- Anzeige -

Radioempfang

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

Re: Radioempfang

Beitragvon TheSi » 03.04.2010, 13:57

std hat geschrieben:also für "hochwertiges" Radio taugt eh nur DAB, aber das hat sich inzwischen ja leider erledigt

Ganz am Ende ist DAB(+) noch nicht - im Moment läuft es in vielen Bundesländern nur auf Sparflamme, bis die neuen Sender in DAB+ verbreitet werden. Wenn dann auch noch vernünftige Datenraten verwendet werden, lohnt sich auch DAB(+) wieder.
Zum Glück ist in NRW das DAB-Sendenetz noch überwiegend im Einsatz. Nur die Datenraten sind nicht HiFi-tauglich :zwinker:
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837
TheSi
Übergabepunkt
 
Beiträge: 414
Registriert: 06.03.2008, 17:40
Wohnort: 481* Münster

Re: Radioempfang

Beitragvon Heinerich » 04.04.2010, 21:56

@std
Wenn Du Radioprogramme nur als Hintergrundberieselung haben möchtest, ist die Qualität ggf. wirklich egal. Es gibt aber z.B. hervoragendes Tonmaterial, dass nicht auf CD veröffentlich wurde und auch in Zukunft keine Chance dazu haben wird. Insbesondere z.B. im Bereich klassische Musik und/oder Jazz. Allerdings nicht nur da.
Ich habe z.B. "uralte" Rockpalast-Konzerte auf einer hochwertigen Bandmaschine aufgezeichnet (von einem FM-Empfänger, der an einer Richtantenne mit Rotor hing).

std hat geschrieben:Steht mir der Sinn nach mehr Quali streame ich die mp3 von meinem NAS


Mit welcher Bitrate kompremiert?
Du kennst die Formate ogg und flac?

std hat geschrieben:Und wenn ich wirklich geniessen will gibts CD und DVD-Audio


Wenn Du Pech hast, was soooo unwahrscheinlich auch nicht mehr ist, dann hast Du auch auf CDs Audiokompression. Wir (eine HiFi-Selbstbau-Gruppe) haben da schon ganz abscheuliches "unter die Finger" bekommen...

Gruß
Bernd
Heinerich
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.04.2010, 14:30

Re: Radioempfang

Beitragvon Heinerich » 04.04.2010, 22:03

TheSi hat geschrieben:Ganz am Ende ist DAB(+) noch nicht -.........


Wäre eine kleine Hoffnung. Allerdings wird das in einigen (Radio- oder HiFi-) Foren eher pessimistisch eingeschätzt. Was vielleicht auch damit zu tun hat, dass die Zielgruppe (audiophile Radiohörer) nicht unbedingt im Zunehmen begriffen ist. Das hat ja auch was mit "Hörgewohnheiten" zu tun. Für einige Freunde meiner Söhne (25 / 27) war es z.B. sehr ungewohnt, über eine höherwertige HiFi-Anlage, richtige Dynamik zu hören. Die kannten Musikhören eher nur vom PC oder vom MP3-Player. Einge davon haben wir aber -im positiven Sinne- verdorben... :D

Gruß
Bernd
Heinerich
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.04.2010, 14:30

Re: Radioempfang

Beitragvon std » 05.04.2010, 00:45

Hi

Wenn Du Pech hast, was soooo unwahrscheinlich auch nicht mehr ist, dann hast Du auch auf CDs Audiokompression.


das ist leider wahr :(

Mit welcher Bitrate kompremiert?


LAME mit -V 2 --vbr-new, das zumindest auf meiner Anlage reicht um kaum einen nennenswerten Unterschied zur CD zu hören. Und wenn dann nur im A/B Vergleich

Es gibt aber z.B. hervoragendes Tonmaterial, dass nicht auf CD veröffentlich wurde und auch in Zukunft keine Chance dazu haben wird. Insbesondere z.B. im Bereich klassische Musik und/oder Jazz.


auf welchen Sendern kann man das denn in guter Qualität hören?
std
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1306
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Radioempfang

Beitragvon TheSi » 05.04.2010, 09:06

Heinerich hat geschrieben:Das hat ja auch was mit "Hörgewohnheiten" zu tun. Für einige Freunde meiner Söhne (25 / 27) war es z.B. sehr ungewohnt, über eine höherwertige HiFi-Anlage, richtige Dynamik zu hören. Die kannten Musikhören eher nur vom PC oder vom MP3-Player.

Den Glauben an audiophilen Nachwuchs habe ich schon längst aufgegeben, wenn ich sehe, daß die noch jüngeren Musik über den Handy-Lautsprecher hören... was soll man dazu noch sagen?
Mein Grund vor gut 10 Jahren auf DAB umzusteigen war hauptsächlich die Klangqualität. Aber das scheint heutzutage nicht mehr auszureichen, um in Deutschland endlich von UKW wegzukommen. Für die meisten ist Radio einfach nur Hintergrundberieselung - dafür reicht das alte Mono-Küchenradio.
Für diese Leute kann DAB nur interessant werden, wenn DAB eine von UKW nach oben abweichende Sendervielfalt bietet. Und nicht zuletzt darf das DAB-Küchenradio dann nicht 100€ kosten :zwinker:
In vielen anderen Ländern war der Umstieg UKW-DAB schon längst erfolgreich (siehe UK). Aber der deutsche Michel schein in Technikfragen äußerst träge zu sein. :traurig:
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837
TheSi
Übergabepunkt
 
Beiträge: 414
Registriert: 06.03.2008, 17:40
Wohnort: 481* Münster

Re: Radioempfang

Beitragvon std » 05.04.2010, 10:24

naja

das Qualität nicht zählt merkt man ja überall. Siehe auch DVD-A und SACD.
Und leider auch an einem großen Teil der aktuellen Musik. Als beispiel mal die casting-Shows. Was da an schlechtern Sängern versucht wird zu hypen............................

Nicht zuletzt sind auch Neuauflagen alter CDs gegenüber den Erstauflagen in der Dynamik beschnitten
std
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1306
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Vorherige

Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste