- Anzeige -

Lan top, WLAN flop !

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Lan top, WLAN flop !

Beitragvon CLK501 » 21.03.2009, 20:48

Hallo zusammen. Vielleicht könnte mir jemand von Euch behilflich sein, bitte. Ich nutze 3Play 20.000 .. Telefon plus und habe daher die Fritzbox 7170 erhalten. Mit LAN-Kabel ist der Download ne Rakete. Zum Teil über 30 mbps ... sehr gut. Aber WLAN funktioniert richtig schlecht. Die Übertragungsrate fällt von 54mbit/s immer schnell auf 18 oder 11 mbit. Die Downloadgeschwindigkeit bleibt bei ca. 4mbps hängen. Kurios: Die Entfernung zwischen WLan-Modem und Laptop beträgt nur ca. 3 m. Ich habe das gleiche Ergebnis mit einem weiteren Laptop erzielt. Es liegt also nicht an meinem Laptop. Habe alle möglichen Feineinstellungen vorgenommen. Eco-Mode aus, nur auf WPA2 umgestellt, usw usw. Dann den Fritz Repeater dazwischengeklemmt... hat sich nur gering verbessert. Weiterhin permanente Verbindungsverluste.... alle paar Minuten war sie unterbrochen. Heute habe ich mir ein Fritzbox 7270 gekauft, weil ich dachte die 7170 ist einfach schlecht. Aber ich habe das gleiche Ergebnis bezüglich der Downloadgeschwindigkeit. Die Verbindung scheint aber zumindest stabiler zu sein.. aber immer noch viel zu langsam. Außderdem ist die Übertragungsrate auch max. 48 mbit schnell.. meist allerdings darunter.

Vorher war ich bei T-Online .... das WLAN lief bei gleicher Entfernung super stabil! Außerdem immer bei 54Mbit. Liegt es jetzt an den Fritz Geräten ??? Oder liegt es an Unitymedia ?? Aber warum gehts denn dann mit Netzwerkkabel so gut ?? Versteh echt die Welt nicht mehr... Bei ca. 3 Metern Entfernung muss ich doch irgendwie eine optimale Verbindung erhalten...

Wer weiß Rat ?

Das sind meine Routersignaldaten:
Frequency 594000000 Hz

Signal To Noise Ratio 34.1 dB

Power Level -4.6 dBmV
The Downstream Power Level reading is a snapshot taken at the time this page was requested. Please Reload/Refresh this Page for a new reading


Upstream Value
Channel ID 3
Frequency 45018000 Hz
Power 46.2 dBmV


Gruß
J.
CLK501
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 21.03.2009, 20:24

Re: Lan top, WLAN flop !

Beitragvon Grothesk » 21.03.2009, 20:51

Nein, das liegt nicht an Unitymedia sondern irgendwo in deinem privaten Funknetz. Kann alles mögliche sein, Ferndiagnose schwer bis unmöglich.
Bei 3 Metern würde ich ein LAN-Kabel legen.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Lan top, WLAN flop !

Beitragvon CLK501 » 21.03.2009, 21:05

Danke für Deine Antwort. Nun, ich halte es für kurios, dass ich jahrelang mit dem T-Online-Router keine Probleme hatte. Aber nicht die geringsten... und seit ich UM mit Fritzgeräten nutze... bekomme ich WLAN-technisch nichts mehr hin Ich wüßte auch nicht, wo das Problem liegen soll. Hab auch alles schon durchexisziert... Kanal, verschiedene Modi... Stellplätze verändert.. und und und...

LAN-Kabel... tja klar, das klappt. Aber diagonal durchs Zimmer verkabeln... ist doch auch nix.

Gruß
J.
CLK501
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 21.03.2009, 20:24

Re: Lan top, WLAN flop !

Beitragvon piotr » 21.03.2009, 21:43

WLAN-Probleme haben absolut nichts mit dem Provider zu tun.

Das ist definitiv bei Dir vor Ort.

Schau ob WMM an ist und das dann ausschalten.
Genauso auch WDS, das brauchst Du nur wenn mehr als Access Point genutzt werden.

Und ruhig mal die Boardsuche nutzen.;)
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Lan top, WLAN flop !

Beitragvon manny91 » 22.03.2009, 10:21

Hallo CLK501,
Hast du die Fritz!Box denn jetzt woanders stehen als deinen damaligen Router?, denn ich könnte es mir u.U. vorstellen, da der Kabelanschluss oft an einer anderen Stelle als der Telefonanschluss der Telekom liegt. Bei WLAN ist das so eine Sache. Schon wenige Zentimeter verschieben des WLAN-Routers bringen oft eine verbesserung. Wenn dein Kabel lang genug ist, kannst du mal versuchen die Fritz!Box an eine andere Position zu verschieben. Oft kommen die Wellen dann besser durch die eine oder andere Wand hindurch.

Wie sieht denn dein Ping über WLAN aus ?
Start -> Ausführen -> "cmd" -> "ping fritz.box -n 10"
"fritz.box" kannst du durch natürlich jede andere IP ersetzen.

Poste mal dein Ergebnis, über die rechte Maustaste kannst du in der Kommandozeile markieren und kopieren.

Hast du nicht ein Schnurlostelefon direkt neben dem Router stehen ( oder es läuft immer die Mikrowelle wenn du was per WLAN machst :D ), denn auch das kann die Übertragung beeinträchtigen. Dein DECT-Telefon könntest du mal testweise abschalten...

Gruß
manny91
Anbindung: Unitymedia 1Play 100.000
Router: AVM Fritz!Box 7390
manny91
Kabelneuling
 
Beiträge: 46
Registriert: 27.12.2008, 09:46
Wohnort: Gevelsberg


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 23 Gäste