- Anzeige -

Samsung DCB-B270G gibt alle Bildsignale nur interlaced aus

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

Samsung DCB-B270G gibt alle Bildsignale nur interlaced aus

Beitragvon M.Hulot » 09.04.2010, 04:37

Nachdem ich vor zwei Tagen feststellen musste, dass das Bild meines Receivers Samsung DCB-B270G unten einen schwarzen Balken hat und damit Bildinformationen veerdeckt, was aber anscheinend an der UM-Software liegt und somit alle Receiver betreffen soll, habe ich heute etwas noch viel Betrüblicheres festgestellt: Der Receiver gibt nämlich generell alle Bildsignale als interlaced weiter. Das kann man bspw. bei einer Aufnahme sehen, wenn man auf Standbild schaltet, denn dann sieht man eine Kombination von 2 leicht verschobenen Halbbildern. Das ist bei Videoaufnahmen selbstverständlich und auch korrekt so, bei Spielfilmen aber nicht (es sei denn, der Sender lässt sie schneller oder langsamer laufen), denn die bestehen ja nicht aus zwei unterschiedlichen Halbbildern, sondern aus zweien, die sich (im Normalfall) zu einem Vollbild perfekt ergänzen.
Nun wäre dies bei Standbildern noch zu verschmerzen, doch der Effekt des "zerissenen Bildes" tritt auch bei ganz normaler Wiedergabe auf und ist deutlich sichtbar. Nun kann ich natürlich einen De-Interlacer einschalten (was ich bei Wiedergabe über den TV auch mache, beim Beamer und seinem größeren Bild dagegen leidet die Bildqualit sichtbar gegenüber einem non-interlaced Bild.

Ich habe heute stundenlang getestet, den Receiver abwechselnd an meine beiden (identischen) Festplattenrecorder angeschlossen - an denen lag es nichg. Denn mit meinem Diginova-Receiver wird das Bild korrekt übertragen.
Anscheinend vertauscht der Samsung die Halbbilder.

Hat noch jemand diesen Effekt bemerkt und kann mir vielleicht einen weiteren Receiver, den UM im Angebot hat, empfehlen, der diese Macke nicht hat? Denn mit dem schwarzen Balken kann ich leben; dass aber ein Signal, das korrekt aus der Dose kommt, von dem Samsung qualitativ dermaßen verschlechtert wird, das ist für mich vollkommen inakzeptabel.
Was sind denn da für Programmierluschen am Werk gewesen?
M.Hulot
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.04.2010, 19:20

Re: Samsung DCB-B270G gibt alle Bildsignale nur interlaced aus

Beitragvon benifs » 09.04.2010, 06:43

Alle Programme die du empfängst sind interlaced (50 Halbbilder/s). Vollbilder übertragen nur ARD HD und ZDF HD (50 Vollbilder/s). Probleme mit den Halbbildern hab ich nur mit DVD-Aufnahmen die ich auf den PC übertrage und dort angucke, ansonsten keine Probleme.
benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 755
Registriert: 30.10.2009, 18:58

Re: Samsung DCB-B270G gibt alle Bildsignale nur interlaced aus

Beitragvon M.Hulot » 09.04.2010, 10:48

Ja, ich weiß, dass immer 50 Halbbilder übertragen werden. Doch bei Spielfilmen setzen sich zwei davon jeweils zu einem Vollbild zusammen, bei dem es bspw. bei Standbildern kein Flimmern gibt, da Spielfilme (bei PAL) ja aus 25 Vollbildern bestehen. Diese werden in je zwei Halbbilder aufgeteilt: einmal die geraden Zeilen, einmal die ungeraden. Aber zwischen diesen Halbbildern liegt dann keine geänderte Bildinformation. Im Gegenteil zu Videoaufnahmen, bei denen jedes Halbbild eine leicht verändert Bildinfo darstellt (weshalb man ja Videoaufnahmen auch als smoother, flüssiger empfindet). In dem Link http://www.matthiasm.com/PAL2NTSC/interlaced.jpgsieht man das sehr gut. So sollte es bei Filmen nicht aussehen - tut es aber.

Wie dem auch sei, der Diginova-Receiver handhabt das alles korrekt, der Samsung nicht.
M.Hulot
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.04.2010, 19:20

Re: Samsung DCB-B270G gibt alle Bildsignale nur interlaced aus

Beitragvon benifs » 09.04.2010, 14:48

Wie wärs damit: Über SCART läuft nur 576i
benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 755
Registriert: 30.10.2009, 18:58

Re: Samsung DCB-B270G gibt alle Bildsignale nur interlaced aus

Beitragvon std » 09.04.2010, 15:53

Hi

es gibt nur einen einzigen Receiver der auf 1080p skaliert (dessen Bezeichnung mir grad entfallen ist)

Alle anderen machen nur 1080i bzw 720p. Wenn der Samsung das anbietet kannst du ja auf 720p einstellen
Ob durch die zweimalige Skalierung (Receiver auf 720, TV dann auf 1080) das Bild besser wird darf bezweifelt werden

Meines Wissens gibt es bei DVB kein Flag so das je nach Quellmaterial automatisch zwischen progressiv und interlaced gewechselt würde
Chips die da Bildmaterial selber analysieren wirst du in so einem Billig-Receiver kaum finden. (auch in DVD-Playern traf man diese Chips sehr selten an)
std
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1306
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Samsung DCB-B270G gibt alle Bildsignale nur interlaced aus

Beitragvon M.Hulot » 09.04.2010, 16:40

Im Samsung gibt es keine Option, mit der man einstellen könnte, wie das Bild skaliert wird. Auch im Diginova ist mir das nicht bekannt, zumindest hab ich in dieser Hinsicht nie was eingestellt.
Ich gebe das Signal einfach per Scart zum HDD-Recorder und lasse den auf 1080p skalieren, da ich eigentlich nie "live" sondern immer nur aufgezeichnet schaue.
M.Hulot
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.04.2010, 19:20

Re: Samsung DCB-B270G gibt alle Bildsignale nur interlaced aus

Beitragvon std » 09.04.2010, 17:10

Ach das Ding hat ja gar kein HDMI

Über Scart gibt es ausschließlich interlaced, egal bei welchem Gerät
std
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1306
Registriert: 07.10.2007, 17:06


Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste