- Anzeige -

Welcher W-LAN Router für ungebremste 20000Kbits?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Welcher W-LAN Router für ungebremste 20000Kbits?

Beitragvon wHy » 13.05.2009, 10:55

Ich bin auf der Suche nach einem W-LAN Router der den n-standart unterstützt, viele gleichzeitige Verbindungen verkraftet (z.B. Torrent mit 200 Quellen oder so) und natürlich das 20000Kbits Internet nicht ausbremst. Das ganze natürlich möglichst günstig ;) Könnt ihr mir da evtl was empfehlen?
wHy
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 13.05.2009, 10:48

Re: Welcher W-LAN Router für ungebremste 20000Kbits?

Beitragvon ChiefBroady » 13.05.2009, 17:01

Der Netgear WGR ich glaube 914V9 heist der, der da Standardmäßig mitgeliefert wird kann das, ne normale Fritzbox auch.

Es kommt halt auf die Empfangsqualität und die richtige Rechner Konfiguration an.
Sigantur? Ich? - Nee, so ne Schweinerrei mach ich net.
ChiefBroady
Kabelexperte
 
Beiträge: 112
Registriert: 04.06.2007, 08:06
Wohnort: Darmstadt

Re: Welcher W-LAN Router für ungebremste 20000Kbits?

Beitragvon Udo-Andreas » 13.05.2009, 19:14

Der WGR614V9 sollte das eigentlich schaffen. Bei einem 54 MBit-WLAN-Router beträgt die Nettodatenrate aber ca. 24 MBit, so das bei ungünstigen Empfamgsverhältnissen die Nettodatenrate niedriger sein kann als die bereitgestellten 20 MBit von UM. Ich habe diesen Router gegen den Netgear WNDR3300 DualBand getauscht. Ich setze dabei nicht auf die 2.4 GHz sondern bei allen angeschlossenen Geräten auf die angebotenen 5 GHz. Dadurch erspare ich mir Konflikte mit anderen reichlich vorhandenen WLAN-Netzen auf 2.4 Ghz. Als 2.4 GHz-Router kann ich von Netgear den WNR2000 RangeMax empfehlen. Preis liegt um die 60,- Euro.
Udo-Andreas
Übergabepunkt
 
Beiträge: 360
Registriert: 28.12.2008, 12:37
Wohnort: Duisburg-Beeck

Re: Welcher W-LAN Router für ungebremste 20000Kbits?

Beitragvon psychoprox » 13.05.2009, 20:03

Mein D-Link DI-524 in Verbindung mit einem billig W-Lan USB Stick der Firma Belkin schafft auch locker 20Mbit.

BitTorrent bremst aber so oder so. Vorallem wenn du viel Uploadest. Denn der Upload ist an den Download gekopplt und bremst diesen stark aus.
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D
Benutzeravatar
psychoprox
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 855
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen

Re: Welcher W-LAN Router für ungebremste 20000Kbits?

Beitragvon schmittmann » 14.05.2009, 05:54

@wHy
Deine Anforderungen deckt so ziemlich jeder Draft-N-Router ab. Das macht natürlich nur Sinn, wenn Deine WLAN-Clients auch Draft-N beherrschen. Bei 54g-Routern bist du an Leistungsgrenze, was den Nettodurchsatz angeht.

Im Hinblick auf DOCSIS3 sollte man die Geschwindigkeit des WAN-Interfaces an den Routern im Auge behalten. Hier sind nur sehr wenige in der Lage 100Mbit/s an das LAN/WLAN weiterreichen zu können.
Ich habe hier einen Linksys WRT610N, der nach Tests für ca. 200Mbit/s am WAN-Interface gut sein sollte.

Vom 5GHz-Band würde ich mir nicht den grossen Vorteil erhoffen. Meine Erfahrungen damit sind sehr ernüchternd. In meinem Haus mit normaler Deutscher Massivbauweise komme ich noch nicht mal stabil durch eine Geschossdecke. Im 2,4 GHz-Band habe ich keine Probleme und eine ca. 5 Mal so große Abdeckung.
Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
 
Beiträge: 471
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: Welcher W-LAN Router für ungebremste 20000Kbits?

Beitragvon Udo-Andreas » 14.05.2009, 18:49

Seit ich bei allen Rechnern auf 5 GHz setze, seit Juli 2008 noch zu Arcor-Zeiten, habe ich endlich schnelle und unterbrechungsfreie Verbindungen ins Internet. Bei 2.4 GHz kann ich 5 WLAN mit guter bis sehr guter Qualität empfangen. Eins davon komplett ungesichert. Weiter 2 WLAN sind mit schlechter Qualität verfügbar. Ein stabiler Empfang war nicht möglich. Bei den 5 GHz gibt es weit und breit kein anderes WLAN. Die Abdeckung in der Wohnung liegt bei 100 % und mehr will ich nicht.
Udo-Andreas
Übergabepunkt
 
Beiträge: 360
Registriert: 28.12.2008, 12:37
Wohnort: Duisburg-Beeck


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste