- Anzeige -

Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitragvon koax » 04.11.2009, 19:03

reset hat geschrieben:Ab in den Laden ein neues CAT-5 kabel her und gut!

Und dann die Fritzbox raus aus dem Keller und nach oben damit.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitragvon reset » 04.11.2009, 19:04

koax hat geschrieben:Und dann die Fritzbox raus aus dem Keller und nach oben damit.


Hatte ich schon weiter vorne geschrieben! :zwinker:

Gruß
reset
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitragvon Jim Knopf » 04.11.2009, 19:10

reset hat geschrieben:Warum so umständlich:
Ab in den Laden ein neues CAT-5 kabel her und gut!



Ganz einfach, weil ich davon ausgehe (ohne es zu wissen), dass das 10-Adrige Kabel fest verlegt ist und sich nicht "mal so eben" austauschen lässt.
Jim Knopf
Kabelneuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 15.06.2008, 13:30
Wohnort: Bottrop

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitragvon reset » 04.11.2009, 19:22

Jim Knopf hat geschrieben:Ganz einfach, weil ich davon ausgehe (ohne es zu wissen), dass das 10-Adrige Kabel fest verlegt ist und sich nicht "mal so eben" austauschen lässt.


Lässt es sich den "bewegen" im "Schacht" oder wo auch immer das Kabel läuft?

Wenn ja: Im Keller ein CAT-5 anbinden (FESTE) und mit dem 10er durchziehen!

Gruß
reset
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitragvon koax » 04.11.2009, 19:54

Jim Knopf hat geschrieben:Ganz einfach, weil ich davon ausgehe (ohne es zu wissen), dass das 10-Adrige Kabel fest verlegt ist und sich nicht "mal so eben" austauschen lässt.

Ein unverdrilltes und nicht/schlecht abgeschirmtes Kabel, über das zudem noch andere Signale geführt werden kann aber nun wirklich nicht die Lösung sein.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitragvon calix » 05.11.2009, 00:12

Jim Knopf hat schon ganz recht, das Kabel läßt sich nicht nur nicht einfach austauschen, es läßt sich gar nicht austauschen! :confused:
Ich hab' auch irgendwie versucht, die Verkabelung nach der Anleitung von Jim Knopf zu ändern, bislang ohne Erfolg.
So miserabel kann das Kabel auch nicht sein. Immerhin habe ich damit schon 6.000 Mbits geschafft.
Die Fritzbox auf dem Boden kann das Problem nicht lösen, wie soll ich denn dann die Box mit dem Kabelmodem verbinden?? Irgendwie muss halt ein Kabel die Strecke vom Keller bis zum Dach überbrücken. Mal eben ein neues legen, geht auch nicht wirklich. Mal eben ein paar Deckendurchbrüche, oder so etwas ähnliches und ich kann mitsamt meiner Fritzbox 'ne neue bleibe suchen...
Jedenfalls einstweilen vielen Dank für euer Interesse und eure Vorschläge. Vielleicht kriege ich es ja irgendwie noch gebacken.
calix
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 04.11.2009, 12:20

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitragvon Jim Knopf » 05.11.2009, 10:34

calix hat geschrieben: Antennenkabel werden vom Keller aus sternförmig ins ganze Haus verteilt.


Hallo calix,

wenn das so ist, dann könntest du auch die Multimediadose nach oben verstzen und dann das Kabelmodem und die Fritz-Box nach oben setzen.
Dann das Telefon-Signal über das 10-Adrige Kabel nach unten in den Keller auf die Telefonanlage.
Sozusagen der umgekehrte Weg, dann brauchen keine Netzwerk-Signale über das 10-Adrige Kabel.
Jim Knopf
Kabelneuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 15.06.2008, 13:30
Wohnort: Bottrop

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitragvon koax » 05.11.2009, 13:34

calix hat geschrieben:So miserabel kann das Kabel auch nicht sein. Immerhin habe ich damit schon 6.000 Mbits geschafft.

Du hast Dein Problem nicht verstanden.
Bisher hattest Du dieses Kabel als "DSL-Kabel" genutzt. Diese Signale erfordern keine besonders anspruchsvollen Kabel-Parameter. Ein richtiges Netzwerkkabel (Router zum PC) hattest Du erst hinter dem Router und der stand oben.
Jetzt benutzt Du das bisherige DSL-Kabel als Netzwerkkabel (hinter dem Router) und eine solche Verbindung ist ungleich anspruchsvoller.

Was Du für die Verbindung vom Router zum Rechner brauchst, ist ein Twisted Pair Kabel der Kategorie 5. Lies dir das mal durch, dann wirst Du selber sehen, dass Dein Kabel sicherlich nicht diesen Anforderungen entspricht:
http://de.wikipedia.org/wiki/Twisted-Pair-Kabel
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0603191.htm
http://www.netzmafia.de/skripten/netze/twisted.html
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitragvon calix » 05.11.2009, 17:51

Ja, jetzt habe ich tatsächlich mein Problem erkannt. Mir bleiben also folgende Möglichkeiten, von denen die erste vielleicht gar keine ist:
1. Das alte Kabel nach dem Muster 1, 2, 3, 6 zu verbinden. Also Orange/Weiß an 1, Orange an 2, Grün/Weiß an 3 und Grün an 6. Ist das so richtig?
2. Eine zweite Multimediadose unters Dach setzen (lassen) und das vorhandene Kabel als Telefonkabel nutzen. (Das hätte ich vorher wissen müssen! Wie teuer ist es wohl, eine neue Multimediadose installieren zu lassen?
3.Ein neues Kabel legen. (Die unattraktivste Lösung!)
calix
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 04.11.2009, 12:20

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitragvon Jim Knopf » 05.11.2009, 19:31

calix hat geschrieben:1. Das alte Kabel nach dem Muster 1, 2, 3, 6 zu verbinden. Also Orange/Weiß an 1, Orange an 2, Grün/Weiß an 3 und Grün an 6. Ist das so richtig?

Ja, richtig. Wobei es für die Farben verschiedene Normungen gibt. Guckst du hier:

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0510151.htm

calix hat geschrieben:2. Eine zweite Multimediadose unters Dach setzen (lassen) und das vorhandene Kabel als Telefonkabel nutzen. (Das hätte ich vorher wissen müssen! Wie teuer ist es wohl, eine neue Multimediadose installieren zu lassen?

Du könntest (selber) die Multimediadose gegen die Antennendose von oben austauschen (im Keller muss dann ja keine mehr sein).
Wie teuer das wird wenn man diesen Vorgang "in Auftrag gibt" kann ich dir nicht sagen.
Jim Knopf
Kabelneuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 15.06.2008, 13:30
Wohnort: Bottrop

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 21 Gäste