- Anzeige -

Panasonic TH-42PWD4 und Samsung DCB-B360G

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

Panasonic TH-42PWD4 und Samsung DCB-B360G

Beitragvon lefty » 24.01.2010, 17:21

Hallo zusammen,

vorweg muss ich sagen, daß ich von Receivern, Signalen, Kabeln, Anschlußmöglichkeiten und dem ganzen Kram wenig bis keine Ahnung habe. Bisher tat es ein 67er Röhrenfernseher und ein DVD Player - der Fernseher hing per Antennenkabel am Samsung Receiver, und der DVD per Scart am Fernseher. Und seit kurzem eine Wii mit einem Scartkabel an einem weiteren Scarteingang des Fernsehers.

Nun habe ich ein etwas älteres 42" Plasmadisplay von Panasonic geschenkt bekommen und jetzt habe ich den Salat...
Das Display hat ein "Optionales BNC-Terminal-Board", dessen Anschlüsse Ihr hier sehen könnt: http://www.link-pc.de/panapics/42pwd4ex_d.pdf . Die Anschlüsse des DCB-B360G seht Ihr hier: http://www.link-pc.de/panapics/14_Samsung_DCB-B360_G_.pdf

Nun habe ich den Receiver per Scart auf Chinchadapter (hatte ich noch von irgendeiner Spielekonsole) an die AV IN Buchsen gehängt (das Signal für "Video in" mit einem BNC Adapter). Das Bild ist zwar da, aber nicht gerade berauschend, wobei ich natürlich kein Bild wie bei einem FULL HD LCD Display erwarte. Wenn die Kiddies mit der Wii spielen wollen fummel ich den Receiver ab und die Wii an die gleichen Anschlüße. Nicht sehr komfortabel...

Ich weiß jetzt nicht so genau, ob dieses BNC-Terminal nur analoge oder auch digitale Signale kann. So heisst zum Beispiel eine Buchse "PR/CR/R" und im Internet habe ich gefunden, daß PR etwas mit analogen Signale, CR aber mit digitale Signalen zu tun hätte. Aber beides über die gleiche Buchse???
Und liefert der "digitale" Receiver denn digitale Signale? Oder kann er nur digitale empfangen und liefert analoge weiter?

Ums kurz zu machen - wie würde ein Fachmann den Kram (Fernseher, Receiver, Wii) mit welchen Kabeln, Adaptern oder auch Umschaltern zusammen stöpseln, um die beste Qualität heraus zu holen? Oder muss dazu ein besserer Receiver mit anderen Anschlußmöglichkeiten her?

Bin für jegliche Tipps sehr dankbar.

Gruß
lefty
lefty
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.01.2010, 16:45

Re: Panasonic TH-42PWD4 und Samsung DCB-B360G

Beitragvon 64646 Heppenheim » 24.01.2010, 20:15

Hallo,
von der Kabeldose aus der Wand kommt übers Coax-Kabel digitales Signal zum Receiver, der Receiver wandelt das Signal dann auf analog um, damit es per Scart- Kabel zum TV gelangt, der TV wandelt das Signal dann wieder in digitales Signal um.
Also ist es verständlich das hierbei Qualitätsverlust entsteht.
Wenn es ein besseres Signal sein soll, gibt es folgende mir bekannten Möglichkeiten. Sollte es noch welche geben, lasse ich mich gerne belehren.

1. Receiver und TV mit HDMI- Kabel verbinden (nicht jeder Receiver hat einen HDMI- Anschluß)
2. Denn eingebauten CI- Slot des TVs direkt nutzen, falls der TV einen DVB-C- Tuner hat (Hat nicht jeder TV)
Unitymedia Digital TV-Liste
Belegungsplan HD & SD & SKY + Pakete & Preise
Benutzeravatar
64646 Heppenheim
Übergabepunkt
 
Beiträge: 300
Registriert: 29.06.2009, 13:35
Wohnort: HESSEN

Re: Panasonic TH-42PWD4 und Samsung DCB-B360G

Beitragvon benifs » 24.01.2010, 20:30

Das beste analoge Bild wird über Komponenten übertragen. Die Cr/Cb Kennzeichnung an den meisten Fernseher für digitale Komponentenübertragung ist in den meisten Fällen aber falsch. Aber digitales Komponentenbild gibt sowieso kein mir bekanntes Gerät aus. Und analoges Komponentenbild kann nur deine Wii (wenn deine Aufzählung komplett ist) über ein Adapterkabel das auf Cinch endet.
Bestandsaufnahme:
Dein alter Fernseher hat Scart, dein neuer nicht.
Deine Wii liefert standardmäßig Video (FBAS), über Adapter auch RGB-Scart oder Komponente
Dein Samsung kann standardmäßig Video (FBAS) und RGB über Scart. Ich hoffe, dass er genau wie die meisten anderen Receiver über den zweiten Scartanschluss RGB durchschleifen kann.

Die Links dienen nur der Illustration, es sind keine Empfehlungen für Onlineshops oder die genauen Produkte!
Möglichkeit A: (ausreichend BNC-Adapter vorhanden)
Kauf eines Komponentenkabeladapters für die Wii und Anschluss an den Component In des Fernsehers: Bestes Bild Wii (480p)
Kauf eines Scart-VGA und Stereo-Cinch-Klinke Adapters für den Receiver und Anschluss an PC In des Fernsehers: Bestes Bild Receiver (576i)

Möglichkeit B:
Kauf eines RGB-Scartadapters für die Wii und Anschluss an den VCR-Scart des Receivers: 2. Bestes Bild Wii (576i)
Kauf eines Scart-VGA und Stereo-Cinch-Klinke Adapters für den Receiver und Anschluss an den PC In des Fernsehers: Bestes Bild Receiver (576i)

Möglichkeit C: (ausreichend BNC-Adapter vorhanden, Cinchkabel vorhanden)
Kauf eines Scart auf RGB Adapters und Anschluss an RGB In des Fernsehers: Bestes Bild Receiver (576i)
Anschluss der Wii an den Video In: Schlechtestes Bild Wii (576i ohne getrenne Farbebenen wie bei RGB/Komponente)

Ich persönlich würde Variante B wählen, da ist alles an einem Strang und weniger Kabelwirrwarr. Variante C würde ich gleich vergessen. Ups, jetzt hab ich den DVD Player vergessen. Vlt. nen Scartumschalter in den alle Geräte eingesteckt werden und von dort das Scart-VGA zum Fernseher. Ich hoffe ich komme verständlich rüber :D
Edit: Wahrscheinlich kann auch dein DVD-Player Komponente (hier dann 576p), aber dein Fernseh hat eh nur einen Eingang dafür, daher würde ich alles per Scart (RGB 576i) in einen Umschalter und von dort über den PC In an den Fernseher anschließen.
benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 755
Registriert: 30.10.2009, 18:58

Re: Panasonic TH-42PWD4 und Samsung DCB-B360G

Beitragvon lefty » 24.01.2010, 21:03

Hallo zusammen,

wow, so schnell kompetente Antworten - ich bin positiv überrascht!

Wenn ich Dich, benifs, richtig verstehe, dann kauf ich mir einen Scartumschalter, hänge alle drei Geräte mit Scartkabel (bei der Wii mit "Wii-to-Scart") an die Umschaltkiste und dann von der Kiste mit Scart-VGA an den PC IN. Aus Variante B lese ich, dass ich dann noch ein Stereo-Cinch-Klinke Adapter gebraucht hätte. Das wäre bei der Variante mit dem Umschalter dann ja wohl nur noch Cinch.
Danke...

Gruß
lefty
lefty
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.01.2010, 16:45

Re: Panasonic TH-42PWD4 und Samsung DCB-B360G

Beitragvon benifs » 25.01.2010, 07:34

lefty hat geschrieben:wow, so schnell kompetente Antworten - ich bin positiv überrascht!
Ich hab mich aus diversen Gründen auch mal damit auseinandersetzen müssen :D
lefty hat geschrieben:Wenn ich Dich, benifs, richtig verstehe, dann kauf ich mir einen Scartumschalter, hänge alle drei Geräte mit Scartkabel (bei der Wii mit "Wii-to-Scart") an die Umschaltkiste und dann von der Kiste mit Scart-VGA an den PC IN.
Korrekt, alle Geräte müssen dabei auf RGB Output gestellt sein. (Es gibt auch Scartadapter die nur Video durchleiten, daher ist der RGB Scartadapter der Wii hier so wichtig). Da VGA nur RGB, aber nicht die anderen Videonormen im Scartkabel überträgt.
lefty hat geschrieben:Aus Variante B lese ich, dass ich dann noch ein Stereo-Cinch-Klinke Adapter gebraucht hätte. Das wäre bei der Variante mit dem Umschalter dann ja wohl nur noch Cinch.
VGA überträgt nur Bild, keinen Ton und da dein Fernseher nur einen Klinkeneingang beim VGA hat, brauchst du auch einen Stereo-Cinch-Klinke Adapter. Also beim Kauf eines Scartumschalters darauf achten, dass es einen vollbeschalteten Scartausgang gibt und zusätzlich Cinchausgänge an denen du den Ton abgreifen kannst. DVD - Scart - Umschalter. Wii - RGB-Scartadapter - Umschalter. Receiver - Scart - Umschalter. Umschalter - Scart-VGA - PC In (VGA). Umschalter - Stereo-Cinch-Klinke - PC In (Klinke). Ich hoffe ich bin damit auf der richtigen Spur, denn warum du den Stereo-Cinch-Klinke Adapter bei der Nutzung eines Umschalters wegfallen lassen kannst, erschließt sich mir nicht.
benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 755
Registriert: 30.10.2009, 18:58


Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste