- Anzeige -

HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitragvon jorglogan » 06.05.2010, 23:33

Hi,

nur als kurzes Feedback: Ich hab mir jetzt gestern den LE32B650 und das Alphacrypt Classic gekauft.

Bis jetzt bin ich echt begeistert. Dazu muss ich sagen, ich hatte ja vorher nur HD-Ready Geräte und den Receiver Samsung DCB-B270G. Jetzt mit Full HD und interem Receiver, sehen auch viele SD-Programme aus, wie von DVD (Beim ersten Einschalten springt er nach dem Sendersuchlauf ja sofort zu ARD HD, da bin ich ja fast hinten übergefallen, bei der Bildqualität). Vorher wars immer etwas "kriselig". Habe aber auch 30 Jahre alte Fernsehkabel in der Wand. Da dachte ich immer, ich müsste damit leben. :smile:

Gruß
jorglogan
Kabelneuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 15.02.2009, 00:58

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitragvon thewitchhunter » 09.05.2010, 13:36

Hi zusammen und danke für die vielen Antworten!

Zwischenzeitlich habe ich mir den LE40B650 incl AlphaCrypt Classic zugelegt und bin damit eigentlich sehr zufrieden. Der Funktionsumfang des Gerätes ist für die Preisklasse super. Auch der Empfang der HD-Programme funktioniert problemlos in der Kombination mit dem AplhaCrypt.

Allerdings sollte man beachten, dass UM aktuell nur sehr wenige HD-Sender ins Netz einspeist. Neben den ÖR HD-Sendern wird bei uns in Mittelhessen zur Zeit z.B. aus dem Sky-HD-Paket nur Sky Sport HD eingespeist! Alle anderen Sky-HD-Sender können somit aktuell nicht empfangen werden. Aber dieses Thema wird hier im Forum in anderen Beiträgen schon (teilweise sehr emotional) diskutiert, daher möchte ich hier an dieser Stelle nicht weiter darauf eingehen.

Der Fernseher hat eine Menge schöne Funktionen, die aber leider häufig auch die ein oder andere technische Hürde beinhalten, die erstmal genommen werden müssen...

1. Options-Kanäle (z.B. Sky Bundesliga, Sky Select, usw.)
Von Haus aus unterstütz der Fernseher keine Options-Taste, mit der man zwischen den Options-Kanälen auswählen kann. Hier schafft aber das kostenlose Tool SamyGo Abhilfe. Hiermit lassen sich die vorher per USB exportieren Senderlisten am PC bearbeiten und anpassen, um sie anschliessend wieder per USB auf den TV zu importieren. Das Programm enthält auch eine Funktion, mit der man die einzelnen Options-Kanäle auf jeweils einen eigenen Senderplatz im TV schalten kann. Software und Anleitungen findet man im Netz.

2. keine automatische Umschaltung zwischen 16:9- und 4:3-Signalen
Hierfür konnte ich bisher noch keine Lösung finden. Mit meinem alten Receiver (Samsung DCB-B360G) erkennt der TV automatisch, in welchem Format das Signal ankommt und schaltet das Bild entsprechend. Das funktioniert mit dem integrierten DVB-C-Receiver und dem AlphaCrypt leider nicht mehr. D.h. man muss ständig beim Umschalten auch manuell das Bildformat über das Menü anpassen. Wenn hierzu jemand eine Lösung hat, immer her damit...

3. Medien per USB abspielen (AVI, MKV, MP3, usw.)
Funktioniert problemlos. Lediglich für MKV-Dateien mit DTS-Tonspur fehlt die DTS-Unterstüzung. Das lässt sich aber lösen, indem man den Dateien eine AC3-Tonspur hinzufügt. Das geht relativ einfach mit dem Popcorn MKV Audio Coverter. Ein weiteres Hilfreiches zum Tool zum Bearbeiten und Anpassen von MKV-Dateien ist mkvtoolnix. Hiermit lassen sich Audio-, Video- und Untertitel-Spuren in MKV's hinzufügen und entfernen.

4. DLNA (Zugriff auf Dateien im Netzwerk über den TV)
Mein persönliches Sorgenkind... :wein:
Der TV hängt per LAN-Kabel an meinem Router, lässt sich vom PC anpingen und greift auch problemlos auf die Internet@TV-Funktionen zu. Allerdings ist es mir bisher nicht gelungen, eine zufriedenstellende Konfiguration für den Zugriff auf Dateien über das Netzwerk herzustellen. Versuche mit diversen Media Servern lieferten keine wirklich nutzbaren Ergebnisse. Dateien und Ordner, welche ich über den Samsung PC Share Manager freigebe, werden mir am TV nicht angezeigt. Ich habe auch einige andere Medien Server getestet (Serviio, tversity). Ebenfalls ohne Erfolg. Auch das Deaktivieren sämtlicher Firewalls und diverse Tests mit statischer und dynamischer IP-Konfiguration der Gerätes haben hier keine Besserung gebracht. Die besten Ergebnisse konnte ich mit der Medien-Freigabe im Windows Media Player 11 erzielen. Hier werden mir die freigegebenen Ordner am TV zwar angezeigt und ich kann auf die Dateien auch zugreifen und sie abspielen, allerdings werden AVI-Dateien dabei auf ein unbrauchbares Bild-Format zusammengestaucht. Bisher konnte ich keine Einstellung im TV finden, die diesen Effekt ausgleicht. Ordner die MKV-Dateien enthalten, werden bei Freigaben über den WMP11 überhaupt nicht angezeigt. Das liegt wohl daran, dass der WMP11 von Hause aus kein MKV-Format unterstütz. Also habe ich einen Codec installiert, woraufhin ich am PC die MKVs zwar über den WMP11 abspielen konnte, aber freigegebene Ordner mit MKVs noch immer nicht über den TV öffnen konnte. Bei den diversen Installationen und Deinstallationen der Media Server hatte ich zudem den unangenehmen Effekt, dass mir während einer Deinstallation des PC Share Managers der PC einen Fehler meldete und ich die Software dann weder sauber deinstallieren, noch neu installieren konnte. Zudem waren ab diesem Zeitpunkt keinerlei Netzwerkzugriffe des PCs mehr möglich. Musste also kurzfristig mein komplettes System neu aufsetzen. Wohl dem, der eine aktuelle Image-Sicherung seines Systems in der Hinterhand hat. Das alles hat mich zu dem Entschluß kommen lassen, dass DLNA mit diesem Gerät aktuell eigentlich keinen Sinn macht.

Soviel erstmal zu meinen bisherigen Erfahrungen mit dem LE40B650 in Kombination mit AlphaCrypt Classic. Wie oben schon beschrieben, bin ich mit dem Gerät insgesamt sehr zufrieden. Wenn ich jetzt noch eine Lösung für die automatische Umschaltung zwischen 16:9 und 4:3 finde und Samsung eine aktualisierte Firmware bringt, mit der auch DLNA problemlos funktioniert, gebe ich dem Gerät 10 von 10 Punkten.

Hoffe dieser kleine Erfahrungsbericht hilft dem ein oder anderen User weiter, der die gleichen Probleme hat.

Gruß,
thewitchhunter
thewitchhunter
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 29.04.2010, 12:28

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitragvon jorglogan » 10.05.2010, 00:08

Hi,

@ thewitchhunter:
Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt weit ins Offtopic gehe, aber zur Anzeige von Videos über LAN möchte ich auch noch etwas aus meinen Erfahrungen schildern. An meinem neuen Samsung TV habe ich das zwar noch nicht probiert, aber auf anderen Geräten. Ich habe mir vor Monaten nen NAS (Netzwerkfestplatte mit GigabitLAN) und son "TV-Adapter" zugelegt. Der TV-Adapter (100Mbit LAN) kann über USB und LAN auf Festplatten zugreifen und die Videos dann über HDMI oder Scart oder so auf dem TV abspielen. Ich hatte mir das schön gedacht alle Videos, nach Bearbeitung auf dem PC, auf das NAS zu legen und über den Adapter auf dem TV gucken zu können (Ohne DVDs zu Brennen oder USB-Festplatten an- und abstöpseln zu müssen). Diese Geräte sind physikalisch im gleichen LAN wie mein Internet und die PCs. Meine Erfahrungen zeigen, dass die Bandbreite, die NAS und TV-Adapter nutzen können, doch sehr stark schwankt, weil ja noch Router, PCs und das UM-Kabelmodem auch noch gleichzeitig in dem LAN aktiv sind. Das bedeutet, dass Videos mit mehr als 800-1000 Kbit/s Datenrate ruckeln. "DVD-konforme" MPEGs mit 8000 Kbit/s ruckeln noch stärker und an HD-Videos ist gar nicht zu denken. Ich nutze das NAS jetzt nur zur reinen Datenspeicherung. Zum Abspielen von Videos nutze ich externe Festplatten, die über USB an den TV-Adapter angeschlossen sind. Da gibts kein Ruckeln.
Daher mein Tipp an Dich: Verschwende nicht Deine Zeit damit, den Netzwerkzugriff auf Videos auf Deinen Festplatten zum Laufen zu bekommen. Wenns läuft, wird Dich die Leistung und Qualität bestimmt genauso enttäuschen, wie mich. Bleib lieber bei der USB-Variante...

*offtopic ende*

Gruss
jorglogan
Kabelneuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 15.02.2009, 00:58

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitragvon blacky.23 » 13.05.2010, 01:53

jorglogan hat geschrieben:Hi,

@ thewitchhunter:
Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt weit ins Offtopic gehe, aber zur Anzeige von Videos über LAN möchte ich auch noch etwas aus meinen Erfahrungen schildern. An meinem neuen Samsung TV habe ich das zwar noch nicht probiert, aber auf anderen Geräten. Ich habe mir vor Monaten nen NAS (Netzwerkfestplatte mit GigabitLAN) und son "TV-Adapter" zugelegt. Der TV-Adapter (100Mbit LAN) kann über USB und LAN auf Festplatten zugreifen und die Videos dann über HDMI oder Scart oder so auf dem TV abspielen. Ich hatte mir das schön gedacht alle Videos, nach Bearbeitung auf dem PC, auf das NAS zu legen und über den Adapter auf dem TV gucken zu können (Ohne DVDs zu Brennen oder USB-Festplatten an- und abstöpseln zu müssen). Diese Geräte sind physikalisch im gleichen LAN wie mein Internet und die PCs. Meine Erfahrungen zeigen, dass die Bandbreite, die NAS und TV-Adapter nutzen können, doch sehr stark schwankt, weil ja noch Router, PCs und das UM-Kabelmodem auch noch gleichzeitig in dem LAN aktiv sind. Das bedeutet, dass Videos mit mehr als 800-1000 Kbit/s Datenrate ruckeln. "DVD-konforme" MPEGs mit 8000 Kbit/s ruckeln noch stärker und an HD-Videos ist gar nicht zu denken. Ich nutze das NAS jetzt nur zur reinen Datenspeicherung. Zum Abspielen von Videos nutze ich externe Festplatten, die über USB an den TV-Adapter angeschlossen sind. Da gibts kein Ruckeln.
Daher mein Tipp an Dich: Verschwende nicht Deine Zeit damit, den Netzwerkzugriff auf Videos auf Deinen Festplatten zum Laufen zu bekommen. Wenns läuft, wird Dich die Leistung und Qualität bestimmt genauso enttäuschen, wie mich. Bleib lieber bei der USB-Variante...

*offtopic ende*

Gruss



Hy Leutz

Leider muss ich dir wiedersprechen, es weniger mit dem was ist am Netzwerk angeschlossen zu Tun, sondern was für ein Netzwerkspeicher nutz Du. Ich habe den Speicher von Netgear - Stora und ich Streame MKV Datein die größer als 10 Gbit sind zu meinem TV und da Ruckelt nischt. Nur manchma meckert er das sie Tonspur nicht konform ist oder zeigt nur die Englische aber da gibts auch abhilfe.
Bei DIVX Datein egal welcher BitStream ist alles OK noch keine Prob. gehabt :super:
Horizon 150.000
Allstars SD+HD
Premiere Film Packet Alt
Samsung TV UE55ES8090
Benutzeravatar
blacky.23
Kabelneuling
 
Beiträge: 46
Registriert: 28.02.2010, 21:28
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitragvon Pipemountain » 09.09.2010, 16:41

Moin,

kann man mit einem DVD Recorder vom Alphacrypt empfangene Programme aufnehmen?
Pipemountain
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 07.12.2009, 12:44

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitragvon benifs » 10.09.2010, 11:42

Jein. Du kannst den DVD-Rekorder per Scart an den Fernseher anschließen, den Fernseh anmachen und den DVD-Rekorder über Scart aufnehmen lassen. Dafür muss der Fernseh aber anbleiben und du bekommst nur ein 4:3 Letterboxbild.
benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 755
Registriert: 30.10.2009, 18:58

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitragvon Matrix110 » 10.09.2010, 17:29

Außerdem muss der TV das unterstützen, die neueren Flachmänner geben teilweise kein Bild mehr über Scart aus sondern akzeptieren nurnoch Bilder zum abspielen.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitragvon snakkel » 10.09.2010, 20:43

Hallo,

gibt es wirklich keinen Trick, mit dem man Sendungen mit dem integrierten Samsung DVB-C Receiver aufnehmen kann, ohne das der Fernseher läuft (Anschluss über Scart)?

Was ich suche ist also eine Funktion, mit der der Fernseher aus bleibt, aber der DVB-C Tuner an einem bestimmten Tag, zu einer bestimmten Uhrzeit auf ein bestimmtes Programm springt, damit ich dieses auf meinen Festplattenrecorder aufnehmen kann.
Also die Funktion, die ein externer Receiver auch besitzt.
snakkel
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 10.09.2010, 20:36

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitragvon Matrix110 » 11.09.2010, 12:37

Nein
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Vorherige

Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste