- Anzeige -

Neuinstallation weitere Fragen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Neuinstallation weitere Fragen

Beitragvon Nick » 22.03.2009, 12:25

Ich habe seit gestern die Installation von unitymedia im Keller. Dort steht jetz das Kabelmodem und die
Fritzbox WLAN. Der Empfang ist im Keller sehr gut, aber da wir einen gut isolierten Betonkeller haben, habe ich keinen Empfang sobald ich ihn verlasse. Bisher steht ein Speed port Router in meinem Büro auf dem Dachboden, der mitdem DSL-Anschluß im Keller verbunden ist. Was mache ich nun, um wieder im ganzen Hause das WLan zu nutzen?
Kann ich den Speedport mit der Fritzbox verbinden? Wenn ja wie? Welche Einstellungen muß ich am Speedport vornehmen.
Ich hoffe, es sind nicht zu viele dumme Fragen.

Nick
Nick
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 22.03.2009, 11:42

Re: Neuinstallation weitere Fragen

Beitragvon conscience » 22.03.2009, 13:58

Hallo.
Jetzt muss ich erstmal ein Schluck :kafffee:
Wer ist auf die glorreiche Idee gekommen, die Fritz.Box im in einen Betonkeller zu installieren?
Die Fritz.Box gehört mit dem Modem in die Nähe der - meist erneuerten - Kabeldose und sollte zugänglich sein. :streber:
Die einzige sinnvolle Überlegung, die da hinter stecken konnte, man verzichtet auf WLAN und klemmt die Box auf das hausinterne Telefonleitungsnetz. :D

Gruß
Conscience
Zuletzt geändert von conscience am 22.03.2009, 14:01, insgesamt 1-mal geändert.
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Neuinstallation weitere Fragen

Beitragvon koax » 22.03.2009, 13:59

Nick hat geschrieben:Ich habe seit gestern die Installation von unitymedia im Keller. Dort steht jetz das Kabelmodem und die
Fritzbox WLAN. Der Empfang ist im Keller sehr gut, aber da wir einen gut isolierten Betonkeller haben, habe ich keinen Empfang sobald ich ihn verlasse. Bisher steht ein Speed port Router in meinem Büro auf dem Dachboden, der mitdem DSL-Anschluß im Keller verbunden ist. Was mache ich nun, um wieder im ganzen Hause das WLan zu nutzen?
Kann ich den Speedport mit der Fritzbox verbinden? Wenn ja wie? Welche Einstellungen muß ich am Speedport vornehmen.Nick

Das beste wäre, Du würdest den WLAN-Router in einer mittleren Etage plazieren, um eventuell auf einer darüberliegenden und einer draunterliegenden Etage gute Verbindungsqualität zu haben.

Du kannst auch rein technisch gesehen den Speedport durch die Fritzbox ersetzen und ein vorhandenes Kabel vom Keller zum Dachboden dafür umfunktionieren.
Falls es sich um den originalen Telekom-Anschluss handelt, sieht das allerdings die Telekom nicht gerne. Die Leitung vom Keller bis zur 1. TAE-Dose ist Eigentum der Telekom.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Neuinstallation weitere Fragen

Beitragvon conscience » 22.03.2009, 14:06

Moin.

koax hat geschrieben:... Du kannst auch rein technisch gesehen den Speedport durch die Fritzbox ersetzen.


Muss man dazu nicht das DSL-Modem im Speedport abschalten können - je nach Typ des Speedports ist der Hersteller Hitachi oder AVM. Wenn es schlecht läuft braucht man eine selbst-gestricke Firmware für dieses Gerät. Keine Ahnung, wo sowas zu bekommen ist....

Gruß
Conscience
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 50 Gäste