- Anzeige -

IP ADRESSE ÄNDERN

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: IP ADRESSE ÄNDERN

Beitragvon piotr » 14.09.2009, 03:35

1. Ich wuerde garantiert keinen DB-Server direkt aus dem Internet-Server erreichbar machen, denn gerade MS SQL Server sind ein potentielles Opfer fuer Angreifer. Bei aelteren Versionen des MS SQL Servers gibt es spezielle Viren (z.B. SQL Slammer), die Deinen MS SQL Server lahm legen.
DB-Server gehoeren einfach nicht veroeffentlicht. Sie werden entweder per VPN erreichbar gemacht oder werden wie sonst auch ueblich von anderen veroeffentlichten Servern (z.B. Webservern) ueber das LAN angesprochen.

2. Exchange kann man mit dyn. IPs problemlos veroeffentlichen.
Beim Email-Versand ist es das einfachste Mittel, einen SMTP Smarthost zu konfigurieren. An diesen werden alle Deine Emails uebermittelt und dann mit seiner festen IP versendet. Damit bist Du hier das Problem mit dyn. IPs los.

Der Empfang ist mit der Wahl eines professionellen Email-Providers auch moeglich.
Hier gibt es die standardisierten Loesungen SMTP ATRN und On Demand Mail Relay sowie auch proprietaere Loesungen z.B. die Einwahl per Radius-Authentifizierung und daranfolgende SMTP-Zustellung an die in der Einwahl uebermittelte IP.

Push-Mail hat bei Exchange gar nichts mit der Art der IP zu tun.
Das geht ueber eine HTTPS-Verbindung mit einem oeffentlich pruefbaren SSL-Zertifikat, wo ein im DNS enthaltener Hostname angesprochen wird. Der Hostname kann hier auch problemlos ein bei einem DynDNS-Anbieter (dyndns.org, no-ip.info etc.) registrierter Hostname sein.


UM hat keine geschaeftlichen Anschluesse. Ein Durchschnitts-Privatkunde hat idR keine Server zu Hause, wo man besser feste oeffentliche IPs nutzen sollte.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: IP ADRESSE ÄNDERN

Beitragvon scheibuman » 14.09.2009, 09:54

piotr hat geschrieben:1. Ich wuerde garantiert keinen DB-Server direkt aus dem Internet-Server erreichbar machen, denn gerade MS SQL Server sind ein potentielles Opfer fuer Angreifer. Bei aelteren Versionen des MS SQL Servers gibt es spezielle Viren (z.B. SQL Slammer), die Deinen MS SQL Server lahm legen.
DB-Server gehoeren einfach nicht veroeffentlicht. Sie werden entweder per VPN erreichbar gemacht oder werden wie sonst auch ueblich von anderen veroeffentlichten Servern (z.B. Webservern) ueber das LAN angesprochen.


Ja, das ist soweit richtig, aber auch hierbei ist es sinnvoller ohne Umwege zu arbeiten. DynDNS ist ein Unsicherheitsfaktor in Bezug auf Erreichbarkeit. Ich würde es auch nur via VPN-Tunnel nutzen, aber auch dafür ist eine feste IP sinnvoll.


2. Exchange kann man mit dyn. IPs problemlos veroeffentlichen.
Beim Email-Versand ist es das einfachste Mittel, einen SMTP Smarthost zu konfigurieren. An diesen werden alle Deine Emails uebermittelt und dann mit seiner festen IP versendet. Damit bist Du hier das Problem mit dyn. IPs los.

Ja, natürlich gibt es diesen Weg und auch ich authentifiziere mich zusätzlich via SMTP Relay, das Relay würde aber wegfallen, wenn ich auf UM umstelle. Das Relay meines Hosters hat sich als nicht zuverlässig erweisen.

Der Empfang ist mit der Wahl eines professionellen Email-Providers auch moeglich.
Hier gibt es die standardisierten Loesungen SMTP ATRN und On Demand Mail Relay sowie auch proprietaere Loesungen z.B. die Einwahl per Radius-Authentifizierung und daranfolgende SMTP-Zustellung an die in der Einwahl uebermittelte IP.

Beispiele?

Push-Mail hat bei Exchange gar nichts mit der Art der IP zu tun.
Das geht ueber eine HTTPS-Verbindung mit einem oeffentlich pruefbaren SSL-Zertifikat, wo ein im DNS enthaltener Hostname angesprochen wird. Der Hostname kann hier auch problemlos ein bei einem DynDNS-Anbieter (dyndns.org, no-ip.info etc.) registrierter Hostname sein.

Behauptete ich auch nicht. Bei den Beispielen ging es darum den Luxus eines eigenen Mailservers zu erklären und stelle keinen Bezug zur festen IP dar.

UM hat keine geschaeftlichen Anschluesse. Ein Durchschnitts-Privatkunde hat idR keine Server zu Hause, wo man besser feste oeffentliche IPs nutzen sollte.

Ja, leider ;)



Im Allgemeinen gibt es immer User die andere Wünsche haben. Der Threadersteller möchte eine ständig wechselnde IP um seine Identität zu verschleiern und sich Leistung zu erschleichen (RS etc.). Ich wünschte es gebe das Gegenteil, weil mich RS und co so überhaupt nicht reizen. Dort sehe ich z.B. keine sinnvolle legale Anwendung für.
scheibuman
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 13.09.2009, 21:20

Re: IP ADRESSE ÄNDERN

Beitragvon kecks » 14.09.2009, 12:11

Ich weiß nicht, ob man als Geschäftskunde bei Unitymedia richtig ist, da die eigentlich nur Privatkunden im Blick haben. Geschäftskunden nur insofern, dass deren Gebäude etc. an die Kabel-TV-Versorgung angeschlossen sind. Sollte UM aber auch als Dienstleister für Geschäftskunden auftreten, dann würde ich doch eher schauen, mit dem Geschäftskundenvertrieb von UM in Kontakt zu treten und mit denen zu verhandeln. Hier im Forum bringt das wenig. Für Privatkunden ist ganz klar, dass keine statischen IP-Adressen vergeben werden können, denn UM hat mehr Kunden, als IP-Adressen. UM hat gerade einmal nur 6 Klasse-B-Netze und 206 Klasse-C-Netz. Das macht 436.172 nutzbare IP-Adressen. (Ich hoffe es werden nicht noch mehr IP-Adressen, außer die 0 und die 255 für irgendwelche Sachen reserviert.) Dem gegenüber stehen 447.000 Internetkunden (Stand 30.Juni 2008). Mittlerweile dürften es deutlich mehr Internetkunden sein. UM kann also nur dann ihre Kunden mit Internet versorgen, wenn andere Kunden nicht im Internet sind und "deren" IP-Adresse verfügbar ist. Vielleicht ändert sich die Politik mit den IP-Adressen, wenn auf IPv6 umgestiegen wird und 2^128 IP-Adressen zur Verfügung stehen, aber bis dahin ist der Weg noch weit.

Wenn du schnelles Internet haben möchtest und auch im Ort einige sind, die ebenfalls schnelles Internet möchten, ließe sich mit den TK-Unternehmen bestimmt verhandeln, dass die Örtlichkeit ausgebaut wird. Ansonsten bleibt die Möglichkeit, dass dir eine eigene Leitung gelegt wird. Bedeutet aber, dass du selbst investieren musst und ggf. auch höhere Preise zahlen musst.
kecks
Kabelexperte
 
Beiträge: 143
Registriert: 21.06.2009, 11:19

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media und 5 Gäste