- Anzeige -

Kuriose Messwerte bis hoch auf 50 Mbit's

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Kuriose Messwerte bis hoch auf 50 Mbit's

Beitragvon Moses » 14.03.2009, 12:22

Wie gesagt: das Problem muss auch nicht unbedingt bei UM liegen... gerade das Forum hier ist in den Abendstunden oft träge, auch von nicht UM Anschlüssen aus. Und was dir der CEO von Rapidshare wohl nicht gesagt hat: So eine Infrastruktur kostet Geld und muss geplant werden... UM hat in der Vergangenheit schon öfter seine Anbindung und Netzinfrastruktur verbessert und ich bin mir recht sicher, dass sie das auch weiterhin tun werden. Als Endkunde bekommt man davon nur meistens nichts mit.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Kuriose Messwerte bis hoch auf 50 Mbit's

Beitragvon Thamsite » 14.03.2009, 12:37

Rapidshare ist gemessen am Umsatz noch viel kleiner als UM, dennoch stehen sie bei Alexa im weltweiten Internet Traffic Ranking weit vor UM und nahezu jeder anderen Website. Rapidshare ist auch nicht organisch jedes Jahr um 2-4% gewachsen, die haben aber erkannt, dass die Erreichbarkeit bzw. Anbindung des Dienstes der kritische Erfolgsfaktor ist.

Auch ist der Arpu eines Kunden ist bei UM höher als bei Rapidshare und jeder Rapidshare (zahlender) Kunde ist i.d.R. ein Power-User, auch dies trifft nicht auf UM zu. Zu guter letzt nutzt der Großteil der Kunden die RS Plattform völlig kostenlos.
Viele Grüße
Thamsite
Thamsite
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 23.01.2009, 01:46

Re: Kuriose Messwerte bis hoch auf 50 Mbit's

Beitragvon piotr » 14.03.2009, 21:58

Thamsite hat geschrieben:... eine performante Routerinfrastruktur mit mehrfach redundanten Anbindungen über Level3, TeleiaSonera, C&W, DTAG etc. und wie sie sie alle heißen.



Dann such doch mal im Forum etwas.
Dann wuerdest Du sehen, dass UM mit Sicherheit nicht nur einen Carrier nutzt.
Mir bekannte Carrier fuer UM sind Telia, Cogent und Tiscali und da gibt es mit Sicherheit noch viel mehr.

Die Router-IPs und DNS-Namen bekommst Du mit einem traceroute/tracert raus.
Mir ist bekannt, dass die meisten der UM-Router MX960 im Namen haben. Das koennte auf die leistungsfaehigste Router-Plattform von Juniper Networks hindeuten, die im voll ausgebauten Zustand (2 Routing-Engines mit jeweils 2 GHz CPU und 4 GB RAM sowie in allen restlichen 12 Slots mit der DPC-Variante 40 Gigabit-Ports bestueckt) einen Durchsatz von 480 Gbit/s full duplex (960 Gbit/s half duplex) pro Router haben. siehe http://www.juniper.net/us/en/local/pdf/ ... 186-en.pdf

Der Engpass liegt meist nicht im Backbone, sondern im HFC-Netz selbst.
Dort koennen Fibernodes nur eine bestimmte Kapazitaet bereitstellen und muessen ggfl. gesplittet werden.
Ein weiterer Engpass kann auf der zustaendigen CMTS liegen.
Denn im DOCSIS 2.0 kann pro Downstream ca 50 MBit/s und pro Upstream 10 Mbit/s zur Verfuegung gestellt werden, d.h. bei Bedarf muss fuer einen Fibernode auf mehrere Down- und Upstreams erweitert werden.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Kuriose Messwerte bis hoch auf 50 Mbit's

Beitragvon Thamsite » 14.03.2009, 22:26

Deine Ausreden interessieren mich null, weißt du?!
Viele Grüße
Thamsite
Thamsite
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 23.01.2009, 01:46

Re: Kuriose Messwerte bis hoch auf 50 Mbit's

Beitragvon Moses » 15.03.2009, 12:59

Wenn dich das alles nicht interessiert, ist das Thema wohl durch. Unmotiviert rummeckern kannst du woanders.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste