- Anzeige -

DNS-Fehler bei Anmeldung der Internetrufnummern

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

DNS-Fehler bei Anmeldung der Internetrufnummern

Beitragvon pawosu » 23.01.2009, 00:04

Hallo Forum,

seit einem guten halben Jahr nutze ich Unitymedia 2Play 6000 mit ISDN-Plus. Mit dem Internet und der Geschwindigkeit bin ich sehr zufrieden.
Allerdings stören mich 2 Probleme sehr und diese beziehen sich zum einen auf die Internet-Telefonie von Unitymedia und auf das offene Scheunentor,
welches die AVM-Fritzbox 7170 in sich verbirgt.

Ca. 150x ist es innerhalb der vergangenen 6 Monate passiert, dass ich ein schnelles Besetztzeichen hörte, als ich einen Teilnehmer anrufen wollte.
Gleicher Teilnehmer war jedoch über Mobiltelefon sofort erreichbar und hatte auch zuvor nicht telefoniert. Irgendwann funktionierte es dann wieder, ohne dass ich irgendwelche Änderungen an der Fritzbox 7170 vorgenommen hatte. Von daher finde ich die Telefonie über Unitymedia sehr unzuverlässig.

Darüber hinaus habe ich über einen Nachbarn erfahren, wie einfach es ist, Zugriff von aussen auf die Fritzbox zu bekommen, obwohl ich diese mit einem Passwort geschützt hatte.

Nun bin ich dabei, vor der Fritzbox 7170 einen Cisco Router 1801 zu hängen. Die Fritzbox soll zukünftig nur noch die Telefonie händeln. Jedoch kann die Fritzbox jetzt nichtmehr die Internetrufnummern anmelden und zeigt mir im Logger einen DNS-Fehler an. Mit einem Notebook an die Fritzbox (welche sich hinter dem Cisco-Router befindet) habe ich bereits erfolgreich die Internetverbindung getestet.
Daher kann ich mir nicht erklären, warum in Bezug auf die Internettelefonie ein DNS-Fehler angezeigt wird. Die IP Adresse des DNS Telefon.unitymedia.de (80.69.108.9) kann ich ebenfalls erfolgreich anpingen.

Was also kann das Problem sein, dass die Fritzbox meine Internetrufnummern mit einem DNS-Fehler nicht mehr anmeldet? Sind Portfreigaben erforderlich?

Wäre sehr dankbar, wenn Ihr mir helfen würdet :-)

Gruß,
Rick
pawosu
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 12.09.2008, 22:10

Re: DNS-Fehler bei Anmeldung der Internetrufnummern

Beitragvon piotr » 23.01.2009, 00:32

pawosu hat geschrieben:Darüber hinaus habe ich über einen Nachbarn erfahren, wie einfach es ist, Zugriff von aussen auf die Fritzbox zu bekommen, obwohl ich diese mit einem Passwort geschützt hatte.

Hat er das live gezeigt oder war das nur ein Geruecht?

Denn wenn Du einen Router -egal welchen- vernuenftig konfigurierst und keine eigenen Dienste anbietest, ist ein Router auf der WAN-Seite dicht.

D.h. auf der FritzBox die Experten-Ansicht aktivieren:
- Einstellungen sichern (Telefonie-Zugangsdaten zur Not aus dem Kunden-Login holen)
- ggfl. neue Firmware rauf
- Einstellungen pruefen bzw. wiederherstellen
- Fern-Administration ausschalten
- UPNP ausschalten

Falls noetig auch einen Werksreset der 7170 durchfuehren.


Zum Cisco-Problem:
Du musst Deinen Cisco so konfigurieren, dass er DNS-Anfragen an die von UM per DHCP uebermittelten DNS Server weiterleitet.
Desweiteren muss Dein Cisco auch SIP durchlassen, sonst kannst Du nicht ueber die Telefone an Deiner FritzBox telefonieren.

Wobei Du jetzt bei UM bei (Telefonie-)Fehlern nicht (mehr) anrufen solltest:
Denn bei der Fehlersuche wird UM als Erstes Deinen Cisco rausziehen und die FritzBox wieder an den vorgesehen Platz direkt hinter das Modem setzen lassen.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: DNS-Fehler bei Anmeldung der Internetrufnummern

Beitragvon John Doe » 23.01.2009, 10:13

pawosu hat geschrieben: [.....] Darüber hinaus habe ich über einen Nachbarn erfahren, wie einfach es ist, Zugriff von aussen auf die Fritzbox zu bekommen, obwohl ich diese mit einem Passwort geschützt hatte. [.....]

Das ist aber keine Schwachstelle der FB, sondern diese sitzt definitiv zwischen Tastatur und Rechner! :D
Bild
Internet:
2play PREMIUM 150
Modem: Cisco EPC3212 FW vom 03.05.2010
Router: D-Link DIR-655 Firmware: 1.37EU

Telefonie:
Analog: Eine Festnetznummer von UM und eine VoIP-Nummer von Sipgate für Fax
1. T-Concept ISDN CPA 720 an Fon SO der FB 7170
2. Gigaset 4000 und Gigaset SL565 über eine Basis an Fon 1 der FB 7170
3. Epson PX820FWD (Fax) an Fon 2 der FB 7170 (VoIP-Nummer)

Software: JFritz v0.7.5
BS: Windows Win7 (64 Bit)
TV1: Samsung UE-55D7090
TV2: Samsung UE40F6470
Benutzeravatar
John Doe
Übergabepunkt
 
Beiträge: 498
Registriert: 18.12.2007, 19:59
Wohnort: Dortmund

Re: DNS-Fehler bei Anmeldung der Internetrufnummern

Beitragvon gordon » 23.01.2009, 10:57

John Doe hat geschrieben:Das ist aber keine Schwachstelle der FB, sondern diese sitzt definitiv zwischen Tastatur und Rechner! :D

der Monitor? :kratz: :D
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: DNS-Fehler bei Anmeldung der Internetrufnummern

Beitragvon John Doe » 23.01.2009, 11:17

:pcfreak: Neee, hier zu sehen ganz links..... :D
Bild
Internet:
2play PREMIUM 150
Modem: Cisco EPC3212 FW vom 03.05.2010
Router: D-Link DIR-655 Firmware: 1.37EU

Telefonie:
Analog: Eine Festnetznummer von UM und eine VoIP-Nummer von Sipgate für Fax
1. T-Concept ISDN CPA 720 an Fon SO der FB 7170
2. Gigaset 4000 und Gigaset SL565 über eine Basis an Fon 1 der FB 7170
3. Epson PX820FWD (Fax) an Fon 2 der FB 7170 (VoIP-Nummer)

Software: JFritz v0.7.5
BS: Windows Win7 (64 Bit)
TV1: Samsung UE-55D7090
TV2: Samsung UE40F6470
Benutzeravatar
John Doe
Übergabepunkt
 
Beiträge: 498
Registriert: 18.12.2007, 19:59
Wohnort: Dortmund

Re: DNS-Fehler bei Anmeldung der Internetrufnummern

Beitragvon pawosu » 23.01.2009, 14:31

[/quote]
Hat er das live gezeigt oder war das nur ein Geruecht?
[/quote]
Er hat es mir live vorgeführt! Die von Dir beschriebenen Maßnahmen hatte ich bereits durchgeführt. Erwähnt sei hier, dass ich den Fernzugriff über die von AMV zur Verfügung gestellten Option verwende. Aber wie bereits erwähnt, ist der Login sowie der Zugang auf die Fritzbox mit einem Passwort (10stellig) geschützt.

[/quote]
Zum Cisco-Problem:
Du musst Deinen Cisco so konfigurieren, dass er DNS-Anfragen an die von UM per DHCP uebermittelten DNS Server weiterleitet.
Desweiteren muss Dein Cisco auch SIP durchlassen, sonst kannst Du nicht ueber die Telefone an Deiner FritzBox telefonieren.
[/quote]
Wie sind hier die Ports und IP´s für SIP und DNS Server?

[/quote]
Wobei Du jetzt bei UM bei (Telefonie-)Fehlern nicht (mehr) anrufen solltest:
Denn bei der Fehlersuche wird UM als Erstes Deinen Cisco rausziehen und die FritzBox wieder an den vorgesehen Platz direkt hinter das Modem setzen lassen.[/quote]
[/quote]
Unitymedia in Anspruch zu nehmen, wenn es zu den beschriebenen Störungen kam (ohne Cisco Router dazwischen zu haben), hatte ich mir nach dem dritten mal abgewöhnt, da sie nie einen Fehler finden konnten. Wenn Unitymedia nichts findet bzw. nicht mal zugibt, was für Probleme bei den vorliegen, ist es vergeudete Zeit und Geldverschwendung, die Damen und Herren dort anzurufen. Wenn Störungen dieser Art auftreten und von selbst irgendwann dann wieder nicht mehr da sind, obwohl weder vor noch nach auftreten Änderungen an der Fritzbox, Kabelmodem und Telefoniegeräten durchgeführt wurden, hat das keinen Sinn!
pawosu
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 12.09.2008, 22:10

Re: DNS-Fehler bei Anmeldung der Internetrufnummern

Beitragvon piotr » 23.01.2009, 22:04

Sorry wenn es deutlich gesagt wird:
Ein Router wird grundsaetzlich nur ueber die LAN-Seite und dort nur ueber Kabel konfiguriert.

