- Anzeige -

Bei W-LAN Problemen hilft...

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Bei W-LAN Problemen hilft...

Beitragvon Voldemort » 15.07.2009, 10:54

... einigen Usern möglicherweise dieser Artikel bei chip.de: http://www.chip.de/artikel/WLAN-optimie ... 25296.html
Wie ich finde sehr gut erklärt mit vielen Optimierungs-, Einstellungs- und Lösungsvorschlägen was den W-LAN Router betrifft :zwinker:
Bild
Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 858
Registriert: 12.01.2009, 15:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: Bei W-LAN Problemen hilft...

Beitragvon LinuxDoc » 15.07.2009, 11:19

Naja, er Artikel ist eher nichts sagend, wie ich finde.

In der Praxis haben sich bei mir bewährt, ein gescheiter WLAN Router, der DD-WRT Kompatibel ist (ich sebst nutze die tomato FW http://www.polarcloud.com/tomato ).
Zum Beispiel der Buffalo WHR-HP-G54 http://geizhals.at/deutschland/a173329.html .

Am besten in Verbindung mit einer Yagi-Antenne, die man natürlich auch für die Fritzbox oder anderen Routern bauen kann http://www.heise.de/netze/Die-0-Euro-An ... kel/116319 . Die Antenne ist echt Goldwert!!

Gruß LD
Benutzeravatar
LinuxDoc
Kabelexperte
 
Beiträge: 160
Registriert: 10.05.2009, 16:07
Wohnort: Hessen

Re: Bei W-LAN Problemen hilft...

Beitragvon Voldemort » 15.07.2009, 11:22

Ich denke für den PC-Laien ist der Artikel schon recht hilfreich. Die meisten haben dann eben doch keine Yagi-Antennen und surfen mit den Standard-Routern der Provider durchs Netz. Von daher schon ok, dass es eine kleine Hilfestellung für die Normalsurfer gibt.
Bild
Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 858
Registriert: 12.01.2009, 15:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Root-Lücke in freier Router-Firmware DD-WRT

Beitragvon Voldemort » 23.07.2009, 10:28

LinuxDoc hat geschrieben:(...), ein gescheiter WLAN Router, der DD-WRT Kompatibel ist (...)



Root-Lücke in freier Router-Firmware DD-WRT

Die Verwaltungsoberfläche der freien Router-Firmware DD-WRT besitzt in der aktuellen stabilen Fassung eine Lücke, die es Angreifer erlaubt, auf dem Router Programme mit Root-Rechten zu starten. Die auf milw0rm und im DD-WRT-Forum beschriebene Lücke beruht auf der fehlenden Behandlung von Metazeichen beim Query-String in DD-WRTs Webserver httpd. Dieser führt selbst dann Programme aus, wenn niemand angemeldet ist.

Weitere Infos auf: http://www.heise.de/security/Root-Lueck ... ung/142410
Bild
Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 858
Registriert: 12.01.2009, 15:22
Wohnort: Wuppertal (42289)


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 44 Gäste