- Anzeige -

Kabelleitung

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Kabelleitung

Beitragvon DannyPlays » 15.10.2009, 22:25

[quote="Gehteuch Nixan"]Baoooh ehj!
So schwer kann es doch nicht sein die Technik zu verstehen – oder!

Booooha,halt mal den Ball flach!

Es hat nichts damit zu tun, dass ich hier nix kapiere,weil ich minderbemittelt bin, oder sonst was!

Nur habe ich mich gestern Abend damit beschäftigt,als es schon zu spät war, um bei UnityMedia anzurufen und selbst nachzufragen, und da hab ich nun mal Foren und Seiten gefunden, und Leute gefragt, wo die Meinungen immer auseinander gingen. Es gab auch Seiten, wo stand, das bei 2Play, keine Kabel-LEITUNG vorhanden sein muss, aber nirgends stand das, was du hier jetzt erzählt hast. Und heute habe ich bei UM angerufen und da hatte ich einen Kerl dran, der auch sagte, dass für 2Play keine Kabelleitung vorhanden sein muss, aber einer von den Technikern, die von UM losgeschickt werden, hatte dann WIEDER ne andere Meinung. Ohne Witz!

Und wenn man von der Seite dieses hört, und von der anderen Seite was anderes, was zum Geier kann ich dann dafür? Und wenn die UnityMedia Verfügbarkeitprüfung ergibt, dass UnityMedia bei mir verfügbar ist auch ohne Kabel-LEITUNG und dann wieder jemand was anderes sagt,kann ich dafür was?

Also halt dich bitte mal zurück mit "boooohaaa ey". Ich habe keinen Doktor in Kabeltechnik!
DannyPlays
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 14.10.2009, 23:28

Re: Kabelleitung

Beitragvon Invisible » 15.10.2009, 22:42

Wenn man hier einfach mal die Begriffe "Kabelleitung" und "Vertrag über einen Kabel-TV-Anschluss" auseinander bringt ist die Verwirrung schon vorbei.

Eine "Kabelleitung" d. h. ein Kabel vom UM im Hause brauchst du auf jeden Fall. Irgendwie muß das Signal ja zu dir gelangen.

Was du für 2play nicht brauchst ist ein Kabel-TV-Vertrag.

Verwirrung beseitigt? :zwinker:
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: Kabelleitung

Beitragvon DannyPlays » 15.10.2009, 22:56

Invisible hat geschrieben:Wenn man hier einfach mal die Begriffe "Kabelleitung" und "Vertrag über einen Kabel-TV-Anschluss" auseinander bringt ist die Verwirrung schon vorbei.

Eine "Kabelleitung" d. h. ein Kabel vom UM im Hause brauchst du auf jeden Fall. Irgendwie muß das Signal ja zu dir gelangen.

Was du für 2play nicht brauchst ist ein Kabel-TV-Vertrag.

Verwirrung beseitigt? :zwinker:


Ja, ich verstehe das mittlerweile schon alles. Es ging sich um gestern Abend, als meine Verwirrung noch berechtigt war, und einer hier meinte, irgendwelche Ausrufe bringen zu müssen. ;-)

Nur ist immer noch ein bisschen Verwirrung vorhanden, wenn im Keller ein Verteiler oder Verstärker oder was auch immer,von UM vorhanden ist und bei UM sagt man mir, die technische Verfügbarkeit wäre vorhanden, man müsse nur das Kabel von meiner Wohnung in den Keller legen, (Was kein Thema wäre), aber die Techniker sagen das Gegenteil.^^

Versteht ihr mich auch ein bisschen?^^
DannyPlays
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 14.10.2009, 23:28

Re: Kabelleitung

Beitragvon DannyPlays » 15.10.2009, 23:04

Aber ich frag jetzt nochmal so:

Angesichts der Tatsache, dass mein Bekannter, der gleich gegenüber wohnt, UnityMedia bezieht...spielt das eine Rolle was den Aufwand angeht? Weil wenn hier schon Häuser sind, die die UM-Leitung haben..


Und dann würd ich gerne wissen, ob es wirklich unumgänglich ist, dass dann wirklich ALLE Parteien im Haus über die UM Leitungen angeschlossen werden, oder dass es nicht sein muss, bei denen ,die es nicht wollen?

weiß ja nicht..
DannyPlays
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 14.10.2009, 23:28

Re: Kabelleitung

Beitragvon Visitor » 15.10.2009, 23:11

Die Sache ist doch sonnenklar.
Diese Dingens/Kasten/Verteiler im Keller mit Etikett ist der Übergabepunkt.
Das ist auch das Ergebnis deines Verfügbarkeitscheck. Dieser sagt nur aus, das die technischen Vorraussetzungen
für die UM-Produkte verfügbar sind.
In deinem Fall erstmal im Keller. Neben dem Übergabepunkt muss noch ein Rückkanalverstärker montiert werden,
dieser braucht auch 230 Volt. Das Koax-Kabel zu deiner Wohnung wollte der Techniker auch verlegen, Kabelweg hat er doch schon klargemacht. Die 230 V-Steckdose muss an den Allgemeinstrom, dies ist Sache des Vermieters.
Also wo sind denn jetzt noch Unklarheiten?
Entweder dein Vermieter lässt eine 230V-Steckdose legen, der UM-Techniker verlegt die Wohnungszuleitung, du erhälst
Internet und Telefon von UM, oder dein Vermieter macht nichts und du wirst nicht UM-Kunde.
Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3093
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Kabelleitung

