- Anzeige -

DLINK DIR-300 WLan Problem

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: DLINK DIR-300 WLan Problem

Beitragvon Grothesk » 01.10.2009, 23:22

WPA2 ist nicht geknackt, lediglich das BruteForcing wurde beschleunigt. Statt einer Milliarde Jahre dauert es jetzt (bei SICHEREM! Passwort) nur noch 10.000 Jahre, bis man "drin" ist.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: DLINK DIR-300 WLan Problem

Beitragvon superfabi2807 » 02.10.2009, 19:21

achso
superfabi2807
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 25.08.2009, 11:03

Re: DLINK DIR-300 WLan Problem

Beitragvon charlie55 » 08.10.2009, 15:50

Hallo an alle!

Habe folgendes Problem.
An die im Wohnzimmer befindliche Fernsehsteckdose sind Motorolla und DLink DIR-300 angeschloßen. In meinem Zimmer habe ich einen Rechner stehen, an dem die Internetverbindung nur per LAN-Kabel möglich ist.

Jetz würde ich gerne den DLINK per WLAN mit einem Router 2 verbinden und diesen (Router 2) per Kabel mit meinem Rechner verbinden.

Zur Verfügung stehende Router: Speedport W700V und Targa WR500 - beide WLAN-fähig.

Hoffe, ich habe mein Problem mehr oder weniger klar geschildert...

Freue mich über jede Hilfe und danke im voraus!!!
charlie55
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 08.10.2009, 15:39

Re: DLINK DIR-300 WLan Problem

Beitragvon koax » 08.10.2009, 15:57

superfabi2807 hat geschrieben:==> um mal nur ein paar Beispeile zu nennen sehr verehrter koax

Ich kenne diese Meldung. Nur muss man nicht nur eine reißerische Überschrift lesen sondern auch versuchen den Inhalt zu verstehen.
Die Wahrscheinlichkeit liegt nach wie vor im Rahmen meines Meteorbeispiels.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: DLINK DIR-300 WLan Problem

Beitragvon koax » 08.10.2009, 16:21

charlie55 hat geschrieben: An die im Wohnzimmer befindliche Fernsehsteckdose sind Motorolla und DLink DIR-300 angeschloßen. In meinem Zimmer habe ich einen Rechner stehen, an dem die Internetverbindung nur per LAN-Kabel möglich ist.

Dann spendiere ihm doch einen WLAN-USB-Stick. Willst Du Dir wirklich unbedingt die 20 Euro sparen?

Jetz würde ich gerne den DLINK per WLAN mit einem Router 2 verbinden und diesen (Router 2) per Kabel mit meinem Rechner verbinden.
Zur Verfügung stehende Router: Speedport W700V und Targa WR500 - beide WLAN-fähig.

Prinzipiell geht sowas, wenn die Router auf Reapeaterfunktion umgestellt werden.
Ob das mit diesen Modellen möglich ist - keine Ahnung.
Auch musst Du davon ausgehen, dass verschiedene Modelle und Hersteller nicht notwendigerweise miteinander funktionieren oder keine Verschlüsselung funktioniert - auch wenn sie die Funktion beherrschen.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: DLINK DIR-300 WLan Problem

Beitragvon charlie55 » 08.10.2009, 17:08

Danke erstmal! Also, aud WLAN Stick würde ich verzichten, da ich nicht nur einen PC mit Internet "versorgen" möchte...
Soweit ich weiß, hat der DLink keine Repeater Funktion, die beiden anderen Geräte aber schon. Kann ich den DIR-300 einfach durch Speedport ersetzen oder darf man bei dem Anschluß von UnityM. verbindungstechnisch auf den DLink nicht verzichten?
charlie55
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 08.10.2009, 15:39

Re: DLINK DIR-300 WLan Problem

Beitragvon koax » 08.10.2009, 18:14

charlie55 hat geschrieben:Danke erstmal! Also, aud WLAN Stick würde ich verzichten, da ich nicht nur einen PC mit Internet "versorgen" möchte...
Soweit ich weiß, hat der DLink keine Repeater Funktion, die beiden anderen Geräte aber schon. Kann ich den DIR-300 einfach durch Speedport ersetzen oder darf man bei dem Anschluß von UnityM. verbindungstechnisch auf den DLink nicht verzichten?

Du kannst als Router nehmen, was Du willst. Nur aus UM-Modem kannst Du nicht verzichten.
Allerdings darf der Router natürlich kein DSL-Modem beinhalten bzw. dieses muss abstellbar sein, wie z.B. bei der Fritzbox.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: DLINK DIR-300 WLan Problem

Beitragvon ichhalt26 » 29.10.2009, 21:47

Hallo mein kollege hat folgendes problem
Hab seine festeplatte platt gemacht weil sehr viel müll drauf war. so. Vorher hat das Internet einwandfrei über lan funktioniert.
So alles gemacht getan nun wollte er seine alt/neuen Fritz Wlan sticks benutzen da das modem Wlan unterstützt "d-link 300"
so wir sind nun soweit gekommen das der stick mit dem modem verbunden ist, Aber leider dort steht "kein internetzugriff" woran kann das liegen ? an der Windowes Firewall????

wäre schön wenn ihr mir schnell helfen könntet damit ich meinen arbeitskollegen morgen tips geben kann....

mfg
ichhalt26
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 29.10.2009, 21:42

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MartinDJR, Yahoo [Bot] und 41 Gäste