- Anzeige -

20Mbit + Devolo

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

20Mbit + Devolo

Beitragvon Hauwexis » 24.02.2009, 23:13

Hallo,

Habe seit heute die 20mbit von Unitymedia. Es funktioniert auch perfekt solange ich das mitgelieferte Motorola Modem direkt mit meinem PC Verbinde. Da ich vorher immer bei meinem alten Internetanschluss Devolo genutzt hatte würde ich das gerne wieder tun. Gesagt, getan. Devolo Adapter 1 an das Modem gesteckt und Adapter 2 mit meinem PC verbunden. Alles so wie früher auch. Hat auch anfangs funktioniert. Dann habe ich den Devolo Adapter der am Modem hängt ausgesteckt um den Kabelsalat bei mir zu entwirren. Danach wieder eingesteckt und jetzt funktiioniert es nicht mehr. Bekomme mit den Devolo Adaptern keine Verbindung zum Netzwerk.


Kann mir jemand sagen was ich falsch mache?
Hauwexis
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 18.02.2009, 14:28

Re: 20Mbit + Devolo

Beitragvon Grothesk » 24.02.2009, 23:46

Modem mal vom Stromnetz getrennt?
Und was meinst du mit 'Devolo' genau?
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: 20Mbit + Devolo

Beitragvon sauger345 » 25.02.2009, 00:44

vermutlich Dlan, ein Netzwerk über die steckdose.
sauger345
Übergabepunkt
 
Beiträge: 358
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Re: 20Mbit + Devolo

Beitragvon TheSi » 25.02.2009, 09:45

Hauwexis hat geschrieben:Kann mir jemand sagen was ich falsch mache?

Ja, Du benutzt dLan... :D
Ist es denn wirklich unmöglich ein LAN-Kabel zu verlegen? Diese dLan-Adapter sind prinzipiell eine schlechte Wahl.
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837
TheSi
Übergabepunkt
 
Beiträge: 414
Registriert: 06.03.2008, 17:40
Wohnort: 481* Münster

Re: 20Mbit + Devolo

Beitragvon manny91 » 25.02.2009, 15:01

Und kosten auch nicht gerade wenig, ein billiges Netzwerkkabel tut's auch...
Anbindung: Unitymedia 1Play 100.000
Router: AVM Fritz!Box 7390
manny91
Kabelneuling
 
Beiträge: 46
Registriert: 27.12.2008, 09:46
Wohnort: Gevelsberg

Re: 20Mbit + Devolo

Beitragvon Leopard » 25.02.2009, 23:15

dlan ist ein markenname wie tempo. wir sollten homeplug sagen.
ich habe hier 3 rechner über homeplug im inet (1 adapter per pc und einen der mit dem netgear router verbunden ist) - funktioniert astrein (geschwindigkeit über 2 etagen nicht soo der hammer, aber es läuft tiptop im alltag)

wie viele pc's schließt du an? hast du es mit router zwischen homeplug und modem versucht?
Leopard
Kabelneuling
 
Beiträge: 46
Registriert: 18.02.2008, 22:46
Wohnort: Dortmund

Re: 20Mbit + Devolo

Beitragvon klaus1972 » 25.02.2009, 23:18

wenn es für einen desktop pc ist, würd ich eher die wlan variante empfehlen, interne pci karte und ne zusätzliche passive antenne. bei der dlan geschichte sind die angegebenen werte nur maximalwerte, der eigentliche datendurchsatz ist mehr als grottig und zudem auch noch stark abhängig von der verkabelung im haus.

da wird es teilweise echt zum glücksspiel, und wlan ist sicherlich die ausgereiftere alternative, wenn es per kabel nicht geht.
gruß klaus
klaus1972
Kabelexperte
 
Beiträge: 116
Registriert: 25.02.2009, 23:02
Wohnort: Bochum-Wattenscheid

Re: 20Mbit + Devolo

Beitragvon TheSi » 25.02.2009, 23:42

klaus1972 hat geschrieben:wlan ist sicherlich die ausgereiftere alternative, wenn es per kabel nicht geht.

Dem kann ich nur zustimmen. Grundsätzlich sollte man immer versuchen LAN-Kabel zu verlegen. Dabei sollte man auch schonmal seinen inneren Schweinehund überwinden und nicht gleich vor der eventuell damit verbundenen Arbeit zurückschrecken. Bei Kabel hat man nur einmal Arbeit und dafür auf sehr lange Zeit eine zuverlässige, störungsunempfindliche und vor allem nicht störungserzeugende Verbindung. Wie man oben sieht, kann sich das bei minderwertigen Lösungen wie Homeplug auch schnell ändern und schon hat man wieder mehr Arbeit damit.
@Leopard: Bei der Homeplug Problematik geht es in erster Linie nicht darum, ob die Dinger funktionieren, sondern mit welchen unerwünschten und nicht kontrollierbaren Nebenwirkung diese Funktion erreicht wird. Und welche Konsequenzen das für den Betreiber von Homeplug-Adaptern nach sich ziehen kann. Also kurz: Lieber Finger weg davon :streber:
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837
TheSi
Übergabepunkt
 
Beiträge: 414
Registriert: 06.03.2008, 17:40
Wohnort: 481* Münster

Re: 20Mbit + Devolo

Beitragvon DrBrain » 27.02.2009, 13:11

Grundsätzlich ist eine LAN-Verkabelung vorzuziehen - nur damit errecht man den höchsten Durchsatz und hat die geringste Störung (einigermassen FACHMÄNNISCH verlegt...)

ABER: nicht überall ist es halt möglich. Wenn man ein paar grundlegende Hinweise beachtet, dann geht Devolo & Co ganz gut - oft um ein vielfaches BESSER als über Wlan. Die Technik hat in den letzen Jahren enorm zugelegt.

Ich erinnere mich noch gut, als über das Kupferkabel max 64k ging - mehr wäre nicht...und heute ????

Ich selbst nutze 85MBit Devolo als "Notlösung" für das Schalfzimmer und erreiche etwa 55Mbit.

DrBrain
DrBrain
Kabelexperte
 
Beiträge: 153
Registriert: 15.07.2008, 19:10

Re: 20Mbit + Devolo

Beitragvon TheSi » 28.02.2009, 00:44

Ich wiederhole mich da gerne nochmal: es sollte nicht immer nur darum gehen, ob etwas funktioniert, sondern zu welchem Preis. Und damit meine ich nicht Anschaffungskosten, sondern die Störungen die mit der Homeplug-Technik einhergehen.
Stellt Euch doch mal vor Ihr habt plötzlich ständig Störungen im Fernseh- oder Radioempfang nur weil ein Nachbar eine "tolle", neue Technik entdeckt hat, um seine PCs miteinander unter Nutzung des TV- oder UKW-Frequenzband miteinander zu verbinden. Da wärt Ihr sicher recht schnell auf den Barrikaden.
Aber nur weil man selbst kein aktiver bzw. passiver Nutzer der Kurzwelle ist, ist es einem auch egal, daß die eingesetzte Homeplug-Technik dort stört. Und jeder, der sich darüber beschwert muß sich dann die Fragen anhören, warum man überhaupt die KW nutzt.
Einfach mal über den Tellerrand schauen und nicht immer nur den eigenen Vorteil sehen. Das gilt auch in vielen anderen Dingen im Leben...
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837
TheSi
Übergabepunkt
 
Beiträge: 414
Registriert: 06.03.2008, 17:40
Wohnort: 481* Münster

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 80 Gäste