- Anzeige -

Wechsel Kabelanbieter durch Hausverwaltung

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Wechsel Kabelanbieter durch Hausverwaltung

Beitragvon gordon » 14.04.2009, 09:57

palpa hat geschrieben:Nach Aussage der Hausverwaltung übernimmt die Mediacom den kompletten Zugang zum Haus!

sie legen also ihr eigenes Kabel in den Keller?
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Wechsel Kabelanbieter durch Hausverwaltung

Beitragvon palpa » 14.04.2009, 10:41

Hallo,

nein, ein eigenes Kabel wollen die nicht verlegen aber die vorhandenen Anschlüsse komplett übernehmen und komplett in Eigenverantwortung ohne Unitymedia betreiben.

Gruß
Palpa
palpa
Kabelneuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 03.03.2009, 14:11
Wohnort: Rhein-Main

Re: Wechsel Kabelanbieter durch Hausverwaltung

Beitragvon gordon » 14.04.2009, 11:18

ok, dann frag ich mich, wie sie Internet und Telefon anbieten wollen. Sicher nicht über das Unitymedia(!)-Kabel, das im Keller reinkommt.
Und wahrscheinlich werden sie das Signal von UM übernehmen, wenn du nicht gerade in ner großen Wohnanlage wohnst, wo dann eine eigene Satelliten-Kopfstation betrieben wird.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Wechsel Kabelanbieter durch Hausverwaltung

Beitragvon palpa » 14.04.2009, 13:16

Nein, ist keine große Wohnanlage.
Hab auch schon bei Mediacom und Unitymedia nachgefragt. Von dem einen kam bisher keine Antwort und von dem anderen nichtssagende Standardantworten.
Mhmm vielleicht solte ich nach der MVLZ Alternativen in betracht ziehen...
palpa
Kabelneuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 03.03.2009, 14:11
Wohnort: Rhein-Main

Re: Wechsel Kabelanbieter durch Hausverwaltung

Beitragvon lipptown » 14.04.2009, 14:39

Hallo,

mich würde mal interessieren, was die HV sagt, wenn Du denen erklärst, das Du bei UM unter Vertrag stehst und die Leistungen weiterhin nutzen willst. Das der neue Anbieter billiger als UM ist, wäre für mich kein Argument. Ich schriftlich der HV mitteilen, das Du kein Interesse an der Umstellung hast. Alternativ Ihnen anbieten einen Einzelanschluss zu nutzen. UM ist egal woher das Geld kommt, ob nun von Dir oder von der HV.

Mein Vermieter hier im Haus hat sich auch tierisch angestellt, als ich Sat haben wollte (er wohnt über mir und natürlich ne Schüssel). Bei mir lag schon Kabel aussem Keller. Jetzt hab ich 3Play, zahl alles allein, hab die tech Upgrades alle selber bezahlt und wenn ich ausziehe kommt wieder der alte schrott dran.

Wie gesagt, ich denke rechtlich kann nicht ne HV ankommen und verlangen bestehende Verträge zu kündigen oder die technische Infrastruktur zu modifizieren ohne das die Mieter gefragt werden.Frag die HV schriftlich wie die sich das Vorstellen mit der Umstellung, sie sollen Dir Alternativen anbieten oder Du lehnst die Umstellung ab. Wenn dann später nix mehr geht, kannste Sie auf Schadensersatz verklagen oder Mietminderung durchziehen. Soweit würde ich es natürlich nicht kommen lassen wollen. ;)

Viel Reden hilft viel. Bestimmt ist der HV Dein Problem nciht bekannt.
cya
Lipptown
Technisat Digicorder K2 HD mit Alphacrypt Classic 3.19 und UM01 Smartcard
Digital TV
3play 64000 mit Telefon Plus
Fritzbox 6360
Benutzeravatar
lipptown
Kabelneuling
 
Beiträge: 25
Registriert: 14.09.2008, 13:34
Wohnort: Gütersloh

Re: Wechsel Kabelanbieter durch Hausverwaltung

Beitragvon palpa » 14.04.2009, 17:09

Hallo,

Mediacom hat mir nun endlich geantwortet:
Sie übernehmen keinerlei Zusatzanschlüsse wie 3play usw. von der Unitymedia. 3play durch Unitymedia ist dann auch ab Umstellzeitpunkt nicht mehr möglich. Ob Unitymedia einen dann einfach aus dem Vertrag entlässt? Denen egal!

Die HV ist der Meinung, dass der Umstieg zu Mediacom zum Wohle aller Mietparteien ist und da die Eigentümergemeinschaft der Umstellung zugestimmt hat, ist eine Rücksprache mit den Mietern nicht erforderlich!

Gruß
Palpa
palpa
Kabelneuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 03.03.2009, 14:11
Wohnort: Rhein-Main

Re: Wechsel Kabelanbieter durch Hausverwaltung

Beitragvon gordon » 14.04.2009, 21:37

palpa hat geschrieben:Sie übernehmen keinerlei Zusatzanschlüsse wie 3play usw. von der Unitymedia. 3play durch Unitymedia ist dann auch ab Umstellzeitpunkt nicht mehr möglich.

du könntest drauf bestehen. Die dürfen nicht so ohne weiteres deinen Anschluss kappen. Aber das einfachste ist wohl, dir das von ihnen schriftlich (!) geben zu lassen und dich dann an Unitymedia wenden. Die lassen dich schon aus dem Vertrag.

Und wenn es technisch weiterhin möglich ist (sie also das Signal von UM kaufen), können sie dir erst recht nicht 3Play so ohne weiteres verweigern.
Und wie ich diese zwangsbeglückenden Vermieter liebe... und meistens haben sie keinen Schimmer, dass übers Kabel nicht nur Fernsehen kommt.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Wechsel Kabelanbieter durch Hausverwaltung

Beitragvon Alcudi » 16.04.2009, 09:54

Bekommt der Verwalter eigentlich auch Provision für die Vermittlung, und wenn ja, wieviel?

Er wird den Wechsel ja wohl nicht machen, weil die Bewohner so nette Gesichter haben.

Gruß
Andreas
Alcudi
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 16.04.2009, 09:31

Re: Wechsel Kabelanbieter durch Hausverwaltung

Beitragvon MST » 28.10.2010, 20:09

palpa hat geschrieben:Hallo,

Mediacom hat mir nun endlich geantwortet:
Sie übernehmen keinerlei Zusatzanschlüsse wie 3play usw. von der Unitymedia. 3play durch Unitymedia ist dann auch ab Umstellzeitpunkt nicht mehr möglich. Ob Unitymedia einen dann einfach aus dem Vertrag entlässt? Denen egal!

Die HV ist der Meinung, dass der Umstieg zu Mediacom zum Wohle aller Mietparteien ist und da die Eigentümergemeinschaft der Umstellung zugestimmt hat, ist eine Rücksprache mit den Mietern nicht erforderlich!

Gruß
Palpa



Hallo,

wie ist die Sache denn jetzt ausgegangen?

Ich habe die exakt selbe Situation: Hausverwaltung hat zum 31.12.2010 gekündigt und Mediacom ist ab 1.1.2011 neuer Anbieter.

Es wird ein neuer Übergabepunkt im Keller installiert, was immer das heissen mag.

Nur dumm, dass ich gerade vor einem Monat zu 3play 64.000 gewechselt bin und sich damit meine Vertragslaufzeit um 12 Monate verlängert hat.

Ich habe nun natürlich keine Lust, ab 1.1.2011 weiterhin zahlen zu müssen und die Leistung gar nicht mehr in Anspruch nehmen zu können.

Wie war das ein Deinem Fall?

Gruß

MST
MST
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.09.2010, 19:59

Re: Wechsel Kabelanbieter durch Hausverwaltung

Beitragvon piotr » 28.10.2010, 20:19

Versucht es mit dem Sonderkuendigungsrecht.
Der Anschluss kann ab ... nicht mehr von UM versorgt werden und damit entfaellt die Grundlage fuer den Vertrag.

Vielen Eigentuemern ist nicht bewusst, dass Kabel halt nicht mehr nur allein das (analoge) TV ist.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste