[Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon Knifte » 31.07.2013, 08:05

Normalerweise geht das recht schnell, aber man liest hier ja immer wieder, dass es bei gewissen Geräten hin und wieder mal zu Lieferengpässen kommt.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2465
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon Ferra » 01.08.2013, 23:47

Hi,

meine Hardware war am Mittwoch schon bei meinem Zielpaketzentrum, ist dann aber wieder mit dem Kommentar:


Rücksendung eingeleitet
Die Sendung entspricht nicht den Versandbedingungen.

wieder weggebracht worden, ohne je aufs Zustellfahrzeug geladen worden zu sein. Heute Morgen ist es dann ie ursprünglich aus Krefeld kommende Sendung nach Reinbek verschickt worden, wo ja wohl das Unity Rücksendelager ist. Erst heute Abend habe ich dann eine E-Mail erhalten, dass die Sendung an mich unterwegs ist (inkl. Tracking Link, der aber halt in Reinbek endet.)

Ich hoffe mal, dass die Menschen in Reinbek das Paket jetzt wieder an mich verschickt haben und es diesmal den Versandbedingungen entspricht, was auch immer das bedeutet.
Ferra
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 25.07.2013, 13:00

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon Ferra » 02.08.2013, 15:23

Paket war heute natürlich nicht da.

Laut Hotline wird es jetzt wieder ins System eingebucht und wenn das dann passiert ist dauert es WIEDER 5-6 Werktage bis die Sachen dann hier sind... Langsam alles ohne Worte. Schade.
Ferra
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 25.07.2013, 13:00

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon Tuxtom007 » 10.09.2013, 09:59

Normalerweise dauert der Versand 1 bis max. 2 Tage, meine Austausch-FritzBox war nach 1 Tag hier.

Wenn die zurückgeschickt wurde von DHL, dann warhscheinlich wegen Beschädigung des Versandkartons, hab ich schon mal bei einem Onlineshop erlebt. Da war der Karton in einer Folie eingeschweisst, die sich wohl in den Transportbändern bei DHL aufgelöst hatte.
Provider: UM 3Play - 400/20 MBitj, Fritbox UM 6490, 2x SNOM D765 VoIP-Telefon, 3 AVM-Dect-Telefone, Mikrotik CoreRouter, 2 x Mikrotik MiniSwitche, AVM Fritz-Repeater 1750E

Bild
Tuxtom007
Übergabepunkt
 
Beiträge: 357
Registriert: 27.03.2011, 11:02

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon dr.house » 21.10.2013, 14:00

Wird der Umzug eigentlich erst abgewickelt, nachdem die Hausverkabelung fertiggestellt ist?
Ich bin in einem Altbau und die interne Hausverkabelung ist ziemlich abenteuerlich. Bei einem anderen Mieter kam der UM-Montage-Dienst und ist unverrichteter Dinge wieder gefahren. Erst beim zweiten Termin haben die dann an der Außenwand ein Kabel gezogen. Ich wohne noch eine Etage höher und da sieht der Vermieter ein Außenkabel nicht gerne.
dr.house
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 15.11.2012, 02:13

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon Knifte » 21.10.2013, 16:59

Na, wie sollen die dir nen Internetanschluss legen, wenn die entsprechenden Kabel nicht verlegt sind.

Du kannst davon ausgehen, dass UM nur die günstigste mögliche Verkabelung übernimmt. Das wäre dann in deinem Fall wohl Kabel an der Aussenwand hoch. Wenn der Vermieter das nicht will, dann steht es dir ja frei, bei ihm die entsprechende Verkabelung deiner Wohnung einzufordern. Ob der Vermieter das dann macht, ist natürlich ne andere Sache.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2465
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon dr.house » 29.10.2013, 20:00

Knifte hat geschrieben:Na, wie sollen die dir nen Internetanschluss legen, wenn die entsprechenden Kabel nicht verlegt sind.

Du kannst davon ausgehen, dass UM nur die günstigste mögliche Verkabelung übernimmt. Das wäre dann in deinem Fall wohl Kabel an der Aussenwand hoch. Wenn der Vermieter das nicht will, dann steht es dir ja frei, bei ihm die entsprechende Verkabelung deiner Wohnung einzufordern. Ob der Vermieter das dann macht, ist natürlich ne andere Sache.


In der UM-Hotline meinten die, dass der UM-Techniker (Subunternehmer?) für die Verkabelung zuständig wäre und sogar die Kosten durch den Hausanschluss bereits gedeckt sind. Wenn der Techniker es dann aber nicht hin bekommt, was passiert dann? Kann man ein anderes Unternehmen beauftragen, die mehr Zeit investieren? Und was ist der mit der Rufnummern-Portierung, wenn der Anschluss sich verzögert, wird die erstmal auf Eis gelegt, oder habe ich nach 7 Tagen weder Telefon noch Internet?
dr.house
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 15.11.2012, 02:13

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon TheMenace » 11.01.2014, 16:55

Hallo!

Ich habe fast den gesamten Thread gelesen, aber möchte die "Profis" hier doch um Hilfe bitten.

Situation: Ich interessiere mich für einen 2play-Anschluss (Tel+Internet) / TV läuft weiterhin über SAT, möchte aber keinesfalls, dass neue Kabel gezogen werden müssen. Die Situation im Haus und mit dem Vermieter ist nämlich nicht ganz einfach. 5 Parteien, z.T. Eigentümer, z.T. Mieter.

Hoffnungsschimmer: An der Hausverteilung wurde laut Etiketten Ende 2012 "geschraubt", ein alter FUBA-Verstärker hängt tot in der Ecke. Die neue Installation sieht für mich so aus, als wäre da schon jemand auf 2play oder 3play umgestiegen. Allerdings gehen für die 5 Teilnehmerwohnungen nur 2 Kabel aus dem Verteiler raus. Die Kabel selbst sind baugleich, unbeschriftet und verschwinden direkt in der Wand. Schon früher lagen dort 2 Kabel, als noch der alte Verstärker aktiv war. Als mein Anschluss 2008 verblombt wurde, musste der Techniker zu mir in die Wohnung, weil ein Abklemmen außerhalb auch die anderen Parteien betroffen hätte. Baujahr des Hauses ca. 1985-1990. Foto im Anhang!

Meine eigene Dose ist leider verplombt, d.h. ich kann nicht sehen, ob das eine MultiMedia-Dose ist.
Könnte vielleicht einer der Profis eine Einschätzung zur Hausinstallation und zur Notwendigkeit des Kabeltauschs abgeben?

Vielen Dank!!!

Bild
TheMenace
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.01.2014, 16:44

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon SpaceRat » 11.01.2014, 17:14

TheMenace hat geschrieben:Hoffnungsschimmer: An der Hausverteilung wurde laut Etiketten Ende 2012 "geschraubt", ein alter FUBA-Verstärker hängt tot in der Ecke. Die neue Installation sieht für mich so aus, als wäre da schon jemand auf 2play oder 3play umgestiegen.

Steht an sich auch ganz klar drauf: "Rückweg eingemessen"

TheMenace hat geschrieben:Allerdings gehen für die 5 Teilnehmerwohnungen nur 2 Kabel aus dem Verteiler raus.

Nicht unüblich:
Die Kabel sind von Wohnung zu Wohnung durchgeschliffen, lediglich für verschiedene "Flügel" des Hauses hat man getrennte Kabel verlegt, also z.B. linke Seite, rechte Seite und ggf. Mitte.

Weiland haben die Kabelnetzbetreiber halt noch damit geworben, daß für Kabel-TV der Kostenaufwand bei der Installation ungleich geringer sei als bei Sat mit seiner typischen Sat-Block-Verteilung.
Heute würde eine BK-Anlage hingegen dann doch genauso installiert werden wie eine für Sat ...

TheMenace hat geschrieben:Die Kabel selbst sind baugleich, unbeschriftet und verschwinden direkt in der Wand. Schon früher lagen dort 2 Kabel, als noch der alte Verstärker aktiv war.

Am linken Strang hat jemand 2play oder 3play, am rechten nicht.
Sieht man am Rückkanalfilter :)

TheMenace hat geschrieben:Könnte vielleicht einer der Profis eine Einschätzung zur Hausinstallation und zur Notwendigkeit des Kabeltauschs abgeben?

Wäre ein reines Ratespiel.

Sicher ist: Am Übergabepunkt ist alles internettauglich und es gibt bereits 2play/3play-Anschlüsse im Haus.

Daraus kann man aber letztlich nichts ableiten. Du könntest am rechten Strang hängen und der Monteur hat den Filter dort eingesetzt, weil von dort Störungen kamen. Aber auch am linken Strang könntest Du deutlich hinter dem Bestandskunden hängen und bei Dir kommt kein brauchbares Signal mehr an.
Es kann aber auch sein, daß es mit einem reinen Austausch der Dose (und ggf. entfernen des Filters) getan ist.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2447
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon TheMenace » 11.01.2014, 17:51

Hallo,

vielen Dank für die schnelle aus ausführliche Antwort!!! :super:

SpaceRat hat geschrieben:Du könntest am rechten Strang hängen und der Monteur hat den Filter dort eingesetzt, weil von dort Störungen kamen. Aber auch am linken Strang könntest Du deutlich hinter dem Bestandskunden hängen und bei Dir kommt kein brauchbares Signal mehr an.
Es kann aber auch sein, daß es mit einem reinen Austausch der Dose (und ggf. entfernen des Filters) getan ist.


Okay, dann hoffe ich mal, dass es klappt. Soo schlecht dürften die Chancen ja eigentlich nicht sein, wenn die Verkabelung zumindest für einen Mitbewohner schonmal ausreichend war.

Eine Frage habe ich aber noch: Sollte sich rausstellen, dass neue Kabel gezogen werden müssen, und ich dafür keine Zustimmung bekomme - komme ich dann so einfach aus dem Auftrag gegenüber UM wieder raus? :confused:
TheMenace
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.01.2014, 16:44

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 39 Gäste