- Anzeige -

128kbit-"gratis"-Internetzugang

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

128kbit-"gratis"-Internetzugang

Beitragvon 000 » 05.08.2009, 10:49

Hallo miteinander!

Mein Vermieter hat kürzlich das Kabelnetz im Haus modernisieren lassen. In dem Schreiben zur Modernisierung war auch ein Hinweis auf eben dieses Gratis-Internetangebot, was wohl durch die Nebenkosten abgedeckt ist. Wenn man sich dafür innerhalb der ersten zwei Monate nach Fertigstellung des Anschlusses entscheidet, soll es das Kabelmodem gratis dazu geben.
Meine Frage dazu: Wenn ich dieses Angebot wahrnehmen möchte, wie funktioniert das genau? Gehe ich damit eine Vertragsbindung mit Unitymedia ein, oder verhält es sich damit so, wie mit dem über die Nebenkosten realisierten Kabelanschluss, den ich auch ohne einen Vertrag nutzen kann?
000
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.08.2009, 10:24

Re: 128kbit-"gratis"-Internetzugang

Beitragvon gordon » 05.08.2009, 11:21

du musst schon in dem Sinne einen Vertrag eingehen, da du ja dann ein Internetnutzer bist, der über den Zugang wer weiß was anstellen kann. Unity muss dich also kennen und deinen Zugang mit einem Namen und Adressdaten verknüpfen können. Anonym geht das nicht.
Die Kosten führst du aber einzig und allein über deine Nebenkosten ab.
(für 10 Euro zusätzlich bekommst du übrigens noch einen Telefonanschluss und einen Digital-Receiver)
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: 128kbit-"gratis"-Internetzugang

Beitragvon The Kojak » 05.08.2009, 11:26

Wobei ich mich ja nebenbei frage, was man mit 128kbit anstellen will. Die Geschwindigkeit hatte ich vor 10 Jahren :suspekt:
UM 3play 20.000 | UM Digital Family | Sky Komplettpaket

Bild
Benutzeravatar
The Kojak
Kabelneuling
 
Beiträge: 47
Registriert: 04.08.2009, 09:31
Wohnort: Höllenfeuer

Re: 128kbit-"gratis"-Internetzugang

Beitragvon 000 » 05.08.2009, 11:47

Danke für die Antwort. Um Anonymität ging es mir in dem Kontext gerade auch garnicht. Die Identifikation wird ja durch das Kabelmodem realisiert, wenn ich das richtig sehe. Es ging mir mehr darum, ob ich dadurch an eine Laufzeit gebunden bin, oder es mir im Falle eines Umzuges oder falls der Vermieter den Unitymedia-Anschluss kündigen würde (unwahrscheinlich aber möglich), dazu kommen könnte, dass ich plötzlich in einem Vertrag drin hänge, so dass ich dann die Grundgebühr bezahlen müsste.

Zur Geschwindigkeit: Natürlich ist das nicht gerade schnell, aber um ein paar Webseiten aufzurufen reicht das schon aus. Wenn man natürlich dauernd große Downloads durchführen möchte, ist das wohl eher nichts. Als Backup-Lösung aber durchaus interessant.

Bei dem Angebot für 10 Euro mehr würde ich ja ziemlich sicher in einem mindestens 12 Monate dauernden Vertrag drin hängen, nehme ich mal stark an. Wobei ich von diesem Angebot hier zum ersten Mal höre. Überall wird immer nur dieses 25-Euro-Gesamtangebot beworben (was mich garnicht interessiert, da ich nicht fernsehe). Maximal wäre ein Telefon interessant, aber auch das ist nicht unbedingt nötig.

Ach und noch eine kleine Frage zur Bestellung allgemein: Funktioniert das nur über diese 01805-Hotline (die über Mobilfunk nicht gerade preisgünstig zu erreichen ist), oder geht das auch über das Internet?
000
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.08.2009, 10:24

Re: 128kbit-"gratis"-Internetzugang

Beitragvon gordon » 05.08.2009, 19:40

000 hat geschrieben:falls der Vermieter den Unitymedia-Anschluss kündigen würde (unwahrscheinlich aber möglich), dazu kommen könnte, dass ich plötzlich in einem Vertrag drin hänge, so dass ich dann die Grundgebühr bezahlen müsste.

die MMA-Verträge haben eine recht lange Laufzeit, da sie auch Investitionen seitens UM (Modernisierung der Hausverteilung) bedeuten. Also ist eine Kündigung (zumindest eine ordentliche zum Ende der Vertragslaufzeit) erstmal nicht zu erwarten. Aber du müsstest in dem Fall natürlich keine Gebühren übernehmen.

000 hat geschrieben:Zur Geschwindigkeit: Natürlich ist das nicht gerade schnell, aber um ein paar Webseiten aufzurufen reicht das schon aus. Wenn man natürlich dauernd große Downloads durchführen möchte, ist das wohl eher nichts. Als Backup-Lösung aber durchaus interessant.

für Leute, die ein paar Mails abrufen und ab und zu mal etwas surfen, ist es ausreichend, und vor allem dann "kostenlos" (über die Kabel-TV-Kosten abgedeckt)

000 hat geschrieben:Bei dem Angebot für 10 Euro mehr würde ich ja ziemlich sicher in einem mindestens 12 Monate dauernden Vertrag drin hängen, nehme ich mal stark an.

24 Monate glaube ich. aber wenn man gelegentlich telefoniert und surft, ist es eine recht günstige Gesamtlösung (Tele&fon ist aber keine Flatrate!)

000 hat geschrieben:Wobei ich von diesem Angebot hier zum ersten Mal höre. Überall wird immer nur dieses 25-Euro-Gesamtangebot beworben (was mich garnicht interessiert, da ich nicht fernsehe). Maximal wäre ein Telefon interessant, aber auch das ist nicht unbedingt nötig.

frag bei der Hotline, da bekommst du es.
für 25 Euro kannst du ja auch 2Play nehmen, ohne DigitalTV, wenn du unbedingt drauf verzichten willst. Wären aber keine Zusatzkosten für dich. Vertragslaufzeit auch nur 12 Monate (bzw. derzeit 15, davon aber 3 gratis)

000 hat geschrieben:Ach und noch eine kleine Frage zur Bestellung allgemein: Funktioniert das nur über diese 01805-Hotline (die über Mobilfunk nicht gerade preisgünstig zu erreichen ist), oder geht das auch über das Internet?

ich glaube, die MMA-Internetzugänge und Tele&fon gehen nur über die Hotline.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: 128kbit-"gratis"-Internetzugang

Beitragvon 000 » 05.08.2009, 21:14

gordon hat geschrieben:
000 hat geschrieben:falls der Vermieter den Unitymedia-Anschluss kündigen würde (unwahrscheinlich aber möglich), dazu kommen könnte, dass ich plötzlich in einem Vertrag drin hänge, so dass ich dann die Grundgebühr bezahlen müsste.

die MMA-Verträge haben eine recht lange Laufzeit, da sie auch Investitionen seitens UM (Modernisierung der Hausverteilung) bedeuten. Also ist eine Kündigung (zumindest eine ordentliche zum Ende der Vertragslaufzeit) erstmal nicht zu erwarten. Aber du müsstest in dem Fall natürlich keine Gebühren übernehmen.

Okay, gut zu wissen. Würde das denn auch in dem Fall gelten, wenn ich umziehe?

für 25 Euro kannst du ja auch 2Play nehmen, ohne DigitalTV, wenn du unbedingt drauf verzichten willst. Wären aber keine Zusatzkosten für dich.

Das würde halt nur keinerlei Vorteil gegenüber der Variante mit DigitalTV bieten. ;)
000
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.08.2009, 10:24

Re: 128kbit-"gratis"-Internetzugang

Beitragvon gordon » 05.08.2009, 23:41

000 hat geschrieben:Okay, gut zu wissen. Würde das denn auch in dem Fall gelten, wenn ich umziehe?

der Vertrag ist letztlich wohnungbezogen... wenn du umziehst, bist du raus

000 hat geschrieben:Das würde halt nur keinerlei Vorteil gegenüber der Variante mit DigitalTV bieten. ;)

nö, DTV ist halt für Kabelkunden (der du ja auch bist, dank deiner Zahlung über die Nebenkosten) noch ein zusätzlicher Anreiz, weil es das gratis dazu gibt.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: 128kbit-"gratis"-Internetzugang

Beitragvon 000 » 06.08.2009, 10:48

gordon hat geschrieben:
000 hat geschrieben:Okay, gut zu wissen. Würde das denn auch in dem Fall gelten, wenn ich umziehe?

der Vertrag ist letztlich wohnungbezogen... wenn du umziehst, bist du raus


Danke! Das wollte ich wissen.
000
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.08.2009, 10:24


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 52 Gäste