- Anzeige -

Umzug - eventuell UM?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Umzug - eventuell UM?

Beitragvon Stefan- » 05.08.2009, 17:41

Hallo zusammen,

ich bin neu hier, erwarte aber, euch in Zukunft öfter belästigen zu müssen. Der Grund dafür ist mein anstehender Umzug (Mitte September) sowie die damit verbundene Bestellung eines Internetanschlusses.

Also, ich habe mir soweit alles auf der UM-Seite durchgelesen und überlege, den 3Play 20Mbit mit Telefon Plus (ISDN) zu bestellen. Dazu habe ich dann aber noch ein paar Fragen:

- Gibt es irgendeine Möglichkeit, _vor_ der Bestellung herauszufinden, ob die in der Wohnung (100Jahre-Altbau, 1. OG) und in der Wohngegend vorhandene Infrastruktur ausreicht, um die Internet- und Telefonverbindung stabil zu bekommen (konkret: Bochumer City, direkt an der Castroper Str.)? Ich brauche nicht zwangsläufig volle 20Mbit (aber kostet ja nicht mehr als 10Mbit), will aber keine Verbindungsabbrüche oder sowas. Die Auswahl der Straße + Hausnr. ist auf der UM-Seite möglich und zeigt nix negatives an.
- Was muss im Haus gemacht worden sein, damit der Techniker die Strippen vom Keller nicht nochmal hochziehen muss (was ich für komplex bis unmöglich halte)? Den dicken gepinnten Thread habe ich etwas mit Sorge gelesen. Muss ich mich da auf ein Horror-Szenario einstellen? Telefonleitung (früher mit ADSL drauf) und Kabelanschluss sind in der Wohnung vorhanden.
- Sehe ich richtig, dass ich eine Fritzbox 7170 mitgeliefert bekomme? Gibt es eine Möglichkeit, aus der für einen Aufpreis von z.B. 30€ eine 7270 zu machen?

- Wie sieht es denn mit Portsperren aus? Läuft Skype problemlos?
- Wenn ich den Kabelanschluss im Wohnzimmer habe und die Fritzbox gerne im Arbeitszimmer haben würde, verliere ich Signalstärke, richtig? Kommt zwischen den Kabelanschluss und den Router noch ein Modem oder ist das in der Fritzbox drin? Kann ich vom Kabelanschluss bis zum Router nochmal so 10 Meter überbrücken oder muss ich mir nen Switch hinbauen?

und zu guter letzt: Das 20Mbit-für-20€-in-den-ersten-24-Monaten-Angebot wird es wohl auch im kommenden Monat wieder geben, oder? :zwinker:

Ich hatte bereits in Süddeutschland eine Zeit lang KabelBW als Anbieter und war riesig begeistert: Der Support wollte mir Termine innerhalb von 24 Stunden anbieten nachdem das Modem ausgefallen ist, die Geschwindigkeit war stabil und es gab null Abstürze. Nur die Telefon-Qualität war eher bescheiden. Kann ich sowas bei UM auch erwarten oder ist das eher so, wie ich ISH in Erinnerung behalten habe? ;-)

Danke für die Hilfe bei meinen Fragen schonmal im vorhinein.

Viele Grüße,

Stefan
Stefan-
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 05.08.2009, 17:15

Re: Umzug - eventuell UM?

Beitragvon HariBo » 05.08.2009, 20:18

Stefan- hat geschrieben: Gibt es irgendeine Möglichkeit, _vor_ der Bestellung herauszufinden, ob die in der Wohnung (100Jahre-Altbau, 1. OG) und in der Wohngegend vorhandene Infrastruktur ausreicht, um die Internet- und Telefonverbindung stabil zu bekommen (konkret: Bochumer City, direkt an der Castroper Str.)? Ich brauche nicht zwangsläufig volle 20Mbit (aber kostet ja nicht mehr als 10Mbit), will aber keine Verbindungsabbrüche oder sowas. Die Auswahl der Straße + Hausnr. ist auf der UM-Seite möglich und zeigt nix negatives an.

Grundsaetzlich sollte alles reibungslos klappen, ich wuesste nichts, was dagegen spricht, aber versprechen kann dir das keiner.


- Was muss im Haus gemacht worden sein, damit der Techniker die Strippen vom Keller nicht nochmal hochziehen muss (was ich für komplex bis unmöglich halte)? Den dicken gepinnten Thread habe ich etwas mit Sorge gelesen. Muss ich mich da auf ein Horror-Szenario einstellen? Telefonleitung (früher mit ADSL drauf) und Kabelanschluss sind in der Wohnung vorhanden.

Wenn die Hausverteilung vernuenftig ist, ist das ok so, kann dir hier auch niemand sagen.




- Sehe ich richtig, dass ich eine Fritzbox 7170 mitgeliefert bekomme? Gibt es eine Möglichkeit, aus der für einen Aufpreis von z.B. 30€ eine 7270 zu machen?

nein



- Wie sieht es denn mit Portsperren aus? Läuft Skype problemlos?

es gibt keine, skzpe laeuft problemlos


- Wenn ich den Kabelanschluss im Wohnzimmer habe und die Fritzbox gerne im Arbeitszimmer haben würde, verliere ich Signalstärke, richtig? Kommt zwischen den Kabelanschluss und den Router noch ein Modem oder ist das in der Fritzbox drin? Kann ich vom Kabelanschluss bis zum Router nochmal so 10 Meter überbrücken oder muss ich mir nen Switch hinbauen?

an den MMA Anschluss ko,,t das Modem, wie bei KDG auch, das wrd mit einem Koaxkabel angeschlossen. Du kannst entweder das Koax verlegen, oder, vermutlich besser, ein LAN Kabel bis zur FB legen, das geht einfacher und ist verlustfreier.




und zu guter letzt: Das 20Mbit-für-20€-in-den-ersten-24-Monaten-Angebot wird es wohl auch im kommenden Monat wieder geben, oder? :zwinker:

davon kann man ausgehen


Ich hatte bereits in Süddeutschland eine Zeit lang KabelBW als Anbieter und war riesig begeistert: Der Support wollte mir Termine innerhalb von 24 Stunden anbieten nachdem das Modem ausgefallen ist, die Geschwindigkeit war stabil und es gab null Abstürze. Nur die Telefon-Qualität war eher bescheiden. Kann ich sowas bei UM auch erwarten oder ist das eher so, wie ich ISH in Erinnerung behalten habe? ;-)[quote]

ish ist in NRW in UM aufgegangen und nutzt die selbe Technik wie KDG, ich selbst bin zufieden mit der Qualy, aber das muss jeder selbst beurteilen
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Umzug - eventuell UM?

Beitragvon Stefan- » 05.08.2009, 21:31

Supi, Danke für deine ausführliche Antwort. Dadurch fühle ich mich schon etwas sicherer.

Ich werde wohl mal nächste Woche Montag mit den Leuten bei UM Kontakt aufnehmen und alles in die richtigen Bahnen lenken.
Stefan-
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 05.08.2009, 17:15

Re: Umzug - eventuell UM?

Beitragvon Stefan- » 13.09.2009, 12:24

Okay, ich habe UM 3Play 20.000 bestellt. Aber da sind direkt wieder ein paar Fragen offen:

1) Das Sicherheitspaket kann man ja scheinbar bei der Bestellung nicht abwählen. Wie kann ich das denn kurzfristig los werden, ohne die 4€/Monat zahlen zu müssen?

2) Die Mindestvertragslaufzeit beträgt ja mit dem 3-Monats-Angebot insgesamt 15 Monate. Ich brauche UM voraussichtlich aber nur 24 Monate, eine Verlängerung des Vertrags würde mich also 3 Monate zuviel kosten. Wie kann man denn das am besten umgehen? Gibt es z.B. ein Sonderangebot, mit dem ich im 12. Monat die Mindestvertragslaufzeit nochmal auf 12 Monate zurücksetzen kann? Hat da jemand einen Tipp für mich parat?

Übrigens habe ich euren Referrer-Link genutzt. ;-)
Stefan-
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 05.08.2009, 17:15

Re: Umzug - eventuell UM?

Beitragvon gordon » 13.09.2009, 12:35

Stefan- hat geschrieben:1) Das Sicherheitspaket kann man ja scheinbar bei der Bestellung nicht abwählen. Wie kann ich das denn kurzfristig los werden, ohne die 4€/Monat zahlen zu müssen?)

du kündigst es? Wenn du es ein wenig verzögerst: keine Sorge, es ist auch nach den Gratismonaten montlich kündbar.

Stefan- hat geschrieben:2) Die Mindestvertragslaufzeit beträgt ja mit dem 3-Monats-Angebot insgesamt 15 Monate. Ich brauche UM voraussichtlich aber nur 24 Monate, eine Verlängerung des Vertrags würde mich also 3 Monate zuviel kosten. Wie kann man denn das am besten umgehen? Gibt es z.B. ein Sonderangebot, mit dem ich im 12. Monat die Mindestvertragslaufzeit nochmal auf 12 Monate zurücksetzen kann? Hat da jemand einen Tipp für mich parat?

die kriegst dafür du am Anfang ja geschenkt. ;)
Wenn du umziehst und am neuen Wohnort nicht versorgt werden kannst, kommst du unter Vorlage entsprechender Nachweise auch nach 24 von 27 Monaten raus. :)
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Umzug - eventuell UM?

Beitragvon Grothesk » 13.09.2009, 12:49

1.) Bei der Hotline.

2.) Warum? Du zahlst doch auch nur 24 Monate. Die drei sind ja kostenfrei. Würde ich aber auch mit der Hotline besprechen. Bei der MVL lassen die aber eigentlich nie mit sich reden.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Umzug - eventuell UM?

Beitragvon Stefan- » 13.09.2009, 13:04

Okay, danke für eure Antworten.

Ich setz mich dann mal mit der Hotline in Verbindung. Mit den 24 Monaten, die ich ansich nur zahle, habt ihr ja vollkommen recht. Was aber nicht sein muss, muss ja nicht sein. Das Sonderkündigungsrecht wg. Umzugs habe ich schon bei KabelBW auskosten dürften, macht richtig Spaß. Wäre super, wenn das bei UM besser klappt. :smile:

Vielen Dank!
Stefan-
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 05.08.2009, 17:15

Re: Umzug - eventuell UM?

Beitragvon gordon » 13.09.2009, 13:06

du musst halt nen Nachweis erbringen - dann macht UM keine Schwierigkeiten. Wenn du das versäumst, wird weiter berechnet, sonst könnte ja jeder kommen und was von Umzug erzählen, um vorzeitig aus einem Vertrag zu kommen. :)
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Umzug - eventuell UM?

Beitragvon Stefan- » 15.09.2009, 08:51

Ja, genau dieser Nachweis war anno das Problem. Das kommt davon, wenn man sich wegen ein paar Monaten nicht ummeldet. ;-)

Eine Frage habe ich aber doch noch rausgekramt: Bisher fehlt mir ein Briefkasten und der Techniker kommt am Freitag. Bekomme ich essentiell wichtige Daten / Komponenten per Post?
Stefan-
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 05.08.2009, 17:15

Re: Umzug - eventuell UM?

Beitragvon gordon » 15.09.2009, 18:52

Stefan- hat geschrieben:Eine Frage habe ich aber doch noch rausgekramt: Bisher fehlt mir ein Briefkasten und der Techniker kommt am Freitag. Bekomme ich essentiell wichtige Daten / Komponenten per Post?

die Auftragsbestätigung. aber da sind keine Zugangsdaten drin, die braucht man bei UM ja nicht.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 40 Gäste