- Anzeige -

[Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon aslan.t » 12.11.2012, 22:03

Hallo Liebe Leutz,

ich weiss das Ich hier eigentlich falsch bin, aber ich habe leider keine Zeit den Richtigen Thread zu finden.
es geht um Folgendes :
ich habe zurzeit über Unity Türkisches paket ( Normale Sender ) plus Türkisches Sky Bundesliga ( LigTv) und Sky Film mit Sport Europa ( Champions League )
werde aber ab 1.01.2013 in eine andere Wohnung ziehen und dort gibts kein Kabel empfang, sprich muss natürlich alles Kündigen ..

Frage eins :
bei Umzug und nicht vorhandenem Kabel anschluss in der neuen Wohnung, muss da die Kündigungsfrist von 3 Monaten trotzdem eingehalten werden wenn ich auch in 1 Monat Umziehen kann ?

Frage zwei :
( das können wohl nur meine Lanzmänner beantworten ) welches ist die beste möglichkeit Ligtv und Türkische kanäle zu empfangen ?

1-über Schüssel ?
2-über web ? ( Digiweb )
3-oder andere zwischen anbieter ( cepnet etc )
aslan.t
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 51
Registriert: 10.05.2010, 00:51

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon Bastler » 12.11.2012, 22:15

LigTV gibt es meines Wissens auf Türksat 42° Ost, aber nur mit Abo, dass man wohl nur abschließen kann, wenn man seinen Wohnsitz in der Türkei hat (man möge mich korrigieren, wenn das nicht mehr stimmen sollte). Und Verwandte / Bekannte, über die man das Abo abschließen könnte, in der Türkei hat fast jeder Türke in Deutschland^^ (ich bin keiner :zwinker: ).

Türksat braucht aber einen 1 m großen Sat-Spiegel, das muss man beachten.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5243
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon aslan.t » 12.11.2012, 22:21

vielen Dank für die schnelle Antwort Bastler

ja das mit Abo dort abschliessen war auch in meinen Gedanken ( natürlich die beste Lösung ) da ich hier in Deutschland genau das schauen würde was die dort Kucken!

nur das problem wäre halt bei eventuellen problemen störungen lösung zu finden
und natürlich anschaffung ( Schüssel etc )
aslan.t
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 51
Registriert: 10.05.2010, 00:51

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon EVA-01 » 16.12.2012, 14:13

Hm, jetzt hab ich auch den Thread hier gefunden... vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen...

viewtopic.php?f=53&t=22879 <--- das war meine ursprüngliche Anfrage. Aber ich hab schon bestellt, von daher fass ich noch mal kurz den mittlerweile noch relevanten Problemteil zusammen:

Ich wohne derzeit im 2. OG rechts einen Mehrfamilienhauses. Hier lag FRÜHER mal ein Kabelanschluss. Das Ding war mehr oder weniger schwarz und hatte GRAUSIGE Qualität bei analogem TV. Das lag aber vmtl. eher an einem T-Stück, mit dem das Signal auf zwei Wohnungen verteilt wurde. Wenn man dran wackelte, wurde es besser oder schlechter...
Nun wollte vor einiger Zeit die Mieterin im EG links einen Sat-Anschluss, daran hab ich mich dann auch drangehängt. D.h. der Elektriker kam, hat an die Sat-Antenne die LNBs drangemacht, irgendwie (ich weiß nicht wie) das Sat-Kabel zu ihr runter gelegt und dieses schwarze Fernsehkabel das zu mir ging in Höhe des Dachbodens durchtrennt und dort das Sat-Kabel drangeklemmt. Funktioniert auch wunderbar.
D.h. ich hab momentan kein Kabel in meiner Wohnung, aber kurz vor meiner Wohnung in einem Kriechgang liegt ein Fernsehkabel an das der Techniker dran kann. Nur hatte das halt früher Probleme gemacht. Und ich hab's mir mal angeschaut, sonderlich geschirmt ist das auch nicht. Seele, Plastikfüllung, Mantel, Hülle. Das war's...

Im Keller kommt auf jeden Fall das Hauptsignal auf einen HÜP und geht von da aus in einen GHV 830 C. Das scheint ein multimediafähiger Verstärker zu sein, kann man von daher von ausgehen, dass hier Leute schon Kabelinternet haben?

Kann der Techniker jetzt dieses Kabel nutzen oder muss er zwangsweise ein neues vom Hausverteiler legen? Letzterer Fall wäre problematisch. Aber irgendwie hat der Elektriker es ja auch ohne großes Bohren geschafft, das Sat-Kabel vom Dachboden bis zum EG links runterzukriegen... optimal wäre aber natürlich, wenn er das vorhandene Kabel einfach nutzen könnte. Was meint ihr dazu?
EVA-01
Kabelexperte
 
Beiträge: 126
Registriert: 11.03.2009, 16:00

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon EVA-01 » 19.12.2012, 00:09

Zusatzfrage:

Woher krieg ich die Hardware (Modem)? Zugeschickt oder bringt das der Techniker?
EVA-01
Kabelexperte
 
Beiträge: 126
Registriert: 11.03.2009, 16:00

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon dgmx » 20.12.2012, 12:50

Sagt mal wenn bei einer Eigentumswohnung der Kabelanschluss schon in den Nebenkosten enthalten ist. Kann man dann einfach das gewünschte Produkt im Internet bestellen und und UM weiß automatisch das man keinen Kabelanschluss mehr bezahlen muss?

In dem Haus hat wohl jeder einen Anschluss bei UM weil die Telekom da nix mehr liefert. Daher erfolgt die Umlage des Kabelanschlusses über die Nebenkosten.
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1040
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon Jens » 20.12.2012, 16:27

dgmx hat geschrieben:Sagt mal wenn bei einer Eigentumswohnung der Kabelanschluss schon in den Nebenkosten enthalten ist. Kann man dann einfach das gewünschte Produkt im Internet bestellen und und UM weiß automatisch das man keinen Kabelanschluss mehr bezahlen muss?

In dem Haus hat wohl jeder einen Anschluss bei UM weil die Telekom da nix mehr liefert. Daher erfolgt die Umlage des Kabelanschlusses über die Nebenkosten.


Hallo dgmx,

vollkommen richtig. Liegt ein Kabelgrundanschluss bzw. ein Pauschalvertrag vom Hauseigentümer vor, erkennt das System in der Regel automatisch bei Bestellvorgang, ob dieser zusätzlich abgeschlossen werden muss.

Natürlich kannst du dies auch, über unsere bekannten Servicekanäle genauer in Erfahrung bringen.

Schönen Gruß
Jens
Jens
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 13.12.2012, 17:47

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon Jens » 20.12.2012, 16:43

EVA-01 hat geschrieben:Zusatzfrage:

Woher krieg ich die Hardware (Modem)? Zugeschickt oder bringt das der Techniker?


Hallo EVA-01,

sollte ein Techniker einen Termin mit dir vereinbart haben, so wird er die benötigte bzw. bestellte Hardware mitbringen.

Sofern jedoch die Multimediadose bereits installiert ist, wird lediglich ein Versandauftrag ausgelöst und die Hardware kann nach Erhalt selbstständig installiert werden.

Gruß
Jens
Jens
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 13.12.2012, 17:47

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon dgmx » 20.12.2012, 16:59

Jens hat geschrieben:
Hallo dgmx,

vollkommen richtig. Liegt ein Kabelgrundanschluss bzw. ein Pauschalvertrag vom Hauseigentümer vor, erkennt das System in der Regel automatisch bei Bestellvorgang, ob dieser zusätzlich abgeschlossen werden muss.

Natürlich kannst du dies auch, über unsere bekannten Servicekanäle genauer in Erfahrung bringen.

Schönen Gruß
Jens


Danke für die Antwort. Das ist wohl ein Haus mit mehreren Parteien, alles Eigentumswohnung. Also einen Eigentümer gibt es wohl nicht direkt. Aber in den Nebenkosten wird wohl ein Kabelanschluss über alle Parteien umgelegt.
Also kann er ruhig einfach 3Play über das Internet bestellen? Im Normalfall zahlt er dann nur die monatliche Gebühr für 3 Play, da automatisch erkannt wird das es schon einen Kabelvertrag gibt und sollte das nicht erkannt werden kann er sich ja immer noch bei UM melden, oder?
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1040
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon EVA-01 » 20.12.2012, 17:14

Jens hat geschrieben:Hallo EVA-01,

sollte ein Techniker einen Termin mit dir vereinbart haben, so wird er die benötigte bzw. bestellte Hardware mitbringen.

Sofern jedoch die Multimediadose bereits installiert ist, wird lediglich ein Versandauftrag ausgelöst und die Hardware kann nach Erhalt selbstständig installiert werden.

Gruß
Jens


Jow, thx. Der Techniker war vorhin da und hatte das Modem dabei. Er hat's aber dann wieder mitnehmen müssen. Näheres dazu hier: viewtopic.php?f=53&t=22935
EVA-01
Kabelexperte
 
Beiträge: 126
Registriert: 11.03.2009, 16:00

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], elg, Yahoo [Bot] und 52 Gäste