- Anzeige -

Mehrere Fernseher: Kabelführung?

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

Mehrere Fernseher: Kabelführung?

Beitragvon Ottmar Hitzkopf » 11.02.2011, 13:20

Hallo!
Ich bin noch neu in der Kabel-TV-Materie.
Meine Frage: Fernseher 1 ist im Wohnzimmer mit dem UM-HD-Recorder angeschlossen. Wenn ich einen zweiten Fernseher, bspw. im Schlafzimmer anschliessen möchte, wie nehme ich da genau die Verkabelung vor?

Grüsse
Ralf
Ottmar Hitzkopf
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 64
Registriert: 03.02.2011, 17:21

Re: Mehrere Fernseher: Kabelführung?

Beitragvon 64646 Heppenheim » 11.02.2011, 17:55

An der Radio Buchse in der MM Dose kommt auch das TV-Signal raus. Man könnte also auch zu Radio TV2 sagen!
Unitymedia Digital TV-Liste
Belegungsplan HD & SD & SKY + Pakete & Preise
Benutzeravatar
64646 Heppenheim
Übergabepunkt
 
Beiträge: 300
Registriert: 29.06.2009, 13:35
Wohnort: HESSEN

Re: Mehrere Fernseher: Kabelführung?

Beitragvon Ottmar Hitzkopf » 11.02.2011, 18:27

Danke!
Das war ja leicht
Ottmar Hitzkopf
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 64
Registriert: 03.02.2011, 17:21

Re: Mehrere Fernseher: Kabelführung?

Beitragvon 64646 Heppenheim » 11.02.2011, 22:29

BITTE, dafür sind wir ja alle da :hammer:
Unitymedia Digital TV-Liste
Belegungsplan HD & SD & SKY + Pakete & Preise
Benutzeravatar
64646 Heppenheim
Übergabepunkt
 
Beiträge: 300
Registriert: 29.06.2009, 13:35
Wohnort: HESSEN

Re: Mehrere Fernseher: Kabelführung?

Beitragvon Radiot » 12.02.2011, 01:44

64646 Heppenheim hat geschrieben:An der Radio Buchse in der MM Dose kommt auch das TV-Signal raus. Man könnte also auch zu Radio TV2 sagen!


Nicht alle Dosen geben über die Radiobuchse das TV- Signal raus... :zwinker:
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Mehrere Fernseher: Kabelführung?

Beitragvon Ottmar Hitzkopf » 12.02.2011, 12:52

Aber ganz generell, angenommen es sollte auch noch ein 3. Fernseher angeschlossen werden: Wie erfolgt da die Kabelführung?
Früher war es so, dass von jeder Abnehmerdose ein weiteres Kabel gezogen werden konnte - an der der letzen Dose musste dann ein Endwiderstand angebracht werden. Und heute?

Grüsse
Ottmar Hitzkopf
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 64
Registriert: 03.02.2011, 17:21

Re: Mehrere Fernseher: Kabelführung?

Beitragvon 64646 Heppenheim » 12.02.2011, 14:51

Wenn du eine MM Dose hast die eine Weiterleitung hat, dann JA, aber VORSICHT, danach könnte es sein, das du die Signalqualiät neu einpegeln lassen mußt!!!! Wenn die MM Dose aber eine Enddose ist, muß die als Endose im letzten Zimmer dienen und eine neue MM Dose mit Weiterleitung besorgt werden, ACHTUNG, wieder selbes Problem, muß wahrscheinlich eingepegelt werden!!!
Einfachste Lösung für ein drittes Empfangsgerät, wäre ein TV-Verteiler, 5-862 mHz (s. Bild)
BildBild
Unitymedia Digital TV-Liste
Belegungsplan HD & SD & SKY + Pakete & Preise
Benutzeravatar
64646 Heppenheim
Übergabepunkt
 
Beiträge: 300
Registriert: 29.06.2009, 13:35
Wohnort: HESSEN

Re: Mehrere Fernseher: Kabelführung?

Beitragvon Norbert » 12.02.2011, 21:05

BildBild
Benutzeravatar
Norbert
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 529
Registriert: 25.06.2008, 19:47

Re: Mehrere Fernseher: Kabelführung?

Beitragvon koax » 13.02.2011, 00:29

64646 Heppenheim hat geschrieben:Wenn du eine MM Dose hast die eine Weiterleitung hat, dann JA, aber VORSICHT, danach könnte es sein, das du die Signalqualiät neu einpegeln lassen mußt!!!! Wenn die MM Dose aber eine Enddose ist, muß die als Endose im letzten Zimmer dienen und eine neue MM Dose mit Weiterleitung besorgt werden, ACHTUNG, wieder selbes Problem, muß wahrscheinlich eingepegelt werden!!!
Einfachste Lösung für ein drittes Empfangsgerät, wäre ein TV-Verteiler, 5-862 mHz

Es gibt keine Enddosen. Als "Enddosen" fungieren Durchgangsdosen mit Abschlusswiderstand.
Und sollte es sich um eine Stichdose handeln, gehört diese als einzige Dose an einen Strang hinter einen Stichabzweiger, auf keinen Fall als Enddose hinter Durchgangsdosen. Wenn Du eine solche Dose hinter einen Verteiler montierst, hast Du eine zu geringe Entkopplung.

Außerdem beeinflusst eine weitere abgeschlossene Dose hinter einer Durchgangsdose nicht den an der ersten Dose anliegenden Pegel.
Und man pegelt auch nicht die Signalqualität ein sondern den Signalpegel.
Ein ordnungsgemäßer Pegel an allen Dosen wird durch die Wahl der richtigen Durchgangsdosen mit abgestufter Auskopplungsdämpfung im Strang gewährleistet.

Solche von Dir angepriesenen T-Stücke sind immer suboptimale Lösungen
@Norbert
und Nachverstärker erst recht.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Mehrere Fernseher: Kabelführung?

Beitragvon gibsonES335 » 16.02.2011, 13:16

Hi,
weil ich auch schon seit geraumer Zeit (vergeblich) versuche einen dritten Receiver einzusetzen erhoffe ich mir von diesem Thema weiterführende Tipps.
koax hat geschrieben:Solche von Dir angepriesenen T-Stücke sind immer suboptimale Lösungen
@Norbert
und Nachverstärker erst recht.
Aber wie denn?

Mein Szenario/Wunsch: 3 Fernseher in unterschiedlichen Zimmern. 1 Antennendose (keine MM wg. "nur" TV Basic), hieran TV-Verteiler (s.o. Bild von Heppenheim): Tadelloser Empfang bei 2 Geräten. Wird ein zusätzlicher gleicher Verteiler mit dem ersten verbunden um den dritten TV einzusetzen kippt der Empfang aller drei Receiver. Auch bei Verwendung eines höherwertigen Breitband-Kabel-Verteiler, 4fach bringt nada. Der Einsatz verschiedener Receiver (z.B. die UM eigene Box, ein Gerät von Schwaiger und ein alter premierezertifizierter Receiver) ist dabei unerheblich und bringt das gleiche schlechte Ergebnis. Verwende selbstverständlich gute Antennenkabel.
Herman
Toshiba 46SL863G
TechniSat DIGIT HD8-C Alphacrypt Classic 3.18
Sky Film Fußball BuLi HD
Benutzeravatar
gibsonES335
Kabelexperte
 
Beiträge: 180
Registriert: 14.01.2009, 18:59

Nächste

Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron