- Anzeige -

Zusammenfassung CI-Slot-Nutzung

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

Zusammenfassung CI-Slot-Nutzung

Beitragvon kahn38 » 05.06.2010, 23:18

Hallo,

ich schreibe gerade für meinen Bekanntenkreis eine kleine Intro in die digitale TV-Welt. Zum Thema CI-Slot wäre es es nett, wenn jemand mal drüber schauen könnte, ob ich so alles korrekt (aus den Foren) zusammengefasst habe.

CI-Slot
Zum Betrieb einer SmartCard im CI-Slot Eures Fernseher brauch Ihr eine Adapterkarte (CAM-Modul). Dieses CAM-Modul gibt es nicht bei UM, sondern muss im Fachhandel gekauft werden. Es gibt verschiedene Karten, wobei sich die folgenden bewährt haben:

Alphacrypt light (kostet ca. 50 Euro im Internet):
Dazu braucht Ihr zwingend eine I02-Karte (Bestellung bei UM), die allerdings 5 Euro zusätzlich im Monat kostet.

Alphacrypt classic (kostet ca. 100 Euro im Internet):
Bei diesem CAM-Modul können alle UM-Smartcards verwendet werden. Also könnt Ihr mit diesem CAM-Modul auch die UM02 Karte (aus dem Standard-Receiver) nutzen und den Receiver in den Schrank stellen. Vorteil, es fallen keine zusätzliche Gebühren an; bestenfalls bleibt es je nach Programmpaket bei den 3,90 Euro. Allerding sind die Anschaffungskosten des CAM Classic Moduls höher.

CAM-Modul anderer Hersteller ... x .... bis Y

Vorteile der Nutzung des CI-Slots am TV:

1) ein Gerät und eine Fernbedienung weniger
2) ein Vebraucher (Strom) fällt weg
3) Einfache Bedienbarkeit (Programm +/-) am TV
4) Keine Nebeneffekte bei der Bildmodussteuerung
5) ggf. lässt sich die PIN-Funktionalität zum Jugendschutz abschalten.

Nachteile:
1) Ob UM die CAM-Module auch mittelfristig unterestützt ist unklar.
2) Nicht alle CAM-Module sind auch mit UM kompatibel.
3) Solange die Fernsehhersteller nicht eine Videoaufnahmefunktion integrieren, braucht man zur Aufzeichnung aus dem digitalen (privaten) Kabel-Programmangebot immer einen externen Receiver mit Aufnahmefunktion. Dies bietet zur Zeit im UM-Netz nur die HD-BOX von UM .... allerdings ist die Aufzeichnungsfunktion der HD-BOX (Stand Juni 2010) noch nicht freigeschaltet. Sobald die Funktion freigeschaltet ist (Firmware-Update), müsstet Ihr entweder eine zweite Karte bestellen oder die Karte aus dem Fernseher für die Aufnahme in die HD-Box stecken. Was wahrscheinlich dann keiner macht, sondern man belässt sie vermutlich gleich im Receiver (HD-BOX) wodurch das Alphacrypt-Modul überflüssig würde.

Merci für jegliche Rückmeldung. :kafffee:
kahn38
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 20.02.2010, 13:10

Re: Zusammenfassung CI-Slot-Nutzung

Beitragvon std » 05.06.2010, 23:38

Hi

soweit richtig

Aber TVs mit USB-Aufnahmefunktion gibt es bereits. Z.B. Panasonic GW20 und VT20 Aerie

Da die Geräte aber nur einen Singletuner haben kann man nur aufnehmen was man auch anschaut bzw bei Abwesenheit nur einen Sender aufnehmen
Ansonsten funktioniert das sehr gut. Auch das permanent laufende Timeshift (deaktivierbar) wirkt sich nicht negativ auf Bedienung und Umschaltzeiten aus
Der EPG könnte etwas komfortabler sein.
Aufnahmen können nicht umbenannt werden. Die HDD wird vom TV formatiert und ist am PC nicht lesbar
Für den Wenig-Aufnehmer aber durchaus ausreichend
std
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1306
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Zusammenfassung CI-Slot-Nutzung

Beitragvon kahn38 » 21.06.2010, 00:29

Eigentlich bräuchte man eine Wiki, um die Sachen ordentlich zusammenzustellen. .... so bekommen wir tausende Postings, wo immer wieder die gleichen Fragen gestellt werden ... und sich einige - die es anscheinend brauchen - darüber beschweren, dass die Leute nicht die Suche verwendet haben. .... oder "Moses" updated mal die FAQ. :schnarch:
kahn38
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 20.02.2010, 13:10


Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 11 Gäste