- Anzeige -

Router Smurf Meldung

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Router Smurf Meldung

Beitragvon joker1966 » 04.02.2009, 07:32

Hallo, vor kurzen hatte ich über Geschwindigkeitsprobleme geschrieben. Nach den Aussagen der UM und auch was hier im Forum geschrieben würde ist dies auch behoben worden und kann mich wirklich nicht beschweren über den Service aller mit dem ich bis jetzt zu tun hatte.

Nun zu meinem Problem, nachdem wohl irgendetwas im UM-Netz repariert würde(Überlastung) habe ich im Protokoll des Netgear Router ständig folgende Meldung mit der Selben dazu gehörigen IP Adresse
[DOS attack: Smurf] attack packets in last 20 sec from ip xx.xxx.xx.xx

Alles würde mehrmals neu gestartet, Virenscanner Spybot usw. hat nicht gefunden

Wie gehe ich damit um?

Gruß Jörg
joker1966
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.01.2009, 19:17

Re: Router Smurf Meldung

Beitragvon foxmulder1970 » 04.02.2009, 07:57

http://de.wikipedia.org/wiki/Smurf_Attacke

Smurf-Attacke

Als Smurf-Attacke bezeichnet man eine besondere Art eines Angriffs auf ein Computersystem oder -netzwerk.

Bei einem Smurf-Angriff sendet ein Angreifer ICMP-Echo-Requests (Pings) an die Broadcast-Adresse eines Netzwerks. Als Absender wird in diese IP-Pakete die Adresse des Opfers eingetragen. Je nach der Konfiguration des Routers leitet dieser die Anfrage in das innere Netz weiter. Das hat zur Folge, dass alle angeschlossenen Clients dem Opfer auf die vermeintliche Anfrage antworten. Je nach Anzahl der Clients kann der Angreifer auf diese Art mit nur einem ICMP-Paket eine hohe Anzahl von Antworten an das Opfer erzeugen.

Router, die durch ihre Konfiguration einen solchen Angriff ermöglichen, werden Smurf-Amplifier genannt.

Nutzt der Angreifer beispielsweise seine 1 Mbit/s-Leitung aus und sendet Pings an einen Amplifier, an den 1000 Clients angeschlossen sind, so wird das Opfer mit einem Stream von knapp 1 GBit/s konfrontiert. Dies führt je nach Opfer zu einer völligen Auslastung des Netzwerks oder des Betriebssystems, einem Überlaufen des Netzwerkstacks oder zum Absturz des Systems.

Man spricht in diesem Fall auch von einer (D)DoS-Attacke.

Um eine Smurf-Attacke zu verhindern, muss man Hosts so konfigurieren, dass sie nicht auf Pings auf die Broadcast-Adresse antworten und Router so konfigurieren, dass sie Pakete nicht weiterleiten, die an eine Broadcast-Adresse gerichtet sind .
Bild
foxmulder1970
Kabelexperte
 
Beiträge: 125
Registriert: 18.10.2008, 08:20

Re: Router Smurf Meldung

Beitragvon joker1966 » 04.02.2009, 08:18

Danke für Deine Antwort,
dies habe ich genauso selbst schon gelesen. Nur was sagt mir das?
Wer Pingt mich an UM oder wer anderes oder kommt es von mir selbst, wie kann ich das abschalten, bin ich sicher?
Den Router und den PC habe ich seit jahren und eben noch nie Meldungen dieser Art gehabt?

Eine einfache Erklärung würde mir helfen..

Gruß Jörg
joker1966
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.01.2009, 19:17

Re: Router Smurf Meldung

Beitragvon foxmulder1970 » 04.02.2009, 09:37

UM wird das sicherlich nicht machen und Du wohl auch nicht


Also hat wohl irgendein böser Internetuser eine Smurf Attack gestartet. Ist nicht so ungewöhnlich. Solange dein Router das erkennt... egal. Sowas gibts täglich
Bild
foxmulder1970
Kabelexperte
 
Beiträge: 125
Registriert: 18.10.2008, 08:20


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 59 Gäste