- Anzeige -

UM Telefonie und Sipgate (team)

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

UM Telefonie und Sipgate (team)

Beitragvon Heinzelmann » 29.06.2009, 17:34

:kafffee: Also... ich habe mich jetzt ein paar Tage hier im Forum und auch auf zig anderen Internetseiten durchgehangelt, aber bin noch nicht ganz schlau. Ich möchte meinen Internetanbieter wechseln, und auch gleichzeitig weg von der Telekom. Z.Z. habe ich noch einen alten ISDN-Vertrag bei der Telekom, und bis Ende August 3.000 DSL bei 1&1 (schneller geht hier nicht, ist gekündigt). Meine Telekom-Nummern sind also nur bei 1&1 für VoIP "freigeschaltet", werden aber bei Bedarf von der Telekom portiert.

Da ich mit 1&1 VoIP eigentlich sehr zufrieden bin (also keine schlechten Erfahrungen mit VoIP gemacht habe) und um unabhängig vom Internetanbieter zu sein, möchte ich schon in den nächsten Tagen meine Rufnummern von der Telekom zu Sipgate portieren und damit voll auf VoIP zu gehen. Das ist erst einmal kein Problem, da ich bis Ende August über 1&1 weiterhin per VoIP/Sipgate telefonieren kann. Jetzt zur Überlegung UM als Internetanbieter zu wählen (2Play):

Da ist vor allen Dingen die Frage: UM Telefon Plus oder nicht (bei den u.a. Anforderungen)? (Bzw. überhaupt UM :cool:)

    1. Welches der UM-Angebote verwendet VoC, und welches VoIP? Nur "Telefon Plus" VoIP oder auch der "normale" Telefonanschluss von UM?

    2. Ist "Telefon Plus" geeigneter, um die Sipgate-Telefonnummern zu nutzen? Da habe ich ja auch 3 Nummern zusätzlich, nur brauche ich das ganze "ISDN-Gedöns" von UM nicht, denn das macht alles meine virtuelle Sipgate-Telefonanlage auch. "Falsch" mache ich abe nichts, wenn ich "Telefon plus" nehme?

    3. Können andere VoIP-Zugänge wie z.B. von SipGate, ZUSÄTZLICH verwaltet werden? Gibt es da Unterschiede zwischen dem normalen UM-Telefonzugang und dem "Telefon Plus"? (ich hatte mal gelesen, dass UM nicht das Standard-SIP-Protokoll verwendet?) "Zusätzlich" bedeutet die UM-Nummern und Sipdate-Nummern auf DERSELBEN FB konfigurieren.

    4. Auch dazu: hat die UM-7170 die es bei "Telefon Plus" dabei gibt eine eigene Firmware, ist also die Original-Funktionalität der FB durch das branding eingeschränkt, z.B. nur UM-eigene Firmware möglich und Einschränkungen z.B. bei externen VoIP-Anbietern? Kann dadurch auch kein anderer Router eingesetzt werden, weil die UM-Zugangsdaten nicht bekannt sind /angezeigt werden, da diese von UM im Router gesetzt werden? Welchen workaround gibt es da, falls es einen gibt?

    5. Kann bei ausgehenden Telefonaten explizit dann wahlweise mit Sipgate oder UM-Nummern telefoniert werden? Oder muss man sich entscheiden, entweder UM-Telefonie oder Sipgate? das wäre schon wichtig, da telefonieren mit "Sipgate Team" kostenpflichtig ist, und ich bei UM eine Telefonflatrate hab. Wie sieht s dann mit der beim Angerufenen angezeigten Telefonnummer aus, wenn ich über UM ausgehend telefoniere, kann ich dann auch eine Sipgate-Nummer aus zu übertragende Telefonnummer angeben, oder nur eine der UM-Nummern?

    6. Bei der Anzahl der "gleichzeitigen Gespräche" gibt es bei VoIP über Sipgate doch nur die (theoretische) Beschränkung in der Anzahl der SIP-Nummer? Also angenommen, ich habe 5 Sipgate-Nummern, könnte ich auch ohne "Telefon Plus" auf allen 5 Nummern gleichzeitig telefonieren (entsprechende Upload-Rate vorausgesetzt)? Wird wohl nicht vorkommen, ist aber im Vergleich zum "reinen" Telefon Plus von UM interressant (Tel + --> zwei Gespräche gleichzeitig).

    7. Eine vorhandene ISDN-Anlage soll wieder angeschlossen werden (verteilt bisher die MSNs auf die angeschlossenen analogen Telefone und das Fax). Funktioniert bisher perfekt mit 1&1 VoIP, ich nehme an auch bei UM?

    8. Zugang UM: im Keller kommt am (grauen) abgeschlossenen Kabelverteiler als Zugangleitung ein Koaxkabel an - aus dem Keller des Nachbarhauses. Bedeutet also, ich habe KEINEN eigenen HüP. Das ist in den 90-er Jahren hier in E von der damaligen "Kabelcom" installiert worden. Ist das evtl. relevant für technische Werte wie Leitungsdämpfung, Bandbreite usw? Bei uns im Haus hat bisher keiner Internet über UM; nur zwei haben den "normalen" Kabelanschluss fürs Fernsehen. Und: dann muss der Techniker sehr wahrscheinlich in das Haus des Nachbarn, will (oder muss) er die Anlage durchtesten, wenn es technische Probleme gibt? Hat jemand Erfahrungen mit solchen Installationen, wo mehrere Häuser an einem Hüp hängen? Ich fürchte fast, da sind noch mehr Häuser dran, nicht zur zwei....

hier noch ein Link, mit ein paar Infos aus dem Palleluniversum: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=180324&page=6.

Alternativ zu UM überlege ich noch zu Alice Comfort oder zum Buisness-Tarif von Arcor zu gehen, aber..... was man so hört, und das sind dann wieder 2 Jahre Vertrag und nicht ein Jahr wie bei UM.... Und da hier zumindest die Telekom (und damit auch 1&1) hier auf 3Mb beschränkt sind, wirds mit den anderen "normalen" DSL-Providern auch nicht gehen, oder? Möglicherweise funktioniert hier auch VDSL (DSLAM steht praktisch vor der Tür), ist zwar deutlich teurer, aber die "bessere" Alternative?

Das sind eine Menge Fragen.... aber ich denke das interessiert auch einige andere UM-interessierte, deshalb vorab besten Dank für Eure Hilfe!

Beste Grüße
Peter
Heinzelmann
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 20.06.2009, 16:43

Re: UM Telefonie und Sipgate (team)

Beitragvon sloompie » 08.07.2009, 13:57

Auch dazu: hat die UM-7170 die es bei "Telefon Plus" dabei gibt eine eigene Firmware, ist also die Original-Funktionalität der FB durch das branding eingeschränkt, z.B. nur UM-eigene Firmware möglich und Einschränkungen z.B. bei externen VoIP-Anbietern? Kann dadurch auch kein anderer Router eingesetzt werden, weil die UM-Zugangsdaten nicht bekannt sind /angezeigt werden, da diese von UM im Router gesetzt werden? Welchen workaround gibt es da, falls es einen gibt?


Hallo Heinzelmann, dass sind wirklich eine Menge fragen.
Ich kann erst mal für meinen Teil sagen, dass wir Telefonplus mit 3 Rufnummern nutzen, allerdings brauchen wir ausser dem Router nicht wirklich ein ISDN gedöns wie Du sagst.

(Fand ich bei der Telekom schlimmer, Gerät an Gerät.. )

Zum Router, wir haben von 1und1 noch die Fritzbox 7270 mit der aktuellen AVM Firmware (was trotz Brandings möglich ist) Probleme die Box für Unitymedia einzurichten hatten wir nicht (wir mussten nur über anderer Anbieter das ganze konfigurieren) und nutzen das Gerät schon von anfang an.

War uns lieber, da man hier hervorragend DECT Telefone direkt an der FB anmelden kann.

Also kannst du sicher auch andere Router etc verwenden. Wenn das schon mit der 1und1 FB klappt.

Zu den anderen an Fragen kann Dir sicher jemand hier Auskunft geben und wird es auch sicher tun.

Hoffe Dir in dem einem Punkt schon mal weiter geholfen zu haben.

sloompie
sloompie
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 29.03.2009, 01:22
Wohnort: Lüdenscheid

Re: UM Telefonie und Sipgate (team)

Beitragvon Heinzelmann » 08.07.2009, 19:05

ui - eine Antwort..... ich hatte nicht mehr dran geglaubt :zwinker:

sloompie hat geschrieben:Zum Router, wir haben von 1und1 noch die Fritzbox 7270 mit der aktuellen AVM Firmware (was trotz Brandings möglich ist) Probleme die Box für Unitymedia einzurichten hatten wir nicht (wir mussten nur über anderer Anbieter das ganze konfigurieren) und nutzen das Gerät schon von anfang an. War uns lieber, da man hier hervorragend DECT Telefone direkt an der FB anmelden kann.


aha, das ist sehr gut. Hast Du auch "fremde" SIP-acounts auf der Fritzbox eingerichtet, oder nur die drei UM-Nummern? So ganz traue ich der UM-Telefonie nicht, wie sind denn Deine Erfahrungen mit dem Telefon Plus :cool:.

Peter
Heinzelmann
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 20.06.2009, 16:43

Re: UM Telefonie und Sipgate (team)

Beitragvon Vollmilchtrinker » 08.07.2009, 19:34

Hallo.

Leider habe ich mit Telefon Plus auch keine Erfahrung. Aber ich habe hier im Forum sehr viele, auch alte Beiträge gelesen. Funktionieren wird das Ganze schon. Die Einrichtung kann man auf den FAQ- und Hilfeseiten bei UM nachlesen. Dieses Quasi-ISDN wird wie ein VoIP-Anschluss eingerichtet.

Auch stellt es kein Problem dar, mehrere VoIP-Accounts in der Fritzbox einzurichten.

Wenn Du allerdings mit Deinen Nummern von Sipgate auskommst, dann würde ich beim 2play nur das "normale", quasianaloge Telefon mit in die Fritzbox integrieren. Du kannst die Telefonleitung, die von dem UM-Modem kommt, an den Telefonanschluss der FB anschliessen und mit dieser auch verwalten. So hättest Du zusätzlich zu Deinen Sipgatenummern noch eine weitere, nämlich die von UM. Und darüber hinaus noch eine Ersparniss von 5,00 Euro. Soviel zusätzlich kostet ja die Option Telefon Plus.
Gruß vom Vollmitri (Vollmichtrinker) alias Ganter Ingo™

Echte ISDN-Telefonie mit der Telekom - VDSL 50 mit der Telekom - Mediareceiver 303 - UM Digital Highlights mit Festplattenreceiver Echostar HD 601 - FritzBox 7390 - Sipgate, Blue Sip, Axxesso, alle Prepaid, so nebenbei
Benutzeravatar
Vollmilchtrinker
Kabelexperte
 
Beiträge: 136
Registriert: 16.11.2008, 09:31
Wohnort: Münster / Westfalen - Mauritzviertel

Re: UM Telefonie und Sipgate (team)

Beitragvon Heinzelmann » 08.07.2009, 20:17

Vollmilchtrinker hat geschrieben:Hallo.
Wenn Du allerdings mit Deinen Nummern von Sipgate auskommst, dann würde ich beim 2play nur das "normale", quasianaloge Telefon mit in die Fritzbox integrieren. Du kannst die Telefonleitung, die von dem UM-Modem kommt, an den Telefonanschluss der FB anschliessen und mit dieser auch verwalten. So hättest Du zusätzlich zu Deinen Sipgatenummern noch eine weitere, nämlich die von UM. Und darüber hinaus noch eine Ersparniss von 5,00 Euro. Soviel zusätzlich kostet ja die Option Telefon Plus.


das genau ist die Sache: ja, ich werde meine MSNs von der Telekom nach Sipgate portieren - einfach um unabhängig vom DSL-Provider zu werden. Da kommt dann entweder ein PBX-Server hier hin oder ich nutze halt "Sipgate Team". Und da ist halt jetzt die Frage, wie VoIP bei der "normalen" UM-Telefonie und wie bei "Telefon Plus" realisiert ist. Ich hatte hier irgendwo gelesen, dass "echtes" VoIP nur bei Telefon Plus realisiert wird, während bei der "normalen" UM-Telefonie VoC verwendet wird. Und da möchte ich jetzt nicht in eine Falle tappen, dass es hinterher irgendwelche Probleme mit einem anderen Protokoll oder was auch immer gibt - das können halt nur die Experten hier beantworten, wo genau die Unterschiede sind und ob "Telefon Plus" unbedingt Voraussetzung für die vollständige Nutzung von VoIP ist.

