- Anzeige -

Öffentliche IP - Router oder Modem

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Öffentliche IP - Router oder Modem

Beitragvon HariBo » 06.10.2010, 19:22

selbst dafür brauchst du bereits einen n-Standard.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Öffentliche IP - Router oder Modem

Beitragvon Matrix110 » 06.10.2010, 21:00

http://geizhals.at/deutschland/a486889.html

DD-WRT drauf und man hat Funktionen die teilweise selbst auf 1000€ SOHO Routern fehlen :P (Ob man diese benötigt oder nicht ist ne andere Frage)

Alternativ:
http://geizhals.at/deutschland/a570784.html
http://geizhals.at/deutschland/a243828.html
http://geizhals.at/deutschland/a431159.html
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Öffentliche IP - Router oder Modem

Beitragvon koax » 06.10.2010, 22:27

Günther1990 hat geschrieben:Aber ich habe bei UM doch eh "nur" 32.000?

Die wirst Du per WLAN mit 802.11g netto unter einigermaßen guten räumlichen Bedingungen gerade erreichen.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Öffentliche IP - Router oder Modem

Beitragvon Günther1990 » 07.10.2010, 15:41

Was haltet ihr von einer Buffalo WHR-HP-G300N? Ist doch Preiswert und gut dazu!?
Günther1990
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 06.10.2010, 16:42

Re: Öffentliche IP - Router oder Modem

Beitragvon Matrix110 » 07.10.2010, 18:14

Der von mir gepostete Router hat im Gegensatz zum Buffalo:

Gigabit WAN Port
Gigabit LAN Ports
USB Anschluss(mit DD-WRT kann dieser UMTS Sticks, Drucker, Festplatten etc. ins Netzwerk einbinden)

Und ist dazu noch billiger....
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Öffentliche IP - Router oder Modem

Beitragvon Günther1990 » 07.10.2010, 23:02

Okay, dann werde ich mir eventuell deinen Router kaufen :D Vielen Dank für die Mühe.

Aber ich wollte nochmal sagen, dass ich den Router meines Nachbarn für 2-3 Tage ausgeliehen bekommen, er hat eine von Telekom mit integriertem Modem in Benutzung.


Ich habe jetzt das Netgear WGR614 (Wireless-G 54) und bekomme MAXIMAL 5 MBit!!! Meinnoch-Provider hatte kontinuierliche 13 MBit - per W-Lan in meinem Büro. Hier bekomme ich auch MAXIMAL 6-7 Mbit mit Kabelverbindung. Kann mir jemand sagen, woran das liegt? Am Router, der relativ neu ist, oder am Provider? Was könnte ich noch tun? Ich bin schon verzweigelt... :kafffee:


Außerdem fliegt mein Notebook im Moment die ganze Zeit raus, verbindet sich, fliegt wieder raus usw.
Woran liegt das denn jetzt? Ich versuche das mal zu lösen, ich starte mal Router etc. nochmals neu.... :confused:


P.S.: Tests wurden auf wieistmeineip.de durchgeführt. Mein speedmeter.de bekomme ich sogar nur 2 Mbit ^^
Günther1990
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 06.10.2010, 16:42

Re: Öffentliche IP - Router oder Modem

Beitragvon Matrix110 » 08.10.2010, 05:06

Ob es am Router liegt kann man ganz einfach testen. Laptop per Kabel ans Modem (Modem muss vorher Stromlos gemacht werden) und testen.
Sollte dort die volle Geschwindigkeit ankommen ist der Router bzw. dessen Konfiguration schuld.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Öffentliche IP - Router oder Modem

Beitragvon Günther1990 » 09.10.2010, 00:45

Vorerst möchte ich sagen, dass ich mit meinem Siemens SL2-141-I-Modem/Router kontinuierliche 14500 kbit, fast 15000 kbit bekomme. Bin ja noch bis Ende des Monats Kunde von Hansenet. Da funktioniert meine Leitung einwandfrei, wie ich sie seit fast 3 Jahren kenne.

Mit dem Netgear von Netgear bekomme ich sehr stark schwankende Ergebnisse. Es reicht von 9000 kbit, 14000 kbit bis hin zu 22000 kbit, aber meist liegt die Grenze zwischen 9000 kbit und 14500 kbit. 1x waren es sogar 22000 kbit und die Schwankungen nerven aber höllisch!!! Sogar neben dem Router bekomme ich nut 9000 kbit!!!
Und per DSL-Kabel bekomme ich mal 24000 kbit, mal die volle Bandbreite von 32000 kbit und mal wieder mit Schwankungen zwischen 12000 kbit. Aber die meiste Zeit, 8 von 10 Versuche, haben ein Ergebnis zwischen 14000 kbit und 25000 kbit, also recht starke Schwankungen.

Woran kann das liegen? Wenn UM echt so eine absurde Leitung hat, dann storniere ich meine Bestellung und bleibe bei Hansenet und den 16 Mbit :smile:

Was kann ich denn noch machen????
Günther1990
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 06.10.2010, 16:42

Re: Öffentliche IP - Router oder Modem

Beitragvon koax » 09.10.2010, 09:06

Günther1990 hat geschrieben:Woran kann das liegen?

Die Leitung kannst Du nur einigermaßen zuverlässig beurteilen, wenn Du mögliche Beeinflussugen durch Router, und WLAN und Speedtest-Server ausschaltest.
Also klemm den Rechner direkt ans Modem und messe mit dem Unitymedia-Speedtest.
http://speedtest-1.unitymedia.de/

Wenn dann immer noch Performanceschwankungen vorhanden sind und diese dem Muster der größten allgemeinen Nutzungszeiten folgen, d.h. Du hast morgens um 07.00 Uhr volle Performance und abends ab 18.00 Uhr ganz geringe, sind die Leitungen überlastet durch zuviele Benutzer. UM baut ständig aus und das wird sich irgendwann ändern.

Wenn ein solches Muster nicht erkennbar ist, liegt wohl eine anderweitige Störung vor.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Öffentliche IP - Router oder Modem

Beitragvon piotr » 09.10.2010, 14:54

Ein T-Com Router (Speedport-Reihe) funktioniert idR nicht am UM-Anschluss, weil diese ein integriertes DSL-Modem haben und UM mit einem DSL-Modem nichts anfangen kann.

Nur die von AVM gebauten Speedport-Modelle gehen mit etwas Aufwand auch bei UM, vorausgesetzt man weiss wie man die T-Com Speedport-Firmware durch eine Alternative ersetzen kann (nur dann stehen die von Fritzboxen gewohnten Funktionen inkl. dem bei Fritzboxen benoetigtem LAN1-Modus zur Verfuegung).
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 43 Gäste