- Anzeige -

Blutige Anfängerin braucht Hilfe

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

Blutige Anfängerin braucht Hilfe

Beitragvon chestra » 08.06.2010, 13:34

Ich bin froh, dieses Forum gefunden zu haben - denn ich blicke absolut nicht mehr durch, was die undendlich vielen Neuerungen im TV-Bereich angeht. Ich bin sicher, dass mir hier der eine oder andere Experte helfen kann.

Ich bin auf einem absolut antiquierten Stand, was Fernsehen angeht. Zurzeit sehe ich fern mit einem normalen Röhrenfernseher, an den ein Digitalreceiver Humax angeschlossen ist (seinerzeit noch von ish erhalten). In diesem Receiver befindet sich eine Unitymedia SmartCard mit der Bezeichnung "I 02". Alles funktioinert leidlich, aber jetzt will auch ich endlich in den Genuss des HD-TV und des Empfangs von digitalem Fernsehen ohne eigenen Receiver kommen.

Jetzt überlege ich den Kauf eines neuen Fernsehers: Einen Panasonic Viera TX-L32D25E. Soweit ich den Beiträgen hier im Forum folgen konnte, ist dieser ja wohl für den Empfang von den Unitymedia Digitalsendern geeignet - oder? Was brauche ich ggf. noch zusätzlich, um die SmartCard mit diesem Fernseher benutzen zu können? Und wo bekomme ich das? Muss ich noch etwas beachten, wenn ich HD-TV empfangen möchte, oder funktioniert das mit diesem Fernseher dann automatisch?

Sorry, wenn ich mich hier komplett entblöde, aber ich blicke wirklich nicht durch. Und bei meinem Versuch, mich von einem Händler beraten zu lassen, wurde ich nur erneut mit all diesen für mich unverständlichen Begriffen und Abkürzungen bombardiert. Jetzt bin ich völlig verunsichert und hoffe, hier Hilfe zu bekommen. Vielen Dank schon einmal allen, die mir helfen möchten!
chestra
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.06.2010, 13:23

Re: Blutige Anfängerin braucht Hilfe

Beitragvon AlphaWolf » 08.06.2010, 13:44

Da du eine I02 Karte hast reicht das günstige Alphacrypt Light Modul. Kannst du entweder direkt bei Mascom bestellen oder über Amazon oder so.

Das schiebst du in deinen Fernseher und in dieses Modul wiederum kommt die Karte, die du jetzt schon hast. Dann kannst du ARD und ZDF in HD gucken (was auch ohne das Modul ginge) aber zusätzlich noch alle anderen Programme die du vorher auch mit deinem Receiver gucken konntest. Deinen Receiver brauchst du dann logischerweise nicht mehr weil du das Kabel direkt an den Fernseher anschließt.

Was weitere HD Programme angeht ist unklar ob man die auf dieser Karte freischalten können wird oder ob man eine neue braucht die man nur in Verbindung mit einem von Unitymedia gestellten Receiver bekommt. Aber im Moment halte ich das Alphacrpt Light Modul für die beste Lösung.
AlphaWolf
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 26.03.2009, 17:46

Re: Blutige Anfängerin braucht Hilfe

Beitragvon std » 08.06.2010, 16:30

Hi

abgesehen davon das ich mit LCDs pronzipiell nichts anfangen kann, da mir die Farbdarstellung einfach nicht zusagt...................für rd 200€ weniger bekommst du schon einen
TX-P42S20: http://www.preissuchmaschine.de/in-TV-L ... 2S20E.html

der kann dann allerdings nicht auf eine USB-Festplatte aufnehmen, wie der LCD

Das könnte dann der TX-P42GW20: http://www.preissuchmaschine.de/preisve ... image1.y=0

Auch spiegelt der GW20 aufgrund einer anderen Displayoberfläche nochmal weniger

Es heißt zwar oft das LDs generell weniger spiegeln. Das stimmt aber nicht. Es gibt sowohl bei Plasmas wie auch bei LCDs spiegelnde und weniger spigelnde Geräte. Ein Fenster in das die Sonne scheint gegenüber dem TV wird man immer sehen. Die Frage ist wie gut man dann noch das Bild erkennt

Die I02 mit Alphacrypt Light funktioniert vollkommen problemlos in meinem Panasonic GW20
std
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1306
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Blutige Anfängerin braucht Hilfe

Beitragvon chestra » 09.06.2010, 16:40

Danke für Eure Hilfe! Auch die Tipps, was den neuen Fernseher angeht, habe ich mir zu Herzen genommen. Allerdings habe ich das Problem, dass mein neuer Fernseher nicht breiter als 95 cm sein darf, sonst passt er nicht an den dafür vorgesehenen Platz.