Peter
Heinzelmann
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 20.06.2009, 16:43

Re: UM Telefonie und Sipgate (team)

Beitragvon HariBo » 08.07.2009, 20:53

nur zur Info, ich benutze neben der normalen UM Telefonie fuer das deutsche Festnetz die VoIP in der FB als vollwertigen VoIP Account fuer das Ausland.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: UM Telefonie und Sipgate (team)

Beitragvon maqic » 08.07.2009, 21:30

Hallo,

Sipgate funktioniert ohne Probleme mit Telefon Plus. Habe auch noch eine Nummer bei Sipgate und diese in der FritzBox 7170 die bei einem Telefon Plus dabei ist eingerichtet.

maqic
2play (100000) Telefon Plus FritzBox 6360
Firmware Version: Fritz!OS 05.28
Wohnort: Kassel (Hessen)
Benutzeravatar
maqic
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 53
Registriert: 17.02.2009, 21:06

Re: UM Telefonie und Sipgate (team)

Beitragvon Vollmilchtrinker » 08.07.2009, 23:09

Richtig. Ich hatte es ja auch so geschrieben: "Auch stellt es kein Problem dar, mehrere VoIP-Accounts in der Fritzbox einzurichten."

Also, UM ohne Telefon Plus ist VoC. UM mit Telefon Plus ist VoIP. Beide sind mit VoIP von Sipgate in der FB kombinierbar.

Peter (Heinzelmann), Du hattest geschrieben: ..., wo genau die Unterschiede sind und ob "Telefon Plus" unbedingt Voraussetzung für die vollständige Nutzung von VoIP ist."

Wie meinst Du dass mit "vollständiger Nutzung von VoIP"? VoIP von UM oder VoIP von Sipgate? Wenn es Dir nur um die Nutzung von VoIP von Sipgate geht, brauchst Du nicht zwangsläufig VoIP von UM. Wenn Du aber unbedingt VoIP von UM willst, dann musst Du Telefon Plus buchen.

Du kannst es Dir so kombinieren, wie Du möchtest. Dafür ist doch die FritzBox geeignet.
Gruß vom Vollmitri (Vollmichtrinker) alias Ganter Ingo™

Echte ISDN-Telefonie mit der Telekom - VDSL 50 mit der Telekom - Mediareceiver 303 - UM Digital Highlights mit Festplattenreceiver Echostar HD 601 - FritzBox 7390 - Sipgate, Blue Sip, Axxesso, alle Prepaid, so nebenbei
Benutzeravatar
Vollmilchtrinker
Kabelexperte
 
Beiträge: 136
Registriert: 16.11.2008, 09:31
Wohnort: Münster / Westfalen - Mauritzviertel

Re: UM Telefonie und Sipgate (team)

Beitragvon Farel » 11.07.2009, 15:15

Vollmilchtrinker hat geschrieben:Wenn Du aber unbedingt VoIP von UM willst, dann musst Du Telefon Plus buchen.

Kann man denn bei Buchung von 2Play ohne Telefon-Plus irgendwie an seine Benutzerdaten kommen, um diese auf einem anderen Gerät (z.B. VoIP-Telefon) einzutragen?

Im Online-Account bei UM stehen sie bei mir nicht drin, angeblich sollen sie ja im Modem-Konfigfile stehen.
DM8000SSCC, Smartcard S02+UM02, Sky komplett +Unity Digital TV, Kabelanschluß UnityMedia (ausgebautes Gebiet)
Farel
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 96
Registriert: 23.02.2007, 18:59

Re: UM Telefonie und Sipgate (team)

Beitragvon Heinzelmann » 11.07.2009, 20:25

Vollmilchtrinker hat geschrieben:Wenn Du aber unbedingt VoIP von UM willst, dann musst Du Telefon Plus buchen.


ok, 5,- Euro mehr pro Monat, aber eigentlich kann man da ja nix falsch machen wie Ihr schreibt. Und: Mindestlaufzeit 12 Monate x 5,- Euro = 60,- Euro + 29,90 für T+ , dafür gibt es eine nagelneue FB 7170 bei Telefon Plus. Kann kein Fehler sein... Ich werde dann wahrscheinlich als Backup für den UM-Zugang einen vorhandenen 6Mb 1&1 DSL-Zugang mit einem DUAL-WAN-Router einsetzen, sicher ist sicher. Ist nur nicht ganz unkompliziert, das bedeutet hier 3 x Fritzbox und einmal Vigor, und das alles teilweise mit WLAN und VoIP muss ja auch funktionieren. Da muss ich noch viel googeln :kaffee: ...und die Fragen die dabei entstehen gehören in einen anderen thread. Einstweilen danke Euch allen.

Peter
Heinzelmann
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 20.06.2009, 16:43

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste