- Anzeige -

32 Mbit dann besser N-Standard? (WLAN)

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: 32 Mbit dann besser N-Standard? (WLAN)

Beitragvon fuldi » 31.07.2009, 16:07

General29 hat geschrieben:,
da ich aber per WLan schneller werden möchte (Verlegung der Kabelvariante kompliziert) dachte ich mir das ein Wechsel auf den N-Standard von Vorteil sein könnte. Ich weiss das ich per Wlan bestimmt nicht 32 Mbit schaffe aber schneller als die vorherigen 13Mbit sollten doch drin sein. Daher habe ich mir einen router gekauft (noch nicht da) der N-Standard hat und gleichzeitig auch einen N-Standard Netzwerkstick


Hi General 29,
habe ein ähnliches Problem mit 2play (20.000 kbit/s) + Telefon Plus.
Bin seit kurzer Zeit Kunde bei Unitymedia und erreiche per WLAN über die Fritz!Box Fon WLAN 7170 lediglich max. 13.000 kbit/s.
Alle Optimierungsmöglichkeiten sind bereits ausgereizt (Support AVM). Offenbar ist die FritzBox die Bremse, da diese nur im 802.11g Standard arbeitet. Ein Routertest in der CHIP bestätigt mir diese Vermutung.
Chip Online hat geschrieben:,
Schwachpunkt: Datenübertragung
Hier machte der AVM-Router im Test keine gute Figur: Der gemessene Datendurchsatz von 62,2 MBit pro Sekunde ist für ein n-Draft-Gerät ziemlich schlecht. Andere Router schaffen glatt das Doppelte. Auch bei der Reichweite schwächelte die FritzBox. Gerade einmal 35,5 Meter durch zwei Wände schaffte sie im Test. Die Messwerte bei 802.11g-Verbindungen sind ebenfalls kaum besser: Keine 20 MBit/s kamen im Mittel bei unterschiedlichen Gegenstellen an. Das können die meisten reinen „g“-Router besser.


Wie ich aus Deinem Thread heraushöre. hast Du Dir die Fritz!Box 7270 mit dem schnelleren n-draft-Standard zugelegt.
Wie sind Deine Erfahrungen?
2play 100.000
-----------------------------------------------------
Fritz!Box 6360 Cable (UM); FW: OS 06.04
Fritz!Fon MT-F; FW 1.03.10
fuldi
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 56
Registriert: 07.05.2009, 20:25
Wohnort: Fuldabrück

Re: 32 Mbit dann besser N-Standard? (WLAN)

Beitragvon General29 » 31.07.2009, 18:08

hallo,

also eine fritzbox 7270 habe ich mir nicht gekauft sondern nur die reine Internetvariante vom 7270 nämlich die 3270 . Das ist quasi die abgespeckte variante der 7270 und hat mich quasi 105 Euro gekostet.

Also wie schon erwähnt konnte ich eine verschnellerung auf 23Mbit verzeichnen, was die reichweite angeht ist diese nicht wirklich besser als die anderen (vielleicht ein kleines bisschen) durch einen Frequenzwechsel auf 5Ghz habe ich nun gar keine Störquellen von anderen in meiner Gegend. Ausserdem ist die Kanalauswahl weit höher als beim g-Standart.

Fazit: Ob sich der Preis lohnt lassen wir mal dahin gestellt. Wichtig war mir der Geschwindigkeitszuwachs und den habe ich mit der FritzBox 3270 jedenfalls hinbekommen. Ob sie nun auch besser ist als andere draft´n Router kann ich nicht beurteilen. ich würde mich da eher auf Testberichte verlassen und dann zuschlagen. Für mich war die gute Bedienbarkeit trumpf und das hat die FritzBox ja bekanntermaßen.

Also ich wünsche dir viel Glück. Auf jedenfall solltest du auf den n-Standard wechseln
Bye
3play32000
Siegburg (zw.Köln/Bonn)
Bild<----WLAN / Kabel------>Bild
General29
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 28.10.2008, 21:44

Re: 32 Mbit dann besser N-Standard? (WLAN)

Beitragvon fuldi » 31.07.2009, 18:53

Hi,

vielen Dank für Deine schnelle,umfangreiche Antwort.
Leider bin auf die 7170 bzw. 7270 angewiesen, da ich über die Box auch Telefonie betreibe.

Es ist schon seltsam, wie Unitymedia sich verhält. Die garantieren dir bis zum Kabelmodem 20.000 kbit/s. Was dahinter kommt, obwohl die Fritz!Box Fon WLAN 7170 von UM gestellt wird, interessiert sie nicht mehr.
Warum bietet UM ab einer bestimmten Bandbreite nicht gleich die schnellere Fritz!Box 7270 an?

Mit viel Mühe habe ich es hin bekommen, dass über LAN die 20.000 kbit/s erreicht werden. WLAN funzt jedoch nicht richtig.
Habe mal meine "alte" Anlage (DLink DIR-635 Router) hinter das Kabelmodem gehängt, das schafft im N-Modus locker die 20.000 kbit/s.
Es liegt einfach an der Fritz!Box, die ich jedoch aufgrund der Telefonie benötige. Habe mal AVM kontaktiert. Die haben mir wertvolle Tipps gegeben, bezüglich WLAN jedoch nicht viel gebracht.

Grüße
2play 100.000
-----------------------------------------------------
Fritz!Box 6360 Cable (UM); FW: OS 06.04
Fritz!Fon MT-F; FW 1.03.10
fuldi
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 56
Registriert: 07.05.2009, 20:25
Wohnort: Fuldabrück

Re: 32 Mbit dann besser N-Standard? (WLAN)

Beitragvon Udo-Andreas » 01.08.2009, 11:47

Ich würde mir noch einen Draft N Access Point oder Router zulegen. Dieser wird per Kabel an die FB angeschlossen und sendet dann Brutto mit 270 bis 300 MBit. Die 20 oder auch 32 MBit werden damit locker erreicht. Bei Alternate bekommt man für unter 50,- Euro den AP Edimax EW-7416APn.

Als ich im März 09 3Play20000 bekam, hat der "Techniker" mir "stolz" erzählt, das ich den Router Netgear WGR614v9 geschenkt bekomme. Meine Frage, ob man damit die 20 MBit überhaupt erreiche, hat seinen Elan mächtig gedämpft. Ich habe stattdessen den Netgear WNDR3300 RangeMax Dual Band angeschlossen. Er war über die Resultate per WLAN begeistert und meinte, das er aber auch andere Kollegen UM schon mehrfach darauf hingewiesen hätten, das man bei 20 MBit und schneller doch endlich mal einen Router nach dem Draft N bzw. 802.11n Standard bereitstellen müsse.
Zuletzt geändert von Udo-Andreas am 01.08.2009, 16:47, insgesamt 3-mal geändert.
Udo-Andreas
Übergabepunkt
 
Beiträge: 360
Registriert: 28.12.2008, 12:37
Wohnort: Duisburg-Beeck

Re: 32 Mbit dann besser N-Standard? (WLAN)

Beitragvon Invisible » 01.08.2009, 11:53

fuldi hat geschrieben:Es ist schon seltsam, wie Unitymedia sich verhält. Die garantieren dir bis zum Kabelmodem 20.000 kbit/s. Was dahinter kommt, obwohl die Fritz!Box Fon WLAN 7170 von UM gestellt wird, interessiert sie nicht mehr.

Was soll denn noch Aufgabe von UM sein? Möchtest du auch noch einen Full-HD-TV und einen Computer von UM haben?
Wenn ich tanken fahre bekomme ich auch nur Benzin und keinen Porsche. Wie ich die Dienstleistung "Internetzugang" nutze ist doch mein persönliches Problem!
Als nächstes wird sich vielleicht noch darüber beklagt das die Fratz-Box nicht 24 LAN-Ports hat....
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: 32 Mbit dann besser N-Standard? (WLAN)

Beitragvon Udo-Andreas » 01.08.2009, 12:08

Invisible hat geschrieben:Was soll denn noch Aufgabe von UM sein?


Aufgabe? Davon ist hier nicht die Rede. Wenn ich 20 MBit oder gar 32 MBit verkaufe und dabei Hardware für WLAN bereitstelle, müssen die Geräte auch die hohen Geschwindigkeiten verarbeiten können.
Udo-Andreas
Übergabepunkt
 
Beiträge: 360
Registriert: 28.12.2008, 12:37
Wohnort: Duisburg-Beeck

Re: 32 Mbit dann besser N-Standard? (WLAN)

Beitragvon Invisible » 01.08.2009, 12:17

Dann sollte UM einfach den WLAN-Part über die FW zu deaktivieren und schon wäre ein Ende dieser ganzen unsinnigen Diskussionen hier....
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: 32 Mbit dann besser N-Standard? (WLAN)

Beitragvon Grothesk » 01.08.2009, 12:21

Zumal ich hier mit dem mitgelieferten Netgear-Router die 20MBit über WLAN stemme.
Es liegt also nicht am Router, sondern an den äußeren Umständen.
(Ich vermute, die Fritzbox würde ich auch zu den 20MBit überreden können)
Wobei 20MBit über ein WLAN im G-Standard schon an der Grenze des Machbaren kratzt.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: 32 Mbit dann besser N-Standard? (WLAN)

Beitragvon Udo-Andreas » 01.08.2009, 16:47

Invisible hat geschrieben:Dann sollte UM einfach den WLAN-Part über die FW zu deaktivieren....


Wenn UM das zu teuer ist, sollen sie doch einfach entsprechender Router gegen Aufpreis anbieten. Andere Provider können das schließlich auch.
Udo-Andreas
Übergabepunkt
 
Beiträge: 360
Registriert: 28.12.2008, 12:37
Wohnort: Duisburg-Beeck

Re: 32 Mbit dann besser N-Standard? (WLAN)

Beitragvon kecks » 02.08.2009, 00:11

Andere. Genau da ist der springende Punkt. Aber was will man bei 25€ pro Monat an Service erwarten. Du bekommst ja noch nicht einmal ne Auftragsbestätigung von denen oder eine Eingangsbestätigung, wenn du denen was über Kontaktformular schickst. Also Sachen, die bei Anderen eine Selbstverständlichkeit sind.
kecks
Kabelexperte
 
Beiträge: 143
Registriert: 21.06.2009, 11:19

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 67 Gäste