Vielleicht noch eine Frage am Rande: Wenn ich jetzt gar kein Kabelfernsehen mehr benutzen würde...müsste ich dann eine Satellitenschüssel und einen entsprechenden Receiver haben? Oder wie funktioniert das Ganze dann mit dem integrierten DVB-T-Tuner?
chestra
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.06.2010, 13:23

Re: Blutige Anfängerin braucht Hilfe

Beitragvon std » 09.06.2010, 17:18

DVB-T empfängst du über eine normale Antenne. Je nach Empfangsgebiet über eine einfache Stabantenne oder eine mit integr. Verstärker

Die Qualität ist allerdings so schlecht das ich mir das auf keinen Fall antun würde

Die 3te Variante wäre DVB-S. Dafür brauchst du eine Satellitenschüssel

Kabel nennt man auch DVB-C. Der von dir genannte Panasonic hat alle 3 Tuner an Bord
std
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1306
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Blutige Anfängerin braucht Hilfe

Beitragvon gibsonES335 » 09.06.2010, 17:22

Hi,
chestra hat geschrieben:müsste ich dann eine Satellitenschüssel und einen entsprechenden Receiver haben?
Jou. Wenn du a) bereit bist, notwendige Investitionen zu tätigen und b) dein Vermieter damit einverstanden ist, die Installationen vorzunehmen (insbes. Satellitenschüssel). Trotz fortgeschrittener Satelliten-Empfangstechnik kann es noch zu Empfangsproblemen kommen.
chestra hat geschrieben:wie funktioniert das Ganze dann mit dem integrierten DVB-T-Tuner?
Zimmerantenne anschließen. DVB-T - Tuner Sender suchen lassen. Fertig. Schau mal unter http://www.nrw.ueberallfernsehen.de/empfangsgebiet.html nach.
PS Zur Technik des gewählten TV hat std ausführlich geschrieben. Persönlich finde ich es sehr viel Geld für einen Fernseher mit dieser Diagonale :zwinker:
Gruß, Herman
Toshiba 46SL863G
TechniSat DIGIT HD8-C Alphacrypt Classic 3.18
Sky Film Fußball BuLi HD
Benutzeravatar
gibsonES335
Kabelexperte
 
Beiträge: 180
Registriert: 14.01.2009, 18:59

Re: Blutige Anfängerin braucht Hilfe

Beitragvon chestra » 10.06.2010, 16:09

Nochmals danke Euch allen...eine Satellitenschüssel wäre bei uns bereits vorhanden (steht noch vom Vorbesitzer) und einen Vermieter brauchen wir nicht zu fragen. Allerdings habe ich keine Ahnung, wie ich die Schüssel, die auf unserer Garage steht, mit dem Receiver verbinden soll. Aber dazu könnte man ja einen Techniker fragen. Was ich zwischenzeitlich gelernt habe: HDTV kann man nicht über DVB-T empfangen. Also dann eben DVB-S - meine Güte, wer soll sich das alles merken. Oder eben bei Unitymedia bleiben und über DVB-C gucken. Mal ehrlich: Was würdet Ihr empfehlen?
chestra
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.06.2010, 13:23

Re: Blutige Anfängerin braucht Hilfe

Beitragvon gibsonES335 » 10.06.2010, 17:33

Hi chestra,
chestra hat geschrieben:HDTV kann man nicht über DVB-T empfangen.
Das wird tatsächlich oft vergessen zu erwähnen. Auch steht dir hier nur das Tonformat Stereo zur Verfügung.
Wenn du die Auswahl hast solltest du ernsthaft in Erwägung ziehen DVB-S einzurichten. Meine Bedenken habe ich oben geschrieben. Dazu kommt das technisch eher -auch finanziell - kleine Problem, wenn z.B. der Freund die WM und du zeitgleich den Krimi auf einem anderen Sender sehen möchtest :zwinker: . Dieses Problem hast du bei DVB-C unter Einsatz eines 2. DVB-C - Receivers nicht. Welche Punkte hier zu beachten sind, wenn ein "Nicht UM Receiver" eingesetzt wird - das ist ein anderes Problem.
Gruß, Herman
Toshiba 46SL863G
TechniSat DIGIT HD8-C Alphacrypt Classic 3.18
Sky Film Fußball BuLi HD
Benutzeravatar
gibsonES335
Kabelexperte
 
Beiträge: 180
Registriert: 14.01.2009, 18:59

Re: Blutige Anfängerin braucht Hilfe

Beitragvon chestra » 11.06.2010, 15:24

Hi Hermann,

ich denke dann mal ernsthaft über DVB-S nach - die Problematik, dass mein Mann und ich verschiedene Programme sehen wollen, wird gar nicht auftreten (er ist überzeugter Nichtgucker), wir haben nur den einen Fernseher. Bleibt also noch zu klären, wie ich unsere Satellitenschüssel mit dem Tuner im Fernseher verbinde...Fragen über Fragen!
chestra
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.06.2010, 13:23

Re: Blutige Anfängerin braucht Hilfe

Beitragvon Reinhold Heeg » 12.06.2010, 08:54

chestra hat geschrieben: Bleibt also noch zu klären, wie ich unsere Satellitenschüssel mit dem Tuner im Fernseher verbinde...Fragen über Fragen!

Ganz einfach, indem ein Kabel von der Schüssel dahin verlegt wird, wo der Fernseher steht und dann hoffen, dass die Schüssel auf dem neuesten Stand der Technik ist. Soll heißen, dass der LNB an der Schüssel auch alle Ebenen das Satellitenbandes empfangen kann. Da sagt man hier und da auch digitaltauglich dazu.
Schönes Wochenende
Reinhold
Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43


Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste