- Anzeige -

FritzBox 7390 und 3Play 20000+Telefon Plus

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

FritzBox 7390 und 3Play 20000+Telefon Plus

Beitragvon vogelfrei » 16.10.2009, 01:47

Grüße alle im Forum herzlich - bin neu hier.

Möchten von Arcor 6000 mit ISDN nun zu Unitymedia 3Play 20000 mit Telfon Plus wechseln. Würde gerne die bald erscheinende FritzBox 7390 anstatt der mitgelieferten FritzBox 7170 nutzten. Meint Ihr, dass das voraussichtlich funktionieren könnte?

Derzeit nutzen wir über Arcor 2 ISDN Leitungen mit 7 MSN. Bei UM würde uns dann nur noch eine ISDN-Leitung zur Verfügung stehen - richtig?
Könnte man an den So-Bus der FB eine Telefonanlage anschließen, so dass wieder 2 seperate ISDN-Leitungen zur Verfügung stehen würden? Falls ja, was würde die günstigste etwa kosten?

Sind Störungen/Einschränkungen in 60486 Frankfurt / An der Dammheide bekannt?

Freu mich über jeden Hinweis! Danke!
vogelfrei
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 16.10.2009, 01:13

Re: FritzBox 7390 und 3Play 20000+Telefon Plus

Beitragvon koax » 16.10.2009, 07:59

vogelfrei hat geschrieben:Möchten von Arcor 6000 mit ISDN nun zu Unitymedia 3Play 20000 mit Telfon Plus wechseln. Würde gerne die bald erscheinende FritzBox 7390 anstatt der mitgelieferten FritzBox 7170 nutzten. Meint Ihr, dass das voraussichtlich funktionieren könnte?

Wenn AVM die Funktionalität zum Anschluss an ein Kabelmodem nicht hat wegfallen lassen, was nicht zu erwarten ist, ja. Du solltest wissen, dass bei Verwendung für Kabelanschlüsse an der Fritzbox selbst nur noch 3 LAN-Anschlüsse zur Verwendung frei bleiben.
Derzeit nutzen wir über Arcor 2 ISDN Leitungen mit 7 MSN. Bei UM würde uns dann nur noch eine ISDN-Leitung zur Verfügung stehen - richtig?

Habt Ihr 2 ISDN-Anschlüsse oder meinst Du 2 Leitungen? Ein ISDN-Anschluss hat immer 2 Leitungen.
Was Unitymedia mit Telefon Plus anbietet ist kein ISDN sondern IP-Telefonie mit ISDN-Merkmalen. Der S0-Bus wird technisch durch die Fritzbox emuliert.
Was soll denn eigentlich erreicht werden:
- mehr Telefonnummern
- meherere Telefongespräche gleichzeitig
- weitere Verwendung von schon vorhandenen ISDN-Endgeräten oder Telefonanlagen ?

Könnte man an den So-Bus der FB eine Telefonanlage anschließen, so dass wieder 2 seperate ISDN-Leitungen zur Verfügung stehen würden?

Lass Dich nicht verwirren von dem 1 ISDN-Anschluss an der Fritzbox. Natürlich kann dort auch mit etwas Kabelbastelarbeit ein ISDN-Bus eingerichtet werden, an dem bis zu 8 ISDN-Geräte angeschlossen werden können. 7 davon sollten allerdings eine eigene Stromversorgung haben.

Sind Störungen/Einschränkungen in 60486 Frankfurt / An der Dammheide bekannt?

Die UM-Technik ist in der Realität etwas störungsanfälliger als eine klassische Festnetzleitung. Wer immer und zu allen Zeiten auf funktionierendes Telefon und Internet angewiesen ist, sollte besser beim Festnetz bleiben. Nicht umsonst schließt UM Geschäftskunden in den AGB als Kunden aus.

Irgendwie habe ich aber den Eindruck, dass eine etwas laienhafte Vorstellung von ISDN mit UM besteht oder von dem, was ISDN eigentlich ist. Die Fritzbox wird bei UM für 3 Nummern mit Internettelefonie eingerichtet. Direkt an der Fritzbox können natürlich auch analoge Endgeräte angeschlossen werden. Auch könnten weitere IP-Telefonnummern anderer Anbieter eingerichtet werden. Und noch 6 DECT-Schlurlos-Telefone.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: FritzBox 7390 und 3Play 20000+Telefon Plus

Beitragvon vogelfrei » 16.10.2009, 13:22

Herzlichen Dank für die Hilfestellung!

Du solltest wissen, dass bei Verwendung für Kabelanschlüsse an der Fritzbox selbst nur noch 3 LAN-Anschlüsse zur Verwendung frei bleiben.

Die restlichen 3 LAN-Anschlüsse können aber mit Switches dupliziert werden - oder?

Habt Ihr 2 ISDN-Anschlüsse oder meinst Du 2 Leitungen?

An unserem ARCOR-Modem sind 2 ISDN-Buchsen. Wir können mit 2 ISDN-Endgeräten gleichzeitig Gespräche führen.
Wir haben dann einen ISDN-Anschluss - richtig?
Kann man nach einem Wechsel zu UM dann aus dem einen von der FB emulierten ISDN-Anschluss mit Hilfe einer günstigen Telefonanlage auch 2 voneinander unabhängige Leitungen bereitstellen, so dass gleizeitiges Telefonieren möglich ist?

Was soll denn eigentlich erreicht werden:
- mehr Telefonnummern
- meherere Telefongespräche gleichzeitig
- weitere Verwendung von schon vorhandenen ISDN-Endgeräten oder Telefonanlagen ?


Unseren ISDN-Anschluss teilen wir uns zu weit in der Wohnung. Jeder hat ein ISDN-Engerät angeschlossen, mit dem er unabhängig telefonieren kann - also nicht warten muss, dass der andere sein Gespräch erst beendem muss, bevor ein neues beginnt.
Auch wäre es schön, wenn dem 1. ISDN-Telefon 2 der alten MSN zugeordnet werden könnte und dem 2. ISDN-Telefon ebenfalls 2 MSN.

Natürlich kann dort auch mit etwas Kabelbastelarbeit ein ISDN-Bus eingerichtet werden..

Wie wird das denn vorgenommen? Mit einer günstigen ISDN-Anlage? Kannst Du mir bitte eine unverbindlich empfehlen? Wäre nett.

Irgendwie habe ich aber den Eindruck, dass eine etwas laienhafte Vorstellung von ISDN mit UM besteht oder von dem, was ISDN eigentlich ist.


Dazu trägt UM m. E. direkt bei. Auf deren HP steht:"Ihre Vorteile mit Telefon PLUS

* Bis zu zwei ISDN-Telefone oder eine ISDN-Anlage mit drei
analogen Endgeräten anschließbar
* Zwei Leitungen mit drei Rufnummern"

2 ISDN-Telefone? Die Fritz-Box hat nur einen ANschluss - oder wie ist das zu verstehen?
vogelfrei
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 16.10.2009, 01:13

Re: FritzBox 7390 und 3Play 20000+Telefon Plus

Beitragvon koax » 16.10.2009, 14:12

vogelfrei hat geschrieben:
Du solltest wissen, dass bei Verwendung für Kabelanschlüsse an der Fritzbox selbst nur noch 3 LAN-Anschlüsse zur Verwendung frei bleiben.

Die restlichen 3 LAN-Anschlüsse können aber mit Switches dupliziert werden - oder?

Ja.

Kann man nach einem Wechsel zu UM dann aus dem einen von der FB emulierten ISDN-Anschluss mit Hilfe einer günstigen Telefonanlage auch 2 voneinander unabhängige Leitungen bereitstellen, so dass gleizeitiges Telefonieren möglich ist?

Das brauchst Du nicht. Gleichzeitiges Telefonieren mit angeschlossenen Telefonen ist möglich. Was möglich ist bestimmt die eingestellte Bandbreite für die IP-Telefonie.

Unseren ISDN-Anschluss teilen wir uns zu weit in der Wohnung. Jeder hat ein ISDN-Engerät angeschlossen, mit dem er unabhängig telefonieren kann - also nicht warten muss, dass der andere sein Gespräch erst beendem muss, bevor ein neues beginnt.
Auch wäre es schön, wenn dem 1. ISDN-Telefon 2 der alten MSN zugeordnet werden könnte und dem 2. ISDN-Telefon ebenfalls 2 MSN.

Du hast aber bei Unitymedia-Telefon-Plus m.W. nur maximal 3 MSNs.

Natürlich kann dort auch mit etwas Kabelbastelarbeit ein ISDN-Bus eingerichtet werden..

Wie wird das denn vorgenommen? Mit einer günstigen ISDN-Anlage? Kannst Du mir bitte eine unverbindlich empfehlen? Wäre nett.

2 ISDN-Telefone? Die Fritz-Box hat nur einen ANschluss - oder wie ist das zu verstehen?

Dazu braucht es keine Telefonanlage. Für 2 Geräte kannst einfach einen ISDN-Verteiler anschließen, oder Du hast einen Bus mit ISDN-Dosen installiert.
Was man da genau macht, hängt mehr von den örtlichen Gegebenheiten und Entfernungen ab. So ein Verteiler kostet 2-4 Euro. Ich nehme an, Du hast bisher die Arcor-Starterbox, die bei DSL mehrere Geräte in sich vereinigt (Splitter, NTBA, Telefonanlage für analoge Telefone). Bisher hast Du wohl für die beiden ISDN-Telefone die vorhanden beiden Westernbuchsen des S0-Anschlusses benutzt. Du hättest aber genausogut an die hinter der Klappe befindlichen Anschlussklemmen einen S0-Bus anschließen und mehrere Dosen hintereinander in allen Zimmern installieren können. Die 2 Leitungen bei ISDN haben nichts mit den 2 Buchsen zu tun und dass die Fritzbox nur 1 Buchse hat, heißt somit nicht, dass sie nur 1 Leitung zur Verfügung stellt. (Leitung ~ separates Telefonieren).

Du bist ja auch nicht auf den S0-Anschluss der Fritzbox beschränkt. Du kannst dort auch zusätzlich analoge Telefone anschließen und ihnen Rufnummern zuordnen. Und bei der von Dir anvisierten 7390 kannst Du ja auch noch DECT-Handapparate direkt einloggen.

Für eine Nutzung des S0-Busses der Fritzbox spricht eigentlich nur dann etwas, wenn man ISDN-Endgeräte hat und diese nicht einmotten will oder eine vorhandene ISDN-TK-Anlage weiterbenutzt werden soll. Ansonsten sind sie für Deinen Zweck (über 2 Telefonapparate separat telefonieren) nicht erforderlich. Auch bei Deiner Arcor-Starterbox hättest Du schon mit 2 analogen Telefonen 2 Gespräche gleichzeitig führen können.

Ich habe mal einen Link zum, ISDN-Handbuch der Telekom rausgesucht. Dieses Handbuch erklärt in Ausführlichkeit vieles, was ich hier nur hinsichtlich ISDN angedeutet habe und was vielleicht zum besseren Verständnis von Begriffen beitrrägt:
http://www.ummelden.de/pdf/ISDN-Handbuch.pdf
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: FritzBox 7390 und 3Play 20000+Telefon Plus

Beitragvon TobiBLB » 16.10.2009, 22:26

Die Fritzbox wird bei UM für 3 Nummern mit Internettelefonie eingerichtet.

So wie ich es hier in anderen Beiträgen gelesen habe, ist es eben nicht möglich ausschließlich eine andere Fritzbox als die mitgelieferte 7170 zu benutzen, da angeblich noch eine Authentifizierung über SIP statt findet. Aber ich habe es selst nicht probiert, also nur eine Vermutung von mir. Falls jemand es schon geschafft hat, eine andere Box zu benutzen bitte melden, da ich überlege TelefonPlus zu beantragen und eine 7270 zu benutzen.


Gruß Tobias
TobiBLB
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 18.06.2009, 15:52

Re: FritzBox 7390 und 3Play 20000+Telefon Plus

Beitragvon koax » 17.10.2009, 07:09

TobiBLB hat geschrieben:ist es eben nicht möglich ausschließlich eine andere Fritzbox als die mitgelieferte 7170 zu benutzen, da angeblich noch eine Authentifizierung über SIP statt findet.

Selbstverständlich findet eine Authentifizierung statt. Die Registrierungsdaten sind jedoch nicht fest in der Firmware einer Fritzbox verankert sondern in die Konfiguration einzutragen. Und was Du dort einzutragen hast, teilt Dir UM mit. Die UM-Anleitung für Telefon Plus und die 7170 lässt sich natürlich sinngemäß auch auf andere Fritzboxen anwenden.
http://www.unitymedia.de/pdf/04_Kurzanleitung_Installation_Fritzbox.pdf

So wie ich es hier in anderen Beiträgen gelesen habe

Hier habe ich das bisher nirgendwo gelesen. Im Gegenteil gibt es hier sogar Erfolgsmeldungen mit Nicht-AVM-Geräten.
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=53&t=4217
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: FritzBox 7390 und 3Play 20000+Telefon Plus

Beitragvon vogelfrei » 19.10.2009, 14:27

Vielen Dank für Hinweise und Hilfestellung! :super:

Falls jemand es schon geschafft hat, eine andere Box zu benutzen bitte melden, da ich überlege TelefonPlus zu beantragen und eine 7270 zu benutzen.


viewtopic.php?f=53&t=7438&start=0

Für 2 Geräte kannst einfach einen ISDN-Verteiler anschließen, oder Du hast einen Bus mit ISDN-Dosen installiert.


Genau so habe ich es bislang bei Arcor gemacht. Mit diesem Vertreiler habe ich 2 ISDN-Endgeräte verbunden.
Ich würde sehr gerne unsere beiden ISDN-Endgeräte (concept P720) auch nach dem Wechsel zu Unitymedia weiter nutzen.
Was empfiehlt Ihr mir? Einen Bus mit 3 ISDN-Dosen, da wir uns gerne noch ein 3. concept P720 zulegen möchten? Wie wird dieser Bus an der FB angeschlossen und was kostet ein günstiger Bus? Werden dann die MSN in der ISDN-Telefone in der FB eingetragen oder in den ISDN-Endgeräten?

Eine ISDN-Leitung hatte ich in ein entferntes Zimmer verlegt. Dort soll nun aber ein analoges Telefon betrieben werden. Kann ich am Ende der ISDN-Leitung einen Adapter aufsetzen, so dass auch ein analoges Telefon angeschlossen werden kann - oder muss ich nun komplett neues analoges Kabel legen?

Damit wir nicht den Überblick verlieren. Zum Anschluss zu bringen sind bei Bestellung von Telefon Plus mit FB 7390:
2-3 ISDN-Endgeräte (concept P720)
1 analoges Endgerät Gigaset S685 (da ecomode ist Verbindung über DECT mit FB sinnvoll?)
1 analoges Engerät Gigaset drahtlos? (weis Modell gerade nicht)
1 Hardwarefaxgerät Samsung SF-750


Welcher Nachweispflicht muss man nachkommen, um Erfolg bei einer außerordentlichen Kündigung zu haben. Wöchentliche dokumentierte Speedtests etc.
Das Entsenden eines Technikers ist doch unsinnig, da in diesem Moment sicher gerade keine Störung auftaucht. Würd das gerne vorab wissen - falls es bei uns nicht gut mit UM laufen sollte? Vielleicht habt Ihr ja schon einige Infos dazu? Wäre super.
vogelfrei
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 16.10.2009, 01:13

Re: FritzBox 7390 und 3Play 20000+Telefon Plus

Beitragvon albatros » 19.10.2009, 16:14

Eine ISDN-Leitung hatte ich in ein entferntes Zimmer verlegt. Dort soll nun aber ein analoges Telefon betrieben werden. Kann ich am Ende der ISDN-Leitung einen Adapter aufsetzen, so dass auch ein analoges Telefon angeschlossen werden kann - oder muss ich nun komplett neues analoges Kabel legen?

Damit wir nicht den Überblick verlieren. Zum Anschluss zu bringen sind bei Bestellung von Telefon Plus mit FB 7390:
2-3 ISDN-Endgeräte (concept P720)
1 analoges Endgerät Gigaset S685 (da ecomode ist Verbindung über DECT mit FB sinnvoll?)
1 analoges Engerät Gigaset drahtlos? (weis Modell gerade nicht)
1 Hardwarefaxgerät Samsung SF-750

ISDN benutzt vier Adern im Kabel, für Analog benötigst Du nur zwei Adern. Ein neues Kabel brauchst Du nicht.

An die 7390 kann man laut AVM Homepage 1 x ISDN und 2 x Analog anschliessen. Am ISDN-Anschluss kann man 1 Endgerät ohne eigene Stromversorgung anschließen. Anschliessen kannst Du dort auch eine ISDN-Telefonanlage, über die Du weitere ISDN-Geräte oder Analoge Geräte über eine n Wandler anschließen kannst.
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option
albatros
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 988
Registriert: 21.01.2009, 18:49

Re: FritzBox 7390 und 3Play 20000+Telefon Plus

Beitragvon vogelfrei » 19.10.2009, 16:37

Danke albatros!

ISDN benutzt vier Adern im Kabel, für Analog benötigst Du nur zwei Adern. Ein neues Kabel brauchst Du nicht.

OK, also benötige ich einen Adapter? Wie nennt sich dieser Adapter - evtl ein Link wäre super!

Anschliessen kannst Du dort auch eine ISDN-Telefonanlage, über die Du weitere ISDN-Geräte oder Analoge Geräte über eine n Wandler anschließen kannst.


Welche Anlage wäre denn die günstigste zur Bereitstellung von 3 ISDN-Endgeräten?
vogelfrei
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 16.10.2009, 01:13

Re: FritzBox 7390 und 3Play 20000+Telefon Plus

Beitragvon albatros » 19.10.2009, 17:01

Keine Ahnung, ob es dafür Adapter gibt. Ich würde einfach neue Dosen setzen.
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option
albatros
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 988
Registriert: 21.01.2009, 18:49

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Yahoo [Bot] und 21 Gäste