Beitragvon DannyPlays » 15.10.2009, 23:20

[quote="Visitor"]Die Sache ist doch sonnenklar.
Diese Dingens/Kasten/Verteiler im Keller mit Etikett ist der Übergabepunkt.
Das ist auch das Ergebnis deines Verfügbarkeitscheck. Dieser sagt nur aus, das die technischen Vorraussetzungen
für die UM-Produkte verfügbar sind.
In deinem Fall erstmal im Keller. Neben dem Übergabepunkt muss noch ein Rückkanalverstärker montiert werden,
dieser braucht auch 230 Volt. Das Koax-Kabel zu deiner Wohnung wollte der Techniker auch verlegen, Kabelweg hat er doch schon klargemacht. Die 230 V-Steckdose muss an den Allgemeinstrom, dies ist Sache des Vermieters.
Also wo sind denn jetzt noch Unklarheiten?


Ich wollte wissen, ob das mit der Koaxverkabelung nur für mich gilt, und bei den anderen Parteien im Haus alles bleibt wie es ist,ohne das da für die Nachteile entstehen, oder ob das ganze Haus dann neu verkabelt wird?

Weil hier jemand sagte, dass die einzelnen Parteien verkabelt werden (müssen). Alles andere hab ich schon begriffen...
DannyPlays
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 14.10.2009, 23:28

Re: Kabelleitung

Beitragvon Visitor » 15.10.2009, 23:24

Da nur du 2Play bestellt hast, ändert sich auch nichts für deine Nachbarn im Haus.
Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3093
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Kabelleitung

Beitragvon DannyPlays » 15.10.2009, 23:29

Visitor hat geschrieben:Da nur du 2Play bestellt hast, ändert sich auch nichts für deine Nachbarn im Haus.


aahhh,danke. DAS wollt ich ja nur wissen^^

Tja,das einzige Problem ist dann wohl die 230V Dose..Ich weiß ja nicht,wieso er das nicht will (Kosten,Aufwand) oder sonst was, aber da hab ich wohl leider schlechte Karten.

Hätte ja sein können, das es da noch irgendeine andere Möglichkeit gibt, was diese Dose angeht. ^^
DannyPlays
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 14.10.2009, 23:28

Re: Kabelleitung

Beitragvon Visitor » 15.10.2009, 23:41

Im Durchschnitt müsste man mit 100 Euro auskommen, um eine 230V zu montieren, es sei denn der Sicherungskasten
für Allgemeinstrom ist im Dachgeschoss, weil dahin muss nach Vorschrift die Dose verkabelt werde, zum Sicherungskasten.(eigene Sicherung)
Hinzu kommen noch c.a. 20Euro pro Jahr Stromverbrauch, durch den Verstärker.
Sozusagen 2 Kisten Bier für die Hausgemeinschaft, weil "wegen dir" ja der Verbrauch zustande kommt. :D
Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3093
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Kabelleitung

Beitragvon DannyPlays » 15.10.2009, 23:52

Visitor hat geschrieben:Im Durchschnitt müsste man mit 100 Euro auskommen, um eine 230V zu montieren, es sei denn der Sicherungskasten
für Allgemeinstrom ist im Dachgeschoss, weil dahin muss nach Vorschrift die Dose verkabelt werde, zum Sicherungskasten.(eigene Sicherung)
Hinzu kommen noch c.a. 20Euro pro Jahr Stromverbrauch, durch den Verstärker.
Sozusagen 2 Kisten Bier für die Hausgemeinschaft, weil "wegen dir" ja der Verbrauch zustande kommt. :D




LOL

Mit den 2 Kästen Bier im Jahr hätte ich kein Problem. S**t, wenn der Vermieter mitmachen würde, würde der von mir jeden vedammten Monat nen Kasten Bier kriegen.^^

Der Sicherungskasten für Allgemeinstrom müsste auch im Keller sein, da der Techniker ja dort die Dose verlegen will.

Nur ganz am Angfang, hatte ich es so vom Techniker verstanden, dass für den Strom ne ganz neue Leitung gelegt werden muss. LOL

Wenn die 230V Dose jetzt einfach am Allgemeinstrom angeklemmt wird, dann dürfte das kein Thema sein..die Kosten würd ich sogar selbst übernehmen. Das Kabel vom Wohnzimmer in den Keller iss auch kein Thema, muss nur n Loch in der Wand gebohrt werden,dahinter befindet sich ein Kamit. Damit hätte der Vermieter auch kein Problem.

Also wird die Dose einfach nur am vorhandenen KAsten angeschlossen werden..ich hab gedacht das wäre mehr Aufwand.

Tut mir leid euch genervt zu haben, aber ich hab nun mal andere Talente und Fähigkeiten. Was Verkabelungen und Technik angeht, bin ich nun mal ein Depp. Ich weiß wie man den PC und die Xbox anmacht, und surft und zockt. Und das wars.^^
DannyPlays
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 14.10.2009, 23:28

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste