HD eingerichtet. Mit Staunen sah ich dass dazu an der Dose auch nur ein Verteiler reingehängt wurde, an dem nun das Modem und der HD-Recorder angeschlossen ist.

Es soll jedoch nicht bei dieser einzigen Möglichkeit HD zu empfangen bleiben. Ein weiterer Fernseher und auch meine HD-PC-Karte sollen angeschlossen werden. Dabei ist noch nicht klar ob ich das mit einer Smartcard oder mit mehreren umsetze.

Also frage ich mal ab, wer mit solcher Verkabelung schon Erfahrung hat, ob und was dabei an Kinken zu erwarten ist.
hubert.braun
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 12.01.2011, 12:53

Re: HD-Verkabelung in der Wohnung!

Beitragvon Reinhold Heeg » 16.03.2011, 14:02

Hallo, hubert.braun
Wenn HD an einem Fernseher funzt, dann klappt es auch auch mehreren. Es sind RF-Signale, die durch die Kabel gejagt werden. Dem Kabel ist es egal, was durchgeht. Und HD-Verkabelung gibt es schonmal gar nicht. Das sind Märchen, die Kabelhersteller und deren Werbestrategen in die Welt setzen, um gute Kabel mit einem Aufschlag teuer anbieten zu können.
Mahlzeit
Reinhold
Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Probieren geht über Studieren

Beitragvon Allesquatsch » 25.03.2011, 01:13

hubert.braun hat geschrieben:Also frage ich mal ab, wer mit solcher Verkabelung schon Erfahrung hat, ob und was dabei an Kinken zu erwarten ist.


Leider wird Dir das wenig nutzen. Gerade bei Hochfrequenz können schon kleine Fehler dazu führen, dass etwas nicht klappt. Pauschalaussagen sind da Quatsch.

Beim Analogempfang führt jede Verbindung, jedes Gerät, jedes Kabel zu einer ggf. minimalen Signalverschlechterung, aber es kommt fast immer etwas hinten an. Ggf. halt was, was niemand ansehen mag.
Bei Digitalempfang gibt es dagegen einen großen Bereich, in dem alles perfekt läuft. Dann ein schmales Band mit z.Zt. nur temporären Aussetzern und dann gleich absolute Funkstille, wo das Analogsignal noch durchaus erträglich ist.

Ist das aus Deiner Wanddose kommende Signal perfekt, kannst Du mit ganz einfacher Verkabelung immer noch mehrere Empfangsteile bedienen. Für Entschlüsselung benötigst Du aber natürlich jeweils Module und Smartcards.
Kommt das Signal aber schon nur halblebig aus der Dose, kann es sein, dass Du nur mit gut abgeschirmtem Kabel und evtl. Zwischenverstärkern noch alle Geräte versorgen kannst.

Ciao, Allesquatsch
Allesquatsch
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 24.03.2011, 20:02


Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste