- Anzeige -

Telefonieeinstellung bei 2 Fritzboxen 7170 hintereinander

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Telefonieeinstellung bei 2 Fritzboxen 7170 hintereinander

Beitragvon unity456 » 30.10.2009, 11:20

Hallo Ihr Kabelfreaks,
seit einigen Tagen bin ich (bisher 1&1-Kunde) auf 3Play mit TelefonPlus umgestiegen. Fernseher, Kabelanschlussdose, Modem, Fritzbox und ein ISDN Telefon befinden sich in der 1. Etage. Mein Computerzimmer mit der (alten) 1&1-Fritzbox, an die 3 PC's und weitere Analogtelefone angeschlossen sind, ist in der 2. Etage. Die Fritzboxen habe ich über Devolo-Stromnetzadapter (200er) erfolgreich verbunden, nachdem ich die alte Fritzbox auf Werkseinstellung zurückgesetzt habe und mit den Unityeinstellungen gefüttert habe. Die PCs kommen mit voller Geschwindigkeit ins Netz. Nur mit die Telefonen hapert es. Wenn ich die Telefoniedaten von Unity wie in der 1. Original-UnityFritzbox auch in die 2. Fritzbox eingebe, funktioniert bei der Zuordnung der Telefone zwar der Klingeltest, aber die Unitynummern werden nicht als registriert angezeigt (grüner Punkt leuchtet nicht), so dass auch keine Verbindung zustandekommt. Müssen die Telefone womöglich alle an der Unitybox angeschlossen werden?
Für einen Rat oder - noch besser - die genauen Einstellungen in der letztangehängten Fritzbox wäre ich dankbar!
unity456
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.10.2009, 14:45

Re: Telefonieeinstellung bei 2 Fritzboxen 7170 hintereinander

Beitragvon koax » 30.10.2009, 14:11

Betreibst Du beide Fritzboxen als Router oder die 2. davon lediglich als Switch?
Wenn ich Deine Äußerungen richtig aufgefasst habe, hast Du die Telefon-Registrieungsdaten in beide Boxen eigetragen, also doppelt?
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Telefonieeinstellung bei 2 Fritzboxen 7170 hintereinander

Beitragvon unity456 » 30.10.2009, 18:48

Einstellung 2. Fritzbox:
Internetzugang über LAN 1,
Vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen (IP-Client),
IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen.
Die Telefonieeinstellungen habe ich identisch in beide Boxen eingegeben; nur Telefonnummern an der 1. Fritzbox werden als "registriert" angezeigt.

Ansonsten habe ich die Einstellungen lt. AVM vorgenommen:

http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FAQ_S ... 11580.php3
unity456
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.10.2009, 14:45

Re: Telefonieeinstellung bei 2 Fritzboxen 7170 hintereinander

Beitragvon koax » 31.10.2009, 16:10

unity456 hat geschrieben:Die Telefonieeinstellungen habe ich identisch in beide Boxen eingegeben; nur Telefonnummern an der 1. Fritzbox werden als "registriert" angezeigt.

Eigentlich habe ich generelle Bedenken, dass die IP-telefonie mit 2 Routern hintereinander bei nur 1 Vertrag überhaupt geht.

Was ich aber vermuten würde, dass es überhaupt nicht geht, ist die Registrierung der gleichen Nummern in 2 Fritzboxen.
Probier doch mal von den 3 Nummern in der 1. Box nur 2 und in der 2. Box die verbliebene 3. Nummer einzurichten und schau mal nach, ob sie sich registrieren kann.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Telefonieeinstellung bei 2 Fritzboxen 7170 hintereinander

Beitragvon unity456 » 31.10.2009, 17:57

koax hat geschrieben:Probier doch mal von den 3 Nummern in der 1. Box nur 2 und in der 2. Box die verbliebene 3. Nummer einzurichten und schau mal nach, ob sie sich registrieren kann.


Funktioniert leider auch nicht.
Könnte die Telefonieverbindung eventuell an dem Weg über die Devolo-Adapter (2 Stromkreise) scheitern? Die Internetverbindung klappt jedoch nach wie vor einwandfrei darüber.
unity456
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.10.2009, 14:45

Re: Telefonieeinstellung bei 2 Fritzboxen 7170 hintereinander

Beitragvon koax » 31.10.2009, 19:26

unity456 hat geschrieben:Funktioniert leider auch nicht.
Könnte die Telefonieverbindung eventuell an dem Weg über die Devolo-Adapter (2 Stromkreise) scheitern? Die Internetverbindung klappt jedoch nach wie vor einwandfrei darüber.

Ich denke eher, dass es ein Routing und Portfreigabeproblem ist.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

[GELÖST] Telefonieeinst. bei 2 Fritzboxen 7170 hintereinand

Beitragvon unity456 » 02.11.2009, 21:46

Ich habs hingekriegt, dank AVM-Hilfe und Ausprobieren:

http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FAQ_S ... re=weitere

Fazit: Die 2. angehängte Fritzbox wird bzgl. Telefonie als IP-Telefon angemeldet. In der Anleitung den Begriff "IP-Telefon" durch "2. Fritzbox" ersetzen. Tja, manchmal findet auch ein blindes Huhn ein Korn. :smile:
unity456
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.10.2009, 14:45

Re: [GELÖST] Telefonieeinst. bei 2 Fritzboxen 7170 hintereinand

Beitragvon koax » 02.11.2009, 22:35

unity456 hat geschrieben: Tja, manchmal findet auch ein blindes Huhn ein Korn. :smile:

Klasse. Ist sicherlich ein Erfolgserlebnis, wenn man sowas dann doch hinkriegt. :super:
Das spricht m.E. dafür, dass meine Vermutung (Portfreigabeproblem) richtig war. Ich denke mal, die Einrichtung als IP-Telefon sorgt für die nötigen Einstellungen.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 47 Gäste