- Anzeige -

[Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon Cryptor » 26.07.2011, 23:13

OK, bringt der denn alle unterlagen mit ? Ich hab nämlich in meinen Unterlagen nix gefunden, wie man das später einrichtet wenn alles angeklemmt ist
Cryptor
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 70
Registriert: 04.06.2011, 10:14

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon Radiot » 26.07.2011, 23:32

Cryptor hat geschrieben:OK, bringt der denn alle unterlagen mit ? Ich hab nämlich in meinen Unterlagen nix gefunden, wie man das später einrichtet wenn alles angeklemmt ist


Sprich den Techniker an,
normalerweise kann der dir eben schnell erklären was zu tun ist,
so schwer ist das ganze nicht.

Im Grunde kommt der Router ans Modem, und dein PC muss sich nur noch im Netzwerk anmelden... (grobe Fassung)

Zugangsdaten wie bei vielen anderen Unternehmen brauchst du keine.
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon Paddi.obi » 27.07.2011, 10:53

Also, der Techniker tauscht ggf. die Kabeldose + Verstärker aus und schließt die Fritzbox an. Wenn dein PC bereits eine Wlankarte musst ud ich nur mit dem Netz verbinden (der Wlan Key steht auf der CD Hülle)
Unitymedia3Play 32Mbits + TelefonPlus
Fritz!box 6360 Firmware-Version OS 06.03
TP-Link WR1043ND Firmwareversion 3.13.13 Build 130325 Rel.34960n
IP Telefon: Gigaset DE380 IP R
Paddi.obi
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 99
Registriert: 09.09.2010, 18:43

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon Kalle_1972 » 30.07.2011, 08:33

zerberos hat geschrieben:Hallo,
ich möchte auch gerne Unitymedia nutzen. Die Anschlußboxen in der Wohnung haben 2 Anschlüsse. Müssten also ausgetauscht werden.

Im Keller sieht die Anlage so aus. Ist diese schon umgebaut?

Bild

Bild

Bild


Mir hat das mal Einer so erklärt, das man zunächst immer erst die Grundvoraussetzungen für Digital+Inet+Telefon schaffen sollte, wo beim Hausanschluß anfängt.
Da der UM-Techniker in der Regel nichts anderes macht, als in deiner Wohnung die Signalstärke zu messen und die empfangbaren Sender. Fängt da sein Messgerät erst bei 27 oder höher an zu zählen, ist in der Regel schon Essig (Digital). Der packt dann seine 7 Sachen schneller wie Du gucken kannst "Houston hat ein Problem, tut mir Leid geht nicht".

- Wenn da kein zweiter Anschluß läge in der Wohnung, dann würde der dir auch einen zweiten ziehen z.b. für TV im Wohnimmer+Schlafzimmer...
- schau auf den Verstärker, dort sollte eine Mhz angegen sein Bsp.: unter 450 Mhz (alter Standard), heutiger Standard ist mehr wie 850 Mhz (genauen Werte/Einheit weiss ich nimmer)
- Verteiler (kleine Dinger), Anzahl und wieviel mit dranne hängen spielt wohl auch noch ne Rolle (Verlust Signalstärke)
- Kabel nuja einfach abgeschirmte sind schoneinmal schlecht, zweifachabgeschirmte sollten es schon sein. Gibt ja heute bereits dreifachabgeschirmte (Plastik,Kabel,Plastik,Kabel,Gummi, Seele)
Hängt halt von der Art der Verlegung der Kabel ab, in Wohnhäusern mit X-Parteien, geht es auch meistens gar nicht anders, da zu verwinkelt.
Und da der Subunternehmer pro Anschluß bezahlt wird.........das tut sich dann Niemand an, stell dir mal vor ein Kabel reißt, dann geht gar nichts mehr und wer bezahlt das dann, richtig UM müßte zahlen, daher....Daher wird oft seitens UM so argumentiert das neue Kabel verlegt werden müßen.

Obwohl ich ja auch schon gehört habe, das z.b. in Sozialbauten sehr gerne neue Kabel verlegt werden und jede Partei seinen eigenen Anschluß bekommt.
Da es für UM halt einfacher ist denjenigen am Hausanschluß zu kappen, als das Geld einzuklagen (umständlich+Dauer), wenn derjenige nicht zahlt.
Zumal man in die Wohnung ja so gesehen auch niemanden reinlassen muß, was das betrifft.

Zu Letztgenannten kann sich Jeder selber ein Urteil bilden

PS: Ich bezieh mich auf Bauten wo mehr als 2-4 Familien wohnen
UM 2Play 32MBit (CISCO EPC 3212), Asus RT-N56U (Firmware 1.0.8b)
Kalle_1972
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 30.07.2011, 07:15

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon Bastler » 30.07.2011, 10:21

Die Quelle deiner Angaben ist (so wie du es sogar selbst schreibst "ich habe mal gehört"...
Wenn man etwas nicht genau weiß, sollte man dazu besser auch nichts sagen / schreiben, es ist nämlich nur zum Teil richtig, was du da schreibst.
Es steht auch schon weiter vorne in diesem Thread, wie es in Wahrheit ist (sogar mehrmals).
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon Dinniz » 30.07.2011, 18:41

Kalle_1972 hat geschrieben:Mir hat das mal Einer so erklärt, das man zunächst immer erst die Grundvoraussetzungen für Digital+Inet+Telefon schaffen sollte, wo beim Hausanschluß anfängt.
Da der UM-Techniker in der Regel nichts anderes macht, als in deiner Wohnung die Signalstärke zu messen und die empfangbaren Sender. Fängt da sein Messgerät erst bei 27 oder höher an zu zählen, ist in der Regel schon Essig (Digital). Der packt dann seine 7 Sachen schneller wie Du gucken kannst "Houston hat ein Problem, tut mir Leid geht nicht".

- Wenn da kein zweiter Anschluß läge in der Wohnung, dann würde der dir auch einen zweiten ziehen z.b. für TV im Wohnimmer+Schlafzimmer...
- schau auf den Verstärker, dort sollte eine Mhz angegen sein Bsp.: unter 450 Mhz (alter Standard), heutiger Standard ist mehr wie 850 Mhz (genauen Werte/Einheit weiss ich nimmer)
- Verteiler (kleine Dinger), Anzahl und wieviel mit dranne hängen spielt wohl auch noch ne Rolle (Verlust Signalstärke)
- Kabel nuja einfach abgeschirmte sind schoneinmal schlecht, zweifachabgeschirmte sollten es schon sein. Gibt ja heute bereits dreifachabgeschirmte (Plastik,Kabel,Plastik,Kabel,Gummi, Seele)
Hängt halt von der Art der Verlegung der Kabel ab, in Wohnhäusern mit X-Parteien, geht es auch meistens gar nicht anders, da zu verwinkelt.
Und da der Subunternehmer pro Anschluß bezahlt wird.........das tut sich dann Niemand an, stell dir mal vor ein Kabel reißt, dann geht gar nichts mehr und wer bezahlt das dann, richtig UM müßte zahlen, daher....Daher wird oft seitens UM so argumentiert das neue Kabel verlegt werden müßen.

Obwohl ich ja auch schon gehört habe, das z.b. in Sozialbauten sehr gerne neue Kabel verlegt werden und jede Partei seinen eigenen Anschluß bekommt.
Da es für UM halt einfacher ist denjenigen am Hausanschluß zu kappen, als das Geld einzuklagen (umständlich+Dauer), wenn derjenige nicht zahlt.
Zumal man in die Wohnung ja so gesehen auch niemanden reinlassen muß, was das betrifft.

Zu Letztgenannten kann sich Jeder selber ein Urteil bilden

PS: Ich bezieh mich auf Bauten wo mehr als 2-4 Familien wohnen


Ein Haufen Halbwissen :super:
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon Amokk » 14.08.2011, 17:01

Bei dem Haus was wir anmieten wollen sieht es so aus, und es ist analoges Kabelfernsehen vorhanden:

Bild

Uploaded with ImageShack.us

Meine Frage ist geht dort auch 3 Play?
Amokk
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 12.08.2011, 11:30

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon SpaceRat » 14.08.2011, 17:14

Amokk hat geschrieben:Bild

Meine Frage ist geht dort auch 3 Play?

Meine Frage wäre eine völlig andere ...

Welches Gewerk sollte zuerst den Gesellenbrief zurückgeben?
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon Amokk » 14.08.2011, 17:41

:-) Das habe ich mir auch gedacht als ich die Verkabelung drum herum gesehen habe :-)
Aber darum geht es ja bei meinem Bild nicht, sondern darum ob 3 play geht oder eben nicht
Amokk
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 12.08.2011, 11:30

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitragvon SpaceRat » 14.08.2011, 18:14

Amokk hat geschrieben::-) Das habe ich mir auch gedacht als ich die Verkabelung drum herum gesehen habe :-)
Aber darum geht es ja bei meinem Bild nicht, sondern darum ob 3 play geht oder eben nicht

Das kann man so nicht sagen.
Auf dem Bild ist kein rückkanalfähiger Verstärker, was aber nicht heißt, daß man ihn nicht montieren könnte.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 14 Gäste