- Anzeige -

3Rechner auf 3Etagen anschließen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

3Rechner auf 3Etagen anschließen

Beitragvon kleinralle » 28.05.2009, 00:41

Hallo,
bin in den letzten Zügen von T-Com (DSL2.000) zu UM (3Play 20.000) zu wechseln, nur weiß ich noch nicht ob dann auch alles so funktionieren kann wie vorgestellt.
Situation:
Grossfamilie mit 4 Kids, Eigenheim 3 Etagen mit Betondecken (kein W-LAN klappt) plus Kellerbüro. Leider keine Netzwerkkabel zwischen den Etagen verlegt, Strom-Netzwerkadapter (Devolos) funktionieren (zumindest getestet) grottenschlecht bis gar nicht. :wein:
Fernsehkabelanschluß UM aktuell noch analog (also direkt ohne Receiver dazwischen von den vorhandenen Standarddosen zu drei Fernsehern).
Kabelsignal wird aktuell im Keller von einem Hausverstärker verstärkt und dann 3x gesplittet (auf jede Ebene).

Bedarf:
Keller: PC + Telefon, EG: Telefon + TV (+ Wunsch WLAN), OG: TV, DG: 2 x PC + TV.

Fragen:
1) Zu TV: brauche ich dann 3 Digitalreceiver oder funktioniert Analog TV noch weiter bei 3Play 20.000 ?
2) Zu Telefon: Multimediadose muß scheinbar ins EG samt Kabelmodem und dem dann im Wohnzimmer zu plazierenden Telefon. Wie bekomme ich dann das Telefonsignal ins Kellerbüro? Kellerdecke durchbohren und ans Modem Anschlußbuchse Tel2, zweites DECT oder würde ich an einer zweiten anzubringenden Multimediadose anschließen können?
3) Zu PC: ohne verlegtes Netzwerkkabel, ohne funktionierendes W-LAN (durch die Betondecken) und schlechter Konnektivität über das Stromnetz, sinnvoll sofort 3 Multimediaanschlußdosen einbauen lassen? Zahlt man das dann als EINEN Anschluß? Wo bekomme ich dann 2 zusätzliche Kabelmodem her? Kann man zeitgleich von drei Anschlüssen ins www oder gibts hier IP Adressenchaos?

Danke für Eure Unterstützung
kleinralle
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 27.05.2009, 23:24

Re: 3Rechner auf 3Etagen anschließen

Beitragvon Matrix110 » 28.05.2009, 06:08

Fragen:
1) Zu TV: brauche ich dann 3 Digitalreceiver oder funktioniert Analog TV noch weiter bei 3Play 20.000 ?


Ja geht weiterhin

2) Zu Telefon: Multimediadose muß scheinbar ins EG samt Kabelmodem und dem dann im Wohnzimmer zu plazierenden Telefon. Wie bekomme ich dann das Telefonsignal ins Kellerbüro? Kellerdecke durchbohren und ans Modem Anschlußbuchse Tel2, zweites DECT oder würde ich an einer zweiten anzubringenden Multimediadose anschließen können?

Ich würde alte Telefondosen zweckentfremden und das Signal darüber in den Keller senden, wenn diese schon vorhanden sind, falls nicht entweder Kellerdecke durchbohren oder 2. DECT Telefon.
2. MM Dose bringt garnix da du nur ein Modem verwenden kannst(außer du zahlst halt für 3 :P)

3) Zu PC: ohne verlegtes Netzwerkkabel, ohne funktionierendes W-LAN (durch die Betondecken) und schlechter Konnektivität über das Stromnetz, sinnvoll sofort 3 Multimediaanschlußdosen einbauen lassen? Zahlt man das dann als EINEN Anschluß? Wo bekomme ich dann 2 zusätzliche Kabelmodem her? Kann man zeitgleich von drei Anschlüssen ins www oder gibts hier IP Adressenchaos?


3MM Dosen bringen wie gesagt nichts, du bekommst nur 1 Modem für jeden bezahlten Anschluss, nach dem Modem brauchst du mit 3 PCs einen Router, welcher Verbindung zu den anderen PCs herstellt (per Kabel/Wlan) und der ans Kabelmodem angeschlossen wird
Das kein Kabel liegt, kein WLAN geht und die Power Lan Teile nicht zu funktionieren scheinen(waren das die neueren 200MBit teile?) ist zwar blöd, aber da kann man nix machen :P Irgendwas von diesen 3 Möglichkeiten muss dann realisiert werden :) Entweder Kabel legen, Wlan Router "aufpeppen" (was jedoch nicht legal ist) oder halt mal schauen ob neue Power Lan Adapter nach dem HomePlug-AV Standard funktionieren(http://geizhals.at/deutschland/a286244.html oder http://geizhals.at/deutschland/a390529.html)
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: 3Rechner auf 3Etagen anschließen

Beitragvon Maddm » 28.05.2009, 08:50

Frage 1 war eine oder-Frage und wurde vom Vorposter mit "Ja" beantwortet :wand:
:zwinker: :zwinker: :zwinker:
Antwort auf Fragen 1: Du hast an allen Dosen das analoge TV-Signal, kannst aber überall mit einem Receiver DigitalTV abgreifen (ohne Smartcard aber nur die öffentlich-rechtlichen).

Frage 2:
wenns ein DECT Telefon vom Signal her bis in den Keller schafft, reicht das aus, wenn nicht dann die Antwort aus Post #2 nehmen

Frage 3
Ich würde auf jeden Fall in die "momentan scheinbar sauren" Apfel beissen und Netzwerkkabel in die einzelnen Etagen ziehen - den Aufwand hast Du nur einmal aber die Leistung ist auch entsprechend gut. Ich hab bei uns während einer Renovierung auch überall LAN Dosen setzen lassen und finds schon praktisch, daß man sich in jedem Raum einstöpseln kann. Dank je einem WLAN Router in beiden Etagen reicht die Abdeckung vom Dachboden bis in den Keller und in den kompletten Garten.
Maddm
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 51
Registriert: 06.05.2009, 15:33

Re: 3Rechner auf 3Etagen anschließen

Beitragvon elo22 » 28.05.2009, 14:47

kleinralle hat geschrieben:Fernsehkabelanschluß UM aktuell noch analog (also direkt ohne Receiver dazwischen von den vorhandenen Standarddosen zu drei Fernsehern).
Kabelsignal wird aktuell im Keller von einem Hausverstärker verstärkt und dann 3x gesplittet (auf jede Ebene).


Liegt die Antennenleitung vorschriftmässig in Rohr? Dann könnte mann evtl. CATx beiziehen und an den BK Dosen je eine Doppel-CATx Dose und einen Switch.

Lutz
elo22
Übergabepunkt
 
Beiträge: 362
Registriert: 19.01.2008, 11:26

Re: 3Rechner auf 3Etagen anschließen

Beitragvon kleinralle » 28.05.2009, 21:55

Das nenne ich klare Antworten! DANKE :zwinker:
Ein Elektriker baut testweise einen Phasenkoppler in den Anschlußkasten, vielleicht werden damit die Power Lan Adapter (aktuell nur 85 Mbps vorhanden) auf Leistung kommen. Sonst muß ich doch den Profi ans kabelziehen ranlassen (Leerrohre liegen zwar, aber scheinbar ist an den Bögen doch zuviel Estrich dazwischen gekommen, klemmt).

Gut daß das analoge TV-Signal noch ansteht.
DECT geht bis in den Keller also zusätzliches Schnurloses + Ladeschale und gut.

Das mit den drei MM Dosen war ein Vorschlag vom UM-Vertriebler (leicht irreführend aber sonst sehr nett).

Dann heißt es ab Juni wohl Abschied nehmen von T-Com :ballett: Nochmals Danke!
kleinralle
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 27.05.2009, 23:24


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 32 Gäste