Eine Fern-Administration sagt es doch... man kann aus der Ferne auf das Geraet drauf.
Und das kann dann jeder und kann bei einem Router wie der FritzBox durchaus auch Luecken vom eingesetzten Server fuer die Anmeldung (idR ist das ein Webserver) ausnutzen und den Router nach Belieben veraendern.

Solche Fernzugriffs-Funktionen gehoeren auf Routern genauso wie UPNP einfach ausgeschaltet.

Wenn unbedingt das Einschalten noetig ist nur auf die wirklich benoetigte Dauer reduziert und danach das Kennwort fuer den Router aendern.

Eine Konfiguration eines Routers macht man idR nur ein bzw. wenige Male und aendert nicht staendig etwas an den Einstellungen.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: DNS-Fehler bei Anmeldung der Internetrufnummern

Beitragvon pawosu » 24.01.2009, 17:15

ich möchte gerne nochmal auf meine Frage zurückkommen, welche Ports geöffnet werden müssen und wie die DNS-Server heißen, damit der Cisco Router den VOIP Traffic zur Fritzbox durchlässt.

Würde mich freuen, hier Eure Hilfe zu erhalten.

Ich merke schon, dass hier versucht wird, mich von der Fritzbox zu überzeugen. Das finde ich auch nett, kann ihr allerdings nicht viel abgewinnen.
Vordergründig hier steht das zuvor beschriebene Problem wie auch die integrierte Firewall. Der Cisco-Router (für welchen ich keineswegs Werbung machen möchte) verhält sich einiges zuverlässiger und handelt auch den Traffic wesentlich schneller als die Fritzbox.
Das eine ermöglichte Administration von außen von Routern immer eine Gefahr mit sich bringt ist klar. Doch jeder auch in Unternehemn eingesetzte Router ist oftmals so konfiguriert, dass man ihn über das WAN administrieren kann, um u.a. auch im Störfall eine Behebung des Problems durch den Provider vornehmen lassen zu können. Die Sicherheit bei den Cisco Routern ist hier besser als bei der Fritzbox.

Daher soll die Fritzbox nur noch im LAN agieren und die ehrenvolle Aufgabe des VOIP-Traffic erfüllen :zwinker:
pawosu
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 12.09.2008, 22:10

Re: DNS-Fehler bei Anmeldung der Internetrufnummern

Beitragvon piotr » 24.01.2009, 19:02

Ueber Cisco laesst sich in Sachen Sicherheitseinstellungen sicherlich auch streiten, denn es gibt einiges was auch im Cisco-Betriebssystem IOS nicht so gut geloest ist.;)

Aber zu Deiner Frage:

Hier kannst Du die Protokoll-Spezifikationen nachlesen, u.a. auch die verwendeten Ports.

http://www.networksorcery.com/enp/protocol/dns.htm
http://www.networksorcery.com/enp/protocol/sip.htm
http://www.networksorcery.com/enp/protocol/rtp.htm
http://www.networksorcery.com/enp/protocol/rtcp.htm
bzw. allg. in den RFCs, z.B. im RFC Sourcebook (http://www.networksorcery.com/enp ) oder direkt bei der IETF ( http://www.ietf.org/rfc.html )

UM vergibt die gesamte IP-Konfig der WAN-Schnittstelle, also auch die DNS-Server, per DHCP.

http://www.unitymedia.de/service/intern ... onfig.html (ueber google mit den Suchworten DNS ip unitymedia gefunden)

http://www.unitymedia.de/service/intern ... inden.html (ueber google mit den Suchworten DNS ip unitymedia gefunden)
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: DNS-Fehler bei Anmeldung der Internetrufnummern

Beitragvon pawosu » 26.01.2009, 11:32

Möchte mich bei Euch für die zahlreichen Infos und Hilfestellungen danken.

Habe jetzt genug zu tun bzw. zu testen :smile:
pawosu
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 12.09.2008, 22:10


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Chrisl, Yahoo [Bot] und 27 Gäste