- Anzeige -

32 Mbit dann besser N-Standard? (WLAN)

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: 32 Mbit dann besser N-Standard? (WLAN)

Beitragvon fuldi » 03.08.2009, 17:03

Grothesk hat geschrieben:......ich vermute, die Fritzbox würde ich auch zu den 20MBit überreden können.....


Na, dann rück mal raus mit Deinen Überredungskünsten. Wir reden über WLAN.
Habe zusammen mit dem Support von AVM alles Erdenkliche versucht, um über 15.000 kbit/s zu kommen. Da ging nicht mehr, trotz aller Optimierungsmöglichkeiten bezüglich Hardware, Software und Räumlichkeiten. Alles nur Theorie.
2play 100.000
-----------------------------------------------------
Fritz!Box 6360 Cable (UM); FW: OS 06.04
Fritz!Fon MT-F; FW 1.03.10
fuldi
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 56
Registriert: 07.05.2009, 20:25
Wohnort: Fuldabrück

Re: 32 Mbit dann besser N-Standard? (WLAN)

Beitragvon Grothesk » 03.08.2009, 19:43

Na, dann rück mal raus mit Deinen Überredungskünsten. Wir reden über WLAN.
Kommt darauf an, wie die Kistederzeit eingestellt ist. Und hängt auch von dem Rechner (bzw. dessen Betriebssystem und dessen WLAN-Treiber) ab.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: 32 Mbit dann besser N-Standard? (WLAN)

Beitragvon kecks » 18.08.2009, 19:08

So. Nachdem mein Linksys WRT300N im [zensiert] war und ich die Geschwindigkeit folglich nicht testen konnte, habe ich mir jetzt einen neuen Draft-N-WLAN-Router zugelegt, der heute gekommen ist. Nach einem Schnelltest habe ich, vollkommen ohne Feintuning und mit aktivierter WPA2-Verschlüsselung, beim Download einer Datei innerhalb des Netzwerks, ein Rechner per Kabel am Router angeschlossen und der andere per WLAN (2,4GHz), eine Geschwindigkeit von 4,8MB/s hinbekommen, also 38,4Mbit/s, und da wär noch einiges mehr gegangen. Mache vielleicht die Tage nochmal n intensiveren Test und versuche auch den letzten Rest noch rauszukitzeln.

@General29
Du solltest dich vielleicht nochmal mit AVM in Verbindung setzen und ggf. deinen Router reklamieren. 23Mbit/s für Draft-n sind einfach zu wenig, denn es geht, wie du jetzt bei mir gesehen hast, noch einiges mehr. Zumindest die 32Mbit/s, die deine Leitung hat, sollte auch dein Router hergeben.
kecks
Kabelexperte
 
Beiträge: 143
Registriert: 21.06.2009, 11:19

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 14 Gäste