- Anzeige -

Kompatible CI/CI+-Module für Sony KDL-40NX705

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

Kompatible CI/CI+-Module für Sony KDL-40NX705

Beitragvon lxndrp » 16.01.2011, 13:55

Hallo allerseits,

ich habe mir vor kurzem einen LCD-Fernseher der Firma Sony (KDL-40NX705) gekauft und überlege, von T-Home Entertain zu Unitymedia (der Kabelanschluß für mein Haus in Dortmund) zu wechseln.

Ein entscheidendes Kriterium für den Wechsel ist, daß das ganze Gedöns direkt mit dem Fernseher funktioniert -- also über den integrierten DVB-C Tuner. Das Gerät verfügt für die Grundverschlüsselung über einen CI(+)-Slot.

Ich habe mich mal im Vorhinein im Forum schlau gemacht und aus diversen Threads und Beiträgen (vielen Dank an alle, die sich als Vorreiter geopfert haben!) herausgelesen, daß die generelle Empfehlung ist, ein AlphaCrypt Classic von Mascom zu kaufen. Zudem glaube ich verstanden zu haben, daß Unitymedia als Verschlüsselungssystem Nagravision (Aladin?) nutzt.

Was ich nicht so recht verstehe, ist warum das von SES Astra beworbene "CI+ für HD+"-Modul nicht geeignet ist -- soweit ich das durchblicke, ist das ein "umgelabeltes" SmarDTV ist, welches vom gleichnamigen Unternehmen stammt und Nagravision-lizensiert ist (das AlphaCrypt "kann" wohl Nagravision, ist aber nicht lizensiert).

Mir ist schon klar, daß ich mit der HD+-Karte nichts anfangen kann (weil logischerweise über SES Astra nur für Satellit vertrieben), aber was spricht dagegen, die beiliegende SmartCard einem Freund zu schenken (der die Karte auch gerne hätte und weiß, was er damit tut), und das CI-Modul zu behalten und für Unitymedia zu nutzen...

Ich würde gerne wissen, ob das geht (und wenn nicht, warum nicht): erstens habe ich ein entsprechendes Modul (aber eben noch keinen Unitymedia-Vertrag -- und den schließe ich nicht ab, bevor solche Fragen nicht geklärt sind), und zweitens -- was vielleich für andere User im Forum interessant ist -- das "CI+ für HD+"-Modul deutlich billiger ist als ein AlphaCrypt Classic. Andererseits wäre interessant zu wissen, wie es so generell mit Nagravision-kompatiblen (und lizensierte) CI(+)-Modulen aussieht -- also welche anderen Hersteller es gibt -- mir sind sonst keine bekannt, und der Markt ist etwas unüberschaubar -- und welche davon für Unitymedia nutzbar sind.

Und achso: bitte :nein: keine religiöse Debatte darüber, ob CI+ nun Mist ist oder nicht -- ist eine rein technische Frage :streber: ...

Viele Grüße,
lxndrp
lxndrp
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 16.01.2011, 13:34

Re: Kompatible CI/CI+-Module für Sony KDL-40NX705

Beitragvon Moses » 16.01.2011, 17:42

Wahrscheinlich geht das HD+ Modul einfach nicht, weil es nur HD+ Karten akzeptiert.

Das ganze ist zum einen sehr verworren und zum anderen werden Infos nur wenig rausgegeben... was ich weiß ist, dass UM die CAID 1838 nutzt und HD+ die CAIDs 1830 bzw. 1843 nutzt. Die CAID ist einer der wichtigesten Identifier bei dem Verschlüsselungsgewurschtel. Der Receiver fragt das CAM für welche CAID es Entschlüsselung bietet, worauf das HD+ wahrscheinlich 1830 und 1843 antwortet => der Receiver versucht Programme von UM mit CAID 1838 gar nicht erst.
Außerdem reden auch CAM und Smartkarte miteinander einmal über die ATR der Smartkarte, aber auch über die CAID. Daher wird das HD+ Modul zur UM Karte wahrscheinlich einfach sagen: "Unknown Card" und das war's.

Du kannst es natürlich ausprobieren... aber dass es funktioniert, halte ich für extrem unwahrscheinlich. ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Kompatible CI/CI+-Module für Sony KDL-40NX705

Beitragvon lxndrp » 16.01.2011, 18:37

Hm, interessante Problematik. Das heißt ja im Wesentlichen, daß die CAM-Hersteller praktisch vorgeben müssen, für welche Provider sie "funktionieren" (anhand der unterstützten CA-IDs). Was ich kurios finde, ist daß die Kabelprovider (also KDG, UM usw.), und nicht nur die Hersteller (also Kudelski) und Systeme (also Nagra), auch als "Provider" auftreten und CA-IDs vergeben (eine Liste findet sich z.B. unter http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/CAID oder bei dvbservices.com) -- das ist ja eine völlig künstliche Bindung von Hardware an das Content Delivery Network. Hätte nicht gedacht, daß die *so* bescheuert sind. In og. Liste sind die IDs leider wieder etwas anders als in Deinem Post, aber ich vermute, daß das nur ein Unterschied in der Darstellung (Zahlensystem) ist.

Ich habe mal :pcfreak: weitergegraben und noch eine Seite mit Informationen zu den Smartcards aufgetan (also zu ATR, verwendetem Verschlüsselungssystem, CA-IDs usf.: http://www.zebradem.com/wiki/index.php?title=Smartcard). Natürlich stellt man sehr schnell fest, daß das auch alles mehr als mager ist, aber immerhin sieht die Liste relativ vollständig für den deutschen Markt aus.

Wie Du bereits festgestellt hast, findet man in der Tat nur ziemlich dürftige Informationen (insbesondere scheint es keine Liste zu geben, die für die gängigen CAMs die unterstützten CA-IDs listet), so daß ein vorweg "Beantworten" vermutlich einfach nicht möglich ist -- trotzdem danke für die Hinweise, Moses. Vermutlich wird es bei mir dann auch auf ein AlphaCrypt Classic rauslaufen --weitergraben kann man ja trotzdem mal, und das HD+-Modul behalte ich zum :hammer: Testen vorsichtshalber hier...
lxndrp
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 16.01.2011, 13:34


Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste