- Anzeige -

Wie gut ist der HD-Recorder von UM?

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

Re: Wie gut ist der HD-Recorder von UM?

Beitragvon Jan.O. » 28.01.2011, 08:16

Wirklich schlecht ist die Darstellung der Lautstärkeregelung. Warum muss da ein Bild im Bild prangen, hätte nicht ein waagrechter Fortschrittsbalken am unteren, oder ein senkrechter am rechten oder linken Bildrand genügt? Über den Gestank wollen wir uns hier nicht mehr auslassen, manche User bezeichnen das als "müffeln" und scheinen damit leben zu können, na dann... Kommt bestimmt drauf an, was sonst so in der Wohnung stinkt.
Jan.O.
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 11.12.2010, 08:14

Re: Wie gut ist der HD-Recorder von UM?

Beitragvon matrix2050 » 11.03.2011, 11:41

Hallo zusammen,

ich habe den HD Recorder nun auch seit 3 Monaten. Alles in allem bin ich nicht so zufrieden. Mein TV hat zwar einen eingebauten DVB-C Receiver, kann aber nicht wegen dem CI+ Slot alle Programme gucken. Dann dachte ich mir, ich hol mir den HD Recorder und kann dann noch gleich mal was aufnehmen. Dummerweile sehe ich jetzt, das UnityMedia ein CI+ Modul anbietet für 4€ .. hätte ich das vorher gewusst das die sowas rausbringen, hätte ich auf den HD Recorder verzichtet.

Nun zum HD Recorder:
Es gibt bei mir mehrere Punkte, wo ich nicht mit zufrieden bin. Was mir sofort auffällt, ist das er sehr laut im Betrieb ist. Ich hatte vorher den Festplatten-Recorder auch von UM und den habe ich nie gehört. Die Festplatte im HD-Receiver ist sehr laut. Habe es teilweise so, das wenn ein Film etwas ruhiger ist, das ich dann den Receiver hören kann.

Und was mir am meisten auf die Nerven geht, das der HD Recorder sich Nachts aus dem Deep-Standby holt (wahrscheinlich um den EPG zu aktualisieren) und dann nur in den normalen Standby geht. Wenn ich dann Nachts wach werde, höre ich sofort das Gerät und muss es einmal an schalten und wieder aus, damit es wieder in den Deep-Standby geht. Ich habe bisher auch noch keine Einstellungen gefunden, wo ich diesen selbsteinschalten abstellen kann.

Positiv ist natürlich die Bildqualität sowohl in SD als auch in HD. Gerade für Fernsehgeräte ab 32" und größer sollte man sich so ein HD Gerät holen.


Note 3- weil wie gesagt die beiden Negativen Punkte mich doch sehr stören. Da hätte ich lieber auf das HD Modul warten sollen das die nun für 4€ anbieten -.- Nun muss ich leider noch 21 Monate warten :/



Gruß
Matrix2050 (Marius)
Bild
matrix2050
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 74
Registriert: 17.05.2008, 17:36
Wohnort: Viersen / NRW

Re: Wie gut ist der HD-Recorder von UM?

Beitragvon ernstdo » 11.03.2011, 17:02

Also zur lauten Festplatte ...
War bei mir am Anfang auch und ein User hatte die Box mal geöffnet und festgestellt das die Festplatte flexibel gelagert ist und diese sich wohl beim Transport schon mal verklemmt.
Der User (HerrKommilitone) gab dann den Tipp wenn man die Box nicht öffnen möchte man einfach die Box vorsichtig auf den Kopf drehen sollte und sie dann vorsichtig hin und her "rütteln" sollte.
Ist kein Scherz, diese hatte der User in einem anderen Forum geschrieben aber ich finde es nicht mehr.

Und was soll ich sagen, bei mir hat es geholfen und die Festplatte war nicht mehr zu hören.

Bei mir war der Lüfter auch etwas lauter und da schrieb o. g. User das man hinten an einer Schraube die den Lüfter hält vorsichtig die Schraube etwas lösen oder fester zeihen kann und dann ist auch der Lüfter nicht mehr so laut.

Das mit den Updates nachts kann man nicht abschalten.
Eigentlich schaltet sich die Box wieder direkt in den Stromsparmodus aber ich habe es letztens auch mal festgestellt das sie doch noch im Standby, woran es leigt weiß ich nicht.
Habe meine Box so eingestellt das sie gar nicht in den Standby geht nach dem abschalten sonder direkt in den Stromsparmodus (Deep Standby).
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Wie gut ist der HD-Recorder von UM?

Beitragvon hubert.braun » 14.03.2011, 12:54

Die Beziehung zum Unitymedia HD-Recorder wurde sehr schnell von einer kleinen Ehekrise begleitet. Meine Frau erklärte kategorisch, dass sie bitteschön fernsehgucken möchte und keine Lust auf das Gehampel mit mehreren Fernbedienungen und komplizierten Bedienvorgängen hätte. Weshalb ja auch schon seit 3 Jahren der Digital-Reciver ungenutzt herumstand. Nun gut, dass will ich nicht unbedingt dem Unitymedia-Gerät anlasten. Ebenso kategorisch bestand sie darauf, dass das Gerät nicht sichtbar aufgestellt werden müsste. Weiss sei zwar modern, aber sie wolle ich das Ambiente im Wohnzimmer nicht von solch modernistischen Design verschandeln lassen. So sind Frauen nun mal halt. Aber wie versteckt man ein Gerät, dass auf eine Fernbedienung ansprechen muss? Und dass die Bedienung des Unitymedia-Recorders äußerst zickig vonstatten geht musste ich ja selbst zugeben.

Nun zu meinen Bedürfnissen als Technikfreak. Schon seit Jahren habe ich mir das ätzende Gezappel mit Videokasetten und DVD´s abgewöhnt. Die Filme die ich mag nehme ich über meine Fernsehkarte am PC auf und spiele sie von der Festplatte aus auf dem Fernsehgerät ab. Was trotz vorhandenem Unitymedia Digitalreciver immer nur analog möglich war. Schließlich gibt es ja keinen Weg den in Kombination mit einer Fernsehkarte zu betreiben. Mit dem Kauf eines modernen Samsung 42C450-Plasmas hatte ich die Vorstellung verbunden nun künftig Filme in besserer Qualität aufnehmen zu können und das Abspielen dann einfacher zu bewerkstelligen.

Also war die Frage, ob ich den PC mit einer HD-tauglichen Karte aufrüste und dann eine externe Festplatte an den Fernseher hänge, oder ob ich nicht gleich einen HD-Recorder kaufe. Natürlich mit der Vorstellung, dass meine schon vorhandenen Filmschätzchen dann auf dem Recorder verfügbar sind. Nachdem ich mich auf dem Markt umgeschaut habe, war mir klar dass ein HD-Recorder für mich eine gute Lösung ist.

So lief ich in die Unitymedia-Falle. Denn dass der dort angebotene HD-Recorder nur sehr eingeschränkt die Nutzungsmöglichkeiten eines gängigen HD-Recorders bietet, das vermutet man ja auf den ersten Blick nicht. Da Kunden ja auch bösartig sein dürfen, unterstelle ich Unitymedia sogar dass sie mit dem vorhandenen USB- und LAN-Anschluss nur die Besteller hinters Licht führen wollen. Da ist ne Buchse, also kann ich eine Verbindung herstellen, so denkt doch jeder. Ich kenne mich auch aus in der modernen Technikwelt, aber einen Anschluss ohne Funktion habe ich noch nirgendwo gesehen. Leider erst nach Ablauf der 14 Tage Rückgabefrist wurde mir klar, dass ich mit diesem "HD-Recorder" keine meinen Bedürfnissen entsprechende Lösung gefunden hatte.

Nun habe ich also einen Recorder mit einer 320GB-Festplatte, musste mir aber dennoch eine Externe kaufen um meine Filmesammlung sehen zu können. Filme in hoher Qualität aufnehmen und archivieren kann ich auch vergessen, allein die regelmäßigen Aufnahmen der SWR-Sendung "Hannes und er Bürgermeister" machen analog schon eine Datenbestand von 190GB aus. Also macht es keinen Sinn den HD-Recorder zur Aufnahme zu nutzen. Spätesten wenn die Festplatte voll ist müsste ich schweren Herzens die ersten Folgen löschen. Und die Aufnahmen sichern geht ja gar nicht, ich wusste gar nicht dass es spezielle Videofestplatten gibt, von denen nichts auf den PC kopiert werden kann.

Also blieb nur die Notbremse übrig, kündigen. Mit dem unangenehmen Gefühl nun für die Restlaufzeit für etwas zu zahlen, dass man nicht nutzt. Nun gibt es ja hier in diesem Thema Beiträge, in denen wohl Unitymedia-Mitarbeiter wortreich erklären es gäbe keinen Grund sich aufzuregen. Es sei doch nicht versprochen worden was nicht gehalten wurde und es könne niemand etwas dafür wenn jemand zu dumm sei, richtig zu lesen. Pah, sage ich da, ich mag dumm sein, aber ich bin auch rotzfrech. Also werde ich mich mit meiner negativen Meinung was den Recorder betrifft nicht zurückhalten sondern mit meiner Minusbewertung hausieren gehen. Also am Image von Unitymedia kratzen.
hubert.braun
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 12.01.2011, 12:53

Re: Wie gut ist der HD-Recorder von UM?

Beitragvon hubert.braun » 17.03.2011, 09:16

Zum Thema noch eine kleine Merkwürdigkeit!

In der UNITYMEDIA-Auftragsbestätigung heißt es auf Seite 2:

"Falls Sie einen Digitalen Video-Recorder oder einen HD-Recorder von Unitymedia gemietet haben, empfehlen wir, (externe) Daten. die Sie auf den Digitalen Video-Recorder oder HD-Recorder zusätzlich aufspielen, anderweitig zu sichern. Im Falle eines Defekts des Digitalen Video-Recorders oder des HD-Recorders könnten diese Daten ggf. verloren gehen. Bei Reparatur oder Austausch des Gerätes ist das zwingend erforderlich."

Die können sich wohl selbst nicht vorstellen, was für einen "HD-Recorder" sie da ihren Kunden zumuten.
hubert.braun
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 12.01.2011, 12:53

Re: Wie gut ist der HD-Recorder von UM?

Beitragvon lienot1 » 20.03.2011, 22:19

Jabbl hat geschrieben:
Matze782 hat geschrieben:Ich bin auch sehr zufrieden mit der Box, Bild ist echt Top, und umschalten geht flott, der EPG machts Fernsehen "einfacher" und ich brauche nur noch eine Fernbedienung, also soweit alles Top :)

Einziger Minuspunkt: Wenn man zwei Sendungen auf einem Sender nacheinander aufnimmt, (z.B. vorabends die Simpsons), dann funktioniert die Vorlauf/Nachlauf-Funktion nicht richtig, das Ende fehlt dann leider :(
---> Abhilfe: Manuelle Aufnahme machen, oder bei der ersten Sendung den Nachlauf entfernen, bei der zweiten den Vorlauf (scheinbar ists damit dann gelöst).


Alles in allem aber: SUPER TEIL :)


Mfg Matze


Also ich habe dein geschildertes Problem nicht. Habe von TNT Serie 3 Folgen Two and a half man am Stück aufgenommen, mit jeweils 5 Minuten Vor und Nachlauf. Ist auch alles drauf. Nur das er die 10 Minuten zwischen den Folgen quasi doppelt aufnimmt, was zur Folge hat, daß man in dieser Zeit nicht umschalten kann.
Was bei mir aber fehlerhaft ist, das er im Menü "geplante Aufnahmen" die 5 Minuten Nachlaufzeit nicht dranhängt, sondern verkürtz(auch bei Einzelaufnahmen). Bei einer Sendung die z.B. von 20:15-21:00 geht, steht dann da 20:10-20:55. Die Aufnahme selber stimmt dann aber wieder. Also bis 21:05.

Gruß,
Jabbl


Also sorry,

aber es gibt doch den Menupunkt "Vorlaufzeit" bzw. "Nachlaufzeit" - dass dann der Tuner "doppeltbelastet" wird sollte auch klar sein.
Also manchmal weiß ich nicht ob die hier posten überhaupt irgendwas checken.

Einfach die Vor- und Nachlaufzeit entfernen, bei drei Sendungen hintereinander ist dies sowieso einfach nur sinnlos, dann die manuelle Aufnahme 5 Minuten vorher und nachher programmieren.
Ist dieses denn soooo schwer?

Mein Gott, manchmal glaube ich Gott hat bei dem Hirn UM Foren Benutzer zu 90% vergessen, ich gehör zu den 10%

Grüße - wenn Ihr es lernt (!)

lienot
lienot1
Kabelneuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 07.02.2011, 20:58

Re: Wie gut ist der HD-Recorder von UM?

Beitragvon oxygen » 20.03.2011, 22:33

lienot1 hat geschrieben:Also sorry,

aber es gibt doch den Menupunkt "Vorlaufzeit" bzw. "Nachlaufzeit" - dass dann der Tuner "doppeltbelastet" wird sollte auch klar sein.

Also selbstverständlich ist das ganz und gar nicht. Erstens kann man mit einem Tuner sowieso mehrere Kanäle auf eine Transponder gleichzeitig aufnehmen und zweitens behandeln das andere Receiver auch intelligent.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Wie gut ist der HD-Recorder von UM?

Beitragvon Jele » 27.03.2011, 19:51

Hallo und freundlichen Gruß an alle Unitymedia-Forum-Mitglieder!
Vor zwei Wochen habe ich euer unteressantes Forum entdeckt und nach einiger Lektüre in den Threat zum UM-Festplattenrecorder DCB 850G, weil wir so ein Gerät mit einer Macke haben, davon erzählt und unsere weitergehenden Fragen dort reingestellt. Nun hat mich ein freundliches Forum-Mitglied darauf hingewiesen es wäre vielleicht der falsche Threat für unsere Fragen. Deshalb die Fragen hier bitte nochmal:

Wir überlegen, weil wir nun HD-Fernseher haben und das Spaß macht, eventuell den HD-Receiver zusätzlich anzuschaffen, auch wegen einer größeren, sauberen und hoffentlich funktionierenden Festplatte.
Und nun kommen Fragen, bitte:
1. Wenn für den HD-Receiver die Anschluss-Dose durch Techniker ausgetauscht wird, funktionieren dann der Samsung Festplattenrecorder und der HD-Recorder parallel?
(Der Festplattenrecorder nur noch zum ansehen von Archiv-Filmen und speichern über DVD-Recorder, oder als Notgerät wenn der HD-Receiver ausfällt; unser “alter” UM-Vertrag läuft noch fast ein Jahr.)

- Wenn das nicht funktioniert, erübrigen sich die anderen Fragen. -

2. Lohnt sich eurer Meinung nach die Anschaffung des HD-Receivers wegen so viel besserer Bildqualität, etc.?
Wir sind jetzt schon erstaunt über die Bildqualität des HD-Fernsehers, obwohl mir manches nicht ganz scharf vorkommt, kann mich aber täuschen. Gerät ist ein Acer-HD-Fernseher, zwei Jahre alt.
Fernsehen ist unser kleines Neben-Hobby, wir mögen Naturfilme, Dokumentationen und Mittelalter-Filme. Andererseits: wenn beim HD-Receiver die Festplatte sich aufhängt oder anderes nicht funktioniert, wie Einige geschrieben haben, dann sind wir genauso gekniffen wie jetzt ...

3. Ist die Menüführung der Fernbedienung beim HD-Receiver in etwa so wie beim Samsung Recorder, oder optisch/farblich und vom logischen Aufbau her anders?
Mein Mann (63) ist fürs Fernsehen gerne zuständig, hat von digitaler Technik keine Ahnung, kommt aber inzwischen recht gut mit der Fernbedienung und Menüführung des Samsung Gerätes zurecht. Es bringt keinen Spaß, wenn er dann wieder völlig neue Muster lernen muss.

Danke für's Durchlesen und für eure möglichen Antworten; ich hätte gerne ehrliche Antworten und keine Verkaufsargumente, deswegen frage ich hier in eurem Forum.
Gruß, und eine gute Zeit für alle!
Jele
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 21.03.2011, 23:50
Wohnort: Wiesbaden Landgebiet

Re: Wie gut ist der HD-Recorder von UM?

Beitragvon HariBo » 27.03.2011, 20:33

zu 1) der HD Recoder wird am DATA Anschlus angeschlossen, stört also nicht.
zu 2) der HD Recorder liefert Hd Qualtät, also sollte das besser sein als SD.

Das einige User hier Probleme haben, ist sicher nicht von der Hand zu weisen, aber im Hinblick von was weiss ich wie viel angeschlossenen HD Recordern im UM Gebiet, scheint mir die Angst davor vernachlässigungsbar. Im schlimmsten Fall wird das Gerät getauscht.
Zur Menue Führung kann ich nichts spezielles sagen, der eine mags so, der andere so.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Wie gut ist der HD-Recorder von UM?

Beitragvon Mr Iron » 27.03.2011, 20:34

Hallo,

natürlich hat die HD-Box/Recorder vielerlei Vorteile, allerdings Softwaretechnisch auch noch einige viele na nennen wir sie mal Bug´s!

Der Samsung P850G ist natürlich schon sehr lange auf den Markt und er läuft einfach runder!

Ich kann dir keine wirkliche Empfehlung geben, aber wenn du gern jetzt HD schauen möchtest, kommst du momentan nicht drum herum dir diese Box zu mieten!

Alternativ gibt es ja auch neuerdings ein Modul zur Miete wenn dein TV das unterstützt!

Ich würde, wenn du noch Zeit hast, warten bis evtl dieses Jahr vieleicht der Samsung HORIZON von UM vertrieben wird!

Allerdings kann es noch ne ganze Zeit dauern (insofern es dieses Jahr überhaupt was wird)

Meine HD-Box/Recorder ist schon arg Stressbedürftig da diese teilweise Tagelang nur Marroten macht und ich die am liebsten aus den Fenster werfen würde, dann sind wieder Tage dabei, wo sie einwandfrei funktioniert!

Ist schon so ne Sache mit einer Empfehlung, einige werden sagen "SUPER" andere wiederum "SCHROTT"

Leider kann man die HD-BOX momentan halten wie eine Frikadelle (alles drin)

Ich hoffe, ich habe dich/euch jetzt noch mehr verwirrt :D

Gruß
Mr Iron
Alles was ich Poste, hat keine Allgemeingültigkeit. Es besteht aus mein Wissen und meinen Erfahrungen, welches ich zur dieser Zeit hatte :D
Ich muss mir iwie mal eine neue Tastatur kaufen, die weniger Rechtschreibfehler macht :D

Internet / VoIP: Unitymedia - 3play PREMIUM 100 mit Telefon Komfort-Option
Router: AVM
FRITZ!Box 6360 Cable Firmware: FRITZ!OS 05.28 Release: 18.6.2012
Digital-Box: HD-Recorder Echostar HDC601DVR incl. DigitalTV HIGHLIGHTS+HD-Option
Benutzeravatar
Mr Iron
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 684
Registriert: 20.12.2009, 17:01
Wohnort: GE

VorherigeNächste

Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste