- Anzeige -

D-Link 300 Router bremst enorm

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

D-Link 300 Router bremst enorm

Beitragvon nochsoeine » 17.05.2009, 16:03

Hallo,

ich habe das 3Play-Paket mit der 20.000Kbits-Leitung. Wenn ich das Modem direkt an meinem MacbookPro anschliessen habe ich vollen Speed.
Wenn ich nun aber das Modem mit der D-Link Dir-300 verbindet und dann per W-LAN ins Netz gehe, habe ich min. 50% Speed-Verlust! Da kann ich froh sein, wenn ich 10.000KBits "rein bekomme". Ein Update auf die Firmware-Version : 1.05 des Routers hat nichts gebracht.

Liegt es an irgend welchen Einstellungen des Routers, oder einfach am Router selbst?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Ach ja, auch ein Win*****-Vista Laptop kommt nicht schneller ins Netz, wenn es hinter dem Router ist.
nochsoeine
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 17.05.2009, 15:47
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: D-Link 300 Router bremst enorm

Beitragvon Grothesk » 17.05.2009, 16:39

Bei Problemen mit WLAN hilft oft nur die Wünschelrute, so viele Einflußfaktoren kann es da geben.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: D-Link 300 Router bremst enorm

Beitragvon nochsoeine » 17.05.2009, 16:54

Wie gesagt, selbst wenn ich das Macbook per Netzwerkkabel mit dem Router verbinde, habe ich eine schlechtere Verbindung.
W-LAN ist dann aber genau so "gut". Also W-LAN-Probleme habe ich nicht.
nochsoeine
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 17.05.2009, 15:47
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: D-Link 300 Router bremst enorm

Beitragvon heinblöd » 17.05.2009, 17:17

Hallo,
gehe mal auf der Seite http://forum.dlink.de/phpbb2/index.php?sid=4b1078afd53913aed13364fa527faa4e,
und stelle mal deine Frage dort. :smile:
da wird dir geholfen
Die Nacht ist wie der Tag immer was Los

Motorola Model SB5101E, FB 7270, Auerswald Compact 2204
Bild
Benutzeravatar
heinblöd
Kabelneuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 26.12.2008, 17:45
Wohnort: Essen

Re: D-Link 300 Router bremst enorm

Beitragvon Matrix110 » 17.05.2009, 21:33

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: D-Link 300 Router bremst enorm

Beitragvon nochsoeine » 20.05.2009, 22:25

Herrlich. Ich habe mal mit Unitymedia telefoniert. Die nette Dame meinte doch glatt, dass es sich ja bei dem Router um ein Geschenk handele und ich von dem Teil nicht all zu viel erwarten dürfte. Ich sollte mir doch im Saturn o.ä. einen besseren Router kaufen.

Auf weiterer Nachfrage wurde mir vorgeschlagen, den Router von D-Link austauschen zu lassen, oder einen Beschwerdebrief an die Geschäftsleitung zu schicken.

Klasse Service.
nochsoeine
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 17.05.2009, 15:47
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: D-Link 300 Router bremst enorm

Beitragvon Uwe_L » 21.05.2009, 22:20

Hi,

irgendwie erinnert mich das an das Problem, was ich gerade bei meinen Eltern zu lösen versuche.

Dort hängt allerdings ein SMC Barricade 2804wbr am Kabelmodem (Motorola 5121E). Das ging auch eine Weile sehr gut. Seit etwa Anfang Dezember 2008 ist die Konfiguration vor Ort identisch, und alles war in Ordnung.

Seit einigen Wochen ist allerdings die Download-Rate bei speedmeter.de auf 1-10KB/s gefallen. Und das deckt sich mit dem, was ich beim Surfen so wahrnehme (nur deshalb habe ich "spaßeshalber" Speedmeter angeworfen) - der Download ist schnarchlangsam. Witzigerweise ist der Upstream okay, er liegt bei ca. 90KB/s. Da will ich nicht meckern. Mir geht es nicht darum, ob 200KB/s oder 500KB/s Download erreichbar sind - das wäre meine Eltern auch ziemlich egal. Aber 1-10KB/s?? Und wieso ist das Problem nur im Downstream da, und der Updstream ist okay?

Ich kann mir keinen Reim darauf machen. Meine Eltern wohnen übrigens auch in Frankfurt am Main (und haben ein 3play mit 10 MBit). Und ich hatte auch erst an ein WLAN-Problem gedacht, dann aber gemerkt, dass die Sache auch nicht besser ist, wenn der Rechner per Kabel am Router hängt.

Gruß,
Uwe
Bild
Uwe_L
Kabelexperte
 
Beiträge: 126
Registriert: 21.05.2009, 22:05
Wohnort: Frankfurt am Main


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste