- Anzeige -

Kabel ein paar Fragen vor der Bestellung

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Kabel ein paar Fragen vor der Bestellung

Beitragvon Thamsite » 23.01.2009, 02:35

Guten Morgen,

ich hab mich jetzt schon etwas mit Kabel vs. DSL befasst und Vor- sowie Nachteile abgewogen. Tja ich hoffe jetzt nicht sofort gegen die zahlreichen Regeln am Anfang verstoßen zu haben mit diesem Posting, trotzdem hier im Board weniger los ist als im Gulli.com , oder onlinekosten.de Board erschien mir der Disclaimer bei allem Verständnis etwas sehr lang.

Meine Fragen sind kursiv markiert.

Nun, bisher habe ich nichts großes gefunden, was gegen die Kabel Bestellung sprechen würde. Verglichen mit DSL z.B. Alice-DSL hat Unity Media ja leider 12 Monate Vertragslaufzeit, ein Hotline Agent meinte zu mir, dass man dennoch quasi zum Monatsende aus dem Vertrag kommt, wenn man in ein Haus zieht, welches nicht von Unity Media versorgt wird, ist das richtig?

Mich haben vor allem die unglaublich hohen (möglichen Bandbreiten) verblüfft (wen auch nicht), in der Unity Media Broschüre sprechen sie sogar von bis zu 5 Gbit's bei Nutzung dieses bereits im Board angesprochenen Protokolls DOCSIS 3.0, dann hat man ja locker flockig jeden ADSL , ADSL 2+ ja sogar jeden VDSL Anschluss überholt.
Besonders interessant ist dabei, dass verglichen mit VDSL, xDSL allg. Kabel in den letzten Winkel mit nahezu voller Ladung geschossen werden kann, ganz zu schweigen von VDSL da ist ja schon nach ca. 1,1-1,5 km eine so hohe Impedanz auf der Leitung, dass die Verbindung massiv einbricht. Ist dies eigentlich aufgrund der Schiermung im Kabel möglich? Was sind Bandbreiten die ohne große Mühe erreicht werden können 100 Mbit/s down 5 Mbit/s up?

Gut, einzig der nicht ganz einfache IP Wechsel kann nerven, da jetzt von Rapidshare etc. (ich hab schon Ewigkeiten Jahres Accounts :smile: ) mal abgesehen ich nicht immer wieder mit der selben IP alles machen will, man war halt den dynamic IP Pool gewöhnt und irgendwie fühlt man sich halt nicht ganz wohl dabei (wieso auch immer). Wieso machen das eigentlich die Kabelbetreiber, liegt das in der Technologie begründet, weil überall hört man ja von den knappen IP Gassen und so und dies war ja schließlich die Argumentationslogik für die dynamische Vergabe, wieso jetzt so? Wie schaut es aus mit Serverbetrieb, dass können die jetzt ja quasi gar nicht mehr unterbinden oder gab es da schon mal Ärger der im Board diskutiert wurde?


Wie sieht es mit der Störanfälligkeit beim Internet Kabel aus? Ich hab da leider gar keine Erfahrungswerte, bin mit DSL aufgewachsen und hatte seit dem ich vom Modem zu 2,3 DM / Std. -> ISDN -> DSL 768 DTAG gekommen nie Kabel, da unser Haus eher etwas ländlicher liegt und wir hier im Industriegebiet (etwas außerhalb der Stadt) auch sonst alle kein Kabel haben.

Stichwort: Smartkarte
Muss ich ernsthaft beim 3Play Paket für 25€ noch 3,50€ jeden Monat nur für dieses Stück Plastik blechen?


Viele Grüße und vielen Dank.
Thamsite
Viele Grüße
Thamsite
Thamsite
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 23.01.2009, 01:46

Re: Kabel ein paar Fragen vor der Bestellung

Beitragvon Moses » 23.01.2009, 15:30

Thamsite hat geschrieben:Nun, bisher habe ich nichts großes gefunden, was gegen die Kabel Bestellung sprechen würde. Verglichen mit DSL z.B. Alice-DSL hat Unity Media ja leider 12 Monate Vertragslaufzeit, ein Hotline Agent meinte zu mir, dass man dennoch quasi zum Monatsende aus dem Vertrag kommt, wenn man in ein Haus zieht, welches nicht von Unity Media versorgt wird, ist das richtig?


Mit welcher Begründung sollte UM von dir Geld haben wollen, wenn sie keine Leistung mehr erbringen können? Kündigung + Ab-/Ummeldebescheinigung reichen da.

Thamsite hat geschrieben:Ist dies eigentlich aufgrund der Schiermung im Kabel möglich? Was sind Bandbreiten die ohne große Mühe erreicht werden können 100 Mbit/s down 5 Mbit/s up?


Docsis 3.0 gibt's bei UM noch nicht... Kabeldeutschland hat in Hamburg schon Pilottests mit 100Mbit/s im Downstream gemacht. Was UM da macht und Wann, weiß hier noch keiner.

Thamsite hat geschrieben:Wieso machen das eigentlich die Kabelbetreiber, liegt das in der Technologie begründet, weil überall hört man ja von den knappen IP Gassen und so und dies war ja schließlich die Argumentationslogik für die dynamische Vergabe, wieso jetzt so? Wie schaut es aus mit Serverbetrieb, dass können die jetzt ja quasi gar nicht mehr unterbinden oder gab es da schon mal Ärger der im Board diskutiert wurde?


Die Frage ist falschrum gestellt: Wieso gängeln DSL Betreiber ihre Kunden mit einer Zwangstrennung? DSL braucht keine Trennung... dadurch wollen sie eben den Serverbetrieb vermeiden (damit noch jemand die deutlich teureren Geschäftskunden-Anschlüsse kauft). Das funktioniert aber, dank dyndns und anderer Techniken, natürlich auch nicht...
In den AGB von UM wird ein Serverbetrieb untersagt. Trotzdem sind Server für den privaten Gebrauch gar kein Problem und werden geduldet.
Einen wirklichen Grund die "festen" IPs (wirklich fest sind sie ja nicht, nur ändern sie sich nicht bei jedem "einwählen") nicht zu mögen, gibt es aber nicht... selbst Rapidshare hat die Begrenzung der Downloads pro IP schon länger aufgegeben.... wenn man nicht gerade einen Ban in einem Forum oder ähnlichem umgehen will (wo man sich dann lieber fragen sollte, warum man da nicht mehr erwünscht ist :P), gibt's keinen Grund ständig wechselnde IP Adressen haben zu wollen.

Es erschwert ja nicht die Rückverfolgbarkeit, wenn man öfter seine IP wechselt... es sind nur mehr Daten, die der Provider über dich speichert.

Thamsite hat geschrieben:Stichwort: Smartkarte
Muss ich ernsthaft beim 3Play Paket für 25€ noch 3,50€ jeden Monat nur für dieses Stück Plastik blechen?


Nein. Wo steht das? Im 3Play Paket ist ein Digital TV Basic Vertrag enthalten, für den man einen Receiver und eine Smartkarte bekommt. Wenn du eine weitere Smartkarte + Receiver haben wollen würdest, müsstest du 3,90€ im Monat für einen weiteren Digital TV Basic Vertrag zahlen.

Achja: nicht überlesen, dass bei 3Play ein Kabelanschluss Voraussetzung ist, entweder wird der schon über die Mietnebenkosten eingezogen, oder kostet nochmal extra 16,90€.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Kabel ein paar Fragen vor der Bestellung

Beitragvon Thamsite » 23.01.2009, 16:09

Hi,

danke für deine ausführlichen Antworten, jetzt bin ich wieder um ein paar Fragen erleichtert.

Ja die Gebühren sind bereits in den Nebenkosten enthalten, die Hausverwaltung von Oberursel sagte mir bereits, dass einige Mietparteien von UM versorgt sind, demnach rechne ich mit einer schnellen Aufschaltung.

Wenn ich zum 1.3 einziehe, meinst du ich solle noch warten mit der Bestellung oder wird es kaum billiger im von mir anvisierten 3Play Paket?

Danke
Viele Grüße
Thamsite
Thamsite
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 23.01.2009, 01:46

Re: Kabel ein paar Fragen vor der Bestellung

Beitragvon gordon » 23.01.2009, 17:02

Thamsite hat geschrieben:[i]Nun, bisher habe ich nichts großes gefunden, was gegen die Kabel Bestellung sprechen würde. Verglichen mit DSL z.B. Alice-DSL hat Unity Media ja leider 12 Monate Vertragslaufzeit,

und verglichen mit so gut wie allen anderen Anbietern hat Unitymedia ja nur 12 Monate Vertragslaufzeit. (muss mal gesagt werden ;) )
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Kabel ein paar Fragen vor der Bestellung

Beitragvon Thamsite » 27.02.2009, 14:54

Hallo,

bevor ich jetzt (heute) oder morgen bestellen will, möchte ich gerne wissen, ob in Oberursel Hochtaunus der Speed okay ist?

Gruß
Viele Grüße
Thamsite
Thamsite
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 23.01.2009, 01:46


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 38 Gäste